[SNG] Fragen bzgl. HUSNG

    • jjman234
      jjman234
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.05.2013 Beiträge: 9
      Hallo!

      Nachdem ich schon eine Zeit lang im Forum mitgelesen habe, habe ich mich heute angemeldet.

      Ich habe ein paar Fragen zu HuSnG: Nachdem, was ich bis jetzt zu den verschiedenen Pokervarianten weiß, möchte ich unbedingt HUSNG spielen. Jetzt wollte ich fragen, ob das überhaupt möglich ist. Ich habe irgendwo gelesen (weiß nicht mehr wo), dass HuSnGs für Anfänger eher nicht zu empfehlen sind. Das Problem ist, dass mich die anderen Pokervarianten nicht wirklich interessieren. Ich habe alle schon einmal kurz im Internet gespielt und mir gefallen nur die HuSnGs.

      Jetzt zu meinen Fragen:
      Ist es möglich auch als Anfänger schon HuSNG zu spielen oder bin ich dann hoffnungslos verloren?
      Welche Materialien sind zum Einlesen und zum Erlernen dieser Variante zu empfehlen?
      Wie sieht es mit dem BRM für HuSnGs aus?

      Vielen Dank für eure Antworten.
  • 11 Antworten
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey,
      HUSNGs sind für einen Anfänger auch meiner Meinung nach etwas ungeeigneter als manch andere Variante, da sie das spielen von sehr vielen Händen pre flop erfordern. So kommt man in viele postflop spots in dennen man viele Fehler machen kann im Gegensatz zu der shortstack Strategie zum Beispiel. Ausserdem ist es auch häufiger so, dass der prozentuale rake auf den micro limits noch so hoch ist, dass diese für Anfänger sehr schwer zu schlagen sind.
      Beim BRM kommt es drauf an was für eine Variante du spielen willst, also ob du hyper turbos spielen willst oder eine Variante in der die blinds langsamer steigen. Dabei gilt desto langsamer die blinds steigen und desto mehr bb du am Anfang hast, desto weniger BI brauchst du. Um die Gefahr des brokens gering zu halten würde ich sir auch bei langsamen Strukturen zu min 100 bi raten, da es auch eher wahrscheinlich ist, dass du erstmal Lehrgeld bezahlen musst.
      Gruss DasWodka
    • Arcanis23
      Arcanis23
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2007 Beiträge: 1.011
      Da man jede Hand spielt, kann man natürlich viel falsch machen. Andererseits lernt man natürlich auch mehr. Wenn Du wie angesprochen langsame Strukturen spielst solltest Du imo auch mit HU sngs anfangen können.
    • jjman234
      jjman234
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.05.2013 Beiträge: 9
      Ich hab schon vorgehabt die normalen HuSnGs zu spielen bzw. die Turbos (oder wie die schnellen Varianten alle heißen) erst zu spielen, wenn ich schon besser bin.

      @Arcanis23: Das war auch meine Überlegung. Ich kann zwar mehr falsch machen, lerne dafür auch mehr bzw. schneller.

      Das heißt also, dass ich schon mit HuSngs anfangen kann, wenn ich will.
    • Rainy2010
      Rainy2010
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2010 Beiträge: 738
      Spiel das, wo du Bock drauf hast.

      Tipps:
      -Lade dir das kostenlose Ebook runter und arbeite es durch.

      http://www.husng.com/content/husngcom-presents-free-mersenneary-heads-up-poker-ebook

      -Versuch hier Silbermember zu werden und besuch das Handwertungsforum regelmäßig.

      -Der Rake bei Pokerstars ist mit am geringsten und der Traffic ist unschlagbar.

      Gruß
      Rainy2010
    • LX4DR
      LX4DR
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2007 Beiträge: 2.898
      das ebook ist vlt nen bissl heftig für nen einsteiger!

      such dir nen Mentor!

      grusss lx
    • Trimmi110
      Trimmi110
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2009 Beiträge: 862
      Original von LX4DR
      das ebook ist vlt nen bissl heftig für nen einsteiger!

      such dir nen Mentor!

      grusss lx
      This!

      psysq bietet z.B ein kostenloses Coaching an: Siehe hier!

      Dazu gibt es auch eine HUSNG Skype Gruppe, die sehr zu empfehlen ist. Skypechannel

      Als Lektüre für Einsteiger kann ich dir das HU Buch von Moshman empfehlen, dort werden die Basics gut und ausführlich erklärt. Das Ebook kannst du danach als Ergänzung durcharbeiten, da es schon einiges an Wissen abverlangt.

      LG Trimmi
    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      Original von Arcanis23
      Da man jede Hand spielt, kann man natürlich viel falsch machen. Andererseits lernt man natürlich auch mehr. Wenn Du wie angesprochen langsame Strukturen spielst solltest Du imo auch mit HU sngs anfangen können.
      man spielt nicht JEDE hand oder fast jede Hand, aufpassen!
    • jjman234
      jjman234
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.05.2013 Beiträge: 9
      Welche Pokerräume könnt ihr mir bzgl. des Rakes empfehlen?

      Bei Pokerstars hatte ich schon ein Konto, bevor ich mich hier angemeldet habe. Das heißt, dass ich dort nicht viel spielen werde, weil ich sonst ja den Silberstatus nicht erreichen kann.
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Rake HU SnG
      Hier ist eine Liste. Es wird zwar immer versucht diese aktuell zu halten, aber das sie es auch ist, können wir leider nicht garantieren.
    • Arcanis23
      Arcanis23
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2007 Beiträge: 1.011
      Original von Sequeezer
      Original von Arcanis23
      Da man jede Hand spielt, kann man natürlich viel falsch machen. Andererseits lernt man natürlich auch mehr. Wenn Du wie angesprochen langsame Strukturen spielst solltest Du imo auch mit HU sngs anfangen können.
      man spielt nicht JEDE hand oder fast jede Hand, aufpassen!
      Halt schon. Nicht vpip 100, aber man ist immer in ner Situation die Aufmerksamkeit erfordert, nicht wie beim 6max oder FR
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.537
      Ich würde dir auch empfehlen zumindest mal 5-10k Hände FR-Cashgame oder SH-Cashgame zu spielen. Dort kannst du auf den Micros ohne Stress Rangedenken lernen. Bei HU SnGs wirst du ziemlich schnell hart bestraft für Anfängerfehler, die du sicher haufenweise machen wirst zu Beginn. Vor allem wirst du vermutlich mit der Action nicht klarkommen und entweder viel zu weak spielen oder rumspewn.

      Sobald du mit Ranges umgehen kannst und die grundlegenden Sachen wie Odds und Outs verinnerlicht hast, kannst du dann auf HU SnGs wechseln. Mit dem husng-Ebook ausgestattet kannst du dann die 3.50er sicher schon erfolgreich spielen. Die 1er würd ich aus rakegründen auslassen. Das Niveau ist auf den 3.50ern nicht höher.

      Und ich würde dir empfehlen Turbos zu spielen. Regulars dauern imo einfach viel zu lange. Wenn dir dann mit der Zeit die Turbos auch zu lange dauern, kannst du auf Hypers umsteigen. Dort ist die Varianz aber ziemlich hoch. 20 Buyins und mehr kannst du da pro Session ganz schnell verlieren. Deshalb ist BRM sehr wichtig. Mach lieber 200 Buyins oder noch mehr als Polster, damit du keinen Druck hast. HU ist ziemlich varianzlastig und eine Pechsträhne kann ziemlich am Nervenkostüm nagen.

      Unterm Strich finde ich, dass HU leichter zu schlagen ist als FR oder SH, weil einem der Fisch ganz alleine gehört und es für HU viel weniger Content gibt.