[100nl] Wie improven? Was tun für den Aufstieg?

    • mrschex
      mrschex
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2012 Beiträge: 120
      Hallo Community,
      ich spiele zur Zeit 100nl 6m FastFold aber es läuft überhaupt nicht. :evil:
      Bin dann auch mal auf kleine Sample, ein Limit runtergegangen oder habe die normalen Ringgametische gespielt aber dort lief es auch nicht rund.

      Gefühlt runne ich nicht sehr gut und habe nur selten Setups zu meinen Gunsten - das ist obv sehr subjektiv aber ich denke nicht dass ich gut runne (was vmtl. jeder von sich sagt) :f_confused:

      Ich sehe viele Fehler bei den anderen Regs, auch bei guten Winnern, und denke mir dann oft, es wäre viel besser wenn er so und so spielen würde.
      Ich denke hier holen ich nicht genug raus und habe Adaption-Leaks, wobei es oft auch nur kleine Fehler der Gegner sind, bei denen ich gar nicht mal richtig weiß wie man diese am besten exploitet.
      Sicherlich habe ich auch noch andere Leaks, trotzdem ging ich davon aus, dass ich das Limit schlagen kann.


      Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher ob ich die negative Seite der Varianz zu spüren bekommen oder auf dem Limit losing Player bin. :f_mad:


      Egal ob ich schlecht runner oder nicht, ich will mein Spiel verbessern!
      Anfang des Jahres hatte ich mir als Ziel gesetzt 200 bis Jahresende zu schlagen, so wie es im moment aussieht bin ich dem kein Stück näher gekommen.

      Dabei habe ich ein Problem, ich habe zwar viel Zeit, weiß aber nicht wirklich wie ich mein Spiel verbessern soll/kann!

      Ich bin in einer guten Skypegruppe und tausche mich mit anderen Spielern aus, gucke Videos und reviewe meine Sessions aber es kommt nicht viel bei rum.
      Es scheint so, als ob ich irgendwie einen falschen Approche habe, irgendwo gravierende Leaks habe oder irgendwas nicht richtig mache, ich weiß aber nicht es ist. ?(
      Ich habe es auch schon mit einigen wenigen Coachingstunden probiert aber dort wurden nur ein paar kleine Leaks aufgedeckt.

      Eins meiner Leaks ist, dass ich oft nicht weiß wie genau ich meine gesamte Range spielen soll (so wie z.B. Internet und andere Coaches es in ihren Videos erklären). Im Sizing richte ich mich oft nach meiner Range aber vor allem wenn ich den unteren Teil meiner Range halte gewinne ich nicht viel damit. Ich habe Leaks im Bluffen und defenden meiner Range vs aggression, sonst wäre ich wohl kaum Non-SD Loser. Lohnt es sich hierfür Flopzilla (oder CREV) zu kaufen um die eigenen Ranges besser zu verstehen und dann überlegen wie man seine checkraising-Ranges etc gestallten will auf random Flops?

      Wirkliche ernste Tilt Probleme habe ich auch nicht, ich spiele ab und zu nur B/C-Game, missplaye hin und wieder mal eine Hand und ärgere mich dann. Ich quitte dann aber auch recht schnell meine Session und würde nicht annehmen, dass meine Winrate so stark darunter leidet. Das einzige ernsthaft Mindsetproblem ist nach/vor Session wenn ich über lange Zeiträume, wie jetzt, droppe dann ist es schwierig mich zum grinden zu motivieren weil ich auch nicht weiß ob ich winning Player bin. Mein Volumen leidet dann immer sehr stark.


      Ich weiß nicht was ich machen soll um mich zu improven! ;(
      Ich hatte mal überlegt auf HU um zu satteln, damit ich mit weiten Ranges besser klar komme, bin aber auch nicht sicher ob die Idee so gut ist.

      Ich wäre für Tips, Ratschläge und jede konstruktive Antwort dankbar! :)
  • 7 Antworten
    • nurscheisskarten
      nurscheisskarten
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2011 Beiträge: 1.054
      ein tipp. lade doch mal stats von dir hoch und dann schauen die leute mal drüber ob was auffällt
    • MindGrind
      MindGrind
      Black
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 1.108
      Jo stats bzw Screenname wäre interessant. Am besten positional Stats...

      Du schreibst über die letzten 70k hände lief es nicht gut. Wieviel Hände hast du denn insgesamt auf zoom100 gespielt? Und welche WR?
    • mrschex
      mrschex
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2012 Beiträge: 120
      .
    • locasdf
      locasdf
      Black
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 6.505
      ich find die stats eigentlich alle ok, W$@SD ist für den WTS schon eher niedrig (sicher auch downswingbedingt), WWSF ist dementsprechend auch noch etwas ausbaufähig. wenn du auf niedrigeren limits auf ne gute sample winner bist, würde ich es einfach weiter versuchen.

      hast du evtl. tiltprobleme, die dich immer mal nen stack kosten?
    • mrschex
      mrschex
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2012 Beiträge: 120
      Original von locasdf
      ich find die stats eigentlich alle ok, W$@SD ist für den WTS schon eher niedrig (sicher auch downswingbedingt), WWSF ist dementsprechend auch noch etwas ausbaufähig. wenn du auf niedrigeren limits auf ne gute sample winner bist, würde ich es einfach weiter versuchen.

      hast du evtl. tiltprobleme, die dich immer mal nen stack kosten?
      Danke für die Antwort, gibt schonmal einen kleinen Confidentboost. :)

      Es kommt fast nie vor dass ich richtig stark tilte und dann im Spewmode bin - sowie man das von anderen hört. Spiele natürlich nicht permanent A-Game aber wenn ich nur C-Game spiele schaffe ich es in der Regel schnell die Session zu beenden.



      Mir fehlt irgendwie der richtige Ansatz/Skill wie ich effektiv mein Spiel -selbstständigt- improven kann! :(
      Ich klicke zwar oft im Holdem Manager rum und reviewe meine Hände aber es fühlt sich nicht so an als ob mein Spiel dadurch besser wird.
      Ich gucke gelegentlich auch Videos, die Konzepte der Coaches verstehe ich auch und danach weiß ich dann wie ich theoretisch meine Ranges gestallten sollte.
      Aber an den Tischen spiele ich dann immer nur mein standard ABC-Games, vielleich mal mit minimalen Verbesserungen.
      Gefühlt crushe ich das Limit theoretisch, nur die praktische Umsetzung failt. :evil:

      Ich glaube, dass ich oft nicht sicher bin ob, dass Postflop raise, die triple barrel, etc. +EV sind oder Spew, in der Regel entscheide ich mich dann für die passive Line - wodurch ich vermutlich EV liegen lasse und meine Redline so stark fallen lässt.
      Trotz meines $3k Downers bin ich mit ~70 Stacks immernoch komfortabel rolled.



      Ich weiß, dass für Poker keinen klar definierten Lernpfad gibt - wie für andere Sachen, à la "erst diesen Schritt lernen, dann den nächsten und am Ende weißt du wie es richtig funktioniert". Trotzdem würde ich mich freuen, wenn Ghostmaster oder einer der anderen Coaches ein paar nützliche Tipps postet.
      Natürlich freue ich mich auch über weitere Posts von allen Membern ;)


      Schonmal Danke im Voraus.
    • mrschex
      mrschex
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2012 Beiträge: 120
      .
    • GrindoDingo
      GrindoDingo
      Gold
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 1.833
      Original von mrschex
      Original von locasdf
      ich find die stats eigentlich alle ok, W$@SD ist für den WTS schon eher niedrig (sicher auch downswingbedingt), WWSF ist dementsprechend auch noch etwas ausbaufähig. wenn du auf niedrigeren limits auf ne gute sample winner bist, würde ich es einfach weiter versuchen.

      hast du evtl. tiltprobleme, die dich immer mal nen stack kosten?
      Danke für die Antwort, gibt schonmal einen kleinen Confidentboost. :)

      Es kommt fast nie vor dass ich richtig stark tilte und dann im Spewmode bin - sowie man das von anderen hört. Spiele natürlich nicht permanent A-Game aber wenn ich nur C-Game spiele schaffe ich es in der Regel schnell die Session zu beenden.



      Mir fehlt irgendwie der richtige Ansatz/Skill wie ich effektiv mein Spiel -selbstständigt- improven kann! :(
      Ich klicke zwar oft im Holdem Manager rum und reviewe meine Hände aber es fühlt sich nicht so an als ob mein Spiel dadurch besser wird.
      Ich gucke gelegentlich auch Videos, die Konzepte der Coaches verstehe ich auch und danach weiß ich dann wie ich theoretisch meine Ranges gestallten sollte.
      Aber an den Tischen spiele ich dann immer nur mein standard ABC-Games, vielleich mal mit minimalen Verbesserungen.
      Gefühlt crushe ich das Limit theoretisch, nur die praktische Umsetzung failt. :evil:

      Ich glaube, dass ich oft nicht sicher bin ob, dass Postflop raise, die triple barrel, etc. +EV sind oder Spew, in der Regel entscheide ich mich dann für die passive Line - wodurch ich vermutlich EV liegen lasse und meine Redline so stark fallen lässt.
      Trotz meines $3k Downers bin ich mit ~70 Stacks immernoch komfortabel rolled.



      Ich weiß, dass für Poker keinen klar definierten Lernpfad gibt - wie für andere Sachen, à la "erst diesen Schritt lernen, dann den nächsten und am Ende weißt du wie es richtig funktioniert". Trotzdem würde ich mich freuen, wenn Ghostmaster oder einer der anderen Coaches ein paar nützliche Tipps postet.
      Natürlich freue ich mich auch über weitere Posts von allen Membern ;)


      Schonmal Danke im Voraus.
      jeder muss erstmal seinen eigenen lernstil finden! ich kann z.b. quasi nichts mit videos anfangen, weil ich da nicht genug zum mitdenken habe und meine eigene meinung nicht kundtun kann und deswegen mach ich meistens theorie in form von guten forum posts, poker büchern, handbewertungen und u2u coachings. wie sehen den deine positionsbezogenen winnings aus?