Statsanalyse NL 16

    • GoodFella76
      GoodFella76
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2012 Beiträge: 60
      Hey Leute!

      Würde mich freuen wenn jemand mal kurz drüber schaut, da ich das Gefühl habe einige Leaks in meinem Spiel zu haben.

      Das SH Nl 16 Sample ist klein (ca. 33k Hände), aber da am aktuellsten, wohl auch am aussagekräftigsten (Spiel hat sich mit der Zeit weiterentwickelt etc.).

      Die rot markierten Stats, sind nach meiner eigenen Analyse, definitiv verbesserungswürdig.

      Zudem ist mir aufgefallen das ich, angefangen bei Nl 5, stabiler Blue Line Gewinner bin, aber meine Red Line immer in den Keller geht. Was sagt das über mich als Spieler aus?

      Wo sind eurer Meinung nach meine größten Schwächen?

      LG
  • 11 Antworten
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.616
      Es gibt tatsächlich das Limit NL16? Hab ich noch nie gehört.

      Erst mal möchte ich grundsätzlich sagen, dass du zu weak spielst, zu selten dünne Valuebets machst und stattdessen zu oft potcontrolst. Da hilft es, wenn du dich mehr aufs Rangedenken konzentrierst. Dann wirst du öfter erkennen, wann du noch ne Bet hast und wann nicht, bzw. wann du den Gegner bluffen kannst und wann nicht. Die rote Linie zeigt bei fast jedem Lowstakesspieler nach unten, weil sie eben alle die selben Fehler machen, nämlich zu weak und zu unaufmerksam spielen. Der Rest, also die Stats, sind daher im Grunde nur das Resulat dessen und dem häufigen Potcontrolen, weshalb ich nicht allzusehr darauf eingehen möchte. Was mir aber beim Überfliegen auffällt ist:

      - Dein PFR aus dem SB ist größer als der am BU, was zwar sein darf, wenn du häufig gegen weake Bigblinds spielst, aber idR. sollte der Wert im SB eher dem im CO ähneln, weil der BB idR. doch nicht so tight sein sollte, weil er Position auf den SB hat. Also behalt das im Auge und raise nicht blind im SB.

      - Aus MP und CO 3-bettest du im Grunde nur deine Brokerange, also meist QQ+,AK. Nicht allzu schwer zu spielen dagegen. ;)

      - Du callst recht viele 3-Bets und dazu noch oop. Wenn du oop bist, bist du postflop langfristig auf verlorenem Posten in reraised Potts, also folde oder 4-bette, dann hast dus wesentlich leichter. Welche Hände callst du denn gegen 3-Bets so? AQ,AJ,KQ,JJ,TT,98s,87s,76s,66,55 und sowas?

      - Du foldest deutlich zu viel gegen 4-Bets. Wenn das ein Exploit sein soll, ist das natürlich wie immer gut so. Du musst dir aber darüber im Klaren sein, dass man das exploiten kann, in dem Fall zB. durch 4-Bets mit anytwo.

      - Dein F2Steal ist auch etwas zu hoch. Wenn die anderen Leute genug defenden, ist das aber kein Problem. Behalt das aber im Auge und versuch vll. ein paar Hände mehr zu defenden.

      - Du foldest zu viel auf C-Bets am Flop und River.

      - Du barrelst, wie bereits oben angesprochen zu selten. Stattdessen check/callst du lieber. Wenn die Leute oft bluffen, ist das ein probates Mittel. Auf den höheren Limits wird das aber nicht mehr so funktionieren, weil dich die Leute nicht mehr so oft ausbezahlen werden, wenn du nur deine starken Hände weiterbettest.


      Alles in allem machst du aber einen guten Job. Weiter so.
    • GoodFella76
      GoodFella76
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2012 Beiträge: 60
      Original von Renne01
      Es gibt tatsächlich das Limit NL16? Hab ich noch nie gehört.

      Erst mal möchte ich grundsätzlich sagen, dass du zu weak spielst, zu selten dünne Valuebets machst und stattdessen zu oft potcontrolst. Da hilft es, wenn du dich mehr aufs Rangedenken konzentrierst. Dann wirst du öfter erkennen, wann du noch ne Bet hast und wann nicht, bzw. wann du den Gegner bluffen kannst und wann nicht. Die rote Linie zeigt bei fast jedem Lowstakesspieler nach unten, weil sie eben alle die selben Fehler machen, nämlich zu weak und zu unaufmerksam spielen. Der Rest, also die Stats, sind daher im Grunde nur das Resulat dessen und dem häufigen Potcontrolen, weshalb ich nicht allzusehr darauf eingehen möchte. Was mir aber beim Überfliegen auffällt ist:

      - Dein PFR aus dem SB ist größer als der am BU, was zwar sein darf, wenn du häufig gegen weake Bigblinds spielst, aber idR. sollte der Wert im SB eher dem im CO ähneln, weil der BB idR. doch nicht so tight sein sollte, weil er Position auf den SB hat. Also behalt das im Auge und raise nicht blind im SB.

      - Aus MP und CO 3-bettest du im Grunde nur deine Brokerange, also meist QQ+,AK. Nicht allzu schwer zu spielen dagegen. ;)

      - Du callst recht viele 3-Bets und dazu noch oop. Wenn du oop bist, bist du postflop langfristig auf verlorenem Posten in reraised Potts, also folde oder 4-bette, dann hast dus wesentlich leichter. Welche Hände callst du denn gegen 3-Bets so? AQ,AJ,KQ,JJ,TT,98s,87s,76s,66,55 und sowas?

      - Du foldest deutlich zu viel gegen 4-Bets. Wenn das ein Exploit sein soll, ist das natürlich wie immer gut so. Du musst dir aber darüber im Klaren sein, dass man das exploiten kann, in dem Fall zB. durch 4-Bets mit anytwo.

      - Dein F2Steal ist auch etwas zu hoch. Wenn die anderen Leute genug defenden, ist das aber kein Problem. Behalt das aber im Auge und versuch vll. ein paar Hände mehr zu defenden.

      - Du foldest zu viel auf C-Bets am Flop und River.

      - Du barrelst, wie bereits oben angesprochen zu selten. Stattdessen check/callst du lieber. Wenn die Leute oft bluffen, ist das ein probates Mittel. Auf den höheren Limits wird das aber nicht mehr so funktionieren, weil dich die Leute nicht mehr so oft ausbezahlen werden, wenn du nur deine starken Hände weiterbettest.


      Alles in allem machst du aber einen guten Job. Weiter so.
      Danke dir erstmal für deine Einschätzung!

      Ja das Limit gibt es auf Stars^^ Relativ kleiner Playerpool, aber komischer Weise gibt es mehr Fische als auf Nl 10 (wenngleich die Regs aber deutlich besser sind).

      Meiner Erfahrung nach tendieren die meisten Fische und weaken Regs auf den Mikros dazu, den T bei einem check zu Bluffen , bzw. call Stations sich sehr schwer von einem Paar runterbluffen lassen (außer wenn eine Overcard am T kommt, die ich für gewöhnlich Barrel). Deswegen versuche ich so wenig wie möglich zu Bluffen, aufgrund der schlechten Fold eq. Deswegen Potcontrolle ich am T lieber mit einer Hand mit der ich ordentlichen Schowdownvalue habe bzw. ich manipuliere die Range des Gegners um einen Bluff zu provozieren. Versuche den geringen T Cbet aber mit einem erhöhten XR T auszubalancieren (bzw. zu verschleiern),der normalerweise bei etwa 15% liegt.
      Könntest du mir mein "weakes Spiel" mal anhand eines Beispiels verdeutlichen. Die rote Linie lügt ja augenscheinlich nicht :/

      Der OR im SB ist natürlich für höhere Limits zu hoch. Ab NL 25 sollte man ihn denke ich deutlich senken, werde mich also am CO orientieren wie du erwähntest. Viele weake Regs auf den Mikros defenden ihren BB zu wenig gegen ein SB OR, deswegen OR ich so viel. Ich werde aber jetzt schon versuchen den SB OR Stat so auf 35% zu drücken (findest du das ist eine Gute SB OR Range?)

      Ich calle Hände wie QQ oder AK/AKs lieber gegen UTG und MP, da die meisten Regs eher nitty aus den early Positions eröffnen. Und habe auch 3 Bet Bluffs in meiner 3 Bet Range vs UTG und MP (z.B. KQo, A9s, KTs) Bin selber erstaunt das die Werte so niedrig sind^^

      Anhand welches Stats siehst du das ich viele 3 Bets OOP calle? Das wäre mir bis jetzt noch nicht aufgefallen. Calle OOP eig. nur mit Händen wie 1010-QQ und AQo/AQs (manchmal AJs, AK/AKs) um mich nicht gegen schwächere Hände zu isolieren.

      Ja danke das du mir nochmal bestätigst, dass der F to 4 Bet after 3 Bet Wert zu hoch ist. Ich glaube ab 61% macht Villan Autoprofit. Welche Hände würdest du mir für eine Bluff/Shove 5 Bet Range empfehlen? Bzw wie viel %? (Ich 3 Bette sehr polarisierend gegen weake OR Ranges)

      Ich dachte immer ich folde zu wenig auf Flop Cbets. Ist 46.41% nicht ein zu geringer Wert?

      Noch 2 kurze Fragen die mich interessieren würden:

      Findest du ich OR zu tight aus UTG und MP? Und ist mein Cbet Flop- und WTSD Wert zu hoch?

      LG
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.616
      Wie gesagt, wenn die Leute gerne bluffen, wenn du checkst, mach ruhig. Aber mach das nicht per Default, weil nicht jeder viel blufft und öfter behindcheckt oder gratis drawen kann. Dann verlierst du öfter mal ne Valuebet oder wirst überholt. Der WTS ist einfach deshalb so hoch, weil du oft check/call spielst. Natürlich könntest du gegen weake Ranges öfter bluffen und du könntest öfter barreln.

      Wenn du nen weaken Bigblind nach dir sitzen hast, raise in zu Tode. Das ist schon in Ordnung. Als Default würd ich aber, wie erwähnt, eher die selbe Range wie im CO spielen.

      Wenn du oop bist, call keine 3-Bets. Stattdessen foldest du oder 4-bettest. QQ+,AK sollten immer 4-Bet/Call sein und AQ,AJ,AT eignen sich gut für Bluff 4-Bets. JJ-TT kannst du normalerweise mucken. IP kannst du 3-Bets callen. Kleine SCs oder PPs eignen sich nicht gut dafür, AQ,AJ,KQ,QJ,JJ-88 etc. passen besser.

      Autoprofit bei 4-Bets gibts je nach Betsize ab ~58% FE und ~40% FE bei 5-Bets (du solltest per Default auch 5-Bet Bluffs im Petto haben). Nach einigen Hundert Händen wirst du aber bei vielen Spielern auf dem Limit merken, dass sie kaum 4-Bet bluffen und daher weitestgehend auf 5-Bet Bluffs (A5s-A2s) verzichten.

      46% ist nicht ganz viel, aber zu viel. Denk an die FE, die du bei ner C-Bet brauchst für nen Profit, 33% bei 1/2 Pott, 40% bei 2/3 usw. Vermutlich wird dich da aber kaum einer exploiten.

      Per Default würd ich EP/MP 15% openraisen, CO 25%, BU 35%, SB 25%. Wenn du postflop sicher bist, kannst du in LP vll. noch 10% dazuaddieren. So Ranges lassen sich bei Gegenwehr gut defenden. Mehr würd ich nur raisen, wenn ich was Bestimmtes exploiten will.

      Der C-Bet Wert ist etwas hoch, aber im Rahmen. WTS geht runter, wenn du öfter bettest und raist.


      Noch zwei Beispiele:
      Preflop: Hero is CO with JhJc
      Hero raises to $0.75, 2 folds, BU calls $0.75, 2 folds

      Flop: ($1.85) 9s8s3h (2 players)
      Hero bets $1.50, BU calls $1.50

      Turn: ($5.25) Ad (2 players)
      Hero ???

      Ist das eine Hand die du checken würdest? Oder das:

      Preflop: Hero is CO with JcJs
      Hero raises to $0.75, 2 folds, BU calls $0.75, 2 folds

      Flop: ($1.85) 9s8s3h (2 players)
      Hero bets $1.50, BU calls $1.50

      Turn: ($5.25) 3d (2 players)
      Hero bets $4.00, BU calls $4.00

      River: ($13.25) Ah (2 players)
      Hero ???
    • GoodFella76
      GoodFella76
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2012 Beiträge: 60
      Original von Renne01
      Wie gesagt, wenn die Leute gerne bluffen, wenn du checkst, mach ruhig. Aber mach das nicht per Default, weil nicht jeder viel blufft und öfter behindcheckt oder gratis drawen kann. Dann verlierst du öfter mal ne Valuebet oder wirst überholt. Der WTS ist einfach deshalb so hoch, weil du oft check/call spielst. Natürlich könntest du gegen weake Ranges öfter bluffen und du könntest öfter barreln.

      Wenn du nen weaken Bigblind nach dir sitzen hast, raise in zu Tode. Das ist schon in Ordnung. Als Default würd ich aber, wie erwähnt, eher die selbe Range wie im CO spielen.

      Wenn du oop bist, call keine 3-Bets. Stattdessen foldest du oder 4-bettest. QQ+,AK sollten immer 4-Bet/Call sein und AQ,AJ,AT eignen sich gut für Bluff 4-Bets. JJ-TT kannst du normalerweise mucken. IP kannst du 3-Bets callen. Kleine SCs oder PPs eignen sich nicht gut dafür, AQ,AJ,KQ,QJ,JJ-88 etc. passen besser.

      Autoprofit bei 4-Bets gibts je nach Betsize ab ~58% FE und ~40% FE bei 5-Bets (du solltest per Default auch 5-Bet Bluffs im Petto haben). Nach einigen Hundert Händen wirst du aber bei vielen Spielern auf dem Limit merken, dass sie kaum 4-Bet bluffen und daher weitestgehend auf 5-Bet Bluffs (A5s-A2s) verzichten.

      46% ist nicht ganz viel, aber zu viel. Denk an die FE, die du bei ner C-Bet brauchst für nen Profit, 33% bei 1/2 Pott, 40% bei 2/3 usw. Vermutlich wird dich da aber kaum einer exploiten.

      Per Default würd ich EP/MP 15% openraisen, CO 25%, BU 35%, SB 25%. Wenn du postflop sicher bist, kannst du in LP vll. noch 10% dazuaddieren. So Ranges lassen sich bei Gegenwehr gut defenden. Mehr würd ich nur raisen, wenn ich was Bestimmtes exploiten will.

      Der C-Bet Wert ist etwas hoch, aber im Rahmen. WTS geht runter, wenn du öfter bettest und raist.


      Noch zwei Beispiele:
      Preflop: Hero is CO with JhJc
      Hero raises to $0.75, 2 folds, BU calls $0.75, 2 folds

      Flop: ($1.85) 9s8s3h (2 players)
      Hero bets $1.50, BU calls $1.50

      Turn: ($5.25) Ad (2 players)
      Hero ???

      Ist das eine Hand die du checken würdest? Oder das:

      Preflop: Hero is CO with JcJs
      Hero raises to $0.75, 2 folds, BU calls $0.75, 2 folds

      Flop: ($1.85) 9s8s3h (2 players)
      Hero bets $1.50, BU calls $1.50

      Turn: ($5.25) 3d (2 players)
      Hero bets $4.00, BU calls $4.00

      River: ($13.25) Ah (2 players)
      Hero ???

      JJ-TT gegen z.B eine 15% 3 Bet Range vom BU vs. CO mucken? Ist es nicht sinnvoller Villan seine weite Range Postflop barreln zu lassen? Und OOP mit ner guten Hand zu callen (z.B. auch AQs oder QQ) ? Weil gegen Villans 5 Bet shove Range sind wir dann meistens ziemlich crushed.

      Im ersten Szenario würde ich den T betten, aufgrund des draw-lastigen Flops.

      Im Zweiten, würde ich den R wahr. checken um einen Bluff von verpassten Draws zu provozieren.

      Sowas würde ich z.B. checken:

      Preflop: Hero is CO with 9c9s
      Hero OR to $0.75, BU calls $0.75, Blinds fold

      Flop: ($1.85) Ad3c7h
      Hero bets $1.25, BU calls $1.25

      Turn: ($4.35) 3d (2 players)
      Hero checks

      oder auch:

      Preflop: Hero is CO with 10d10h
      Hero OR to $0,75, BU calls $0,75, Blinds fold

      Flop: 2s2c5d
      Hero bets, BU calls.

      Turn: Ad
      Hero checks
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.616
      Ne, wenn die Ranges weiter werden, musst du deine Valuerange erweitern, weil du ja nicht callen sollst ohne Position. Daher musst du mehr 4-betten. Und weil die 4-Bet Range per Default nicht unausgewogen sein soll, muss neben den Bluffs auch die Valuerange weiter werden, damit man nicht exploitet werden kann.

      Dein Gameplan ist halt aufs Bluffcatchen ausgerichtet. Darum ist deine blaue Linie da wo meine rote ist. Das kannst du aber nicht von heut auf morgen ändern. Du musst einfach anfangen mehr in Ranges zu denken (Vorraussetzung für ...), dünner valuezubetten und gegnerische Schwäche stärker auszunutzen. Solange du oft gegen blufffreudige, schwache Gegner spielst kannst du sie ja so exploiten. Aber als Default Strategie würd ich selbst mehr bet/folden und weniger check/callen.

      Schau dir mal die Artikel da an:
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/2301/1/
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1608/1/
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1725/1/
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1726/1/
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich denke die wichtigsten Punkte wurden schon angesprochen. =)

      Du hast selbst deine first-in Ranges in Spiel gebracht.

      Wie sehen die denn grob aus?

      UTG Open? Button first-in?

      Finde Cutoff und Open schon recht wenig, da sollte mehr gehen.


      Cbet Flop ist im Grenzbereich nach oben, der Success ist ja auch überschaubar. Bei einer 2/3 PS-Bet brauchst du eben deine 40% Foldequity und abzüglich Rake sind das schonmal lonterm keine Autoprofit +EV-Spots.


      Aber wir können ja mit den OR-Ranges einfach mal anfangen... ;)
    • murphyslavvV
      murphyslavvV
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2013 Beiträge: 596
      Hi,

      den Thread find ich super, das sollte ich auch mal machen. Wo soll ich das für 3$ SNG am besten machen. Im SNG Forum oder hier bei den allgemeinen Strategien?
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.616
      SNG-Strategie Sektion

      Wenn du auf Cashgames umsteigen willst, bringt dir das zwar auch was, aber nicht so viel wie du vll. glaubst, weil die Dynamik ganz anders ist, nicht so tight gespielt wird und es kein ICM etc. gibt.
    • murphyslavvV
      murphyslavvV
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2013 Beiträge: 596
      Original von Renne01
      SNG-Strategie Sektion

      Wenn du auf Cashgames umsteigen willst, bringt dir das zwar auch was, aber nicht so viel wie du vll. glaubst, weil die Dynamik ganz anders ist, nicht so tight gespielt wird und es kein ICM etc. gibt.
      Super danke. :f_biggrin:
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von murphyslavvV
      Hi,

      den Thread find ich super, das sollte ich auch mal machen. Wo soll ich das für 3$ SNG am besten machen. Im SNG Forum oder hier bei den allgemeinen Strategien?
      Wie schon gesagt wurde macht es nur Sinn wenn du speziell bei deiner Variante bleibst.

      Wir werden hier auch im Schnitt recht wenig zu SNG-/FL-Stats sagen können.

      Aber du kannst gerne hier bleiben und irgendwann NL-Stats posten! :D
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von MiiWiin
      Aber wir können ja mit den OR-Ranges einfach mal anfangen... ;)
      Kommt denn hier noch etwas? =)

      Oder läuft es aktuell zu gut? :D