Betrug bei WSOP möglich?

    • Kirpitsch
      Kirpitsch
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 1.597
      Hi Leute,

      hab gestern mit einem Kollegen darüber gesprochen und wir finden keine logische Antwort, da unsere
      Wsop und allgemeine livepoker Erfahrungen bei null liegen.

      Bsp:

      Ich spiele ein event und komme ziemlich deep. Blinds z.b. 10k/20k. Stack 1mio.

      Wenn ich jetzt 1 bigblind in der tasche verschwinden lasse, tut mir das nicht weh und ich kann den im nächsten turnier zur passenden zeit wieder hervorholen wo der 10bb wert ist.

      Wie wird dem vorgebeugt? Sehe jedes jahr im tv immer wieder die gleichen chips und kann mir schwer vorstellen, dass für jedes event immer verschiedene chips verwendet werden.

      Es wird gewiss eine logische antwort geben, die ein livespieler beantworten kann.

      Gruß Kirpitsch
  • 12 Antworten
    • travishc
      travishc
      Gold
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 571
      glaube nicht dass dem vorgebeugt wird, allerdings (um bei deinem beispiel zu bleiben) ist die wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass es bei 9 spielern am tisch zumindest einem auffallen könnte dass du plötzlich einen größeren stack hast. Kameraaufzeichnungen werden gecheckt --> du gefickt ! wirst dann imo nicht nur aus diesem turnier ausgeschlossen sondern kriegst für so ne aktion sicher auch lebenslang wsop-sperre !

      Nimmst du ein beispiel mit mehr als 10bb, fällt es noch eher auf, nimmst du weniger ist es das den meisten wohl nicht wert erwischt zu werden....bei mir wäre das zumindest so
    • JanS
      JanS
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2006 Beiträge: 1.264
      Das passiert tatsächlich.

      Man muss auch gar nicht deep gehen sondern kann zB auch die Chips bei einem low buyin Turnier mitgehen lassen und dann in einem mit höherem buyin nutzen.

      Gab auch einen Artikel, dass bei einem Turnier am Ende deutlich mehr Chips im Umlauf waren als zu Beginn ausgegeben wurden.
    • Apocalypsus
      Apocalypsus
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2010 Beiträge: 153
      Ob man das riskieren sollte ist wohl die andere Frage...ich mein es ist ja nicht nur die lebenslange Sperre...sondern auch das eigene Image, welches dadurch für die ganze Pokerwelt zerstört ist...man wird ja nur noch als der angesehen, welcher bei der WSOP betrogen hat...ob das nicht sogar schlimmer ist, wie eine Sperre bei der WSOP ?!
    • styx528
      styx528
      Black
      Dabei seit: 01.01.2008 Beiträge: 4.879
      Denke der beste Zeitpunkt um die extra chips rauszuholen wäre wenn du an nen andren Tisch gemoved wirst. Dort weiß ja keiner wieviel chips du eigentlich hattest.
      Original von JanS
      Gab auch einen Artikel, dass bei einem Turnier am Ende deutlich mehr Chips im Umlauf waren als zu Beginn ausgegeben wurden.
      Glaube für ein Teil der chips die mehr im Umlauf sind ist auch darauf zurückzuführen, dass beim colouring up aufgerundet wird.
    • Straty
      Straty
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2009 Beiträge: 2.196
      Sehe ich auch so, wenn das beim moven passiert merkt es nie jemand...
      Am besten in 10 lows staken lassen, viele große chips abgreifen und dann ein high bi ohne staking spielen :D
    • BurneyGumble
      BurneyGumble
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2009 Beiträge: 5.105
      Original von styx528
      Denke der beste Zeitpunkt um die extra chips rauszuholen wäre wenn du an nen andren Tisch gemoved wirst. Dort weiß ja keiner wieviel chips du eigentlich hattest.
      Original von JanS
      Gab auch einen Artikel, dass bei einem Turnier am Ende deutlich mehr Chips im Umlauf waren als zu Beginn ausgegeben wurden.
      Glaube für ein Teil der chips die mehr im Umlauf sind ist auch darauf zurückzuführen, dass beim colouring up aufgerundet wird.

      Was ist denn colouring up?
    • AsXBlood
      AsXBlood
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2007 Beiträge: 2.391
      auch bekannt als "race for chips": kleine chips aus dem Spiel nehmen und dafür größere bekommen wenn die blinds weit genug oben sind
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.331
      Also wenn man gemoved wird dann passiert das aber schon mit Überwachung da schaut der Floorman dass du ordentlich einpackst und begleitet Dich zum nächsten Tisch.

      Aber gut dem wird da sicher auch nichts großartig auffallen, und der lässt sich ja auch mit ein bissel Smalltalk einfach ablenken.

      Wenn ich Chips ins Spiel oder aus dem Spiel nehmen wollte würd ichs vermutlich mit Hilfe meines Cardprotectors tun, dass man den vom Tisch in die Hosentasche steckt bzw. andersrum ist ja normal und klemmt man sich einfach nen entsprechenden Chip drunter
    • mju12
      mju12
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 14.120
      Das dich der Floorman begleitet kommt halt so gut wie nie vor.
    • Apfelschorle77
      Apfelschorle77
      Gold
      Dabei seit: 23.09.2010 Beiträge: 947
      Ben Tollerene hat im QJ-Interview gesagt das sein Stack nachm Dinnerbreak einfach weg war, also glaube so bewacht/geschützt sind die Stacks da garnicht
      Ist die Frage in wie weit die einzelnen Tables beobachtet werden, so dass Chipcounts nachvollziehbar steigen/fallen.

      Imo schlägt sich die Methode iwo selbst, da du nicht einfach größere Mengen an Chips unauffällig verschwinden/beizaubern kannst. Und das Risiko, bzw. die Konsequenzen sind wohl zu hoch. Later im Trny gehts noch weniger wegen größerer Rail/Medienmenschen
    • pennyyy
      pennyyy
      Black
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 5.658
      Original von mju12
      Das dich der Floorman begleitet kommt halt so gut wie nie vor.
      this, bin glaub noch nie begleitet worden.
      In Melbourne bei ich bei nem lowbuyin mal gemovt worden, keine Racks da gewesen und einfach alle Chips in meine Hoodie-/Hosentaschen gesteckt, 20 meter weiter gelaufen und wieder ausgepackt. Hat keiner was gesagt obwohl Floormann und Dealer das sicher gesehen haben (hab mir obv auch nichts dabei gedacht).
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      zunächst mal sind die chips in allen turnieren gleichviel wert, da man immer den dreifachen $-amount als chips bekommt. dadurch sind durch moven der chips zwischen verschiedenen turnieren schonmal keine großen sprünge drin.

      desweiteren verlieren die chips eher an $EV, wenn man sie von stack zu stack verschiebt. natürlich kann man seinen bigstack in einem turnier nutzen, um in einem anderen seinen shortstack aufzustocken, aber wenn man short ist, fällt es auch deutlich schneller auf, wenn da plötzlich nicht mehr 5BB sondern 10BB liegen.

      sicher wird es ab und zu versucht, aber ich denke ernsthaft, daß dadurch kein nennenswerter $EV kreiert wird.