NL25 SH - Need Stats Analyse

    • t0x
      t0x
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 6.029
      Moin,

      da ich nun wieder ein paar k hands hinter mir habe, wuerde ich gerne mal ueber diese
      schauen lassen.

      Samplesize: 85k Hands
      Spieltyp: NLHE 25 SH





      Coldcall true / VP true:
      /

      Ich schein irgendwie immer noch massive Leaks zu haben, da ich es einfach nicht ueber
      die Grenzen von NL25 hinaus schaffe. Ich hab seit dem letzten Statsspiel an dem Feedback
      gearbeitet... gefuehlt gebracht hat es allerdings nichts. Gefuehle haben an den Tischen
      ja aber bekanntlich nix zu suchen, weshalb ich hier mal wieder nach der trockenen, theoretischen
      Wahrheit suche. Also nur keine Scheu. Immer raus damit.

      Merci
  • 9 Antworten
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Warum callst du so viele 3-Bets? Das ist keine gute Idee. Wenn du dann postflop auch noch viel fit or fold spielst, haben wir dein teuerstes Leak auch schon gefunden. Wie oft foldest du im 3-Bet Pott als PFA und als Caller? Welche Hände callst du gegen ne 3-Bet, welche 4-bettest du? Unterscheidest du dabei zwischen den verschiedenen Gegnertypen?

      Du foldest zu viel auf Steals, speziell im SB. Wie verhälst du dich gegen 4-Bets? Gut, vermutlich wirst du auf NL25 meistens nur von Monstern ge4-bettet.

      Du foldest zu viel auf C-Bets. Dagegen kann Villain auch anytwo c-betten. 50% benötigte FE bei Pottsize C-Bets, du foldest 58%! Wie viel foldest du iwf. auf Turn und River?

      Wie hoch ist dein C-Bet Wert am River? Du potcontrolst dort vermutlich gerne. Da verlierst du oft Value. Auf dem Limit gibt es noch viele Spieler, die entweder zu light runtercallen oder zu weak folden.

      Was hast du nach dem ersten Feedback verändert und welche Leaks hattest du da?

      Wenn du ein paar mehr Stats postest, lassen sich sicher noch mehr Schwachstellen finden.
    • TBoombastic
      TBoombastic
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 1.289
      Das Problem an Statsanalysen ist, dass man nicht weiß wie du deine Range in entsprechenden Spots spielst.
      Werte wie fold to cbet/fold to 3-bet usw hängen mit den Gegnertypen zt zusammen.
      Dir jetzt zuschreiben du foldest da zuviel bringt dir im Endeffekt nichts wenn deine Gegner diese Leaks gar nicht exploiten weil die z.b zu tight sind etc.

      Oder dass du anscheinend nur for value 4-bettest. Wenn der durchschnittsgegner zb 6% 3-bettet bringt es dir nicht eine Bluff 4-Betting Range haben.

      Die Gefahr besteht dass du in entsprechenden Spots aufloost die dann -EV sind.

      Lange rede kurzer Sinn, eine effektivere Methode wäre ein Video von deinem Spiel hochzuladen, u2u Sessions machen oder ein Coach zu nehmen. Eine der besten Möglichkeiten sind mmn u2u.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Da hat Boombastic recht. Hängt alles von den Gegnern ab. Meine Aussagen basieren auf dem Durchschnittsgegner und sollen dir nur zeigen, wo deine Schwachstellen sind. Dh. nicht, dass du jetzt pauschal gegen jeden Spieler mehr restealen solltest etc. Aber ich erlaube mir vorauszusetzen, dass dir das klar ist.
    • Ickki
      Ickki
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2010 Beiträge: 962
      Du spielst zu wenige Hands im BU und cbettest viel zu viel.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Warum meinst du, dass er zu viel cbettet?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Renne01
      Warum callst du so viele 3-Bets? Das ist keine gute Idee. Wenn du dann postflop auch noch viel fit or fold spielst, haben wir dein teuerstes Leak auch schon gefunden. Wie oft foldest du im 3-Bet Pott als PFA und als Caller? Welche Hände callst du gegen ne 3-Bet, welche 4-bettest du? Unterscheidest du dabei zwischen den verschiedenen Gegnertypen?
      Wieso findest du dass er zu viele 3-bets callt?

      15% ist doch recht wenig! Dazu 4-bettet er zu 8% ... macht einen ft3-bet-Wert von 78%! Und der ist viel zu hoch!

      Wieviel callst du denn auf 3-bets?


      Den CbetWert von 78% finde auch recht hoch. Wenn man da alle Spots rausnimmt die Multiway sind oder gegen große Fische werden "normale" Spots ja nahezu immer gecbettet.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Ich glaub, dass er mit einigen seiner 25% Flat-Hände Probleme hat. Zwar entsprechen 25% ungefähr einer Default Flat-Range, aber ich glaube nicht, dass er das profitabel spielen kann. Darum würd ich die Flat-Range erstmal tighter machen, um die teuren Fehler etwas einzuschränken. Stattdessen würde ich mehr 4-betten und weniger callen (oder nur noch 4-betten). Das kann zwar kein Dauerzustand sein, sollte aber anfangs der sicherere Weg sein, solange das Rangedenken nicht so gut ausgeprägt ist. Handreading lernt man sowieso besser abseits der Tische, weil man da schön mit Equilab rumspielen kann und Kombos zählen kann, ohne ausgetimed zu werden.

      Per Default unterstelle ich meinem Gegner, dass er halbwegs optimal spielt gegen mich (Unknown). Dh. ich versuche im Gegenzug auch optimal zu spielen. Das läuft dann auf ne 3-Bet Callingrange von JJ-88,AQ-AJ,ATs,KQ-KJ,KTs,QJ,QTs,JTs raus, plus minus. Die Range ergibt sich aus meiner Default Openingrange und der Annahme, dass Villain optimal gegen mich spielt. Dazu kommen dann noch 4-Bet Bluffs und Valuehände. Unterm Strich spiele ich nach einer 3-Bet also um die 30-35% weiter, damit Villain nicht anytwo 3-betten kann. Wenn ich meinen Gegner kenne, ändert sich mein Plan natürlich.

      Edit: Das gilt für IP nicht oop, oop hab ich keine 3-Bet Callingrange.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      78% C-Bet ergibt sich wohl aus den Fit-or-Fold Villains auf dem Limit. Finde ich aber nicht schlimm, kann ja eh keiner exploiten.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von MiiWiin
      Original von Renne01
      Warum callst du so viele 3-Bets? Das ist keine gute Idee. Wenn du dann postflop auch noch viel fit or fold spielst, haben wir dein teuerstes Leak auch schon gefunden. Wie oft foldest du im 3-Bet Pott als PFA und als Caller? Welche Hände callst du gegen ne 3-Bet, welche 4-bettest du? Unterscheidest du dabei zwischen den verschiedenen Gegnertypen?
      Wieso findest du dass er zu viele 3-bets callt?

      15% ist doch recht wenig! Dazu 4-bettet er zu 8% ... macht einen ft3-bet-Wert von 78%! Und der ist viel zu hoch!
      Ich weiß zwar nicht wie es auf der Seite auf der OP spielt ausschaut, aber dort wo ich spiele hab ich auf NL25 auch um die 80 % FoldTo3bet, schlicht und einfach weil viele Fische sind, die selten 3betten und die meisten Regs auch nur im Bereich von 4 - 6 % 3bet sind. Da ist's imo kein Leak, sondern ein Exploit, wenn man in UTG und MP alles außer QQ+ und AK wegfoldet.

      24 % Call3bet in UTG find ich für NL25 definitiv zu viel. Generell wird nicht sonderlich loose ge3bettet auf dem Limit, gegen UTG-Raises erst recht nicht. Ohne Initiative und oft wahrscheinlich auch noch OOP gegen eine hammerstarke Range mittelstarke und spekulative Hände spielen, find ich nicht gut.

      Wobei man natürlich immer im Hinterkopf behalten muss, dass ein sehr hoher FoldTo3bet-Wert exploitet werden KANN und gegen entsprechende Villains dann auch auf der Hut ist.