Handbewertung mit Extras (no 10$ inside)

    • slevink23
      slevink23
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2011 Beiträge: 3.676
      Dieser Hand war gestern ein kleines "Streitgespräch" zwischen mir und einem Skypekollegen.


      Ich würde mich sehr freuen, wenn vielleicht noch ein paar Leute mehr Input zu dieser Hand geben könnten :)



      Villain:
      24/20 (106) PS.Regular

      Preflop:
      Soll man das ruhig minstealen oder ist Q6o zu schlecht? Imo ist es gut genug und dafür sollte man bei 100bb Stacks lieber die kleinen offsuit-connectors aus der Range rausnehmen.

      Flop:


      Spieler A sagt man solle nicht cbetten, weil:
      Er wird auf diesem Flop any Tx + 99 und Sets, alle Kombos mit A und K :club: weiterspielen.
      Dies ist zuviel, außerdem hat man auf späteren Streets, dass große Problem, wenn das vierte :club: fällt man kaum Payout von schlechteren Händen bekommt und sich fast nur noch gegen höhere Flushes isoliert.
      Selbst wenn man ganz klein bettet ist der Value denn man aus weakeren Händen nur noch gering.
      Diese Problem gibt es allerdings auch anderesrum: Auf Blanks foldet A und K :club: , während hingegen Tx einfach downcallt. Man isoliert sich also immer gegen einen Teil seiner Range.




      Spieler B sagt man solle cbetten, weil:
      Er wird auf dem Flop zwar einiges callen, allerdings haben wir Equity im Rücken und mit Equity im Rücken zu barreln ist nie schlecht.
      Sein Gameplan sieht auch vor, fast alle Turn und River zu barreln (auch diese) damit selbst Tx am River foldet. Er lässt sich allerdings auch davon überzeugen vllt. nur Turn zu feuern, weil er die Problematik von Spieler A einsieht, dass man sich oft gegen den falschen Teil der Range isoliert. Außerdem sieht Spieler A die Begründung zu Thirdbarreln um viel zu folden zu kriegen nur als semigut an, da man so fast jedes Board thirdbarreln kann und sich die Frequencies überschlagen.
      Er hingegen sieht aber das Problem der Isolation gegen höher Flushes nur kleiner. Denn wenn man klein b/f , wird man perfekt gegen Villain spielen. Er callt nur schlechteres und raised besseres. (Diesen Punkt sieht Spieler A irgendwie auch ein)


      Fazit:
      Beide gehen im Streit auseinander :coolface: Könnt ihr helfen den Streit zu schlichten, indem ihr belegt, welcher Weg der richtige ist? Ruhig auch mit Angaben gegen welchen Villaintyp (Reg, Fisch, unknown), wie und warum?.





      Spieler A fiel gestern Abend aber noch etwas auf:

      Board: T:club: 8:club: 5:club:
      Equity Win Tie
      MP2 35.64% 35.61% 0.02% { Qc6h }
      MP3 64.36% 64.34% 0.02% { JJ-88, 55, ATs, KTs, QTs, JTs, AcQc, KcQc, AcJc, KcJc, QcJc, Ac5c, Ac4c, Ac3c, Ac2c, ATo, KTo }


      Er hat noch ziemlich viel Equity gegen die Callingrange von Villain. Nur ist Equity alles? Und sind die reserved Implieds nicht zu hoch?










      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.1/$0.25 No-Limit Hold'em (5 handed)

      Known players:
      SB:
      $30.47
      BB:
      $25.00
      MP3:
      $28.13
      CO:
      $25.68
      BU (Hero):
      $46.02


      Preflop: Hero is BU with Q, 6.
      2 folds, Hero raises to $0.50, SB folds, BB calls $0.25.

      Flop: ($1.1) T, 8, 5 (2 players)
      BB checks, Hero checks.

      Turn: ($1.1) 2 (2 players)
      BB checks, Hero checks.

      River: ($1.1) 7 (2 players)
      BB checks, Hero bets $0.75, BB folds, Hero gets uncalled bet back.

      Final Pot: $1.1.
  • 11 Antworten
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      Preflop: Ob man das minstealen kann hängt von den Spielern in den Blinds ab. Warum hast du keinerlei stats gepostet? wenn beide richtung tight gehen, kann mans stealen. persönlich mach ich keine minsteals, da man da zu viele resteals und calls induziert. dann doch lieber 2,5bb.

      auch ob du hier cbettest hängt einfach davon ab, wie Villain spielt. callt er viele cbets? foldet er viel auf second barrels? was fürn wtsd hat Villain etc.

      edit: es heißt reversed implied odds, nicht reserved ;)
    • Raiden1905
      Raiden1905
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2010 Beiträge: 1.549
      die hand interessiert keinen wenn man am bu sitzt und die blinds einen zu oft stealen lassen. von daher any2.
      flop bet um besseres raus zu bekomme wie Kx,Ax, wenn villain gerne foldet.
      Gegen passive Gegner kann man delayed cbetten.
      Generell eignet sich das Board nicht um zu cbetten, weil es connectors von 56-QJ und KcXx,AcXx hitted in jedweder weise.
    • Xenomystus
      Xenomystus
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.040
      tendentiell checke ich den flop auch behind, weil wir eben oft von hohen flushdraws gecallt werden und eben kaum payout bekommen wenn der flush ankommt, bzw da eher reversed implieds haben und eh keine 2 bzw 3 streets value bkommen können...
      turn bette ich aber praktisch immer, wenn er da checkt hat er eigentlich nie was gutes und wird spätestens vs riverbarrel folden (oder wir machen halt den flush)
      und ja, wenn die spieler in den blinds viel folden dann minsteale ich auch q6o bzw any2...
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Am Button Q6o zu spielen ist durchaus in Ordnung.

      Am Flop scheiden sich aber in der Tat die Geister. Beide Meinungen haben etwas für sich und ich denke man kann da kein richtig oder falsch ansetzen.

      Beide Lines haben Vor- und Nachteile.

      Die Frage wäre ja auch, was am Turn geschieht. Ich sehe da nicht unbedingt die Notwendigkeit einen 3-Barrel-Bluff zu planen.

      Aber wenn wir den Flop betten und Villain callt, bekommen wir meistens am Turn die Freecard und stehen am River. Checken wir jedoch den Flop und bekommen eine Turnbbet (nach check Flop sind wir ja nahezu niemals stark), wollen wir dann callen?

      Dazu kommt eben dass bei einer Flopbet Villain folden kann.

      Du hast dort eine FlopCallingRange angegeben, da sind schon verdammt viele Hände dabei. Callt ein 24/20er soviel aus den Blinds heraus gegen Buuton-Raise?

      Wenn ja, dann überleg mal was er alles foldet? 3/4 seiner ganzen suited hands muss er eben mucken. Und davon gibst du ihm ja einige. Ich denke 40% Foldequity wirst du hier schon erzielen, ich sehe da auch sowas wie 77/66 nicht einfach runtercallen, wie soll er das zum Showdown tragen?

      Das Board ist für Villain unschön und OOP wirds kaum +EV für ihn hier gegen zu spielen. Das spräche für die Cbet, wobei wir nicht davon ausgehen müssen im Falle eines Hits mit dem QhighFlush das große Value abzukassieren.
    • slevink23
      slevink23
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2011 Beiträge: 3.676
      Original von MiiWiin
      Am Button Q6o zu spielen ist durchaus in Ordnung.

      Am Flop scheiden sich aber in der Tat die Geister. Beide Meinungen haben etwas für sich und ich denke man kann da kein richtig oder falsch ansetzen.

      Beide Lines haben Vor- und Nachteile.

      Die Frage wäre ja auch, was am Turn geschieht. Ich sehe da nicht unbedingt die Notwendigkeit einen 3-Barrel-Bluff zu planen.

      Aber wenn wir den Flop betten und Villain callt, bekommen wir meistens am Turn die Freecard und stehen am River. Checken wir jedoch den Flop und bekommen eine Turnbbet (nach check Flop sind wir ja nahezu niemals stark), wollen wir dann callen?

      Dazu kommt eben dass bei einer Flopbet Villain folden kann.

      Du hast dort eine FlopCallingRange angegeben, da sind schon verdammt viele Hände dabei. Callt ein 24/20er soviel aus den Blinds heraus gegen Buuton-Raise?

      Wenn ja, dann überleg mal was er alles foldet? 3/4 seiner ganzen suited hands muss er eben mucken. Und davon gibst du ihm ja einige. Ich denke 40% Foldequity wirst du hier schon erzielen, ich sehe da auch sowas wie 77/66 nicht einfach runtercallen, wie soll er das zum Showdown tragen?

      Das Board ist für Villain unschön und OOP wirds kaum +EV für ihn hier gegen zu spielen. Das spräche für die Cbet, wobei wir nicht davon ausgehen müssen im Falle eines Hits mit dem QhighFlush das große Value abzukassieren.

      Habe einen Midstakescrusher hinzugezogen und ihr beide seid der selben Meinung :D

      Er sagt flop betten und Turn ui checken. Weil am Flop haben wir genug Equity in Kombo mit der FE. Und wir realsieren sehr oft unsere Equity außer Villain donkt Turn.

      Ein weiterer Grund ist, dass wir am Flop betten ist, dass Villain sonst 100% Turn betten kann und wir kaum etwas dagegen unternehmen können mit dieser Hand.(Ist aber imo etwas advanced für unsere Limits)

      Fazit:
      bet flop, check Turn, call bei hit River.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von slevink23
      Ein weiterer Grund ist, dass wir am Flop betten ist, dass Villain sonst 100% Turn betten kann und wir kaum etwas dagegen unternehmen können mit dieser Hand.(Ist aber imo etwas advanced für unsere Limits)

      Fazit:
      bet flop, check Turn, call bei hit River.
      Ist glaube ich nicht advanced, sondern ein Standardproblem.

      Es geht dabei ja nicht um großartige Exploits, aber bei den meisten Spielern werden folgende Gedanken vorherrschen:

      Wenig-Denker: Wenn er checkt und den Pot nicht will bette ich eben am Turn.

      Etwas-Denker: Er checkt am Turn behind, also ist er wohl eher schwach, dann bette ich ihn raus

      Denker: Starke Hände hätte er nahezu immer betten müssen, er gibt entweder auf, drawt oder spielt eine sehr marginale Hand maximal einmal wa/wb am Turn, aber spätestens am River kriege ich ihn raus solange kein kommt.

      Wenn du viele Flops checkst wird ab Turn meistens recht viel gebarrelt. Daher kann man auch einige mittelmäßige Hände am Flop einfach checken und Turn+River runtercallen, da bekommt man bei vielen Spielern fantastische Sachen zu sehen.
    • Wamaroa
      Wamaroa
      Black
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 41.021
      Ohne Reads ist das eine std. 100% cbet. Du cappst deine Range nur künstlich und jeder Reg wird dich recht leicht exploiten können mit Turn/Riverstabbs oder Turn/River c/r.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Mal so nebenbei:


      Sollte man auf NL25 schon mit 2,5 bb stealen statt mit 3bb?



      Hintergrund wäre: Aufgrund der kleineren openraising size ist potbuilding recht schwer...
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Ich steale auch auf NL10 mit 2,5bb. Habe eine Zeit lang auch mal 2bb gestealt und finde das gerade für Fast Poker keine schlechte Sache, weil die meisten Spieler in den Blinds häufig unglaublich tight sind.

      Ich folde selbst auch noch 70-80% in den Blinds. Ich weiß halt, dass ich mehr spielen könnte und Villain profitabel gegen mich spielen kann. Allerdings gebe ich mir auch nicht unbedingt die Edge, da OOP so viele marginale Situationen noch +EV zu gestalten, auch wenn ich K7s wohl im BB gegen einen aktiven BU passiv defenden könnte.

      Ich denke, so geht es vielen Regs. Daher steale ich recht weit und gebe mir mit den 2,5bb da schon einen ganz guten Preis. Bin da aber auch etwas tighter geworden, habe wirklich ein Zeit lang mal any two mit 2bb gestealt und nur Ausnahmen gemacht, wenn da wirklich ein totaler Aggro oder eine totale Station in den Blinds saßen.
    • g3no
      g3no
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 8.812
      Original von chrsbckr75
      Mal so nebenbei:


      Sollte man auf NL25 schon mit 2,5 bb stealen statt mit 3bb?



      Hintergrund wäre: Aufgrund der kleineren openraising size ist potbuilding recht schwer...
      du kannst da schon mit 2bb stealen
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von chrsbckr75
      Mal so nebenbei:


      Sollte man auf NL25 schon mit 2,5 bb stealen statt mit 3bb?



      Hintergrund wäre: Aufgrund der kleineren openraising size ist potbuilding recht schwer...
      Kannst ja variieren - wenn zwei Stations in den Blinds sitzen einfach auf 3,5bb+ erhöhen, die callen ihr K2o so oder so. Und ansonsten halt 2,5 oder was auch immer.