Ist NL und FL parallel möglich?

    • MrQNo
      MrQNo
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.898
      Ich hab mit NL SSS angefangen, bin irgendwann mal auf FL gewechselt, dann immer hin und her, und irgendwann bei FL hängen geblieben. Als ich zum zweiten Mal fast die 300$ erreicht habe (beim ersten Mal bin ich auf 0,5/1 aufgestiegen, war aber noch nicht so weit *g*), dachte ich mir, das Clearen des Bonus auf Titan geht sicher mit NL schneller. Zwei Wochen später war ich wieder bei 150$. Und dann hats auch ein paar Tage gedauert, bis das mit FL wieder halbwegs funktioniert hat.

      FL und NL sind komplett verschiedene Spiele. Ist es möglich, das parallel zu lernen?
  • 4 Antworten
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      prinzipiell sicher machbar, aber ich würd trotzdem empfhelen erstmal ein spiel "richtig" zu lernen und von da aus dann das andere anzugehen.
      ich hab z.b. mit limit angefangen, hab bis ~2$/4$ nur limit cashgames gespielt, bin dann auf SNG's gekommen und kam dadurch dann letztendlich zu NL Cashgames die ich jetzt als mein "hauptgame" bezeichnen würde und auch zu 95% spiele. Dann fings noch an mit Omaha wobei ich sagen muss, dass ich irgendwie lieber fixed limit omaha (3$/6$+) spiele, weil ich dieses ganze gepushe in den NL omaha8 games bissl sick finde bei den knappen equityverhältnissen die man da oft geboten bekommt.

      Der vorteil bei erstmal einem game, ist auch ganz klar, dass du am anfang routine bekommst für standardsituationen und die gut verinnerlichst.
      (macht ja z.b. schon nen ordentlichen unterschied ob du FR oder SH spielst)

      wie gesagt, festige erstmal ein spiel, dann geh das nächste an und das schöne dabei ist, dass viele konzepte aus den einzelnen games im jeweils anderen auch gut zu gebrauchen sind und das egal ob NL/FL oder Holdem/omaha. am ende steht dann irgendwann hoffentlich ein "kompletter" pokerspieler ;)

      so hoffe ich konnt dir helfen
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.429
      Ich finde schon, dass man mehrere sachen meistern kann, da sich die wertigkeiten der karten ja nicht grundlegend ändert. Ich pick mir immer das gerade raus, was mir am profitabelsten erscheint :D
      Zum br builden, finde ich zb die 6er sngs sehr gut, besser als zb 0,25/0,5 oder 0,5/1 fl (sng multitabling vorausgesetzt). Bei einer entsprechend großen br kann man dann sicher auch nl50 zum bonus clearen versuchen. Man MUSS sich allerdings weiterbilden und sollte in jedem falle wissen, warum man was tut. :)
      Finde die abwechselung erhält auch den spaß und die motvation, was für mich voraussetzung für eine gute konzentration ist :)
    • FreeRider74
      FreeRider74
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 51
      Hallo,

      ich versuche auch alles mal (FL 0,25/05 bis 0,5/1; S&G 5; NL 10; seltene Ausflüge 7 Card Stud, und so gut wie keine mehr zu Omaha). Ich mache das weil mir die Unterschiede Spaß machen, mehr Geld könnte ich wahrscheinlich "verdienen", wenn ich mich auf ein Spiel konzentrieren würde. Habe auch das Gefühl, dass ich Erkenntnisse aus dem einen Spiel in das andere mitnehmen kann.

      Jetzt wo ich so d'rüber nachdenke, möchte ich eigentlich bei den Limits bei NL, FL und S&G ungefähr paralell laufen -> NL werde ich jetzt wohl ein wenig verstärken, damit ich auf NL 25 komme :)
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Silber
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.938
      das Clearen des Bonus auf Titan geht sicher mit NL schneller


      Hmm das glaube ich eigentlich nicht ...