Barkeeper

    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Hallo,

      ich hoffe der Thread wird nicht auf der HP unter "neue Forenbeiträge" angezeigt, leider kann man den Nick ja nicht mehr ändern ;)

      Lektion 1
      Frage 1: Warum ich ursprünglich mit Poker begonnen habe kann ich schon gar nicht mehr sagen… aber nach 4 Jahren absoluter Poker Abstinenz reizt es mich noch mal von komplett unten zu beginnen und etwas Neues zu lernen. Hab bis 2009 zwar alles einmal gespielt, jedoch die meiste Zeit und Arbeit in die SSS gesteckt, viel Wissen ist davon wohl nicht mehr abrufbar und damit ich jetzt nicht planlos rumdonk hab ich mich dafür entschieden als erste Herausforderung diesen Kurs zu absolvieren, mein nächstes Ziel ist dann NL50 ;)

      Frage 2: Schwierig zu sagen, hab bis jetzt nur am WE 2k hands als lowstack gespielt und seit dem Theorie gelernt. Ich hab jedoch bemerkt in alte Gewohnheiten zu verfallen und nebenbei Youtube laufen zu lassen bzw. ein Video zu schauen, daran sollte ich auf jeden Fall arbeiten. Eine potentielle Gefahr könnte noch sein dass ich mich level und zu viel in die Spielweise der anderen Spieler interpretier, das und mögliche weitere Fehler werden sich aber erst zeigen wenn ich mich wieder an die Tische setze ;)

      Frage 3: Tight bedeutet nur eine, an die Position und Gegner, ausgewählte Range zu spielen. Aggressiv bedeutet diese Range im Normalfall mit Initiative zu spielen, sprich zu betten oder zu raisen und somit den Gegner zu Fehler zu zwingen.

      Vielen Dank & Grüße :)

      Edit: Hab bei den anderen nicht reinschauen wollen um mich nicht zu spoilern, wusste nicht so recht wie das hier abläuft. Du kannst auch gern die anderen Lektionen löschen und nur Lektion 1 stehen lassen.
  • 30 Antworten
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Lektion 2

      Frage 1: Ehrlich gesagt hab ich gar nicht vor mit dem SHC zu spielen. Das SHC macht nur Sinn wenn ich keinerlei Informationen über die anderen Spieler hab. Da ich aber mit Notes und Stats spiele, versuch ich lieber jede Situation individuell zu bewerten. Vs unknown hat das SHC natürlich seine Daseinsberechtigung, kann ich mir mit gesammelten Informationen jedoch ein besseres Bild über die anderen Spieler machen ist man gezwungen in manchen Situationen tighter zu spielen und in manchen looser (bis hin zu any 2). Des Weiteren ist es natürlich unmöglich alle Konzepte in einem Chart unterzubringen: Isoraises, overlimpen, Blindbattle, callen IP etc. Außerdem zwingt mich das Spielen ohne Chart dazu viel mehr über die Ranges meiner Gegner und meinem balancing nachzudenken, wodurch der Lerneffekt vor allem zu Beginn drastisch steigen dürfte ;)

      Frage 2: Hand

      Frage 3: 46,32%

      Hab außerdem noch die "Crushing NL50" Reihe von Hasenbraten gelesen, denke das sollte ich in ein paar Wochen unbedingt noch mal machen ;)

      Grüße
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Eine mach ich noch, dann wart ich mal ob das soweit Ok ist.

      Lektion 3

      Frage 1: Preflop: 50%, Flop: 26,5%

      Frage 2: Wir sind zwar oop sollten aber hier nen call auf Grund der implieds finden. BU sein play spricht am ehesten für ein fischiges monsterplay (dann bekommen wir max value wenn wir improven). Und dann je nach river check/fold bzw bet.
      52-2-4=46 ~8 outs 38:8 = 4,75:1
      $0,91: $0,22 = 4,13 : 1, sprich es fehlen ~14 cent die sollten wir immer bekommen wenn wir improven


      Frage 3: Hand

      Grüße
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Ich mach dann doch mal weiter, da ich die nächsten Tage kaum Zeit habe.

      Lektion 4

      Frage 1: Hand, ist die Ok? Ich raise preflop, hab also die Initiative bekomme aber eine Donkbet.

      Frage 2: Hand

      Frage 3:
      Equity Win Tie
      MP2 41.41% 41.41% 0.00% KsQd
      MP3 58.59% 58.59% 0.00% 7h7c

      Grüße

      Edit: Eine alternative für die Hand in Frage 1: Hand
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Bitte warten, bis ich mir die Aufgaben angeschaut habe.
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Mach ich, Danke dir! :)
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      So, dann sag ich erstmals Hallo und willkommen in unserem Kurs.

      Und dann gehts gleich los mit den Lektionen.

      Zur Lektion 1 gibt es ja ersteinmal nicht so viel zu sagen, die dient ja hauptächlich zur Selbstanalyse. Aber als Tip möchte ich dir schonmal ans Herz legen regelmäßig in unser Handbewertungsforum zu schauen und dort mitzudiskutieren. Das wird dir gerade am Anfang enorm bei deinem Spiel weiterhelfen. Aber eigentlich solltest du das ja schon kennen ;) .


      Lektion 2:

      Frage 1:
      Okay, klar kannst du ohne SHC spielen, aber du bist jetzt natürlich auch schon seit 2006 bei Pokerstrategy.com. Von daher denke ich schon, dass du prinzipiell weißt, wie man bestimmte Situationen und Stats interpertieren muss, die meisten Anfänger haben dieses Wissen allerdings nicht und für diese ist das SHC sicherlich ein guter Einstieg, auf den man dann nach und nach aufbaut.

      Frage 2:
      Joa, ich sehe da auf NL2 einfach keine Notwendigkeit solche Moves zu machen, solides Valuepoker sollte da die beste Spielweise sein.

      Frage 3:
      Stimmt.


      Lektion 3:
      Frage 1 passt. Und die Hand finde ich gut gespielt.

      Bei Frage 2 würde mich noch interessieren, warum wir nur 8 Outs haben, der Flushdraw hat doch eigentlich 9?


      Lektion 4:
      Also, die alternative Hand sehe ich wie Ingolpoker. Folden würde ich nicht und bei einem Call musst du halt OOP Spielen, was auch nicht so geil gegen jemanden ist, der jede Street durchballert.

      Frage 1:
      Joa, Snapcallaments halt ;) .

      Frage 2:
      Die Handbewertung geht auch klar. Aber eine Frage stellt sich: Dortmund oder Bayern Fan? Ging doch um das CL-Finale bei deiner und nleesons Diskussion?

      Frage 3:
      Ist richtig.


      So, also nochmal bitte kurz sagen, wie du zu den 8 Outs in Lektion 3 kommst und dann kannst du weitermachen. Aber bitte immer eine Lektion nach der anderen, denn zu den folgenden Lektionen gibt es wahrscheinlich etwas mehr zu sagen als zu den ersten 4.
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Hey,

      vielen Dank für die Mühe! :)
      Werde es ab jetzt step by step machen.

      ad Lektion 3 Frage 2:
      Uknown V geb ich nach check behind flop, minraise turn eher ein Monster als was schlechteres. Also muss ich meine OC outs discounten, auch wenn sich das board paired wird's ugly. Damit lauf ich zwar in Gefahr gegen unknown zu viel zu folden, aber ich denk das is Okay. Nach ein paar Runden hat man eh ne History und ein paar Stats und dann schaut die Sache schon anders aus. So geb ich mir halt tighte 8 Outs und hab dennoch einen call.
      Wobei ich grad merk dass wenn ich konsequent wär ich mir dann nur 7 Outs geben dürft ;)

      ad Lektion 4 Frage 2:
      Genau, ging um das CL Finale =)
      FCBM :heart: :heart:


      Um Lektion 5 kümmer ich mich dann Abends oder Morgen.

      Grüße
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Lektion 5

      Frage 1: Hand

      Frage 2: Hand, alles andere war schon beantwortet. Aber werd dann entweder noch eine von Gestern raussuchen bzw. später einfach noch eine bewerten ;)

      Frage 3:
      Preflop wär der fold2cbet vom BB noch interessant. SB wird hier viel folden und wir können IP gegen den BB spielen, bzw müssen das auch wohl recht. Der Flop check gefällt mir, hier wird uns viel callen, sehe hier kaum FE und wir machen den Pot nur unnötig groß. Am Turn der Flush, wir müssen hier auf jeden Fall raisen. A :diamond: x und K :diamond: x liegen auf jeden Fall in seiner Range, zu mal uns sowieso jede 3x (nicht sehr wahrscheinlich) und viele Tx, Jx Kombos callen und der Raise hier einfach for value ist. Also raise auf ~$4.5 und river neu evaluieren, bei non :diamond: , T,J,3 haben wir noch mal ne Value bet.

      Frage 4:
      Preflop gefällt mir hier nicht. V scheint solide zu sein und wird uns hier mit einer größeren Range 3betten als QQ+,AK, wenn wir das callen müssen wir außerdem auf vielen Flops einfach c/f weil wir eh nicht wissen wo wir stehen um zum setminen(wofür wir nicht mal die odds haben) ist unsere Hand einfach zu stark. Also lieber reraise auf ~$3. Mir fällt grad gar keine Hand ein die ich Oop auf eine 3bet gegen so einen callen will. Postflop ist dann ugly, wenn wir betten wird er uns mit viel raisen, für bet/fold ist unsere Hand aber zu stark. c/r gefällt mir auch nicht, würden wir hier wohl auch nicht mit einen Set machen, also cc aber da besteht halt die Gefahr dass er alles schlechteres behind checkt und sich die freecard nimmt oder dass halt Q+ am Turn kommt.

      Grüße & Danke
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      So, die ersten beiden Fragen überlasse ich mal quasi den Handbewertern ;) .

      Frage 3:
      Also, ich finde den Flopcheck hier nicht so gut. Wir haben ja einiges an Equity durch den Draw, der uns auch eine sehr starke Hand gibt, wenn er ankommt. Zudem würden wir über eine Bet noch einige Informationen über die Hand der Gegner bekommen.
      As played finde ich einen Turnraise auch okay.


      Frage 4:
      Das sehe ich genauso, Hero hat die Hand letztendlich Preflop vergeigt. Der Call ist hier einfach die schlechteste Option. Aber wie würdest du nun Postflop in der Situation spielen?
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Wie gesagt gefällt mir b/f am wenigsten, c/r genau so wenig, bleibt c/c oder b/c. Auch wenn wir keine reads haben kann man hier wohl oft mit einer cb rechnen, deswegen tendier ich zu c/c und dann am turn neu evaluieren.

      Grüße
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, Bet/Fold scheidet einfach aus, da unser Gegner eigentlich gar keine Fehler machen kann. Schlechtere Hände als unsere werden eine Bet nicht callen, mit gutem Willen AT, aber das war es dann auch. Er wird also alles schlechtere entweder folden, oder in einen Bluff verwandeln, wogegen wir mit B/F immer alt aussehen.

      Bet/3-Bet (ist ja bei der Potsize eigentlich das gleiche, wie B/C) geht schon eher, da wir damit immerhin von seinen Bluffs Value bekommen, aber irgendwie ist mit JJ doch etwas zu schwach dafür.

      Mit C/R bekommen wir auf jeden Fall die Contibet des Gegners und auch Gesamt gesehen sollte der Move eigentlich +EV sein. Da wir doch noch einiges an Foldequity haben und je nach Gegner vielleicht auch noch etwas Equity gegen die Broke-Range.

      Ich denke aber, das ich auch C/C spielen würde, damit sammeln wir die Conti ein und halten schlechtere Hände im Pot, zwar müssen wir dann den Turn OOP spielen, aber wir Isolieren uns nicht gegen eine stärkere Range.

      So, wie Gesagt, das ist alles die Suche nach dem kleinsten Übel. Hero hätte einfach Preflop nicht callen sollen.

      Dann mal viel Spaß bei Lektion 6.
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Danke! Werd dann in ein paar Tagen weitermachen.

      Grüße
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      =)
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Lektion 6

      Frage 1: Hand

      Frage 2: s.u.

      Frage 3:
      Preflop find ich Ok.
      Flop find ich gut, das Board bietet relativ wenig draws, seh hier eher eine wa/wb Situation + ein A wird nicht folden.
      Am Turn wird die calling Station aktiv. KT ist hier sehr gut möglich, einen Flushdraw evtl mit Axs seh ich von Stations aber selten betten. Ein raise gefällt mir deswegen hier gar nicht, er wird alles schlechteres folden (und da fallen mir nicht viel Kombinationen ein, evtl sowas wie T9, Qx, Q3) und alles bessere pushen. Will hier aber auch nicht gleich folden, also call ich die donk und schau mir an was er am River macht.

      Grüße

      Edit: 8k posts ;)
      Edit:
      Hier schon mal eine Hand, ist grad mal wieder Mangelware an unbewerteten Händen... werd später noch mal schauen ;)
      Hand2
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Frage 1:
      Ghostmaster hat dir ja schon geantwortet und seine Meinung teile ich auch.

      Frage 2:
      Auch hier sind deine Bewertungen gut und zu den Händen selbst haben unsere HBs ja auch schon etwas gepostet.

      Frage 3:
      Sehe ich ganz genauso. Hier auf eine einzelne Bet ein 2 Pair zu folden wäre mir einfach viel zu weak. Ich calle hier auch und schaue, was der River bringt.
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Danke! :)
      Miiwiin und Ghostmaster sind ja echt unermüdlich im Einsatz, das tägliche lesen von ein paar Händen bringt auf jeden Fall einiges :)
      Mal sehen ob ich Heute oder Morgen schon die nächste Lektion schaff, ansonsten Montags.

      Grüße
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Hab beschlossen dass ich Heute schon genug gelernt hab drum mach ich mich gleich dran ;)

      Die Videos von der Lektion kannte ich schon, find sowohl das von Hasenbraten als auch das von Siete777 und cYde super und extrem lehrreich. :)

      Lektion 7

      Frage 1: Hand

      Frage 2: 1 2

      Frage 3:
      Preflop ist gut. Flop bet find ich auch gut, dass CO hier cbettet ist nicht gegeben und wir haben so viel equity wir wollen hier erst mal den pot aufbauen.
      Der CO kann hier als preflop agressor viel pushen, v.a. zum protecten. Die meisten Sets seh ich erst am Turn action machen, trotzdem sollten wir ihm welche in die Range geben, zusätzlich halt die ganzen TP und overpairs + FD und backdoors. Bu sein coldcall ist natürlich viel stärker, sehe hier v.a. die bottom sets und vielleicht Flushdraws?


      Board: Q:heart: 2:heart: 3:spade:
             Equity     Win     Tie
      CO     24.74%  24.74%   0.00% { KK+, 22, AQs, AhKh, AQo, AdKh, AhKd, AhKs, AhKc, AsKh, AcKh }
      BU     44.94%  44.94%   0.00% { 33-22, JhTh, Th9h, 9h8h, 8h7h, 7h6h }
      BB     30.32%  30.32%   0.00% { 5h4h }

      Die 30% wundern mich, hätte uns hier noch viel schlechter da stehen sehen ;)
      Wir brauchen ~28%, also müssen wir callen.
      Was sagst du zu den Ranges?
      Edit: Hab bei Frage 3 noch ein bisschen mit den Ranges gespielt, wenn wir beim Bu FDs rausnehmen steigt unsere EQ sogar noch mal gut an. Der call ist also viel klarer als ich beim ersten mal betrachten gedacht hab.

      Frage 4:
      Preflop standard. Am Flop dann die donk, ein raise bringt auf dem trockenen board imho gar nichts, ausser das wir uns nur gegen stärkeres isolieren. Protecten müssen wir hier gegen quasi nichts, also callen und schauen was der Turn bringt.

      Grüße
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Joa, auch bei dieser Lektion waren unsere Handbewerter ja schon an den Händen dran.

      Bei Frage 3 komme ich zu dem gleichen Ergebnis. Wir haben hier einen klaren Call. Und letztentlich wirst du kaum Ranges finden, gegen die wir nicht callen können. Hier geht das Geld auf jeden Fall rein.

      Frage 4: Genau so sieht es aus. Da gibt es auch nicht mehr zu sagen. ;)

      Also, dann viel Spaß bei der letzten Lektion.
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Danke! :)

      Lektion 8

      Frage 1: Hand

      Frage 2: 1 2

      Frage 3:
      Preflop und Flop sollte klar sein. Am Turn spiel ich dann bet/push. Ein Reg wird hier schon ne ordentliche Calling range im BB haben und ne Menge Flops callen, zu mal genug Karten am river die action killen und wir einfach way ahead sind. manchmal hat er ein set, ganz selten mal nen besseren flush viel öfter wohl overcards mit nem one card draw oder nen straight (draw) --> bet/push :)

      Frage 4:
      haha, geile hand :D
      Preflop: der call ist so deep pflicht, v.a. multiway. ob man es unbedingt raisen muss ist die andere frage, aber geht sicher klar.
      Flop: absolutes monster, hier kann man schon mal check callen. wobei ich bet call im 3way pot auch ok finde.
      Turn: hier wollte hero cr nehm ich an!? bleibt ihm wohl nach cc flop nichts anderes übrig, cc flop donk turn sieht halt auch strange aus.
      River: die bet ist klar, dann wird's ugly CO wird als Tag so deep sicher nicht sowas wie AK overplayen. wahrscheinlich würd ich es braindead like snapcallen und CO wird mir immer QQ oder KK zeigen :heart:
      also müssen wir echt gegen einen guten tag bet/folden, bzw wenn er aggro ist evtl cc spielen, wir reppen ja bis jetzt gar nichts und bekommen so vielleicht noch ne bluff bet?

      Grüße
    • 1
    • 2