Stats/Graphen-Analyse / NL10 Probs

    • Picturist
      Picturist
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2012 Beiträge: 180
      Hallo zusammen,

      nachdem ich nicht wirklich zufrieden bin mit der bisherigen Entwicklung meiner "Winnings" und mich es nun auf NL10 quasi zerstört, wollt ich mal zuerst meine Stats usw. ansehen lassen. Spiele FR auf Pokerstars.
      Das der Graph die ersten 50k Hände mehr oder weniger breakeven läuft, lass ich mir noch eingehen, da man noch die Grundlagen usw. lernt und am Anfang kaum Edge hat.
      Aber auch NL5 hat sich schon ewig hingezogen. Auf NL10 liefs zuerst ganz gut (war aber auch in der heißen Phase der 100 Billion Hand und das ich überhaupt vom BRM her so lang auf NL10 jetzt bleiben konnte liegt an 50$ vom stakes-share der 100-Billion-Hand).

      Jetzt bin ich noch 3 Stacks vom Abstieg entfernt, nachdem ich 10 Stacks verloren hab in den letzten 7500 Händen. Waren zwar auch viele Suckouts dabei und allein, dass meine Winnings von QQ+(100 Hände) in dem Zeitraum bei -3$ liegen, zeigen schon einen gewissen "Downswing".
      Trotzdem kann das ja nicht nur am Pech liegen, v.a. da die All-Time-Winrate halt schon ein Witz irgendwie ist mit +1,4BB/100


      Was mir persönlich als erstes an Stats auffällt ist der etwas niedrige 3-Bet-Wert.

      Versuche eigentlich auch Bluff-3-Bets (z.b. 89s in LP, wenn MP raist) und wenn jemand mit nem offensichtlichen 3-Bet-Fold-Leak auftaucht bluff ich auch mit fast anytwo, aber hab oft nicht genug SS für die Stats.
      Ansonsten muss ich sagen, call ich gg. bestimmte Gegner auch mal KK, wenn sie totale Nits sind oder tatsächlich 90% gg. 3-Bets folden. Auch AK 3-bette ich nicht immer.
      Ansonsten fange ich i.d.R. (Blinds jetzt mal ausgenommen) gg. den Standard-Villian so ab JJ und ab AJs an, zu 3-betten. Ab MP2 versuch ich auch mit suited connectors/broadways oder Axs zu bluff-3-betten, wenn nicht irgendwelche Stats dagegen sprechen. Trotzdem bleib ich noch unter 5% 3.Bet...hm....
      Ich denke, insbesondere der 3-Bet-Wert im Button sollte höher sein.

      Insgesamt folde ich wohl auch noch zu viel auf Steals und auf Resteals...

      Denke 62% Flop-C-Bet ist noch im Rahmen? Oder zu niedrig?
      Die Lücke zw. Fold auf Flop C-Bet zu Fold auf Turn C-Bet ist wohl zu hoch. Denke ich call ab und zu, wenn ich denke, dass Villian nur bluff-c-bettet, geb dann aber auf seconbarrel auf, hm... bzw. geb evt. allgemein zu oft auf secondbarrels auf.?

      Was sagt ihr zu den Stats und ggf. auch Graphen?


      Wollte evt. auch mal ein Video aufnehmen vom Spiel. Vielleicht will sich das dann ja mal jemand anschauen....(?)


      Eigentlich wollte ich das ja als BIlder einbinden, wird aber nicht angezeigt:

      All-Time-Graph

      NL5-10 mit SD/NON-SD

      NL10 mit SD/NON-SD



      Basic Stats(NL5-10):
      http://imageshack.us/f/545/jd56.jpg
      http://imageshack.us/f/196/iyan.jpg
      http://imageshack.us/f/15/6b2j.jpg


      Popup-Stats (zählt aber nur die letzten 20k Hände)


      Letzten 11 Sessions :O




      Grüße Picturist
  • 22 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich gehe davon aus du spielst Fullring!?

      Grundsätzlich sehen die Stats nicht so schlimm aus.

      Du hast mit dem 3-b-Wert angefangen, udn da hast du sicherlich Recht. gute 4% ist etwas wenig. Was mich aber wundert: Du foldest zu 68% auf 4-bets? ?( :f_eek:

      Wie geht das denn? 3-b/foldest du AK/QQ? Das wäre überhaupt nicht gut.

      Aber bei deiner tighten 3-bet-Range ist es mir ein Rätsel was du da noch alles aufgibst?

      Auch auf 3-bets foldest du recht viel, 67% liegt langsam im Autoprofit-Bereich, sprich die Gegner werden gegen dich noch häufiger 3-betten weil du so viel foldest.

      Bei den Position Stats fällt mir auf, dass du im SB deutlich looser spielst als am Cutoff? Warum ist das so? Es sollte ja klar sein dass die Position SB >>> CO ist?

      Cbet Flop mit 62% ist im Rahmen, aber ich würde vorschlagen du äußerst dich erstmal zu den genannten Punkten, sonst geht alles durcheinander. ;)
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.527
      Original von MiiWiin
      Bei den Position Stats fällt mir auf, dass du im SB deutlich looser spielst als am Cutoff? Warum ist das so? Es sollte ja klar sein dass die Position SB >>> CO ist?

      ?

      SB <<< CO meintest du.
    • Picturist
      Picturist
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2012 Beiträge: 180
      Hi,

      jo ist Fullring. Ja, schuldig, ich 3-Bet/fold gegen bestimmte Gegner auch AK/QQ. Deswegen calle ich diese Karten mittlerweile gegen Gegner auch mal nur, bei denen ich eine 4-Bet/Broke-Range von KK+ erwarte. Das geht natürlich auch ein wenig auf den 3-Bet-Wert. Insbesondere gegen UTG-Raises call ich das öfters. Ab MP2 dann meist 3-Bet, außer bei wirklichen Nits.
      Vielleicht übertreib ichs mit der Callerei mit AK und QQ aber auch ein wenig...
      Insgesamt geb ich den Gegnern vielleicht zu viel Credit bei 4-Bets, weiß ich nicht. Nur seh ich, wenn z.b. MP1 4-bettet fast immer nur KK+ wenns reingeht.

      Auch was das "grundsätzliche" broken von KK angeht, bin ich aufgrund der letzten Erfahrungen skeptisch. Es gab in letzter Zeit insg. 5 Situationen , wo ich mit KK ge-4-bettet wurde und jedesmal dachte ich mir, als ich mir die Stats angeschaut hab und die Betsize, eigentlich kann er fast wieder nur KK+ hier 4-betten, aber es heißt ja überall KK geht quasi immer rein.... und jedesmal sah ich halt die Asse, einmal hatt ich halt Glück und hab die Drillinge getroffen.
      (Gegen Midstacks geh ich natürlich mit KK+ immer broke und auch meist mit AK/QQ)

      Hab daher auch ein wenig Probleme in mittleren Positionen AK und QQ reinzustellen, denn wenn Villian nicht gerade foldet und m.M. sind in den Positionen kaum Bluff-4-Bets dabei, sinds fast immer nur KK+, selten mal ebenfalls QQ und AK. Zumindest die Erfahrung auf NL5, auf NL10 kenn ich mich noch nicht soo aus.

      Einzige Lösung war bisher AK und QQ bei einer erwarteten starken 4-Bet-Range des Gegners eben nur zu callen.

      Was mach ich z.b. hier?:

      Villians Stats auf 41 Hände: 25/23/0 (VPIP/PFR/3-Bet).
      Den Value seh ich erstmal darin, das in dieser späten Position Villian die 3-Bet auch mit schlechteren Händen callt, gerade weil er auf den ersten Blick looser ist. Die 4-Bet schreckt mich dann aber schon wieder ab. Nur gegen nen vollen Stack mit AKo hier broken??

      Poker Stars, $0.05/$0.10 No Limit Hold'em Cash, 9 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      MP1: $10.84 (108.4 bb)
      MP2: $8.17 (81.7 bb)
      MP3: $10 (100 bb)
      CO: $6.87 (68.7 bb)
      Hero (BTN): $11.97 (119.7 bb)
      SB: $5.14 (51.4 bb)
      BB: $4 (40 bb)
      UTG+1: $16.20 (162 bb)
      UTG+2: $10 (100 bb)

      Preflop: Hero is BTN with K A
      4 folds, MP3 raises to $0.30, CO folds, Hero raises to $0.90, 2 folds, MP3 raises to $2.70, Hero folds

      Results:
      $1.95 pot
      MP3 mucked and won $1.95 ($1.05 net)



      Bluff-4-betten tu ich übrigens nur in späten Positionen, insb. im Blindbattle, wenn ich sehe, dass Villian einigermaßen loose defendet.

      Auf 3-Bets folden tu ich eigentlich fast immer PPs bis 99, was ich irgendwie auch etwas bedenklich finde, ...wenn ich z.b. aus MP1 55 openraise geb ich quasi immer auf. Gibts da Möglichkeiten das zu balancen? Callen ist ja meist nicht profitabel...4-Bets haben mit den niedrigen PPs außer der FE wohl ne schlechte Playablility, wenns nen Call gibt.
      Ansonsten spiel ich AQ je nach Gegner weiter, JJ fold ich bei bestimmten Gegnern, ansonsten call ich bei looseren 3-Bettern auch mal TT+ und allg. AK call ich fast immer. Meine 4-Bet-Range ist zugegeben bis auf Blindbattles eigentlich nur KK+ gg. den normalen tight-aggressive Reg oder unknown...

      Das SB looser als CO ist, erklär ich mir wohl zu einem kleinen Teil wg. der Steals. Zum anderen call ich wohl als SB ein wenig looser, wenns von jemand ein Min-Openraise (2BB) gibt und ich z.b. KQs oder 98s hab...
      Zudem wird dann halt öfters mal der SB aufgefüllt, wenn vorher viel gelimpt wird.
      Aber eigentlich stimmt es, durch den Positionsnachteil zum CO sollte ich im SB denk ich mal nur einigermaßen loose beim stealen sein, ansonsten beim openraisen usw. ca. wie in MP3(?).
      Was empfiehlt sich für den CO? Mehr Isoraises? Looser 3-Betten? Noch looser stealen?
      Wär ein Wert von z.b. 16/20/6 für den CO erstrebenswert im Verhältnis zu meinen sonstigen Stats?

      Soweit erstmal..
    • buschips
      buschips
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 13.435
      Mal in meiner Datenbank gekramt:
      Zu KK Preflop All-in auf den Micros (egal ob selber reingestellt oder mit KK All-in gecallt):
      NL2FR-NL10FR (ca. 1 Jahr alt)

      Habe bisher glaube 2-3x KK Preflop gefoldet, ansonsten siehe Graph.
      Für 100BBvs100BB Stacks sieht der Graph ähnlich aus.
      Denke viele profitablere Situationen, wirst du nicht finden. ;)
    • Picturist
      Picturist
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2012 Beiträge: 180
      Hab jetzt mal ein Video gemacht:



      Dauert 40 min. Wer Lust hat kann sichs ja mal anschauen oder auch nur nen Teil.
      Natürlich wieder 5$ minus gemacht ;)
      Insgesamt kommt glaub ich ein Großteil des Verlusts wieder aus 3-bet-Pötten. Insbesondere wenn ich ne 3-Bet call, lass ich mich glaub ich zu häufig mit den C-Bets rausdrängen ausn Pot (fit/fold). Auch wurd ich des öfteren ge3bettet als ich ein PP hielt, dort fold ich dann fast immer. Nur als ich TT mal gecallt hab, dann auch wieder nur fit/fold gespielt, weiß nicht ob das so gut ist....

      Im Video gibts schon n paar Spots. Welche ich jetzt noch parat hab sind z.b.

      mein Rivercall bei 6:20 rechts mitte mit AJ. Sah mir irgendwie aus, als würde er mir nicht mehr das A geben und hier mit z.b. JJ-KK valuebetten oder mich gar rausbluffen wollen....

      Oder mein Squeeze mit AK bei 32:00 links oben. Hab mir am Flop Freecard genommen und auf TurnBet gefoldet....Denke ne Flop-C-Bet wär evt. auch in Ordnung gegangen...insgesamt wohl zu weak gespielt...

      USW...


      Stats sind unten rechts. Letzter Wert rechts unten fehlt, der ist der Aggression factor. Spiel 9 Tables mit Tableninja und HM2...
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.527
      Vll. schau ich später mal rein, falls mir langweilig ist. Was mir aber natürlich gleich auffällt, ist die hohe Tischanzahl, die du spielst. Das ist auf NL10 absolut sinnfrei. Hier geht es darum, die eignenen Skills zu entwickeln und nicht darum durch eine höhere Hourly 1$ mehr zu machen. Ich empfehle dir die Anzahl der Tische deutlich zu reduzieren und dich mehr aufs Rangedenken zu konzentrieren. Wenn du das wirklich gewissenhaft machst, reichen 3-4 Tische locker aus.
    • Picturist
      Picturist
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2012 Beiträge: 180
      [Frust]
      Nachdem ich mal wieder vom feinsten ausgesuckt wurde in einer Session die ich aufgrund des BRM nach 200 Händen abgebrochen hab(und trotzdem eigentlich 2 Stacks zu spät), bin ich wieder auf NL5. War natürlich klassisch ausschließlich die Toprange aus 2xAA, 2xKK, 1xQQ die mit -3,5Stacks vorne liegt.
      Naja warn jetzt insg. 150$ die ich gedroppt bin, toll, dauert wahrscheinlich wiedern Monat bis 6 Stacks auf NL5 fürn Wiederaufstieg zusammen sind, wenn das so weitergeht.
      Wenn ich in den letzten 10000 Händen vielleicht auch wenigstens einmal die Asse PF reinbekommen hätte oder mitn Set mal ausbezahlt worden wäre, wär die Winrate vielleicht nicht ganz so abgeschmiert.
      Tatsächlich hab ich ein einziges Mal nen vollen Stack gewonnen, wow.
      Genug dem Gejammer....
      [\Frust]
      .....

      Nach dem Frust, bin ich natürlich weiter für Hilfe dankbar.
      Hab jetzt die letzten 3000 Hände aktiver ge3bettet (7%,.. auf größere Sample korrigierts sich vielleicht auf 6% aber vom Wert her denke ganz gut). Hat m.M. soweit auch ganz gut geklappt.

      Was die Tische angeht....also grundsätzlich hab ich beim Limitaufstieg jeweils 6 Tische gespielt, danach auf 9 erhöht, weils bis auf wenige Momente wo halt mal viel auf einmal kommt, eigentlich komfortabel zu spielen war m.M.
      Kann natürlich testweise mal wieder reduzieren und schauen, ob ich besser zurecht komm....

      ------

      (edit: Wie kann es eigentlich sein, dass ich in 10.000 Händen auf NL10 kein Set reinbekomm und bei ner 200 Hands NL5-Session in 2 aufeinanderfolgenden Händen? oh mann ?( :P )
    • buschips
      buschips
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 13.435
      Glaub ein kommentiertes Video würde dir und uns mehr bringen um dir ein paar Tipps geben zu können. Bringt einem auch einem selber sehr viel, wenn man sich mal für sein Spiel laut "rechtfertigen" muss.
    • YoBaByYo
      YoBaByYo
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.040
      Was mir an den Stats aufgefallen ist: 20% c/c als PFR nach skipped cbet? Da dein cbet ja nicht so hoch ist (~60% oder so) machst du das schon ziemlich oft. Das wird sicher keine so gute Idee sein, da du hier wohl immer weak sein wirst. Das würde ich einfach mal komplett aus dem Programm nehmen.

      Videoqualität verursacht leider insta Augenkrebs. Sry, aber so wird sich das keiner anschauen. Mach hohe Auflösung, geringe framerate, weniger Tische (zumindest im Video), kommentiers wenn möglich.
    • Picturist
      Picturist
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2012 Beiträge: 180
      Hi,
      Das mit dem c/c kann hinkommen... Muss ich mal drauf achten..

      Also ich fand die Videoqualität in Ordnung, ich hab halt 1680x1050 und YouTube braucht anscheinend die richtige fullhd Auflösung, damit man die hd Qualität auswählen kann, daher wirds bei der Aufnahme halt angepasst und das ganze sieht nicht mehr perfekt aus... Kann ja nochmal schauen ob man das anders machen kann...
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Renne01
      Original von MiiWiin
      Bei den Position Stats fällt mir auf, dass du im SB deutlich looser spielst als am Cutoff? Warum ist das so? Es sollte ja klar sein dass die Position SB >>> CO ist?

      ?

      SB <<< CO meintest du.
      Jo, unglücklich formiliert.

      Die Position CO ist natürlich besser als der SB. Daher sollte dort auch die Range größer sein.

      Die First-in-Raise-Range ist bei beiden ungefähr gleich, aber am Cutoff kann man eher coldcallen, also sollte die Range im CO > SB sein, nicht umgekehrt.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Picturist
      Hi,
      Das mit dem c/c kann hinkommen... Muss ich mal drauf achten..
      Müsstest du ja eigentlich spontan sagen können in welchen Spots du als PFA c/c anstrebst.

      Das muss ja auch gar nicht schlecht sein, wenn ein check von dir am Flop nicht immer c/f oder c/f und c/r bedeutet, sondern du auch wa/wb anpeilst.

      Aber das müsste ja "geplant" sein. Sind das dann häufig Traps? Weak made hands? Draws?
    • Picturist
      Picturist
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2012 Beiträge: 180
      Jo, also oft sinds wohl mal so Sachen wie K-High-Board mit QQ, wo die Vermutung besteht, dass Villian auf den check bluffbettet.
      Oder AK auf dry board mit mittleren Karten.
      Oder z.B. 568-Board mit 77.
      Die schlechtesten Spots warn wohl mit AK c/c auf dry board und dann Fold auf secondbarrel. Sowas hab ich aber versucht abzugewöhnen. Wenn ich das in der DB filtere sind schon viele AK und AQ dabei...

      Draws also glaub ich eher weniger. Traps bzw. Slowplay, wenn es meine Karten und das Board hergeben und der Gegner öfters mal foldet am Flop.
      Mit weak made hands also tendenziell am meisten.


      Insgesamt weiß ich aber auch nicht wies weitergehen soll, verlier eigentlich nur noch in letzter Zeit. In den letzten 25 Sessions 4x Gewinn gemacht, 2x breakeven, den Rest verloren und nicht zu knapp. Letzten 17.000 Hände mit -11,5bb/100, -170$
      Wenns so weiter geht kann ich noch auf NL2 absteigen.
      Nimm die Suckouts mittlerweile schon mehr mit Humor, als das ich mich aufreg.

      Mit nem Video muss ich mal schaun, ob ich nochmal was neu aufnehm oder so in nächster Zeit....
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.527
      Mach mal ne Spielpause und mach stattdessen Trockentraining. Man muss nicht viel spielen um besser zu werden. Analysier jeden Tag ein paar Hände durch und überleg dir dazu verschiedene Szenarien. Dann spielst du nach nem Monat deutlich besser und wirst dein Limit auch schlagen können.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Picturist
      Insgesamt weiß ich aber auch nicht wies weitergehen soll, verlier eigentlich nur noch in letzter Zeit. In den letzten 25 Sessions 4x Gewinn gemacht, 2x breakeven, den Rest verloren und nicht zu knapp. Letzten 17.000 Hände mit -11,5bb/100, -170$
      Wenns so weiter geht kann ich noch auf NL2 absteigen.
      Nimm die Suckouts mittlerweile schon mehr mit Humor, als das ich mich aufreg.

      Mit nem Video muss ich mal schaun, ob ich nochmal was neu aufnehm oder so in nächster Zeit....
      Solche Phasen wird es immer wieder geben. 17k hands sind da noch gar nichts...ist leider so. ;)

      Und wenn du absteigen musst dann steigst du eben ab. Das gehört nun mal dazu.

      Aber es ist wichtig weiter an deinem Spiel zu arbeiten, hier weiter zu diskutieren/zu posten und auch viele deiner Hände bewerten zu lassen.

      Kleine Fehler gibts überall, im vorletzten Satz schiebst du es jetzt auf die Suckouts. Wenn dem so ist, kannst du es halt nicht ändern. Gibt keine Non-Suckout-Strategy. ;)

      Aber wenn man schon negativ an die Sache rangeht besteht immer die Gefahr dass das A-Game etwas flöten geht und ein leichter Tilt reicht schon um Geld liegen zu lassen. ;)
    • Picturist
      Picturist
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2012 Beiträge: 180
      Hey,

      jo, hab tatsächlich mal ne Woche jetzt gar nix mit Poker gemacht, hatte aber auch noch ne Prüfung und die Tage danach erstmal keine Lust auf Poker. Jetzt gehts wieder und naja, zumindest hab ich die ersten Sessions jetzt etwas Plus gemacht(auch wenn die erste Hand bei ders um mehr als ein paar bb ging, gleich mal wieder KK<99 war ;) Dafür aber auch mit AA vs 22 auf xx2-Flop selbst mal jmd. ausgesuckt mit A auf Turn).

      Mit dem Trockentraining is vielleicht wirklich ganz gut, wenn man mal nen kleinen Downswing hat und ab und zu zum tilten tendiert.
      Das 17k Hände nicht unbedingt viel sind, weiß ich aufgrund verschiedener Threads und Graphen leider auch. Nerven tuts trotzdem.

      V.a. würds mir leichter fallen das zu akzeptieren, wenn ich meine tatsächliche Winrate wüsste. Bis jetzt wars ja grad mal 1bb/100 all-time, aber hab mein Spiel natürlich auch angepasst, vielleicht isses jetzt auch 4bb/100 oder nur 2 oder 6, ich weiß es nicht.

      Naja werd jetzt erstmal wieder weiter machen, in 3 Wochen hab ich allerdings die bisher größte Spiel/und Lernpause, weil ich 3,5 Wochen im Urlaub bin ;)
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.527
      Du spielst jetzt erst NL10. Da würd ich mir überhaupt keine Gedanken um Winrate oder Geld machen. Hier sollte dein Ziel sein dein Spiel weiterzuentwickeln. Und wenn du ein paar $$ verlierst, ist das nicht weiter tragisch. Das musst du als Entgelt für deine Ausbildung sehen. Also übe Rangedenken abseits der Tische und versuch das dann an den Tischen umzusetzen. Nach ein paar Wochen sollte sich deine Winrate dann von ganz alleine verbessern.
    • TBoombastic
      TBoombastic
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 1.289
      V.a. würds mir leichter fallen das zu akzeptieren, wenn ich meine tatsächliche Winrate wüsste. Bis jetzt wars ja grad mal 1bb/100 all-time, aber hab mein Spiel natürlich auch angepasst, vielleicht isses jetzt auch 4bb/100 oder nur 2 oder 6, ich weiß es nicht.


      Das würde wir alle gerne wissen. =)
      Vielleicht bist du aber auch ein loosing player und hast einfach Glück gehabt.

      Aber wie Renne schon schrieb musst du unbedingt dein Rangedenken üben und dieses an den Tischen anwenden.

      Das bedeutet auch dass man nicht masstablet sondern nur wenige Tische spielt. Die hourly ist auf den Micros einfach uninteressant.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von TBoombastic
      V.a. würds mir leichter fallen das zu akzeptieren, wenn ich meine tatsächliche Winrate wüsste. Bis jetzt wars ja grad mal 1bb/100 all-time, aber hab mein Spiel natürlich auch angepasst, vielleicht isses jetzt auch 4bb/100 oder nur 2 oder 6, ich weiß es nicht.


      Das würde wir alle gerne wissen. =)
      Vielleicht bist du aber auch ein loosing player und hast einfach Glück gehabt.
      Die Varianz kann halt ein Miststück sein... :f_cool:

      Letztlich solltest du dich an solchen Zahlen aber nicht festhalten. Da spielen einfach so viele Faktoren mit rein. Wenn du sagst "All-time" heißt dass ja auch zu deiner kompletten Beginnerzeit wo du sicherlich deutlich mehr Fehler gemacht hast als jetzt.

      Und auch das Rake kann einen auffressen, das sind schon große Unterschiede. Wenn du NL100 schlägst und dann auf NL25 einfach mal 3-4BB/100 mehr an Rake abdrücken muss wird die Winrate auch "anders" aussehen.
    • 1
    • 2