XSlash

    • XSlash
      XSlash
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2013 Beiträge: 101
      Hallo!

      Ich bin 25 und Student an der TU in Kaiserslautern.
      Mein Abschluss werde ich Mitte nächstes Jahr machen. Daraufhin will ich eine Weltreise machen auf die ich weitestgehend vom Pokern finanzieren möchte.
      Natürlich rechne ich auch damit, dass es etwas schwerer werden könnte als ich mir erhoffe.
  • 14 Antworten
    • XSlash
      XSlash
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2013 Beiträge: 101
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Ich liebe es mich mit Spielen auseinanderzusetzen und Strategien zu entwickeln und zu diskutieren. Vor allem wenn dabei der Kreativität keine grenzen gesetzt sind. Außerdem erhoffe ich mir in Casinos etwas Geld auf meiner reise zu verdienen.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Bin teilweise noch zu emotional und neugierig. Versuche zu schnell in den Limits hochzusteigen und vernachlässige wenn es gut läuft mein Theorie wissen zu verbessern, zu wiederholen und zu überarbeiten.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Tight bedeutet ausgewählte Situationen mit deutlichem +ev. Preflop zB eine angemessen kleine handrange. Postflop in keine marginalen Situationen begeben.

      Aggressiv eher setzten und raisen statt zu callen und checken. Also immer als erstes fragen ob ein raise bzw. Bet sinnvoll ist. Dann den fold und als letztes den callmin Erwägung zu ziehen.

      Das tight aggressive spiel funktioniert, weil:
      In den richtigen Situationen Geld investiert wird.
      Schwierige Entscheidungen dem Gegner überlassen werden.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Ersteinmal willkommen in unserem Kurs.

      Der Übersicht wegen habe ich einmal die Namensdiskussion entfernt.

      Joa, ich würde sagen, wir kommen dann auch zu den Fragen:

      Frage 2:
      Kennst du denn schon unser Handbewertungsforum, dort solltest du am besten Hände, bei denen du Probleme hattest gleich nach der Session posten. Damit schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen wird dein Spiel auf Fehler analysiert und du hast auch einen gewissen Theorie Faktor dabei.

      Frage 3:
      Die Antwort gefällt mir gut, da ist alles wichtige drin.

      Dann wünsche ich dir weiterhin viel Spaß in unserm Kurs.
    • XSlash
      XSlash
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2013 Beiträge: 101
      Vielen Dank schonmal für die Antwort.

      @2: Inzwischen habe ich bereits einige Hände gepostet und tiefer über verschiedene Situationen nachgedacht.

      Ich freue mich nun darauf, den Anfängerkurs weiter zu absolvieren.
    • XSlash
      XSlash
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2013 Beiträge: 101
      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Isolation: Um Fische zu isolieren oder ein SemiBluffRaise gegen einen TAG zu machen der oft genug foldet. Zu beachten sind aber auch die Spieler in den Blinds. Diese sollten vor allem Tight genug sein um oft genug gegen einen Raise zu folden.

      Blindstealing: Wenn in den Blinds sehr tighte Spieler sitzen um Blinds zu stehlen.

      Domination: Ich sollte meine Hand eher raisen, wenn ich eine Chance sehe die Hand des Gegners, welcher schon eine Aktion gemacht hat oft dominiert ist.

      spekulative Hände in Multiway Pots in Position können zusätzlich spielbar sein.

      Generell: Überall, wo durch ein abweichen von der SHC das Spiel optimiert (mehr +EV) wird.
      SHC ist nur die Basis für eine schnell erlernbares absolut profitables Spiel auf niedrigen Limits.

      Bei Zoom-Tischen raise ich inzwischen auch SCs und Axs.
      (Ich spiele 6max-Zoom, jedoch kenne ich kein Anfängerkurs dafür. Versuche die Frage aber für Fullring zu beantworten soweit es geht.)

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      Keine komplizierte Sache?

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      46.35% über Equilab.

      Eigene Daumenregeln:
      AA = 8% x 3 Kombos
      KK = 30% x 3 Kombos
      QQ-88 = 45% x 30 Kombos
      AQs,AJs = 70% x 8 Kombos
      AKo = 50%
      32 + 90 + 1250 + 560 = 1932%Kombos
      1932%Kombos/44Kombos = 43,9% (inklusive Rundungsfehler) ~ 46,35%
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Das schaut alles gut aus.

      Bei Frage 1 würde mich noch interessieren, ob du irgendwo generelle Schwachpunkte des SHC siehst?

      Ansonsten bei der Domination und bei den spekulativen Händen musst du evtl. etwas vorsichtig sein. Damit kann man sich schnell in unangenehme Situationen bringen.

      nurscheißkarten meint schon sparen in dem Thread zu deiner Hand ;) .

      Und Frage 3 passt auch. Auch schön, dass du es in die Kombos unterteilt hast, das ist am Tisch im Zweifelsfall hilfreich, wenn man sowas mal schnell überschlagen kann.
    • XSlash
      XSlash
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2013 Beiträge: 101
      Bei Frage 1 würde mich noch interessieren, ob du irgendwo generelle Schwachpunkte des SHC siehst?
      Generell ist das Chart natürlich zu allgemein und grob. Hände werden zusammegefasst, Positionen werden zusammengefasst und es gehen keine spezielleren Infos zur Situation ein, wie zum Beispiel kurzfristiges Image = TableHistory, langfristiges Image = Stats. Es ist halt auf einer Seite Wissen zusammengefasst was eigentlich Bände füllen könnte. Natürlich geht dabei einiges verloren.

      Dicht wie ein Gedicht. Zwischen den Zeilen lesen ;-)

      Hoffe du meintest das?
    • XSlash
      XSlash
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2013 Beiträge: 101
      Weis nicht ob das hier hin gehört, aber dachte mir, das ist ja der Anfängerkurs. Und das hilft vll auch irgendwie ein Einstieg zu finden. Hier mein Graph über NL2 und NL5, wobei NL5 nur so ca 3k Hände ausmacht.


      wollte mal Fragen was ich gegen meine negative WinNonSD kurve machen kann?

      Bzw. sollte ich daran arbeiten?
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Ja, das meinte ich zum SHC ;) .

      Das mit den Non SD Winnings, ist nicht so einfach zu sagen, dazu müsste man dein Spiel genauer Analysieren. Am besten wird es sein, wenn du versuchst recht viele Hände im Handbewertungsforum zu posten, vielleicht Speziell welche, bei denen du nicht weist, ob dein Fold richtig war. Und bei den Händen auch gezielte fragen in diese Richtung stellst.

      An sich ist dass allerdings nicht ganz so schlimm, solange du im + liegst. :)
      Aber wie gesagt, versuch es am besten über das Handbewertungsforum.
    • FrugosRNMD
      FrugosRNMD
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 244
      Original von SpeedyBK
      Das mit den Non SD Winnings, ist nicht so einfach zu sagen, dazu müsste man dein Spiel genauer Analysieren. Am besten wird es sein, wenn du versuchst recht viele Hände im Handbewertungsforum zu posten, vielleicht Speziell welche, bei denen du nicht weist, ob dein Fold richtig war. Und bei den Händen auch gezielte fragen in diese Richtung stellst.
      Meine Redline ging auf NL2 auch ziemlich nach unten, während die Winrate in den Himmel ging. Kommt das nicht einfach vom Valuepoker, weil die ganzen Callingstations mit ihren schlechteren Händen zum Showdown gehen? Wenn nix gefoldet wird, kann man auch nicht viel ohne Showdown gewinnen
    • XSlash
      XSlash
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2013 Beiträge: 101
      Frage 0: Downloade und installiere das Equilab.

      Schon längst passiert.

      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53?

      Preflop: 50,78%
      Flop: 26,46%

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?

      PotOdds: 22 zu 91 = 1 zu 4,13
      Outs: 3,4,6,7,8,9,T,Q,K of Club = 9
      3,4,6 könnten dem Gegner ein Straight Flush geben. Deshalb könnte man hier pessimistisch 1 Out discounten.
      Karten im Deck = 46
      Odds = 8 zu 38 = 1 zu 4,75
      Odds kleiner als PotOdds -> Nach bisherigen Überlegungen ein Fold.

      Zusätzliche Outs?
      Overpair mit A und J = 6 Outs.
      Turnaction des Gegners ist in seltenen Fällen ein reiner Bluff.
      Manchmal vielleicht ein Semibluff mit einem Draw.
      Ich würde hier A und J nicht zu den Outs dazuzählen.
      -> keine zustäzichen Outs durch mögliche Overpairs.

      Was spricht für und wider Implied Odds?
      + Gegner hat Starke Hand (Reraise auf dem Turn)
      + Eigene Handstärke wenn Draw ankommt versteckt. (Backdoor FD)
      - ooP

      Mit den Implied Odds müsste ich Odds von 1 zu 4,75 realisieren.
      Mein Einsatz ist 22cent. Pot auf Turn ist 91.
      22/(91+x) = 1/4,75 -> x = 13,5cent müsste ich auf dem River im Schnitt bekommen, um einen CALL zu rechtfertigen. IMO realistisch
      -> CALL ist +EV

      Bleibt zu klären, ob ein Raise noch mehr EV generiert:
      Vor allem dann gegeben, wenn der Gegner häufig folden kann.
      - Turn ist keine Scarecard für den Gegner
      - Gegner hat vermutlich eher eine Starke Hand
      -> auf diesem Hintergrund wohl eher kein Raise.

      Limitbezogen, habe ich es auch eher mit Loose-passiven Gegnern zu tun.
      Da sollte man generell weniger Semibluffen und seinen Value dann mit einer starken Hand realisieren. Semibluffs sind stark gegen TAGs/Regs und nicht gegen den durchschnittlichen Unknown auf NL2.


      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.

      All in Bluff + oder -EV ?
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Original von FrugosRNMD
      Original von SpeedyBK
      Das mit den Non SD Winnings, ist nicht so einfach zu sagen, dazu müsste man dein Spiel genauer Analysieren. Am besten wird es sein, wenn du versuchst recht viele Hände im Handbewertungsforum zu posten, vielleicht Speziell welche, bei denen du nicht weist, ob dein Fold richtig war. Und bei den Händen auch gezielte fragen in diese Richtung stellst.
      Meine Redline ging auf NL2 auch ziemlich nach unten, während die Winrate in den Himmel ging. Kommt das nicht einfach vom Valuepoker, weil die ganzen Callingstations mit ihren schlechteren Händen zum Showdown gehen? Wenn nix gefoldet wird, kann man auch nicht viel ohne Showdown gewinnen
      Ja unter Anderem, es kann aber mehrere Gründe haben. Wenn man das genauer herausfinden möchte, dann muss man das Spiel genauer analysieren, als ich das hier im Kurs kann. Wie gesagt, so viele Gedanken würde ich mir darüber jetzt nicht machen, solange du nicht im - bist.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Frage 1:
      Das passt.


      Frage 2:
      Ignoriere erstmal den Straightflush, der kommt so selten vor, über den müssen wir uns nicht viele Gedanken machen. Interessanter wäre es wenn der Gegner ein Set hat und sich das Board paired. ;)

      Daher würde ich eher wegen Full House Gefahr 1 Out abziehen. Dann kommen wir für den Rest der Aufgabe auf den gleichen Rechnenweg und der ist gut.


      Frage 3:
      Sehe ich genauso wie Nleeson. Gerade auf den Micros ist das imo ein einfacher Preflopfold. Keiner zwingt uns dort die dicken Bluffs rauszuhauen, also lieber solche Dinger folden und bessere Spots suchen.
    • XSlash
      XSlash
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2013 Beiträge: 101
      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.

      Korrekt gespielt?

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      AJs NL10 vs UTG1 raise

      Frage 3: Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9,8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?

      Equilab:
      41,41%

      Eigene Überlegung:
      3xK,3xQ,4x10 = 16 Outs

      Chance, dass kein Out kommt:
      31/47*30/46 ~ 9/16 ~56%
      - Redraw bei zum Beispiel: Turn K, River 7. 2 Outs~4%

      Chance, dass Gegner gewinnt~60%
      -> Eigene Chance: ~40%
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Gefällt mir alles sehr gut. Auch deine Überlegung zur Equity in Aufgabe 3. :)

      Ich mach es einfach mal kurz und sage viel Spaß bei Lektion 5.