friX82

    • friX82
      friX82
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 1.273
      Hallo erstmal,

      ich habe vor längerer Zeit schonmal diesen Kurs angefangen.
      Jedoch war da nach dem anfänglich auphorismus (bestimmt falsch geschrieben) schluss.
      Der Alltag hat mich wieder und es lief ja solala...
      So und genau da ist der Punkt warum ich diesen Kurs nun endlich erfolgreich absolvieren möchte.
      Ich möchte mein Ziel NL50 Winningplayer zu sein, endlich schaffen.

      Genug dazu kurz noch zu mir:

      Ich heiße Tobi, bin 31 jahre jung, spiele schon viel zulange schlechtes oder wie auch immer Poker.
      Ich habe nen Job, ne Frau und nen Sohn.



      Soweit erstmal


      lg


      friX

      p.S.: Sollte es ein Problem geben das ich diesen Kurs schonmal angefangen habe, und nen 2. tread jetzt aufgemacht habe, würde ich mich freuen wenn der erste gelöscht oder geschlossen wird.
      Möchte neu anfangen und mit dem alten nix mehr zutun haben. ;)
  • 5 Antworten
    • friX82
      friX82
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 1.273
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Ich spiele Poker weil es mir (eigendlich) Spass macht.
      Ich so meinen Kopf anstrengen muss und zwar anders als auf der Arbeit.
      Mir die Komunitie gefällt.
      Ich nicht das selbe machen will wie viele andere die am Computer sitzen.
      Ich das Geld haben möchte.
      Ich die Herausvorderung suche.


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Ganz klar, mein Mindset, mein Ergeiz (zu Kursfristig), meine Einschätzung des Gegners sowie mich angegriffen fühlen.


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      TAG zuspielen heißt:
      Warte auf Gute Karten, warte auf Günstige Situationen, warte auf gute Positionen und spiele dann deine Hände meist Aggresiv.
      Passe Dich jedoch dem jeweiligen Gener/Tisch an.
      Sind sie loossbist Du tight, sind sie Ttight bist Du looser.
      Ballert einer ständig rum, suche Dir eine Situation gegen Ihn aus, lasse nicht Ihn die Situation aussuchen.
      Knall nicht immer durch, sondern schallte auch mal einen Gang herunter um den gegner fehler machen zulassen.
      Sei den anderen am Tisch überlegen in Deiner Handauswahl und deiner Situationsauswahl.



      Bis zur nächsten lektion


      friX
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hey, ersteinmal willkommen zurück in unserem Kurs.

      Ich denke zur Lektion 1 brauchte ich jetzt nicht unbedingt viel zu sagen, auf unsere Handbewertungsforen habe ich dich ja beim letzten mal schon hingewiesen. Dies gilt natürlich auch jetzt noch.

      Tight Aggresive hast du gut erklärt. Letztendlich geht es darum den Gegner in schwierige Situationen zu bringen, sich selbst aber auch solchen herauszuhalten. ;)

      Ja, dann mal viel Spaß bei der nächsten Lektion.
    • friX82
      friX82
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 1.273
      Danke SpeedyBK,

      wir sind mittlerweile zu 3. und werden die Tage nochmal alles durchgehen, jedoch hatte ich mir fest vorgenommen dieses Wochenende die 2. Lektion abzuschließen also mache ich es einfach alleine.
      Wiederhohlen schadet nie.

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Ich spiele schon länger nicht mehr nach SHC, UTG spiele ich annähernt nach SHC, danach loose ich jedoch auf bzw. spiele anders.
      Der Grund dafür ist einfach, das im SHC zu viele Faktoren im SHC nicht berücksichtigt werden.
      Stacksize, genau Position, Anzahl der Caller sowie Reads und Stats.

      Beispiele: 77, 88, 99 gegen UTG Openraise calle ich nach call 20 gegen jeden Gegner. Weiter Openraise ich diese ebenfalls. Auch wenn je nach Tisch 77 doch botomend ist, manchmal noch 66+.
      Dazu kommt das ich am Buttom viiel looser Steale als es im SHC beschrieben ist. Das Resultiert daraus das diese Position die Beste am Tisch ist, ich immer weiß wer was macht bevor ich mich entscheiden muss, bet/fold/raise.

      Dazu komt noch die Art der Gegner die in den Blinds sitzen. Gegen nen Rock oder ne Nit ist es fast immer Profitable any 2 zu Stealen. Wer 80% auf nen Steal foldet wird einfach solange attackiert bis er sich Wert.
      Um looser zu Stealen habe ich meine Openraise Size ab dem Co auch auf 2,5BB reduziert. Jedoch aus UTG 3,5BB, die anderen Positionen haben bei mir ein Auto Openraise von 3 BB.
      Auch hier wird wieder variiert, sitz der Spot in den Blinds der viel called, dann Steale ich meinen TopRange auch 3bb. Sollte das einer der anderen TAGs am Tisch merken ist es mir egal. Und bis sie wissen was ich nun 2,5BB und was 3BB OpenSteale ist es Weihnachten und Ostern auf einen Tag + ich muss Geld machen um aus den Micros zukommen da ist Balancing nur Geldberbrennung.

      Gegen Loose Spieler in den Blinds steale ich tighter. Aber meist wechsel ich dann eh den Tisch, da ich diese Leute lieber Rechts von mir sitzen habe.




      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      AQo im BB vs UTG Unbekannt 5bb Open



      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?


             Equity     Win     Tie
      MP2    53.68%  45.27%   8.41% { 88+, AJs+, KQs, AKo }
      MP3    46.32%  37.91%   8.41% { AKo }



      Und hier steht auch wieder das SHC im Wege.
      Erhöhe aus jeder Position. UTG Openraised der Rock 3BB wir sitzen am Co und 3betten auf 9BB.
      Aus welchem Grund sollen wir uns gegen seinen TopRange Isolieren. Er wird alles folden bis auf QQ, Asse und Könige wird er idR. 4bet Shoven.
      Gegen diese Range stehen wir aber sehr bescheiden da.


             Equity     Win     Tie
      MP2    69.14%  68.77%   0.38% { QQ+ }
      MP3    30.86%  30.48%   0.38% { AKo }


      Oder ist es Profitable dies zutun da sie zu viel auf 3bets folden?

      Das könnte man halt ewig weiter spannen.
      Das SHC ist +EV jedoch nich max +EV.
    • friX82
      friX82
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 1.273
      Hi und Grützi...


      wollte mal nachfragen ob ich weiter machen darf?
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Sorry, dein Thread ist mir irgendwie durchgerutscht.

      Frage 1:
      Was du sagst ist eigentlich alles gut. Du nennst die wichtigsten Schwachpunkte des SHC, eben dass vieles nicht berücksichtigt wird. Und auch deine Anpassungen finde ich gut.


      Frage 2:
      Danke für die Grüße. :)

      Ghostmaster hat es ja schon gesagt, das wird Postflop gegen einen UTG Raise schon eher unschön.


      Frage 3:
      46% sind richtig.

      Deine Anmerkung zum SHC stimmt. Es kommt in diesen Situationen halt auch immer auf den speziellen Gegner an. Gegen manche ist ein Fold besser, gegen andere kann man auch mehr Action machen.

      Dann viel Spaß bei Lektion 3.