Flush draw, Gewinnwahrscheinlichkeit?

    • Humboldt
      Humboldt
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.07.2013 Beiträge: 6
      Hallo,

      Ich benutze den replayer von holdem manager um meine Hände zu anlysieren und bin etwas ratlos was folgende Hand angeht:

      Flop: Ac, Qc, 5d

      Meine Hand: Kd Js
      Gegner: 7c, 9c

      Wir gehn all in(an und für sich egal)....auf jeden Fall zeigt mir holdem manager die Gwinnwahrscheinlichkeit für den Gegner als 53% an.

      Wie kann das sein? Die Wahrscheinlichkeit dass er den flush landet ist grob 36% und die Wahrsch. auf ein paar/doppelpaar/drilling is gleich hoch wie bei mir....bzw. sogar schlechter da wenn wir beide ein Paar floppen meins höher ist.
      (Meine drei outs zu einer Straße spielen auch ein Rolle sind aber jetzt unwichtig weil sie meine chancen ja nicht verschlechtern)

      Was überseh ich hier?
  • 15 Antworten
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Gold
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.199
      Du bist schon vorne und musst nicht hitten, er schon.

      9 Flush-outs + 6 outs fürs pair, macht 15 outs.

      Hättest du jetzt eine Karte getroffen, hilft ihm nur noch das Flush(36%).
    • nurscheisskarten
      nurscheisskarten
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2011 Beiträge: 1.054
      vllt war der gegner aus russland aber dann hätte er 95% gehabt selbst wenn du AA gehabt hättest
    • wieme1899
      wieme1899
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2012 Beiträge: 569
      Original von nurscheisskarten
      vllt war der gegner aus russland aber dann hätte er 95% gehabt selbst wenn du AA gehabt hättest
      :heart: Dazu der Nick! :f_biggrin:
    • Humboldt
      Humboldt
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.07.2013 Beiträge: 6
      Original von Starfighter99
      Du bist schon vorne und musst nicht hitten, er schon.

      9 Flush-outs + 6 outs fürs pair, macht 15 outs.

      Hättest du jetzt eine Karte getroffen, hilft ihm nur noch das Flush(36%).
      Also wo kommen die restlichen 17% her????

      @nurscheisskarten
      lol....wobei viele Russen bei Stars sich wie Bargeldautomaten verhalten....bei NL50 CAP zumindest
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Gold
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.199
      Nimm die Faustformel.

      Outs x 4, macht hier 60%.

      Diese Faustformel weicht aber vom Tatsächlichen Wert immer weiter ab um so mehr outs dazukommen.

      HM kann das natürlich genauer berechnen, deswegen 53%.


      Die 17% kommen daher, dass ihm eine 7 oder 9 auch reicht.
    • demutter
      demutter
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2009 Beiträge: 342
      hab die Situation gerade in den Equilab eingegeben und dasselbe Ergebnis bekommen.

      Du kannst dir diese Situation aber grob auch selber mit der 2+4 Regel (oder so ähnlich) ausrechnen.
      Die Regel sagt grob, dass man, um die Equity von einer Street zur nächsten (Flop zu Turn/ Turn zu River) auszurechnen alle Outs mal 2 rechnen soll und um die Equity vom Flop zum River zu berechnen alle Outs mal 4 nehmen muss.

      Das heisst bei dir hat dein Gegner, wie Starfighter das schon gesagt hat, 15 Outs für die bessere Hand --> 15 mal 4 =60

      Das heisst dein Gegner hat GROB 60% Equity gegen deine Hand und damit eine 60%-ige Gewinnchance.

      Das was dir dein HM angezeigt hat haut schon hin.

      Mich würde allerdings doch schon ganz gerne interessieren wie du in diese Situation gekommen bist ? Super reads oder Tilt?? :f_grin:
    • Humboldt
      Humboldt
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.07.2013 Beiträge: 6
      Original von Starfighter99
      Nimm die Faustformel.

      Outs x 4, macht hier 60%.
      Er hat 9 outs.....x4 = 36! Die restlichen outs kannst du vergessen weil ich die selben outs habe wenn nicht sogar bessere.


      Die 17% kommen daher, dass ihm eine 7 oder 9 auch reicht.
      Und mir reicht ein K oder J.....daher kein Vorteil für ihn.
    • Django3
      Django3
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2009 Beiträge: 1.339
      [quote]Original von Humboldt
      Original von Starfighter99
      Die 17% kommen daher, dass ihm eine 7 oder 9 auch reicht.
      Und mir reicht ein K oder J.....daher kein Vorteil für ihn.
      Angenommen es kommt ne 9 und kein K, J oder T: er hat keinen flush gemacht und trotzdem gewonnen -> mehr equity für ihn, als die reine Flush-equity.
    • Effi101
      Effi101
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 979
      dazu kommt, dass Kc und Jc keine deiner outs sind, sondern seine
    • Humboldt
      Humboldt
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.07.2013 Beiträge: 6
      Original von demutter
      Das heisst bei dir hat dein Gegner, wie Starfighter das schon gesagt hat, 15 Outs für die bessere Hand --> 15 mal 4 =60
      Stimmt nicht, er hat 6 outs für ein Pair, ich hab 6 outs für ein Pair.....gleicht sich aus.

      Mich würde allerdings doch schon ganz gerne interessieren wie du in diese Situation gekommen bist ? Super reads oder Tilt?? :f_grin:
      Nö kein tilt, 20BB CAP is halt bisschen aggressiver. "Super read" wars anscheinend auch nicht weil ich von einem Bluff ausgegangen bin.....
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Wenn keiner von euch ein paar trifft, gewinnst du aber.
    • Humboldt
      Humboldt
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.07.2013 Beiträge: 6
      Original von Effi101
      dazu kommt, dass Kc und Jc keine deiner outs sind, sondern seine
      Stimmt, keine Ahnung wie ich das übersehn hab, aber 2 outs mehr für ihn sind erst 8%....fehlen noch 9 :)
      [ausserdem, wie im ersten post schon erwähnt, hab ich auch noch 3 outs auf eine straße die seine Pärchen trashen würden und wenn wir beide pairn gewinne immer ich.]
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002

      15outs sind schon richtig...dazu kommt sowas wie backdoorequity mit 6 und 8.
    • Django3
      Django3
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2009 Beiträge: 1.339
      Vergiss erstmal, dass K und J "outs" für dich sind. Du hast am Flop mit K-high die beste Hand... du musst keine outs treffen um zu gewinnen. Das einzig relevante sind die outs, die dein Gegner gegen dich hat und das sind nunmal 15. Diese outs muss man nun zum Teil discounten, weil er die Hand nicht sicher gewinnt, obwohl er eines dieser outs trifft.
      Wenn er zum Beispiel eine 9 am Turn trifft, dann verliert er bei 7/44 möglichen Riverkarten (K, K, J, J, T, T, T) trotzdem. Das heißt dieses out ist nur in 37/44 Fällen ein echtes out. Selbiges trifft auch auf die 7 zu, sodass man von den 15 outs ein wenig abziehen muss... aber es sind eben trotzdem deutlich mehr als die 9 outs durch den Flushdraw.
    • Humboldt
      Humboldt
      Einsteiger
      Dabei seit: 10.07.2013 Beiträge: 6
      Original von Django3
      Vergiss erstmal, dass K und J "outs" für dich sind. Du hast am Flop mit K-high die beste Hand... du musst keine outs treffen um zu gewinnen. Das einzig relevante sind die outs, die dein Gegner gegen dich hat und das sind nunmal 15. Diese outs muss man nun zum Teil discounten, weil er die Hand nicht sicher gewinnt, obwohl er eines dieser outs trifft.
      Wenn er zum Beispiel eine 9 am Turn trifft, dann verliert er bei 7/44 möglichen Riverkarten (K, K, J, J, T, T, T) trotzdem. Das heißt dieses out ist nur in 37/44 Fällen ein echtes out. Selbiges trifft auch auf die 7 zu, sodass man von den 15 outs ein wenig abziehen muss... aber es sind eben trotzdem deutlich mehr als die 9 outs durch den Flushdraw.
      Korrekt......Denkfehler von mir, hab gedacht die Wahrscheinlichkeit zu pairn bleibt neutral wenn ich die gleiche chance hab.

      Danke, jetzt kann ich wieder gut schlafen :)