Wer spielt nicht streng nach Starting Hands Chart???

    • asti28
      asti28
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 142
      Seit einigen Tagen habe ich das Gefühl das Starting Hands Chart ist zu starr.
      Mich würde einmal interessieren wer vielleicht nicht mehr streng danach spielt und wie die Erfolgsaussichten sind?

      Haben im Buch "Pokerschule" gelesen das es mehr Hände sind die durchaus spielbar sind.
  • 29 Antworten
    • RobDynamo
      RobDynamo
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 2.125
      Irgendwann darf man nicht mehr starr nach Chart spielen imo.
    • youarethemanrocket
      youarethemanrocket
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 1.709
      das kommt ganz aufs limit und die gegner an imo
    • ilja
      ilja
      Black
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 4.236
      Naja ich spiele nicht streng nach SHC, mal tighter, mal looser, je nach Tisch + Situation. Aber im Großen und ganzen spiele ich mehr Hände im C0 und BU, habe nen VPIP von knapp 17 und fahre recht gut damit (s. mein Tagebuch)
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      FL FR gibt es eigtl fast keinen Grund davon abzuweichen wenn man sich noch nicht mit dem ORC beschäftigt hat, man kann vlt noch etws looser im SB completen aber sonst ist es kein Fehler es 100% zu befolgen.
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Dafür kann man bei NL (BSS!) ganz gut davon abweichen... bzw. muss das sogar bei SH, wo es nur noch einen groben ORC als Orientierung gibt. Aber das sollte man erst nach einiger Spielerfahrung machen.
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Beim NL kann man net nur davon abweichen, man muss!!! Da gelten Preflop für die möglichen Postflopverläufe durch veränderte implied Odds usw ganz andere Maßstäbe!

      Edit: ich gehe mal davon aus, dass mit Shc hier das Limit gemeint ist, für das ORC gilt auch: LIMIT holdem ist die Variante, ich würde sagen im NL ist man damit viel zu oft mit zu schlechten Karten dabei!!
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      Ich denke, an tight/aggressiven Limit FR Tischen sollte man weniger Open Limps spielen bzw garnicht. Bringt nicht so viel wenn es jedes mal ein raised Pot mit 2-3 spielern wird...
    • Hellmouth6
      Hellmouth6
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 615
      ich denke einfach an niedrigeren limits sollte man sich streng an die shc halten um nicht zu oft in zu schwierige situationen zu gelangen. an höheren limits kann man imo davon abweichen ;)
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      Auf den Micros ist der SHC einfach ein guter Leidfaden. Er ist aber nicht perfekt. Es kommen noch viele andere Aspekte wie ORC und Equity dazu, aber er ist und bleibt die Grundlage des Preflopspiels und ist gibt in 90% der Fälle die richtige Spielweise an. Auf den Lowlimits+ vor allem SH muss man halt schaun wann sich Situationen ergeben wo man profitabel abweichen kann.
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Das SHC kann und soll das eigene Denken nicht ersetzen, sondern eine Orientierungshilfe sein, was aus welcher Position im Normalfall mit ausreichender Gewinnerwartung spielbar ist.

      Natürlich kommen in der Praxis immer weitere Entscheidungskriterien hinzu, mit denen ein Anfänger halt erstmal überfordert wäre.
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.303
      Ich weiche vom SHC ab. D.h. ich spiele *weniger* Hände, als es das SHC vorsieht. Vor allem kleine PP aus EP spiele ich nicht.

      Begründung spare ich mir erst mal. Falls gewünscht, liefere ich die nach.
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      @uni05mz: Da hätte ich nen paar Fragen an dich :)

      Spielst du NL oder FL? FR oder SH? Welches Limit? Mit Stats? Welche Seite?

      Wie spielst du denn kleine PP aus Early?

      SOLLTE es sich um NL BSS handeln, bin ich echt gespannt, weil kleine PP mein größter Gewinngarant sind =)
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      ich
    • beg0r
      beg0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2006 Beiträge: 2.948
      Original von uni05mz
      Ich weiche vom SHC ab. D.h. ich spiele *weniger* Hände, als es das SHC vorsieht. Vor allem kleine PP aus EP spiele ich nicht.

      Begründung spare ich mir erst mal. Falls gewünscht, liefere ich die nach.
      weil die microlimits so wahnsinnig tight sind, jeder dich sofort auf ein set readet und value deshalb völlig ausgeschlossen ist?
    • Arikarion
      Arikarion
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 849
      Gerade bei NL Hold'Em gilt IMO: Reads/spezielle Situation > SHC
      Passiert relativ häufig, daß ich nicht so ganz nach SHC spiele und dann lieber einmal häufiger AJ oder KQ preflop wegwerfe, wenn ich mich damit aus diversen Gründen nicht wohlfühle. Oder daß ich ein niedriges Pocket Pair trotz erfüllter "Call 15"-Bedingung folde (Beispiel - drei Gegner betten und raisen kräftig und ich muß davon ausgehen, sogar mit einem Set später vermutlich hinten zu liegen).

      Ich fahre vor allem in letzter Zeit ganz gut damit. Allzu krass sollten die Abweichungen natürlich nicht sein. Gerade, wenn man noch ein N00b ist, ist die Gefahr ja relativ hoch, daß man mit "selber denken" eher ins Klo greift. Und sich damit u.U. auch noch falsche Spielweisen antrainiert.
    • FischerFritz
      FischerFritz
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 349
      Original von Arikarion
      Oder daß ich ein niedriges Pocket Pair trotz erfüllter "Call 15"-Bedingung folde (Beispiel - drei Gegner betten und raisen kräftig und ich muß davon ausgehen, sogar mit einem Set später vermutlich hinten zu liegen).
      du hast die richtigen odds und gegner die so gute hände haben, dass du, wenn du triffst relativ sicher einen stack bekommst und foldest ?(
    • Arikarion
      Arikarion
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 849
      @FischerFritz
      Es kommt auf die Situation an. Bin ich als Letzter dran, schau ich mir da natürlich gerne mal den Flop relativ günstig an. Gegen viele Gegner ist das aber oft nicht der Fall - und wenn ich noch einen Raise behind erwarte, der meine Odds über den Jordan schickt, geh ich raus. Das ist mir ein LPP nicht ernsthaft wert.

      Und wenn die Odds nur sehr knapp reichen, ist es dasselbe - gegen mehrere Gegner liege ich hier am Ende viel zu oft mit Set over Set hinten oder irgendein Seppl trifft Flush/Straight. Ich hab keinen Schimmer, ob es mathematisch wirklich jedesmal völlig korrekt gespielt ist oder ob ich irgendwo mal eine Mini-Edge sausen lasse. Was ich weiß, ist, daß meine Bankroll ordentlich geboostet wird, seitdem ich nicht mehr sinnlos meine Stacks in niedrige Sets dieser Art reinpulver.
    • PaxiFixi
      PaxiFixi
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 21.136
      Original von 3jersey3
      ich
      #2
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      ich, spiele viel aggresiver als das chart, is ganz gut für anfänger, aber imo wenn man ein tightes tableimage hat kann man auch viel früher anfangen zustealen etc, vondaher halte ich mich auch nur großteils ans chart, aber bei NL is halt echt viel reads abhänig etc^^
    • 1
    • 2