Hutchison Punkte System

    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Hallo,

      ich bin beim stöbern im netzt hierauf gestoßen und wollte es mal zu diskusion freigeben. Iss sicher weniger toll als der SHC / ORC aber mich würd mal interessieren was ihr davon haltet. (iss schon etwas seltsam, aber ich hab ja nicht gesagt das ich den kram auch zum benutzen empfehle :P )

      hier iss es:

      Das Hutchison Punkte System für Texas Holdem ist ein exzellenter Anfänger Leitfaden für die Bewertung der Starting Hand (Anfangsblatt). Durch das Erlernen des Systems wird man sicher nicht zum Favorit für die nächste Poker World Series, aber es wird dem neuen Texas Holden Spieler eine Vorstellung des Wertes der Pocket Karten geben.

      Warum ist das so wichtig? Der Hauptgrund, dass Spieler beim Poker Geld verlieren, ist dass sie zu viele Blätter spielen. Das Punkte System begrenzt die Anzahl der Starting Hands, mit denen man eine wesentlich höhere als nur durchschnittliche Chance hat zu gewinnen. Während einem dieser Leitfaden bei vielen Aspekten von Holdem, einschließlich Flop, Turn und River, nicht helfen wird, vereinfacht es die Entscheidung welche Karten man behalten sollte oder von welchen man sich vor dem Flop trennen sollte. Dies ist meiner Ansicht nach die größte Herausforderung für neue Spieler.

      Das Hutchison Punkte System

      Nachdem einem das Pocket Paar ausgeteilt wurde ordnet man ihm folgende Werte zu:

      Ass = 16 Punkte

      König = 14 Punkte

      Dame = 13 Punkte

      Bube = 12 Punkte

      Zehn = 11 Punkte

      Alle anderen Karten haben den Wert ihrer Nummer (z B. 4 ist 4 Punkte wert, usw.)



      Zusätzliche Modifikationen:

      Pocket Paar = +10

      Gleiche Farbe (Suited) = +4

      Verbunden = +3 (z B. 9-10, or Bube-Dame)

      Lücke von einer Karte = +2 (z B. Bube-König)

      Lücke von zwei Karten = +1 (z B. Bube-Ass)

      Was die Zahlen bedeuten:

      Wenn sich folgende Summe ergibt:

      30+ Top Karten, diese Karten können von jeder Position gespielt werden, wenn es keine Raises gab.

      27+ Diese Karten können von einer mittleren (middle) oder hinteren (late) Position gespielt werden, vorausgesetzt es gab keine Raises.

      25+ Sollte nur von der hinteren Position gespielt werden, falls es kein Raise gab.

      Um zu erhöhen (raise) sollte die Gesamtpunktzahl wie folgt sein:

      34+ In vorderer Position

      31+ In mittlerer Position

      29+ In hinterer Position



      Beispiele

      Ass-Ass: Dies sind 16+16 für die beiden Asse und extra 10 Punkte dafür, dass es ein Paar ist. Das sind zusammen 42 Punkte. Das ist ganz offensichtlich stark und gut spielbar.

      Dame-Bube suited: 13+12 für die Karten, +4 für suited und +3 dafür das sie hintereinander folgen (verbunden sind). Das macht 32. Mit diesen Karten kann man den Big Blind in jeder Position callen, wenn es jedoch ein Raise gibt, sollte man den Raise nur in einer mittleren oder hinteren Position callen.

      10-6 suited: 11+6 für die Karten, +4 suited=21 Punkte. Aussteigen ! Das ist ein sehr gutes Beispiel für ein Blatt, mit welchen viele Anfänger callen und auf ein Flush oder einen Wunder Straight hoffen. Sie werden fast immer verlieren und selbst wenn sie den Flush oder Straight bekommen gibt es eine recht hohe Chance, dass ein höherer Straight oder Flush den Pot bekommt.

      Hutchison Statistik

      Der Autor der Formel gibt an, dass in Simulationen mit 10 Spielern, in denen jede Runde bis zum River gespielt wurde, nur Blätter mit 30 Punkten eine Gewinnchance von 17% haben. Wenn alle Spieler jede zufällige Hand spielen würden, hätte man eine Gewinnchance von 10%. Die 17 % ist daher eine Zunahme von 70%.

      Abschließend sollte man bemerken, dass das Spiel Texas Holdem extrem komplex ist und dass eine einfache Formel nicht allen Variablen, die Gewinnen und Verlieren beeinflussen, gerecht werden kann. Aber bei aller Komplexität kann es nicht oft genug betont werden, dass der Fehler Nr. 1, den Anfänger machen, ist, zu viele Blätter zu spielen. Wenn du bisher nur Geld verloren hast dann ist das mit Sicherheit die Wurzel des ßbels

      Das Hutchison Punkte System erleichtert es ein Entscheidungskriterium für die Starting Hand zu finden sollte in Low Limit Holdem zu mehr Chips (besseren Bankroll) für den Anfänger führen
  • 12 Antworten
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Naja, besser als mit any 2 Cards zu callen ist das bestimmt, aber berühmt finde ich es auch nicht.
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      pfui damit wuerdest du in late AJo coldcallen und dann viel spass ne dominierende hand auszuzahlen
    • TimTolle
      TimTolle
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 1.160
      Original von cubaner
      Der Autor der Formel gibt an, dass in Simulationen mit 10 Spielern, in denen jede Runde bis zum River gespielt wurde, nur Blätter mit 30 Punkten eine Gewinnchance von 17% haben. Wenn alle Spieler jede zufällige Hand spielen würden, hätte man eine Gewinnchance von 10%. Die 17 % ist daher eine Zunahme von 70%.
      Dabei ist die große Frage, was das für Rahmenbedingungen für die Simulation waren. Es wäre absolut unrealistisch, in jedem Spiel 10 Hände zum River zu spielen. Wenn keine 10 Hände gespielt werden, wie werden dann die Hände ausgewählt? Alle nach der hier vorgestellten Formel? Das wäre auch Quatsch. Das müsste man dann schon mit guten Spielern über eine große Anzahl Spiele testen.

      Die Zunahme von 70% ist toll. Aber was bedeutet: "Die 17 % ist daher eine Zunahme von 70%." Wenn ich eine (noch einfachere) Formel nehme: "Spiel AA und sonst nichts", dann hab ich wahrscheinlich einen höheren Anstieg :)
    • Kruce
      Kruce
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2005 Beiträge: 284
      Original von TimTolle
      Wenn ich eine (noch einfachere) Formel nehme: "Spiel AA und sonst nichts", dann hab ich wahrscheinlich einen höheren Anstieg :)
      Da würdest du nur Geld verlieren, Blinds kosten ;)
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      Die idee ist ganz gut, aber es geht zuwenig auf einzelne situationen ein, ausserdem is es für anfänger schwerer immer alles zusammenzurechnen und dann noch nach position gucken was man wann called oder raised oder foldet. Das SHC is da doch um einiges geeigneter vorallem weil die handhabung einfacher ist und man nicht alles rechnen muss. Ausserdem verleitet das system doch dazu, wesentlich mehr hände zuspielen und es geht nicht auf die anzahl der caller etc ein.
    • tron02
      tron02
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 463
      Original von Kruce
      Original von TimTolle
      Wenn ich eine (noch einfachere) Formel nehme: "Spiel AA und sonst nichts", dann hab ich wahrscheinlich einen höheren Anstieg :)
      Da würdest du nur Geld verlieren, Blinds kosten ;)
      Also laut PO hätte ich auch nur mit AA noch mehr als genug Gewinn gemacht um die Blinds bezahlen zu können :D
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      Original von suru
      pfui damit wuerdest du in late AJo coldcallen und dann viel spass ne dominierende hand auszuzahlen
      wenn du mir noch zeigst wo das steht glaub ichs sogar^^
    • vizilo
      vizilo
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.449
      Original von cubaner
      Iss sicher weniger toll als der SHC / ORC aber mich würd mal interessieren was ihr davon haltet. (iss schon etwas seltsam, aber ich hab ja nicht gesagt das ich den kram auch zum benutzen empfehle :P )
      Damit ist denn auch Alles gesagt.

      Marc
    • the_typhoon
      the_typhoon
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.362
      Bei Hold'em, wo es, wenn man zwischen suit und offsuit unterscheidet, gerade mal 169 Starthände gibt, ist solch' ein System imo völlig überflüssig, bei Omaha, wo man mit 4 Pocket-Cards startet ist so etwas schon eher brauchbar.
    • sizzz
      sizzz
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 29
      naja, dass das lernen des shc einfacher zu lernen is als diese schlichte formel, halt ich für ein gerücht... ;)
    • GadZ
      GadZ
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2005 Beiträge: 265
      Original von tron02
      Original von Kruce
      Original von TimTolle
      Wenn ich eine (noch einfachere) Formel nehme: "Spiel AA und sonst nichts", dann hab ich wahrscheinlich einen höheren Anstieg :)
      Da würdest du nur Geld verlieren, Blinds kosten ;)
      Also laut PO hätte ich auch nur mit AA noch mehr als genug Gewinn gemacht um die Blinds bezahlen zu können :D
      Also das glaube ich nun wirklich nicht. Du müsstest im Durchschnitt 16,5BB pro AA machen.
    • fritzIII
      fritzIII
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.378
      Nicht zu vergessen, dass AA auch nur zu ca 80% gewinnt... :) .
      Nicht das Maximum zu gewinnen ist das gleiche wie Geld verlieren.