LebensunterhaltsStrategy

    • LoyalFlush
      LoyalFlush
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2009 Beiträge: 79
      Cheers,

      tl;dr: Hab wenig Kohle. Wie ca. 200 €/Monat auftreiben bei wenig Zeit zum Arbeiten in einer Stadt wie Berlin, die vor arbeitswilligen Minijobbern nur so überläuft... Ist Poker ne Option? Oder gibt es bessere, die ich einfach übersehen habe bisher?

      Sorry, der ganze Post ist länger geworden als ich geplant habe.

      Ich war hier schon ne ganze Weile nicht mehr aktiv, hab allerdings vor einigen Wochen - nach meinem frustierten Pokerausstieg vor längerer Zeit - wieder angefangen mich diesmal systematisch und mit Geduld mit der Materie auseinander zu setzen. Momentan spiel ich nur Play-Money (ja, ich weiß, ich weiß) um einfach wieder nen intuitives Gefühl für das Spiel zu bekommen und gleichzeitig vorrangig Strategie zu lernen.

      So, nun aber zu der eigentlichen Frage:

      Ich mache ab nächsten Monat mein Abitur auf dem 2. Bildungsweg nach und hab arge Probleme meine Lebenshaltungskosten zu stemmen. Ich bin schon seit Wochen auf Job-Suche, bekomme die Jobs aber nicht und finde eh kaum etwas, das ich nebenher machen kann, ohne zu viel Zeit für die Schule zu verlieren.

      Der Punkt ist: Ich mache das mit dem Abi speziell, weil ich auf jeden Fall Psychologie studieren möchte, weil ich mich mit dieser Disziplin schon über 10 Jahre intensiv auseinandersetze und auch in keinem anderen Beruf meine glücklich werden zu können. Ist ja an sich auch kein Problem, außer dass die NCs so überkrass sind an vielen Unis. An sich auch kein Problem, - muss ich mich eben mehr hinsetzen und lernen. Nur hier stoßen diese zwei Dinge aufeinander: Arbeiten gehen und gleichzeitig nen 1,0-1,5 Abi machen.

      Ich müsste also irgendwie nen Job finden (und bekommen), bei dem ich nicht mehr als 2 4-5 Stunden-Sessions pro Woche investieren muss für - wat weiß ich - 200 € extra. Das würde schon reichen.

      Ich krieg halt elternunabhängiges BAföG, habe aber meine eigene kleine 1-Zimmer-Bude und damit verbunden ca. 150-200 € mehr Ausgaben als in einer WG. (WG fällt für mich aber flach: für den Shice bin ich zu alt und hab genug schlechte und entnervte Erfahrungen diesbezüglich hinter mir)

      So, wie komm ich an diese 200 €?

      Ich kann halt Plasmaspenden gehen, das wären so max. 80 € im Monat. Und vielleicht irgendwo noch einen kleinen Helferjob aufgabeln in irgendeinem Buchladen oder so... Denn die normalen Arbeitszeiten für nen 450 € Job sind mir einfach zu viel, heißt, ich habe Sorge, dass das mit dem Lernen dann einfach nicht mehr so gut klappt - und meine Investition in meine berufliche Zukunft ist mir dann einfach wichtiger.

      An der Stelle kam mir dann Poker in den Sinn - auch wenn mich der Gedanke ankotzt Winnings mit meinem Lebensunterhalt zu koppeln. In diesem Fall allerdings wäre es aber so, dass selbst wenn die Winnings ausbleiben, ich nicht verhungern würde. Für viel mehr als nicht verhungern, wäre allerdings auch kein Geld mehr übrig.

      So, ich fühl mich im Moment aber noch nicht als der Shark, der ich sein wollen würde, bevor ich so etwas in Erwägung ziehe, will sagen: Ich bräuchte sicher noch nen Monat oder zwei bevor ich mich Richtung Micro-Stakes-Winning-Player mausern würde. Von daher kann ich das im Moment nicht richtig einschätzen, ob ich das hinkriegen würde, mit sagen wir einem Zeitaufwand von 10 Stunden (reines Spiel) pro Woche mittelfristig so 100-200 € Winnings pro Monat abzuschöpfen, die ich dann nehmen könnte, um einen Teil meines Lebensunterhaltes davon zu decken.

      Was sagt ihr dazu? Ist Poker hier ne Option? Oder besser was anderes suchen? Und vor allem: was und wie daran kommen? ;)

      Keine Ahnung, warum ich das nicht auch alles hätte kürzer fassen können, nu ist es jedenfalls zu spät und ich danke euch für Vorschläge oder Kommentare in dieser Sache.

      thx
  • 37 Antworten
    • shogun2313
      shogun2313
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2010 Beiträge: 1.615
      da du anscheinend anfänger bist würde ich dir in deiner jetzigen situation vom pokern abraten um damit geld zu verdienen. du wirst am anfang eher geld verlieren als gewinnen und damit es sich lohnt im vergleich zum nebenjob musst du schon mindestens nl25 spielen und dafür brauchst du halt auch so circa 1000$ bankroll.
      kannst aber auf jeden fall mit 50$ auf nl2 anfangen und schauen ob du dich hochgrinden kannst. als nebenjob ist nl2 aber nichts.

      es kann doch nicht so schwer sein in berlin einen nebenjob zu bekommen. würde einfach jeden supermarkt, jedes cafe abklappern bis es klappt
    • DNice1506
      DNice1506
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2012 Beiträge: 84
      Moin!

      Wie shogun schon sagte, erstmal die Finger vom gamblen lassen!!

      Wo man eig immer ne "Mark" machen kann ist aufm Wochenmarkt!
      Habe früher jeden Samstag (03:00 - 15:00) Uhr dort gearbeitet!

      Für den Aufbau damals 15 Euro die Stunden bekommen und für den Verkauf 7 Euro!

      2 Stunden Aufbau : 30 Euro
      10 Stunen Verkauf: 70 Euro

      Jeden Samstag n Hunni war immer ganz gut und gabs direkt "cash inne täsh":P

      Das we leidet zwar n bischen, aber nun gut...Was du willst und was du musst.
      Unter der Woche könntest Du dich dann komplett Deinem Abi widmen:)

      Gutes gelingen...
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.626
      okay, du hast max. 2*5*4 => 40 Stunden im Monat zum Arbeiten

      Such dir halt n Minijob oder so und das Ding is durch.
    • Slev1nK
      Slev1nK
      Black
      Dabei seit: 13.12.2008 Beiträge: 4.583
      Original von DNice1506

      Jeden Samstag n Hunni war immer ganz gut und gabs direkt "cash inne täsh":P

      hab dich mal gemeldet.
    • Xbert
      Xbert
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 2.974
      Ich habe 3 Jahre neben dem Abi bei Edeka Regale eingeräumt für 7 Euros die Stunde.

      War immer Montags, Mittwochs, Freitags 17-23 Uhr.

      Hat immer gut geklappt bis auf n paar ausnahmen..


      Mache das selbe jetzt nebem dem Studium im Tegut und kann mich nicht beschweren.
    • h0nky
      h0nky
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 10.667
      Ich arbeite auch 2 mal die Woche insgesamt 13 Stunden im Einzelhandel und bekomme knapp 400€.
    • LoyalFlush
      LoyalFlush
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2009 Beiträge: 79
      OK.

      Danke Leute.

      Das mit dem Gamblen bleibt dann Hobby und ich reevaluiere das mal in nem halben Jahr oder so nochmal neu.

      Der Tip mit dem Markt klingt doch vielversprechend. Dann werd ich hier mal die Märkte in der Umgebung abklappern und versuchen irgendwo anzuheuern. Kleinere Läden und so werde ich auch noch ansteuern. (Aber entgegen der geäußerten Meinung: Es kann schon recht schwer sein in Berlin nen Nebenjob zu bekommen. Besonders wenn man keine Frau und kein Student ist... Selbe Erfahrung habe ich in Bonn vor Jahren machen müssen. Aber dann muss ich eben die "unattraktiven" Sachen versuchen zu bekommen, wie um 3h morgens aufm Samstag Kisten schleppen aufm Markt...)

      Danke für eure Ratschläge und Einschätzungen!
    • lokalmatador123
      lokalmatador123
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.854
      Sofern du relevante Kenntnisse in den Naturwissenschaften hast, gib Nachhilfe. 15€/Stunde, 3 Schüler in der Woche entspricht 3 Stunden Arbeit, 180€/Monat.
    • meyerlein25
      meyerlein25
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2009 Beiträge: 1.383
      Wenn Du nebenbei lernen willst empfehle ich Dir nen Aufsichtsjob in einer Bibliothek. Gerade abends und an Wochenenden sitzt man nur am Empfang und kann fast durchgehend lesen. Bezahlung ist meist auch nicht schlechter als im Einzelhandel und oft gibt es Lohnfortzahlung im Urlaub, sowie Urlaubs- und Weihnachtsgeld.
    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 2.005
      Pokern ist eine Alternative, doch mit wenig Erfahrung und ohne Bankroll geht das nicht so schnell.
      Um auf einen ok-Stundenlohn zu kommen und kleinere Swings zu haben müsstest du in der Lage sein viele Tische auf niedrigen stakes zu spielen, oder ZOOM spielen.

      Wenn du 4 Tische ZOOM NL10Fullring spielst mit 10bb/100 hast du schon 10€/std. Weil die Winrate dort noch sehr hoch ist sind die Swings nicht ganz so übel.
      Für einen Anfänger sind 10bb/100 bestimmt nicht machbar aber wenn du pokern erst mal als Hobby siehst und dich in dem Gebiet gerne selbst weiterbilden willst ist es möglich das zu erreichen.
    • thisrockz
      thisrockz
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2008 Beiträge: 1.788
      ab und zu mal blut/plasma spenden gehen. Evtl auch Sperma, falls du da keine moralischen Probleme mit hast. Habs noch nie gemacht, aber blut spenden is wohl ca 20€ und sperma kp. Sollten aber schon so 1-2 k€ extra im Jahr werden. Bin mir aber nicht sicher, google einfach mal
    • NiceToMeetYou
      NiceToMeetYou
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 5.839
      neben den moralischen Problemen gibts halt leider neuerdings auch rechtliche Probleme. Nix mehr mit anonym, das Kind hat ein Recht auf seinen leiblichen Vater, auch wenn es ein Samenspender ist.
    • xEr
      xEr
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2005 Beiträge: 2.334
      Plasma Spenden würd ich auch sagen: Kannste ca 2 x die Woche machen und bringt jedes mal ~ 17-20 Euro. Wenn man auf jeden Euro gucken muss, ist das schon nicht zu verachten und man tut nebenbei noch was gutes.
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Wie mobil bist du? UPS sucht gerade Studenten / Schüler für den BER (ja da hat tatsächlich was aufgemacht :D ), wie das hier:

      http://www.ups-job.de/Stellenboerse_Job01.asp?A=B%2DS%FCd%2DRe
    • abeba
      abeba
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.433
      Sperma spenden. Darf man 2x im Monat machen und gibt ca. 200 €. Ist wie Blutspenden steuerfrei.
    • RoyalGreg
      RoyalGreg
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 644
      Original von abeba
      Sperma spenden. Darf man 2x im Monat machen und gibt ca. 200 €. Ist wie Blutspenden steuerfrei.
      und in paar jahren ändert sich die gesetzteslage und es steht ein kleiner kevin vor deiner haustür. :D
    • abeba
      abeba
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.433
      Unwahrscheinlich. ;)
    • Hacke79
      Hacke79
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 450
      bin gerade in einer ähnlichen situation..

      auch auf nl2 lassen sich im monat 100-200 € verdienen (je nach volumen)^^

      aber nach shc spielen is nich ;)

      2k Hände am Tag mit einer win rate von 10 BB pro 100 und der hunni is drin..

      2 stunden 4 tabling zoom oder 4 stunden 2 tische^^


      wenns 200 sein sollen, entweder mehr spielen, oder upmoven - nl5 is nich sehr viel anders als nl2.

      nur nach nem cash out gibts erst mal nen downer den man wieder raus grinden muss ;)

      nach jedem suck out stars schließen und iwan belohnt stars dich, dass du wiedeer spielst mit nem upswing ...

      wie hier sehr schön zu sehen ist

      6 max mostly zoom


      und ja viel tilt dabei - :D

      no tilt no fun :tongue:

      mit nem besseren mindset is noch viel mehr drin :f_cool:

      und mit ring game und table selection kann man auch noch viel mehr raus holen, echt sick was da für fische unerwegs sind^^
    • JohnHanson
      JohnHanson
      Global
      Dabei seit: 23.02.2008 Beiträge: 4.165
      Original von Slev1nK
      Original von DNice1506

      Jeden Samstag n Hunni war immer ganz gut und gabs direkt "cash inne täsh":P

      hab dich mal gemeldet.
      :heart:


      @topic: Würde auch von Poker abraten falls du Anfänger bist, dauert einfach beim Standardtyp sehr lange bis man solider 10 BB Crusher ist.

      Es kann schon schwer sein so einen "Nebenjob" zu bekommen, ohne Kontakte etc. Aber die Info hilft dir auch nicht wirklich weiter... Probieren, Anfragen so viel es geht!

      Wie sieht es mit Prospekte, Flyer verteilen aus, solche Firmen suchen eig. immer jemand.
    • 1
    • 2