Mistrauensbeweis...?

    • hooni
      hooni
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 4.068
      hallo zusammen,

      eigentlich bin ich nich so der typ, der private probleme in foren austrägt, aber ich hab ne kleine sache, die mich schon ehrlich stört und mich würde interessieren, was die meinung anderer menschen zu dem thema ist, folgender sachverhalt:

      ich habe einer guten freundin, die ich schon über 8 jahre kenne, mit der ich mich richtig gut verstehe und mit der ich regelmässig was unternehme, angeboten mit mir lotto zu spielen (über whatsapp). bedingungen waren, sie kauft nen schein und ich kauf nen schein, winnings werden gesplittet. logisch.

      ich dachte eigentlich erstma, dass sie es aus scherz gemeint hat, aber sie schrieb dann, dass wir das doch auf jeden fall noch vertraglich absichern sollten. auf die frage, ob sie denkt, dass ich sie abziehen würde, wenn ich gewinnen würde, antwortete sie "nein. aber ich würde das mit jedem machen", sie sagte auch im verlauf, dass sie das mit ihrem bruder machen würde (mit dem sie jetzt kein super gutes verhältnis hat, aber sie verstehen sich halt). ich will noch dazu anmerken, dass ich mir absolut sicher bin, dass sie das ernst meint, also dass sie das mit jedem machen würde (auch mit ihrem bruder)

      meine subjektive meinung dazu: ich empfinde das als absoluten mistrauensbeweis. nicht nur mir speziell gegenüber. sondern eine grundsätzliche mistrauliche einstellung gegenüber anderen menschen inklusive solchen, die ihr nahe stehen.

      meien frage ist jetzt natürlich: würdet ihr das auch so empfinden, jetzt aunabhängig davon, dass es eine frau ist, sondern stellt euch vor, eine person, die euch nahe steht, mit der ihr euch echt gut versteht und auch vertrauen würdet, würde solch eine aussage machen, was wäre eure reaktion?

      bitte keine offtopic geschichten, danke. ich freue mich über jede meinung.
  • 33 Antworten
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Sie erkennt ihre Schwäche für Geld an und lügt euch nichts vor. Finde ich gut.

      Hat imo nichts mit Misstrauen zu tun. Es geht um ggf. viel Geld, da sollte man sich mit relativ fremden Menschen (8 Jahre sind auch nicht so viel) auf nichts einlassen.


      edit: Allein die Idee finde ich halt behindert. Wieso fragt sie dich so einen Mist? Kann sich wohl ihre Scheine nicht mehr leisten?
    • Plastichamer
      Plastichamer
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2009 Beiträge: 2.909
      Ich würde nicht so empfinden. Geld kann auch eine gute freundschaft belasten. Wenn dir jetzt jemand auf der stelle 3 millionen bieten würde um nie wieder ein wort mit dieser frau zu wechseln, würdest du dann ohne zweifel die freundschaft dem geld vorziehen?
      Ich würde es eher so sehen, dass sie die freundschaft für so kostbar hält, dass sie diese nicht für geld gefährden möchte.

      Obwohl ich nicht verstehe, warum deine freundin, wenn sie geldgeschäfte verständlicherweise aus einer Freundschaft raushalten will, überhaupt mit dir die Lottoscheine teilen möchte.
    • Vintersorg82
      Vintersorg82
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2008 Beiträge: 1.599
      Äh...also so wie ich das lese, hat OP doch ihr angeboten, dass sie sich jeweils einen Schein holen und nicht sie ihm.

      Aber ich find das auch an sich nicht so schlecht, wie sie das macht. Hab schon oft genug mitbekommen, dass sich Leute mal Kohle leihen und es dann einfach nicht zurückzahlen und wenn es dann um solche Summen geht, hat man so vorher vielleicht einfach weniger Stress, wenn einer dann im nachhinein wirklich gewinnt.
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.931
      Vernünftiges Mädchen! Das ist kein Misstrauen, das ist gesunder Menschenverstand. Fühl Dich nicht angegriffen. Es gibt Menschen, die sich deutlich näher stehen als ihr zwei (Ehepaare, Eltern/Kinder, usw.) und sich wegen Kohle in die Wolle bekommen.
      Da nichts schriftlich aufzusetzen wäre leichtsinnig
    • hooni
      hooni
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 4.068
      hey, danke erstmal für eure antworten

      Original von DerExec
      Sie erkennt ihre Schwäche für Geld an und lügt euch nichts vor. Finde ich gut.

      Hat imo nichts mit Misstrauen zu tun. Es geht um ggf. viel Geld, da sollte man sich mit relativ fremden Menschen (8 Jahre sind auch nicht so viel) auf nichts einlassen.


      edit: Allein die Idee finde ich halt behindert. Wieso fragt sie dich so einen Mist? Kann sich wohl ihre Scheine nicht mehr leisten?
      ich hab nochmal nachgehakt und sie sagte: "ich denke, dass man nicht abschätzen kann, wie man sich verhält, wenn man plötzlich 30mio auf dem konto hat...", weiterhin sagte sie, dass sie nicht sich selbst vertraue, sondern "anderen nicht 100%ig".

      außerdem hab ich sie gefragt, ob sie mit mir lotto spielen möchte

      weiterhin will ich auch anmerken, dass je nachdem wie intensiv diese 8 jahre verlaufen sind, man schon sehr enge freundschaften entwickeln kann.


      Original von Plastichamer
      Ich würde nicht so empfinden. Geld kann auch eine gute freundschaft belasten. Wenn dir jetzt jemand auf der stelle 3 millionen bieten würde um nie wieder ein wort mit dieser frau zu wechseln, würdest du dann ohne zweifel die freundschaft dem geld vorziehen?
      Ich würde es eher so sehen, dass sie die freundschaft für so kostbar hält, dass sie diese nicht für geld gefährden möchte.

      Obwohl ich nicht verstehe, warum deine freundin, wenn sie geldgeschäfte verständlicherweise aus einer Freundschaft raushalten will, überhaupt mit dir die Lottoscheine teilen möchte.

      ich glaube, dass ich bezüglich geld in dieser hinsicht einen anderen standpunkt habe, ich würde auf gar keinen fall die 3mio nehmen, wenn ich dafür mit sehr guten freunden nie wieder reden dürfte (ja, man kann jetzt natürlich sagen, dass ich das nur so sagen, aber ich bin mir 100%ig sicher, dass es so ist)

      ihre argumentation läuft auch darauf hinaus, dass sie es nicht gefährden möchte

      Original von Vintersorg82
      Aber ich find das auch an sich nicht so schlecht, wie sie das macht. Hab schon oft genug mitbekommen, dass sich Leute mal Kohle leihen und es dann einfach nicht zurückzahlen und wenn es dann um solche Summen geht, hat man so vorher vielleicht einfach weniger Stress, wenn einer dann im nachhinein wirklich gewinnt.
      Original von trekula
      Vernünftiges Mädchen! Das ist kein Misstrauen, das ist gesunder Menschenverstand. Fühl Dich nicht angegriffen. Es gibt Menschen, die sich deutlich näher stehen als ihr zwei (Ehepaare, Eltern/Kinder, usw.) und sich wegen Kohle in die Wolle bekommen.
      Da nichts schriftlich aufzusetzen wäre leichtsinnig
      yep, definitiv, habt ihr recht, aber man kennt ja nicht die umstände und bspw. eine partnerschaft deutet zwar tendenziell darauf hin, dass sich die menschen nahestehen, aber es muss ja nicht zwangsläufig so sein, dass unter keinen umständen irgendetwas diese beziehung gefährden kann. ich denke, dass es ein (guter) indikator dafür ist wie innig eine beziehung ist

      aber ich denke nicht, dass man daraus im umkehrschluss darauf schliessen kann, dass jede beziehung die nicht unter so einem "bund" geschlossen ist, dann automatisch unter gewissen umständen wie bspw geld zerbricht, oder=?
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.326
      Ich weiß nicht, warum du dir darüber so große Gedanken machst. Entweder ihr setzt einen Vertrag auf oder ihr lasst das mit dem Lotto sein.

      Bei ersterem könnt ihr euch im Gewinnfall dann sicher sein, dass jeder seinen Anteil erhält und man sich nicht noch groß darüber streitet.

      Geld kann Menschen verändern und wenn ich sehe, über was sich heutzutage (vor Gericht) gestritten wird, muss ich mir auch an den Kopf packen. Und es muss nicht nur Geld sein.
      Ich hatte mal einen Mitbewohner, der sich in eine gute Freundin von mir verknallt hat, die aber schon vergeben war. Die beiden kamen immer gut miteinander aus, bis er ihr dann mal gesagt hat, was er für sie empfindet. Seit dem herrscht Stille zwischen den beiden und sogar mich als außenstehenden hat das berührt, weil ich mich quasi entscheiden musste, zu wem ich halten soll. Hätte ich nie Gedacht, ist aber dann so gekommen.

      Ich kenne deine Freundin nicht und ich kenne dich nicht und ich möchte auch nicht den Teufel an die Wand malen, aber du kannst in niemanden reinschauen und du weißt nie wie jemand in einer gewissen Situation reagiert.

      Sei froh, dass du so ein Angebot bekommst und nimm es an, wenn du mir ihr Lotto spielen möchtest. So muss man hinterher nicht über Geld streiten und sichert so die Freundschaft etwas ab. Die Alternative ist eben, es einfach sein zu lassen.
    • Thond
      Thond
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.730
      Super vernünftiges Mädel. Du bist ja schlimmer als jede Frau. Interpretier da nicht mehr rein als einen gesunden Menschenverstand.
    • hooni
      hooni
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 4.068
      Original von Indy1701e
      Ich weiß nicht, warum du dir darüber so große Gedanken machst. Entweder ihr setzt einen Vertrag auf oder ihr lasst das mit dem Lotto sein.

      Bei ersterem könnt ihr euch im Gewinnfall dann sicher sein, dass jeder seinen Anteil erhält und man sich nicht noch groß darüber streitet.

      Sei froh, dass du so ein Angebot bekommst und nimm es an, wenn du mir ihr Lotto spielen möchtest. So muss man hinterher nicht über Geld streiten und sichert so die Freundschaft etwas ab. Die Alternative ist eben, es einfach sein zu lassen.
      nee, hab ihr dan nauch gesagt, dann lieber sein lassen

      gedanken mach ich mir nich darüber, dass sie so reagiert hat, sondern, ob meine ansicht in der hinsicht komplett falsch ist, die mehrheit scheint ja bisher ihr zuzustimmen, so dass ich mit meiner meinung alleine da stehe

      ich mein, ich kann ihren standpunkt verstehen, würde aber nich auf die idee kommen mit guten freunden einen vertrag zu schliessen (ich würde nämlich bei denen, bei denen ich mir nich sicher bin, erst ga nich zusammen spielen, wie oben von jmden schon erwähnt)
    • zygna
      zygna
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2010 Beiträge: 5.858
      finde ich auch gut.

      ein vertrag ist ja nur da um bei nichtvertragen, dass rechtliche zu regeln.
    • noelte
      noelte
      Silber
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 2.205
      Weis ja nicht, was für Lottoscheine das wären.... Wenn einer 250Euro kostet, könnte man schon über drei Zeilen nachdenken. Bei nem 10Euro Lottoschein find ich es affig so ein Faß aufzumachen.... dann ist es besser es einfach fallen zu lassen.....
    • kmp90
      kmp90
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2008 Beiträge: 2.994
      Teile die Ansicht von op.
      Mit Menschen, die immer gleich mit Vertrag und Anwalt kommen, möchte ich solche Deals auch nicht abschließen.
      Würde sowas aber auch nur Personen vorschlagen, denen ich 100% vertrauen kann und von denen ich weiß, dass sie mir vertrauen.
    • RoyalGreg
      RoyalGreg
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 644
      Ich würde den Ansatz etwas anders setzten.
      Du verstehst dich mit jemandem gut und willst von ihm, dass er eine vergleichbare Einstellung zu Geld und Beziehungen hat.
      Ich denke man sollte sich erst überlegen welche Eigenschaften Freunde haben sollen und dann das an Personen ab prüfen. Zwischen Freunde bei Nacht über Diskussionspartner bis hin zu Bruder.


      Wenn du diese Person 8 Jahre kennst und sie einen Vertrag haben will, weißt du woran du bist. Andererseits musst du dich fragen, warum dir das in den 8 Jahren zuvor nicht aufgefallen ist. Innerhalb von 8 Jahren wird es sicherlich oft genug zu Situationen gekommen sein in denen man eine ausreichende Vorstellung über ihren Bezug zu Geld gewinnen konnte.
      Möglicherweise ist diese Freundin jemand mit der du vor allem eine gute Zeit hast und/oder die gute Ratschläge geben kann, aber nicht jemand dem du Geld anvertrauen kannst.
    • Bartmannn
      Bartmannn
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2005 Beiträge: 2.305
      Original von Thond
      Super vernünftiges Mädel. Du bist ja schlimmer als jede Frau. Interpretier da nicht mehr rein als einen gesunden Menschenverstand.
      Sehe das genauso!
      Sollte der nahezu unmögliche Fall, dass ihr nen Jackpot o.ä. knackt, eintreten, dann ist so ein "Vertrag" doch perfekt!
      Keiner kann sich rausreden, wenn ihr was shippt.

      Niemand weiß, wie man sich verändert, wenn es plötzlich um Hunderttausende oder Millionen geht!
    • Pyrololos
      Pyrololos
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 1.175
      bin ich wohl auch einer der wenigen der es merkwürdig findet wenn ein sehr guter (!) freund(in) irgendwas unbedingt vertraglich regeln will. auch wenns um 30kk geht.

      alleine stinkreich sein macht doch eh keinen spaß, zusammen dann voll auf die kacke hauen :coolface: sollte dann aber schon einer der besten freunde sein und nicht random paar jahre bekanntschaft
    • Schebek
      Schebek
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2008 Beiträge: 1.752
      Vielleicht bin ich da zu blauäugig, aber ich würde mit meinen besten Freunden/Familie da nie einen Vertrag abschließen wollen. Ich bin mir auch 100%ig sicher, dass ich locker die hälfte der 30Mio abgeben würde, wenns vorher so ausgemacht war. Und natürlich auch andersrum.

      Ich kann Dich da total verstehen und fände es auch ziemlich komisch.
    • 18001
      18001
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 1.830
      jeder der Op's meinung vertritt, hat mmn einfach zu wenig lebenserfahrung.

      Also wenn ich rückblicke, was mir alles schon passiert ist und wie oft ich bei menschen 100%tiges vertrauen hatte und diese dann gebrochen wurde, kann ich nur sagen, dass ich einfach nie wieder mit Geld so leichtfertig umgehe und fast immer alles schriftlich absichere und diese fälle spielten sich alle in 10€-10k€ bereich ab und wurde so oft beschissen, Ex, Cousins, freunde die ich von kind auf kannte usw. noch dazu geht es bei euch im glücksfall um millionen...

      Vll ne doofe frage, aber irgwie hab ich das gefühl, dass du verliebt bist und dich das sehr bedrückt? :O
    • StephanN
      StephanN
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 6.522
      Kann op verstehen.

      Ich meine es geht ja obv nich um geld zu machen sondern nur just 4 fun. Außerdem möchte man mit solchen aktionen sich gegenseitig zeigen dass man sich vertraut und sein wort zählt.

      Also bei so ein just4fun deal mit vertrag zu kommen ist halt bitch pls^^

      Wenn ich mit meinen jungs poker schau ich auch nicht vorher ob jemand nen 2tew deck dabei hat, sry kumpel aber bei geld hört die freundschaft auf :coolface:

      Edit: ja liebe :) :heart: Gl!
    • hooni
      hooni
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 4.068
      hey, vielen dank für eure antworten, das hilft mir auch die gegenposition zu verstehen

      mein ergebnis is, ich kann die gegen meinung nachvollziehen (in gewisserweise macht sie auch sinn), respektiere sie, denke trotzdem anders (meine meinung: wenn ich einen vertrag aufsetzen wollen würde, würde ich erst gar nich fragen bzw. das angegebot annehmen) und deute das nicht als mistrauensbeweise, sonder ihre art bzw. eine bestimmte art mit der situation umzugehen und werte sie nicht negativ auf mich bezogen

      habe auch mit ihr nochma besprochen und is wieder alles cool,


      p.s. nein, ich will nix von ihr ;)


      schönen abend noch
    • Paxmain
      Paxmain
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 1.059
      Gibt auch diverse Gründe die für solch einen Vertrag sprechen ohne dass der Lottogewinner die Absicht hat den anderen zu hintergehn.

      Bsp.; OP heiratet und lässt sich wieder scheiden, muss dadurch richtig Kohle abdrücken weil kein Ehevertrag vorhanden ist. Nun kommt ein Lottogewinn von 50 Mio., Exfrau will natürlich einen Batzen davon abhaben, Lottopartnerin bekommt 25 Mio. Wie will OP nun erklären dass Exfrau nur ein Teil von 25 Mio. bekommt statt 50? Ohne Vertrag würde sowas wie Veruntreuung, Hinterziehung oder ähnliches aussehen, wenn plötzlich der halbe Gewinn weg ist.

      Bsp: Steuerbehörde, Inkasso oder sonstiges möchten Kohle von OP. Plötzlich kommt nur ein kleiner Gewinn von vllt 1.000 € rein. Wie erklärt er jetzt denen dass ihm tatsächlich nur 500 davon gehören?

      Auch wenn der Lottopartner ehrlich teilen möchte, schützt doch solch ein Vertrag den abzutretenden Gewinn vor dem Zugriff dritter.
    • 1
    • 2