Bet/Raise gerade, ungerade oder egal?

    • Pokerface166
      Pokerface166
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2011 Beiträge: 168
      Die Frage ist vielleicht etwas dämlich und auch der Threadtitel ist nicht gerade super aussagekräftig, aber diese Frage liegt mir schon länger auf der Zunge.

      Wenn ich z.B. am Flop eine C-Bet mache, dann kommt man bei 2/3 Potsize oftmals auf sehr krumme Zahlen, nehmen wir einfach mal 357. Ich runde das dann meistens auf 360 oder 350 ohne das jetzt wirklich begründen zu können.

      Gibt es irgendwelche psychologischen Aspekte, weshalb es sinvoll oder auch nicht sinvoll sein könnte Beträge zu runden?
      Sehen krumme Zahlen vielleicht nach Bet-Buttons und daher etwas fischig aus?
      Und lohnt es sich z.B. bei ner 2/3 Pot Valuebet von 307 eher so 290 zu betten, da eine 2 vorne einen Gegner weniger abschreckt?

      Mir ist klar, dass das eher marginale Sachen sind und sich dadurch mein Ev wohl nicht all zu sehr steigern lässt, aber es interessiert mich einfach, daher würde ich mich über konstruktive Beiträge freuen :s_biggrin:
  • 5 Antworten
    • Annuit20
      Annuit20
      Silber
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 9.226
      Es macht schon Sinn betsizes so zu wählen das sie größer oder kleiner wirken. Aber es kann auch der gegenteilige Effekt auftreten, z. B bekommt man von manchen villains auf kleine bets mehr Credit etc. pp. Zu der anderen Frage hab ich keine Antwort, ausser das ich nicht pre z. B. nicht auf 200 sondern auf 207 minraise usw.
    • CheckMeck
      CheckMeck
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2013 Beiträge: 25

      Gibt es irgendwelche psychologischen Aspekte, weshalb es sinvoll oder auch nicht sinvoll sein könnte Beträge zu runden?

      Und lohnt es sich z.B. bei ner 2/3 Pot Valuebet von 307 eher so 290 zu betten, da eine 2 vorne einen Gegner weniger abschreckt?
      Lohnt es sich als Spielerbild ein Bild mit der Aufschrift Fold zu verwenden, um den Spieler zum folden zu bringen...?
      Ich meine damit, es gibt viele psychologische Aspekte, aber es gibt sicher nicht die richtige Antwort.

      Erwartest du jetzt hier bewiesene psychologische Studien?


      Original von Pokerface166
      Die Frage ist vielleicht etwas dämlich und auch der Threadtitel ist nicht gerade super aussagekräftig, aber diese Frage liegt mir schon länger auf der Zunge.
      :s_thumbsup:




      :facepalm:
    • CheckMeck
      CheckMeck
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2013 Beiträge: 25
      .., aber es interessiert mich einfach,..
      Habe ich wohl überlesen... Dé­jà-vu
    • Pokerface166
      Pokerface166
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2011 Beiträge: 168
      Wie herrlich, da hast du dir doch tatsächlich einen alten Thread von mir raus gesucht, um es mir so richtig heimzuzahlen :rolleyes:
      Es zeugt einfach von keiner all zu großen Reife, dass du immer noch beleidigt zu sein scheinst, nur weil du darauf hingewiesen wurdest, dass dein Thread nicht wirklich viel Sinn macht ;)

      Hier geht es um (marginale) psychologische Konzepte, daher erwarte ich keine Studien, sondern Erfahrungen und Herangehensweise verschiedener Spieler. Mir ist z.B. aufgefallen, dass manche Spieler gerne um 222 oder 133 erhöhen. Interessant wäre es zu wissen, ob dies einen besonderen Grund hat oder einfach nur eine Angewohnheit ist. Und so abwegig finde ich das gar nicht, habe oft genug in Coachings/Videos gehört, dass man z.B. 190 statt 200 setzen sollte, da der "schwarze Chip" eher abschreckt und Villain dadurch seltener callt.

      Da du aber sowieso nicht an einer ernsthaften Diskussion interessiert bist, sondern lieber versucht dein Ego wieder aufzubauen, hat das ganze hier wohl eher weniger Sinn ;)
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey Pokerface166 ,
      Meiner Meinung macht es teilweise schon einen kleinen Unterschied. Kommt aber auf die Situation an. Beispielsweise reicht es ja oft aus seine cbet sehr klein um 33% potsize zu machen und da macht es imo schon ein bisschen was aus, dass man diese bet ungrade macht. Das könnte auch daran liegen, dass man bei ungraden bets auch nicht sofort sieht wie viel % pot gebettet wurde (ausser wenn man genau 50% macht). Das trifft natürlich eher auf Fische oder nicht so starke regs, die zu viele Tische spielen zu. So grossen Unterschied macht es aber wahrscheinlich nicht.
      Gruss DasWodka