Flop trift Range erkennen ???

    • snakschmecker
      snakschmecker
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2009 Beiträge: 145
      Hallo

      Nach langer Pokerpause beschäftige ich mich wieder intensiver mit der Theorie.

      Mein Ziel: ich möchte besser erkennen ob die Range meines Gegners ein Flop gut trifft oder nicht.

      Also bei kleinen Range ist das ja nicht so die große Kunst ;-) . Aber sobald es sehr loose wird, habe ich schnell gar keine Plan mehr.

      Ich habe mal mit einer kleine Tabelle angefangen. Also zb. Gegner OR 30%;40% vom BTN

      Es gibt Flop A high; K high etc. Dann hat er z.B. 15% Made Hands draws etc...

      Schnell ist mir aber klar das ist zu Umfangreich, da es ja unterschiede gibt ob es jetzt A high oder Q high oder nur 9 high ist. Dann 1 oder 2 Karten über 9. Das ganze dann drawy, dry, paired, monochrome und so weiter...

      Also nix zum Auswendig lernen.

      Wie geht ihr an die Sache ? Kann man klare Tendenzen beschreiben ? Einfach Erfahrung ?
      Hat jemand einen schönen Lernpfad ?
  • 3 Antworten
    • Wamaroa
      Wamaroa
      Black
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 41.021
      Lad dir mal schnell den Equilab hier Unter Poker Tools runter.

      Range vorgeben.

      Board vorgeben.

      Auf die "Torte" klicken rechts von der Range -----> Problem solved.

      have fun beim Rumspielen.
    • snakschmecker
      snakschmecker
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2009 Beiträge: 145
      Ja so hab ich ja angefangen. Aber die möglichen Kombinationen aus range und board sind ja nix zum mal schnell auswendig lernen. Deswegen meine Frage nach lernwegen oder erkennbaren Tendenzen. Oder ist das einfach nur die erfahrung, die man bei der handanalyse eh sammelt?

      Ich würde mein verständniss gerne schnell verbessern
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.533
      Ich würd nicht mit der Torte arbeiten. Besser find ich es, wenn du anfängst Kombos zu zählen und diese in Gruppen einteilst, zB. stark, mittel, schwach. Wenn du das ne Weile übst und so Erfahrung sammelst, wirst du bald auf einen Blick sehen, welche Gruppe am meisten Hände beinhaltet. Ist das Selbe wie mit der Torte nur hast du die Einteilung dann selbst gemacht. Ein paar Wochen Zeit solltest du dir dafür schon geben, bis die Rechenleistung deines Kopfes auf ein gutes Niveau kommt. Dann klappt das auch an mehreren Tischen.