Blinddefense Gameplan

    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.898
      Man sollte doch als guter SPieler einen fold2stealwert im bb unter60% haben das man nicht exploitet werden kann und alle any2 gegen einen profitabel openraisenkönnen. ich bin jetzt circa bei 70%. hab 10% 3bet und eine callingrange. wie habt ihr den so euren gameplan in den blinds ausgebaut gegen zb eine stealrange vom btn von 60%
  • 7 Antworten
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      glaube nicht, dass es ein riesenproblem ist, autoprofit zuzulassen. zu weite ranges oop zu spielen, weil man exploitparanoia hat, scheint mir da problematischer. der btn ist halt die profitabelste position und den value, den man ihm durch entsprechende preflop defends verwehrt, generiert er dann halt postflop, weil in position+initiative gegen eine weake (capped?) range.
    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.898
      Was haben den so die top spieler auf den limits nl100-nl1000 für f2stealwerte gegen btn openraise im sb und bb?
    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.898
      .
    • AggroNitt
      AggroNitt
      Platin
      Dabei seit: 05.04.2011 Beiträge: 1.173
      Denke der Ansatz ist völlig falsch.
      In den Blinds verlierst du nun mal Geld, das ist so und das ist bei jedem auf Dauer so.
      Du solltest dich nicht fragen, wieviel % du defenden musst umkeinen Autoprofit Spot zu zulassen sondern du solltest dich einfach fragen:

      "Was openraised der Typ da und wie kann ich profitabel gegen den Typen weiter spielen/wo zwinge ich ihn zu Fehlern?"

      Mit anderen Worten du musst dir eine konkrete Edge/Plan erarbeiten der auf den jeweiligen Gegner angepasst ist. Der resultierende defend Wert ist ja nichts weiter als ein Mittelwert. Du solltest dich nicht anhand irgendwelcher Stats orientieren sondern auf Spielverständniss bauen ( Dieser Thread deutet daraufhin, dass das ein generelles Problem von dir ist.Wahrscheinlich spielst/ Autopilotest du mehr oder weniger deinen ABC Stiel runter.)

      Was würde es dir denn bringen wenn du wüßtestes das ein insyder oder sonst wer sagen wir 70% defendet (Hypothetischer Wert), aber gegen Spieler A nur 30%, gegen Spieler B 60% und gegen Spieler C 90%?
    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.898
      Original von AggroNitt
      Denke der Ansatz ist völlig falsch.
      In den Blinds verlierst du nun mal Geld, das ist so und das ist bei jedem auf Dauer so.
      Du solltest dich nicht fragen, wieviel % du defenden musst umkeinen Autoprofit Spot zu zulassen sondern du solltest dich einfach fragen:

      "Was openraised der Typ da und wie kann ich profitabel gegen den Typen weiter spielen/wo zwinge ich ihn zu Fehlern?"

      Mit anderen Worten du musst dir eine konkrete Edge/Plan erarbeiten der auf den jeweiligen Gegner angepasst ist. Der resultierende defend Wert ist ja nichts weiter als ein Mittelwert. Du solltest dich nicht anhand irgendwelcher Stats orientieren sondern auf Spielverständniss bauen ( Dieser Thread deutet daraufhin, dass das ein generelles Problem von dir ist.Wahrscheinlich spielst/ Autopilotest du mehr oder weniger deinen ABC Stiel runter.)

      Was würde es dir denn bringen wenn du wüßtestes das ein insyder oder sonst wer sagen wir 70% defendet (Hypothetischer Wert), aber gegen Spieler A nur 30%, gegen Spieler B 60% und gegen Spieler C 90%?
      Dein Post hilft mir echt sehr weiter und gefällt mir sehr. Danke!
      Mir fällt es zb noch schwer gegen eine 60% range zu defenden.Da weiss ich zb nicht genau ob ich mir K8o,Q8,78o ect in die cc range aufnehme gegen ein 2BB or was ja mathematisch vollkommen korrekt wäre oder halt einfach mehr 3bette solang seine foldwerte und seine niedrigen 4betwerte dafür sprechen . weil ohne hit steh ich dann oop einfach dumm dar und die meisten regs cbetten im stealpot ihre 70-90%. vltl wäre es auch einfach profitbal any cc zu check/raisen. gegen ne 90% kann ich eigentlich any2 3betten, er wird oft genug folden, wenn er cold spiel ich fof und wenn er drüber geht kann ich das meiste auch easy falten. gegen ne nittige range von so 20-35 3bet ich premium und paar suitet Ax Kx und cc eher sowas wie AJo KJo, aber das kann man ja auch nicht pauschal sagen hängt ja auch vom gegner ab wieviel er auf 3betts foldet wenn viel cc ich auch AA. Würdet ihr gegen ein 60or und eine cbet von 70% und ein f2resteal von sagen wir 60% eher K8o cc oder 3betten(sonst keine besondere history,f2checkraiseflop werte und cbetturn nicht aussagekräftig)?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Wir führen gerade im NL50-HB-Forum eine Diskussion über dieses Thema.

      Vielleicht ist es auch für dich interessant?

      => trips in blindbattle

      Da gehts es genau um die Problematik der Defense im BB.

      Bevor ich das nochmal zusammenfasse kannst du ja dort erstmal nachlesen, KTU hat da einiges zu geschrieben! =)
    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.898
      Haha perfekt spiele auch nl50 und der thread passt echt 100% danke