Results vs AllInEV

    • Andreas2207
      Andreas2207
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2011 Beiträge: 306
      Hi ich wollte mal zur Diskussion stellen ob es möglich ist durch die eigene spielweise ein laufen "unterEV" zu provozieren. Keine Ahnung ob ihr versteht was ich meine ...aber es könnte doch sein das man marginalere Spots überspielt und somit vieleicht in die Situation kommt dort viel zu riskieren und in eindeutigen Situationen zu oft zu aggro ist so das man dort seinen Equity Vorsprung mehr in folds als in Showdowns verwandelt(bzw andersherum zu viele Pots zu vorsichtig spielt und am Ende stehen dann viele zu kleine Pots auf der Haben _seite)

      Oder ist alles eher im noch größeren Kontext zu sehen und somit als Varianz anzusehen?

  • 3 Antworten
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      Lege nicht so viel Wert auf den EV-Graphen.
      Dieser berücksichtigt nicht genug Daten um wirklich Aussagekraft zu haben.

      Du spielst zum Beispiel gegen eine Range, der Graph sieht aber nur konkrete Hände.

      Auch werden PotOdds nicht wirklich berücksichtigt. Dein Call kann ja zum Beispiel korrekt sein, auch wenn du nur 30% Equity hast.

      usw.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Ich versteh nicht ganz worauf du hinaus willst. Du könntest natürlich immer nur die nuts am River allin stellen, dann läufst du garantiert nie unter EV. Aber halt auch nie über EV.
      Direkt beeinflussen kannst du die Lücke zwischen winnings und EV nicht. Du kannst höchstens varianzärmer spielen, müsstest dafür aber EV aufgeben und das ist selten gut. Dann kannst du aber immer noch stark unter EV laufen, ist halt nur unwahrscheinlicher.
      Die Wahrscheinlichkeit, dass du 1000 mal allin gehst und jedes mal verlierst besteht ja auch, ist aber halt extrem klein.
      Trotz aller Strategie ist Poker immer noch ein Glücksspiel. Selbst für Phil Ivey besteht die Möglichkeit, dass er den Rest seines Lebens keinen cent mehr gewinnt.

      Du solltest auf die EV Linie nicht allzu viel wert legen. Auch wenn du viel EV produzierst, heißt das nicht zwangsläufig, dass du gut spielst. Kann ja sein, dass momentan sehr gut hittest, die Kohle dann mit hoher Equity reinstellst und dann immer ausgesuckt wirst. D.h. du läufst zwar unter EV, aber insgesamt evtl. deinem Skill entsprechend, weil du Glück beim hitten hast aber Pech wenn's allin geht.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Andreas2207Oder ist alles eher im noch größeren Kontext zu sehen und somit als Varianz anzusehen?
      Es ist als Varianz zu sehen, aber "größerer Kontext" ist schon übertrieben.

      Es werden ja nur Spots betrachtet, in denen du All-in gegangen bist. Wenn du also die blödesten Spots aussuchst und es immer mit 10% Equity reinbringst, stehen dir ja auch jeweils nur 10% Equity laut All-in Graph zu.

      Wie schon gesagt wurde ist das alles mit Vorsicht zu genießen, die ganzen anderen Spots die du beschreibst werden halt nicht berücksichtigt! Egal was preflop oder am Flop passiert ist, wieviel Equity du dort bessesen hast, ob du for Value gebettet oder geblufft hast - alles völlig egal.

      Wenn du es am Turn mit 10% Equity reinbringst werden dir nur diese angerechnet und dann geschaut ob du sie erreichst.