Genug pokern trotz Vollzeitarbeit & Sport

    • dancre
      dancre
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2012 Beiträge: 286
      Hallo zusammen,

      bräuchte mal ein paar Tipps bzw. Erfahrungen bzgl. genug pokern trotz Vollzeitarbeit...

      Wie macht man das am klügsten neben der Arbeit? Auch der Sport soll ja nicht zu kurz kommen.

      Meine normale Arbeitszeit ist 7:00 - 16:00 Uhr Montags-Freitags. Was würdet ihr empfehlen, wie man in solch einer Arbeitswoche noch genügend pokert?

      Sport & soziale Kontakte sollten ja auch nicht zu kurz kommen...

      Hat jemand Empfehlungen wie so eine Woche aussehen könnte? Soll man sich einfach feste Zeiten vornehmen, z.B. Montags, Mittwoch und Freitags von 17-21 Uhr pokern, Dienstags und Samstags Sport machen und Donnerstag und Sonntag frei?

      Oder wie regelt ihr sowas?


      Gruß,
      dancre
  • 14 Antworten
    • ChailenTT
      ChailenTT
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2011 Beiträge: 162
      also ich arbeite von 8.00-17.00....

      mein Ablauf sieht ungefähr so aus....

      Jeden Tag arbeiten.....logisch....

      alle 2 Tage ins Fitnessstudio...also eine Woche 4 mal und 1 Woche 3 mal.....

      und an den Tagen in denen ich im Studio bin grinde ich bewusst nicht!!!
      (zu Müde, unkonzentriert).....

      Nach dem Training gibts dann halt ein Treffen mit Freunden, Freundin....

      An den Trainingsfreien Tagen wird von 18.00-23.00 oder auch mal 00.00 gegrindet....

      Am Wochenende entweder Freitag oder Samstag Tourney-Nacht :)

      Fahre ganz gut damit :) :s_cool:
    • Sonico555
      Sonico555
      Silber
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 471
      Hi dancre,

      Hier fühle ich mich angesprochen, da meine Arbeitswoche aus genau diesen Dingen besteht.
      Mein "normaler" Tag sieht so aus:

      bis ~ 16H Arbeiten
      17H - 18/19H Training
      dann heim duschen / essen
      ab ~ 20H Poker bis 22H
      22H - 23H Video schauen / Session review (wobei ich zugeben muss, das dieses manchmal zu kurz kommt)

      An 2 zufälligen Tagen die Woche (Werktagen) lasse ich das Training aus und widme mich sozialen Kontakten (Freunde treffen etc.)

      Am Wochenende (je nach Zeit), können auch mal grössere Sessions stattfinden.
      (Hier nutze ich öfter den Vormittag um Theorie zu machen)

      Somit komme ich auf meine 3-4 Trainingstage / Woche, Poker und auch Freunde kommen nicht zu kurz.

      Wie ich das Ganze mache, wenn eine Frau ins Spiel kommt (derzeit Single), habe ich mir jedoch noch nicht überlegt. :s_grin:
    • Sonico555
      Sonico555
      Silber
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 471
      @shahin89:

      Bei mir ist es genau umgekehrt, ich spiele zB. lieber, nachdem ich Training gemacht habe, da ich dann viel ausgeglichener / ruhiger ans Werk gehen kann.
    • ChailenTT
      ChailenTT
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2011 Beiträge: 162
      Achso zur Ernährung ist noch zu sagen, dass ich zu 70% Obst und Gemüse,Rohkost esse.... Besonders gut beim Grinden sowohl fürs Training sich Proteinreich aber Fettfrei zu ernähren.... Proteine durch einerseits Fleisch aber mehr durch Hülsenfrüchte ( Bohnen, Quinoa, Linsen) :)

      Liegt halt nicht so schwer im Magen wie ne dicke Portion Reis oder Pommes.....
      und n Fettiges Schnitzel :D
    • nielsiodc
      nielsiodc
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 647
      feste Pokerzeiten sind imo nur selten optimal und auch durchsetzbar. Man qäult sich zwar zur Arbeit, auch wenn man sich nicht super fühlt oder andere Dinge einen negativ beeinflussen etc, aber beim Pokern kannst du es dir ja (hoffentlich) aussuchen. Kann sein, dass du dich gerne organisierst, aber für mich wäre das zB nichts.

      Ein ganz wichtiger Faktor ist halt auch einfach deine Pokervariante. Spielst du MTTs wird das Ganze seehr schwer umzusetzen, mit MTTSngs vllt eher. Sng und Cashgame kann man eher in zeitliche Rahmen pressen.

      Ich würde das anders herum angehen. Sport fest planen. Z.B. Di, Do, Sa Sport machen je nach Vorliebe Laufen/Fitness/wasauchimmer und soziale Kontakte spontan pro Woche einplanen. und dann halt pokern wenn du dich fühlst, deinen Sport gemacht hast usw. Geht ja auch nach dem Sport je nach Variante.
    • ChailenTT
      ChailenTT
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2011 Beiträge: 162
      @sonico555:
      Ja jedem das seine :)

      Also ich gehe lieber konzentriert ans werk.....

      kommt halt auch drauf an was für ein Training du machst.....

      Wenn der Tag nicht so hart war kann man auf jeden nochmal ne runde grinden... kommt ganz aufs gefühl an :)

      ich denke halt nur eine bestimmte Ausgeglichenheit wiegt ein unkonzentriertes Spiel nicht auf ...
    • Sonico555
      Sonico555
      Silber
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 471
      Geb ich dir Recht, jedoch würde ich nicht sagen, dass ich nach dem Training unkonzentriert bin. (ausser nach einem Hardcore Training, aber da schaffe ich eh nichts mehr)

      btw Kraft sowie Kampfsport.
    • homerhomer
      homerhomer
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 4.053
      klappt alles ;)

      - jeden tag 8-18 uhr arbeiten
      - 3-4x die woche fußball (training+spiel)
      - an freien tagen joggen, etc.
      - freundin
      - mal was trinken gehen, etc

      poker unter der woche im schnitt noch so min. ~15h und schaffe supernova. wochenende dann ab und zu auch mal mehr, je nach wetterlage (tourneys).

      alles nur eine frage von gutem zeitmanagement, auch wenn ich da noch große leaks habe.
      mache mir vor der woche immer einen plan was erledigt werden muss & teile mir das über die woche ein, dass ich immernoch täglich genug zeit zum spielen habe.
      wenn man nach dem sport aber nicht mehr spielen kann, dann wirds natürlich eng
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      Warum macht man sich Gedanken über sowas, wenn man ne festen Job hat nen gesundes Sozialleben und noch Sport macht warum soll ich mir dann gedankene machen wann ich Poker spiele. Dann wenn man halt Lust und Zeit hat. Wenn ich jetzt anfange mir feste Zeiten zu machen geht doch irgendwann der Spaß verloren...
    • IrMoPa
      IrMoPa
      Silber
      Dabei seit: 08.10.2012 Beiträge: 270
      Original von LLuq
      Warum macht man sich Gedanken über sowas, wenn man ne festen Job hat nen gesundes Sozialleben und noch Sport macht warum soll ich mir dann gedankene machen wann ich Poker spiele. Dann wenn man halt Lust und Zeit hat. Wenn ich jetzt anfange mir feste Zeiten zu machen geht doch irgendwann der Spaß verloren...
      this :f_thumbsup:
    • homerhomer
      homerhomer
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 4.053
      Original von LLuq
      Warum macht man sich Gedanken über sowas, wenn man ne festen Job hat nen gesundes Sozialleben und noch Sport macht warum soll ich mir dann gedankene machen wann ich Poker spiele. Dann wenn man halt Lust und Zeit hat. Wenn ich jetzt anfange mir feste Zeiten zu machen geht doch irgendwann der Spaß verloren...
      falls es auf mich bezogen war, ich mache mir ja keine festen termine zum pokern, sondern halte mir nur (wenn möglich) jeden tag zeit frei, die ich zum pokern verwenden könnte.
      entscheide ich dann schon spontan, ob ich lieber pokern will oder zb. mit der freundin essen gehe ;)

      sich wirklich zu zwingen bringt obv gar nichts, da gebe ich dir 100% recht! wird man auch nicht lange machen.
    • Sonico555
      Sonico555
      Silber
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 471
      /signed
      Wenn man selbst merkt, dass man eig. keine Lust hat -> dann lass es einfach, kommt eh nix gutes dabei raus falls man trotzdem spielt.

      Einen Plan zu haben ist mMn nicht schlecht, aber alles daran zu setzen um ja nicht abzuweichen bringt dann auch nichts.
    • realcts
      realcts
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 2.134
      ich als schichtarbeiter poker mittlerweile nur noch wenn ich lust dazu habe... in der anfangszeit hab ich immer soviel gepokert das ich im monat nen gewissen status bei der seite erspielt hab, mittlerweile is mir das sowas von egal :D

      hab ja auch noch andere hobbys die gepflegt werden wollen ;)
    • PlutoA
      PlutoA
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2012 Beiträge: 303
      Also bei mir sind es 37,5 - 40 Stunden die Woche + 2-4 Tage Sport (pro Tag 1,5 H). Am Wochenende variiert es mit der Zeit für Poker und in der Woche schaffst du nicht viel, sprich man kommt zu keinem konzentrierten Spiel und die Lust hat man auch an manchen Tagen einfach nicht. Ist schon schwer dort hobbymäßig gut zu spielen oder richtigen Content aufzunehmen und das Spiel zu verbessern.

      Also musste richtig Disziplin haben und in der Woche soviel Freizeit wie möglich in Poker investieren. Wenn es später dann gut läuft und dir sicher bist, kannst ja ein Teilzeit-Job annehmen und noch mehr restliche Zeit in Poker investieren.

      Nach 2 Jahren kannste dann auf Basis 2 Stunden pro Tag Toiletten putzen und die restliche Kohle durch Poker machen. Hauptsache du hast ein Job und bist Sozialversichert :coolface: