Reizmagen wer hat es, was hilft?

    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.887
      Hallo zusammen,

      habe leider seit 3 Wochen einen Reizmagen, sprich Häufiger Stuhlgang und vollegefühle in der Magengegend.

      Das komische ist, die Probleme treten nur während der Arbeit auf. Habe ich frei, habe ich so gut wie keine Probleme. Sprich es müsste von der Psyche kommen, das einzige was mich aber an meiner Arbeit stresst sind die Arbeitszeiten, alles andere ist ganz gechillt.


      Was sind eure erfahrungen?
  • 64 Antworten
    • fleischmo
      fleischmo
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 7.190
      Hattest früher die gleichen Probleme vor/während Prüfungen/Schulaufgaben?

      Ist es wirklich gechillt auf der Arbeit? Dann dürftest du keine lange Arbeitszeiten haben. Und du solltest dein Pensum im Rahmen schaffen.
    • JoeKehr
      JoeKehr
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2008 Beiträge: 5.350
      Arzt fragen?!
    • Goooold
      Goooold
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 214
      Wie ernährst Du Dich generell? Häufig hilft es schon, wenn man auf schwere Sachen, Akohol und Zigaretten verzichtet.
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.887
      Nein hatte es noch nie gehabt, ich mache mir halt in letzter Zeit sehr viele Gedanken ( vorallem Finanzell).


      Ich ernähre mich "normal" sprich 1 mal die Woche Fastfood max. Ich rauche nicht, ich trinke auch max. 1 mal im Monat Alkohol.


      Ich bin seit 11 Jahren ins Fitnesstudio gegangen, aber das letzte halbe jahr nur 4 mal da gewesen. Vielleicht hat der Sport es immer kompensiert? Werde morgen mal wieder langsam anfangen.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Vllt. verträgst du keine Laktose mehr.
      Verzichte mal bewusst auf Milchprodukte und auf Fertigprodukte, Schokolade, etc. (belies dich mal dazu) ein paar Wochen.
    • EbiWiTt
      EbiWiTt
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2009 Beiträge: 4.678
      Dies, das oder jenes. Wie immer am Menschen ist natürlich alles möglich.

      Lass dir einfach mal beim Arzt den Magen untersuchen. Der kann dir schon sehr viel sagen.

      Ein Völlegefühl z.B. kann auch auf anderes hindeuten.

      Mein Tip daher: Lass ich beim Arzt mal ordentlich durchchecken, dann bist du auch direkt viel beruhigter.

      Gruß

      ebi
    • Duo41
      Duo41
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2010 Beiträge: 2.863
      Viel Spaß beim Arzt, erhoff dir nicht zu viel.
      Der macht maximal Ultraschall, Untersuchung auf Intoleranzen, ein Blutbild, Untersuchung auf Parasiten und eine Magen- u. Darmspiegelung. Wenn du aber wirllich einen Reizmagen hast, kann/will er einem nicht helfen.

      Ein Reizmagen/Reizdarm resultiert eigentlich immer aus einem schlechten Lifestyle mit ungesunder Ernährung und/oder viel Stress usw.. Reine Symptomlinderung wird dich auf Dauer nicht glücklich machen. Du musst die Ursache finden und beseitigen und das am Besten schnell, weil man die Kacke je länger sie dauert umso schwieriger wieder los wird.

      Informier dich mal über folgende Punkte:

      - Lactose-, Fructose- u. Histamim Intoleranz
      - Glutenunverträglichkeit
      - FODMAP Ernährung
      - kohlenhydratarme Ernährung
      - Candida
      - Stuhlfloraanalyse u. Probiotika

      Fakt ist, du musst das Problem selbst in die Hand nehmen und vor allem etwas ändern.

      Alles Gute!
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Der arzt kann aber definitiv bei der suche nach der ursache behilflich sein.
    • Duo41
      Duo41
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2010 Beiträge: 2.863
      Original von pg89
      Der arzt kann aber definitiv bei der suche nach der ursache behilflich sein.
      Leider nur sehr sehr begrenzt (ich spreche aus Erfahrung).
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.512
      Mutaflor
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Original von Duo41
      Original von pg89
      Der arzt kann aber definitiv bei der suche nach der ursache behilflich sein.
      Leider nur sehr sehr begrenzt (ich spreche aus Erfahrung).
      Gut, kommt sicherlich auch drauf an, was es im endeffekt ist...es gibt ja schon einige sachen, die der arzt relativ einfach feststellen kann. Aber dass ärzte einfach nichts finden und der meinung sind, es ist alles ok mit einem, obwohl man selber genau weiß dass dem nicht so ist, kenne ich auch nur zu gut.
    • Bogi0710
      Bogi0710
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2012 Beiträge: 782
      Hatte ich auch auf einmal, dazu teils heftige Blähungen. Versuche seitdem mich möglichst Lactosefrei zu ernähren. Seitdem erheblich besser geworden.
    • Frufru007
      Frufru007
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 921
      Habe seit ca. 2 Jahren auch einen Reizdarm, das kann echt nerven.
      Mir hat der Arzt einfach nur Pfefferminzöl Kapseln verschrieben, wird zwar besser mit denen aber wenn ich die nicht nehme kommt es sofort wieder.
    • klopa
      klopa
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 1.916
      Hab auch nen Reizdarm und bei mir liegts definitiv an der Psyche, da er meist während der Prüfungsphase auftritt. Meinst ja selbst, dass du dir in letzter Zeit viele Gedanken machst, also kanns auch gut von den Sorgen + den Arbeitszeiten kommen, die dich zumindest unterbewusst fertig machen könnten.

      Würd an deiner Stelle aber auf jedenfall beim Arzt vorbeischauen und nicht auf onlinediagnosen vertrauen. Sollte es der Reizdarm sein, gibts dann Pfefferminzölkapseln die du bei Bedarf einnehmen darfst. Diese bekämpfen bekämpfen aber leider nur die Symptome...
    • JoeKehr
      JoeKehr
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2008 Beiträge: 5.350
      Original von Duo41
      Original von pg89
      Der arzt kann aber definitiv bei der suche nach der ursache behilflich sein.
      Leider nur sehr sehr begrenzt (ich spreche aus Erfahrung).
      Ich finde deine Äußerungen hier ziemlich fahrlässig, auch wenn du angeblich aus Erfahrung sprichst. Aber ein Medzin-Studium hast du anscheinend nicht, von daher ist es immer besser sich vom Arzt durchchecken zu lassen. Von Nachteil ist es sicher nicht und es gibt unendlich viele Ursachen für diese Symptome. Da wundert es mich schon sehr, dass du dich in der Lage zu fühlen scheinst, eine Fremddiagnose über ein Poker-Forum abgeben zu können :facepalm:

      An den Thread-Ersteller. Geh zum Arzt wie es jeder normale Mensch auch tun würde. Lass dich durchchecken. Wenn der Doc dir eine konkrete Benennung des Problems/Krankheit/Ursache geben kann, dann kannst du dich mit der Diagnose immernoch hier melden und auf Tipps hoffen.
    • chefko
      chefko
      Global
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 7.985
      hi.
      hatte das und es war auf psychische belastungen zurückzuführen.
      oft merk man garnicht wie sehr etwas einem beschäftigt, vorallem finanzielle sorgen können an einem nagen!
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.887
      Ihr werdet mich zwar flamen, aber ich versuche das Problem mit Sport und Ernährung hinzubekommen. Ich hatte vor 4 Jahren, ständig ruckenschmerzen, war beim Arzt, bei der phisiyo, Massage usw . Hatte alles nix geholfen, nach 1 Woche Sport waren die schmerzen weg


      Ich.denke der Sport macht den kopf schön frei
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Stell nebenbei deine Ernährung um. Viel Obst und Gemüse, wenig fettiges, wenig Fertignahrung (TK-Pizza ist der Tod ...), viel kauen (wird auch häufig vergessen), möglichst nur Wasser und Kräutertee.

      Verzichte, wie geschrieben, mal absichtlich auf laktosehaltige Nahrung. Klingt ziemlich stark danach.
    • VeniVidiVici77RNMD
      VeniVidiVici77RNMD
      Einsteiger
      Dabei seit: 06.12.2007 Beiträge: 25
      Original von JoeKehr
      Original von Duo41
      Original von pg89
      Der arzt kann aber definitiv bei der suche nach der ursache behilflich sein.
      Leider nur sehr sehr begrenzt (ich spreche aus Erfahrung).
      Ich finde deine Äußerungen hier ziemlich fahrlässig, auch wenn du angeblich aus Erfahrung sprichst. Aber ein Medzin-Studium hast du anscheinend nicht, von daher ist es immer besser sich vom Arzt durchchecken zu lassen. Von Nachteil ist es sicher nicht und es gibt unendlich viele Ursachen für diese Symptome. Da wundert es mich schon sehr, dass du dich in der Lage zu fühlen scheinst, eine Fremddiagnose über ein Poker-Forum abgeben zu können :facepalm:

      An den Thread-Ersteller. Geh zum Arzt wie es jeder normale Mensch auch tun würde. Lass dich durchchecken. Wenn der Doc dir eine konkrete Benennung des Problems/Krankheit/Ursache geben kann, dann kannst du dich mit der Diagnose immernoch hier melden und auf Tipps hoffen.
      Perfekt, genau so macht man es, evtl. eine 2te Meinung eines anderen Mediziners einholen, sollte der Erste nicht helfen können. Stress, Ärger und Sorgen schlagen oft auf den Magen. Sport ist immer gut um Stress abzubauen, aber erstmal durchchecken lassen um organische Probleme auszuschliessen.