typische SSS downs

    • azad
      azad
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 90
      hey alle zusammen

      das thema richtet sich eher an die etwas erfahreneren SSS spieler
      mich würde mal eine typische downswingrate interessieren
      ich bin grad etwas konfus , ein moderator meinte zu mir dass die coaches noch keine ds über 16stacks hatten , dabei müsste nach assigen normalswings ja ein ds viel krasser ausfallen

      wie hoch waren eure DS ( lang ) ?
      also ich schein grad wieder nach 2/3 bankroll verlust einen erwischt zu ham über ( gesamt ) 12BSS stacks 11 SNG und etwa 30 SSS stacks im gesamtem betrachet.
      soll jetz aber kein heulthread werden nur um mal erfahrungen auszutauschen.
  • 14 Antworten
    • DonBilbo
      DonBilbo
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 210
      mein jetziger ds läuft über 13k hands und 45 stacks.
    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      Original von DonBilbo
      mein jetziger ds läuft über 13k hands und 45 stacks.
      Das ist doch kein Downswing mehr...
    • schmeiss
      schmeiss
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 1.602
      Gerade nach vielen gespielten Händen kann man von einem Downswing reden.

      Imo wird der Begriff gerne und viel zu schnell verwendet. Z.B. wenn man über
      1000-2000 Hände 10-15 Stacks verliert. Ein Downswing wird m.M.n. erst nach
      einer grösseren Samplesize aussagekräftig...wie bei allem im Poker :)
    • pasOa
      pasOa
      Black
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 944
      Also ich habe so swings von ca. 5-10 stacks, keine Ahnung ob man da jetzt wirklich von nem downswing reden kann bei der SSS, da die ja eh sehr swingy ist ... größere downswings hatte ich noch nicht, hab aber bisher auch nur ~70k hände gespielt ..

      mein jetziger ds läuft über 13k hands und 45 stacks.


      Da glaube ich auch nicht mehr dass es sich um nen downswing handelt ..
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      die coaches ham recht, ab 16stacks is es kein downswing mehr sondern große leaks^^
      7-12stacks sind glaub ich nach warscheinlichkeitsrechnung noch drin, aber mehr auch net (zB wenn man 100mal eine münze wirft kommt eine seite aufjedenfall 5-7mal hintereinander). dh man kann nach warscheinlichkeit ohne probleme 7coinflips verlieren, dazu noch ein paar mal dominated und man hat seine 12stacks aber 16 halte ich shcon für sehr hart ohne leaks^^
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.196
      Original von Phoe
      (zB wenn man 100mal eine münze wirft kommt eine seite aufjedenfall 5-7mal hintereinander).
      Dem widerspreche ich longterm aber spontan und entschieden :D
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      probiers aus ;)
      http://www.ammu.at/archiv/4/4_4.htm
      les dir das einfach mal durch ab "Runtest"^^
      ich habs auch erst nicht geglaubt, aber es gibt solche runs(ja ich hab es sogar schon selber ausprobiert weil ichs net geglaubt hab^^)
    • azad
      azad
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 90
      also ehrlich gesagt halte ich es für unsinn dass mehr als 16 unbedingt leaks sind.
      die varianz scheint ja bei SSS deutlich höher zu sein da man ja quasi immer zum sd kommt.
      wenn normale swings schon bis 10 stacks +- gehen sollten die up und ds auch höher sein.
      ich kann sagen dass ich die hände alle durchgegangen bin wo ich fav pre war und trotzdem assozial down gegangen bin.
      geht sicher vielen so
    • Mystify
      Mystify
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 155
      Original von azad
      ich kann sagen dass ich die hände alle durchgegangen bin wo ich fav pre war und trotzdem assozial down gegangen bin.
      geht sicher vielen so
      kann dir nur zustimmen
    • Roxxinger
      Roxxinger
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 227
      vllt so ? :)
      hab leider gerade keinen BB chart da aber war alles so ziemlich nl100 bis auf den peak wo ich nl200 getestet hab...autsch
    • DonBilbo
      DonBilbo
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 210
      bin mal gespannt was die, die jetzt sagen "müssen riesen leaks sein, unmöglich so ein ds" tun, wenn sie mal einen ernsthaften down erwischen, denn 10-15 stacks sind noch normale varianz bei so fishy gegnern wie auf full tilt, wenn die z.b. einen push preflop mit KQ oder 22 callen, ist die varianz natürlich extremst hoch.
      Auf anderen Seiten wie z.B. Stars sieht das ganze natürlich anders aus, da dort um einiges tighter und more reasonable gespielt wird, da kann man locker von einem harten down sprechen wenn man 12 stacks verliert^^

      Ich will nicht bestreiten dass ich leaks haben könnte, aber ich kann versichern dass diese nicht so gravierend sein können dass ich 45 stacks verliere (ja, ohne tilt) ohne wirklich unlucky zu sein ;)


      ausserdem fängt der $600 bonus das ganze gut auf, so bin ich nur ca $150 effektiv down :)
    • HoaXi
      HoaXi
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 765
      Original von Phoe
      die coaches ham recht, ab 16stacks is es kein downswing mehr sondern große leaks^^
      7-12stacks sind glaub ich nach warscheinlichkeitsrechnung noch drin, aber mehr auch net (zB wenn man 100mal eine münze wirft kommt eine seite aufjedenfall 5-7mal hintereinander). dh man kann nach warscheinlichkeit ohne probleme 7coinflips verlieren, dazu noch ein paar mal dominated und man hat seine 12stacks aber 16 halte ich shcon für sehr hart ohne leaks^^
      1. Das mit 'bei 100 Münzwürfen kommt mindestens 5 mal in Folge Kopf oder Zahl' stimmt nicht. Wenn Du die Münzen nur oft genug wirfst, kann auch 100 mal in Folge Kopf kommen. Oder auch immer abwechselnd Kopf und Zahl - auch wenn das nur knapp jedes quintillionste mal passieren wird.

      2. Wie oft in Folge man einen Coinflip verliert ist doch nicht ausschlaggebend? Wenn Du von 300 Coinflips 160 verlierst und 140 gewinnst, dann entspricht das einer Abweichung vom Erwarteten von -20 Stacks - auch wenn die längste Verlier-Folge vielleicht nur 4 Flips waren.

      Schau Dir dazu mal auf der von Dir geposteten Seite die Abbildung 1 an. Da sind Auszüge aus Coinflips, 8 mal 50 Stück, abgebildet - in der ersten Zeile kommt aber 33 mal die 1, nur 17 mal die 2 - dies entspräche einem Up oder Down von ganzen 16 Stacks in grade mal 50 Coinflips!
      In den Zeilen 2 und 3, obwohl hier beides Mal die 0 den längsten Run bildet, überwiegt WIEDER beides mal die 1 - je mit 27 zu 23, insgesamt wäre das jetzt ein Up oder Down von 24 Stacks - obwohl das Gegenteil zu erwarten war, da diese Beispiele den jeweils längsten Run der Durchläufe darstellen und die 0 diesen in zwei dieser drei Zeilen bildet, dementsprechend erwartungsgemäß die 0 sogar insgesamt ein wenig häufiger als die 1 anzutreffen sein müsste.
      Varianz eben.

      Hab eben mal was mit Java durchlaufen lassen - hat 3000 Durchläufe gemacht, was 3000 SSS spielenden Leuten entspricht. Hierbei wurde bei jeweils 200 Coinflips (kA wieviel gespielten Händen das entspricht, vielleicht 10k?) eine arme Sau mit einem 56 Stack down gestraft, andere durften sich über 48 Stacks Ups freuen. Natürlich sind hierbei nur Coinflips berücksichtigt, durch andere Hände die man spielt würde das wahrscheinlich (!) relativiert werden (Varianz! Die Ausschläge können auch noch extremer werden!), und der Großteil der Spieler liegt natürlich in der Mitte der Gaußkurve - dennoch können für einige Spieler extremste Swings entstehen.
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.196
      Original von Phoe
      probiers aus ;)
      http://www.ammu.at/archiv/4/4_4.htm
      les dir das einfach mal durch ab "Runtest"^^
      ich habs auch erst nicht geglaubt, aber es gibt solche runs(ja ich hab es sogar schon selber ausprobiert weil ichs net geglaubt hab^^)
      mit sicherheit ist das auch in 99% der fälle so aber (und auf den bezog ich mich auch :D ):

      Es passiert auch mal, dass 100 mal 1 seite kommt. ganz selten aber es passiert. Genauso passiert es ganz selten, das immer im wechesle eine seite und dann die andere kommt. und deshlab ist es nicht immer so, zwar FAST immer aber halt nicht immer. :D
    • papito84
      papito84
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 1.100
      Original von Phoe
      die coaches ham recht, ab 16stacks is es kein downswing mehr sondern große leaks^^
      7-12stacks sind glaub ich nach warscheinlichkeitsrechnung noch drin, aber mehr auch net (zB wenn man 100mal eine münze wirft kommt eine seite aufjedenfall 5-7mal hintereinander). dh man kann nach warscheinlichkeit ohne probleme 7coinflips verlieren, dazu noch ein paar mal dominated und man hat seine 12stacks aber 16 halte ich shcon für sehr hart ohne leaks^^
      Das kannste vergessen. Ich habe mich in grauer Vorzeit mit Roulettethorie beschäftigt, eine wahrlich brotlose Tätigkeit.
      Aber man lernt so einiges über Varianz und Schwankungen.

      Du kannst das ziemlich einfach mit Randomzahlen im Excel simulieren.
      Du stellst dir einfach einen imaginären +EV -Wert von sagen wir mal 5%
      ein. Du wirst dich wundern, wieviel Stacks/Stücke /Einheiten in den Keller gehen können, wenn nur die Spielstrecke lang genug ist. Trotz einer Überlegenheit von 5%.