Turnplay

    • sebjel
      sebjel
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2010 Beiträge: 572
      Hallo,

      ich beschäftige mich gerade mit der Postflop-Theorie, bei der ich momentan meine größten Schwächen sehe, ganz besonders am Turn. Ich habe mir bereits die passenden Strategieartikel dazu durchgelesen und versuche jetzt, das ganze in der Praxis anzuwenden.

      Um meinen Lerneffekt zu steigern, dachte ich mir, dass ich regelmäßig einige Postflop-Entscheidungen hier poste, damit darüber diskutiert werden kann und ich so die Geheimnisse des Turns kennenlerne.

      Ich werde mich hier zuerst nur auf den Turn konzentrieren und den Rest der Hand abschneiden, da der Fokus erst einmal nur auf dieser Street liegen soll.

      Vielleicht bringt euch ja dieser Thread auch ein Stück weiter und ihr könnt hier aktiv mitdiskutieren. =)

      Als Einstieg habe ich zwei Situationen:

      Poker Stars, $0.02/$0.05 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      BTN: $4.97 (99.4 bb)
      SB: $3.32 (66.4 bb)
      BB: $4.12 (82.4 bb) (14/10/11,1 auf 105 Händen)
      UTG: $4.57 (91.4 bb)
      Hero (MP): $5.80 (116 bb)
      CO: $4.85 (97 bb)

      Preflop: Hero is MP with A A
      UTG folds, Hero raises to $0.20, 3 folds, BB calls $0.15

      Flop: ($0.42) 4 Q J (2 players)
      BB checks, Hero bets $0.36, BB calls $0.36

      Turn: ($1.14) 7 (2 players)
      BB checks, Hero bets $0.84


      Der Raise preflop sollte standard sein, am Flop setze ich dann eine hohe Conti-Bet, da ich hier massiv protecten will. Villain zeigt dann auch am Turn keine Aggressivität und ich mach die 2nd Barrel, da ich weiterhin protecten möchte und auch denke dass er z.B. AQ, KQ oder viele Draws callen wird. Wie schätzt ihr die Situation ein?


      Poker Stars, $0.02/$0.05 No Limit Hold'em Cash, 8 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      Hero (BTN): $5 (100 bb)
      SB: $2.24 (44.8 bb)
      BB: $2.16 (43.2 bb) (20/0/0,0 auf 15 Händen)
      UTG+2: $4.93 (98.6 bb)
      MP1: $1.93 (38.6 bb)
      MP2: $6.84 (136.8 bb)
      MP3: $13.17 (263.4 bb) (33/22 auf 9 Händen)
      CO: $2.05 (41 bb)

      Preflop: Hero is BTN with A J
      3 folds, MP3 raises to $0.15, CO folds, Hero calls $0.15, SB calls $0.13, BB calls $0.10

      Flop: ($0.60) T 9 Q (4 players)
      SB checks, BB bets $0.15, MP3 raises to $0.37, Hero calls $0.37, SB folds, BB calls $0.22

      Turn: ($1.71) 7 (3 players)
      BB checks, MP3 bets $1.12, Hero calls $1.12

      Eine ziemlich marginale Hand, in die ich mich mit dem Preflop-Call hineinmanövriert habe. Hier ist die erste Frage, ob dieser Call gerechtfertigt war. Ich dachte mir, dass ein Fold zu weak wäre, aber ein Raise auch overplayed, deswegen call ich sein Raise aus mittlerer Position. Am Flop hitte ich die OESD und entscheide mich für das Call, nach der 3Bet von MP3. Hier habe ich die relativ großen Implied Odds gesehen, da beide recht aggressiv spielten und ich bei einem Hit relativ sicher ausgezahlt werden würde. Am Turn calle ich noch einmal, diesen Move sehe ich inzwischen auch zweifelhaft, da mir hier wohl die Odds fehlen. Insgesamt eine Hand, in der es viel Diskussionsstoff gibt.
  • 1 Antwort
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Das sind ja nun grundsätzlich zwei unterschiedliche Spots.

      In der ersten Hand sehe ich einen recht klaren b/fold Spot. Der Typ spielt tight und wird meistens ehrlich/straight forward agieren, ich denke AQ/KQ ist hier ein Großteil seiner Range, viel mehr wird er aus den Blinds heraus gegen dein MP-Raise kaum coldcallen.

      Sehe da wenig Flush-Kombos und die paar die er evtl. doch callt könnten am Flop Action machen.

      So oder so solltest du keine Freecards verteilen, Pflichtbet Turn.


      Hand zwei ist wirklich marginal, preflop am Button zu callen wird kein Fehler sein. Es ist kaum möglich preflopo am Button Fehler zu machen. ;)

      Dass nun ein MW-Pot entstehst ist nur bedingt schön. Der Haken am Turn: Zu dritt kannst du bei einem nicht mehr viel Value extrahieren am River bzw. hältst nicht automatisch die beste Hand. Bleiben also sechs saubere Outs, und dafür musst du dir Implieds anrechnen!

      Allerdings liegt bei einem Hit die Straight recht offen - was zahlt dich dann noch aus nach der MW-Flop-Action?

      Ich fürchte dass du die Implieds nicht haben wirst.