Vom tiltenden Raker zum konzentrierten Winner (aktuell:Abschied)

    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      Liebe PSler,

      zunächst zum Ziel des Blogs: Mich und hoffentlich auch andere vom Tilten abbringen und dazu zu bringen konzentrierte, überlegte Hände und Sessions zu spielen ohne jemals von der eigenen Line abzuweichen.

      Wenn vermeintliche "Bad Beats" von mir gepostet werden, so werde ich diese hier sehr kritisch analysieren, um festzustellen, ob ich nicht durch Misplay (wie falsches Sizing) selber Schuld bin.
  • 17 Antworten
    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      Platzhalter für Results und Verlinkungen
    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      :f_drink:
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      H1: pre kann man es obv auch shippen, wenn du callst, dann muss die Idee sein seine Range weit zu lassen und ihn barreln zu lassen. Daher ist auch das raise am Flop nicht gut, weil er jetzt AJ+,KQ folden kann, was er auf nen call eventuell nochmal weiterfeuert.
      Folden kommt mit KK auf NL2 auf nem non A board nie in Frage, nur eben ist das Flopraise nicht gut. Einfach runtercallen oder es pre reinstellen.

      H2: nh.

      H3. pre ist es imo -EV im SB mit der Hand aufzufüllen, aber ist knapp.
      postflop kann man sowohl den Flop als auch den Turn selbst anspielen, wobei es auch ok ist es passiv zu spielen wie du. broke gehen steht völlig ausser frage.

      btw. wieso kein autorebuy?
    • PostflopWizard
      PostflopWizard
      Gold
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 319
      Hi,

      good luck bei deinem Vorhaben.

      Was spielst du denn so? NL 6max, Zoom, FR?


      ich hatte früher auch das ein oder andere Tilt Problem, Losses chasen und nach Bad Beats gamblen kenne ich nur zu gut von mir damals.

      Ich habe einiges ausprobiert und die Lösung bei mir war ein ultrakonservatives Bankrollmanagement. Dadurch konnte ich mir bei jedem Bad Beat und jedem verlorenem Stack einfacher bewusst machen wie wenig ich eigentlich verloren habe im Verhältnis zu meiner gewonnenen Gesamtbankroll und wie wenig mir so ein Stack wert ist, auch emotional gesehen.
      Heute kann ich sagen, dass ich so gut wie garnicht mehr tilte... vielleicht könnte das auch ein Grund sein, warum du tiltest? Auf jedenfall würde ich versuchen herauszufinden woran es bei dir liegt...ähnlich wie beim pokern => Fehler erkennen, analysieren, Verbesserungsideen ausarbeiten, umsetzen.

      Klingt so einfach, und ist doch so schwer ;( :tongue:


      greetz & gl,
      PW
    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      :s_drink:
    • bernie0303
      bernie0303
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 3.414
      Original von SomeTimeForPoker
      Also ich spiele 6max only, je nach Zeit normale Tische oder Zoom. Wenn ich eine längere Session plane suche ich mir ein paar gute normale Tische raus, das dauert dann aber bis ich 20+ Tische gefunden habe, weshalb ich bei kürzeren Sessions meist Zoom+ wenige Standarttische spiele und die Tableselection-"Arbeit" so wegfällt.
      vlt liegt da das Problem?!


      20 tische, SH, mit dem wissen DAS man tiltanfällig ist ...

      reduzier mal auf ein paar tische, ich kann mir nicht vorstellen, dass du bei so vielen tischen noch zeit hast gute Entscheidungen zu treffen.
    • onehotminute
      onehotminute
      Platin
      Dabei seit: 15.04.2009 Beiträge: 837
      ich schließ mich mal dem vorposter an.

      hab den thread bis jetzt nr überflogen und weiß nicht ob dus vielleicht schon gelesen hast, aber ich leg dir mal "the mental game of poker" ans herz. ein großartiges buch, das viele dinge die man über sein eigenes spiel schon weiß, oder auch nur ahnt, wie ursachen für tilt, demotivation usw., gut erklärt und in zusammenhänge bringt.
    • roflushh
      roflushh
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2009 Beiträge: 505
      Original von bernie0303
      Original von SomeTimeForPoker
      Also ich spiele 6max only, je nach Zeit normale Tische oder Zoom. Wenn ich eine längere Session plane suche ich mir ein paar gute normale Tische raus, das dauert dann aber bis ich 20+ Tische gefunden habe, weshalb ich bei kürzeren Sessions meist Zoom+ wenige Standarttische spiele und die Tableselection-"Arbeit" so wegfällt.
      vlt liegt da das Problem?!


      20 tische, SH, mit dem wissen DAS man tiltanfällig ist ...

      reduzier mal auf ein paar tische, ich kann mir nicht vorstellen, dass du bei so vielen tischen noch zeit hast gute Entscheidungen zu treffen.
      #
    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      :s_drink:
    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      :sifflote:
    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      Hallo PSler,

      zunächst möchte ich an dieser Stelle auf eine wirklich besondere Promo hinweisen (für alle die auch einen PKR-Account haben): Aces cracked Promotion .
      Hierbei werden Verluste mit Pocket Aces bis 25$ pro Hand ersetzt, was also bis NL25 Pocket Aces zu 0% verlieren lässt, da im schlimmsten Fall die Erstattung erfolgt. Bitte genaue Bedingungen selber durchlesen!



      Zu meinem ersten "Verballern": Ich denke was im Moment sehr fehlt ist der Spass am Spiel, der mir etwas abhanden gekommen ist. Dieser ist imo aber elementar für ernsthaftes und konzentriertes Play, weshalb ich erst nächsten Monat, dann mit dem WCOOP-Reload und den Pricedraws - vielleicht gewinne ich ja die 100k$- wahrscheinlicher werdens bei mir aber 0,00$ in allen Ziehungen :rolleyes: - neu starten werde.


      Einzige Ausnahme: Maybe morgen mit 2 Stacks NL25 und der Aces-Promo auf eben diese warten und die 100% Nichtverlust nutzen.


      Euch viel Glück und tiltet nicht,

      Euer STFP
    • PostflopWizard
      PostflopWizard
      Gold
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 319
      hm, das sind ja keine guten News... aber falls es dir hilft sieh es mal so:

      ich weiß zwar nicht genau wie deine private und finanzielle Situation aussieht aber:

      was sind schon $50.00 bzw. ca. 38,00€ ??!!??

      das soll jetzt nicht heißen das es egal ist und du eine $50 Lage nach der anderen verbrennen kannst und losses chasen sollst etc., aber man muss auch immer realistisch bleiben mMn. Wenn du das Geld als abgehaktes "Lehrgeld" betrachtes, welches du benutzt hast um ein Hobby (Poker) zu erlernen, dann ist es mit Sicherheit gut angelegt. Denk nur mal dran was andere Hobbies kosten, wie z.b. eine Tennisstunde, ein Tauchkurs, oder was auch immer... dagegen sind 38,00€ nichts. Sie es als Lehrgeld und schau das du die Fehler die du gemacht hast die dazu geführt haben das das Geld weg ist nicht nochmal machst und fertig. Ist kein Weltuntergang und jeder hat schonmal seine Roll gebustet... ;)

      Mund abputzen, neue $50.00 drauf und aus den Fehlern lernen!



      Original von SomeTimeForPoker

      Ich finde es unheimlich schwer die Fischranges, falls diese überhaupt existieren sollten, auch nur im geringsten einzuschätzen. Nur 2 Beispiele kurz in Worten:

      In einer Hand sitze ich im CO mit AKo, 2 Limper, ich erhöhe auf 6BB, ein Caller.
      Flop bringt A 5 9, check, ich potte fast, call, Turn K, wieder potte ich, River 5 und es kommt ein Donkshove von Villain. Ich sehe hier keine 5 in seiner Range, mit der er Pre 6BB zahlt und 2 Potsizes schluckt, calle und sehe 65 ?(

      Das gleiche bei Runner Runner Str8 und Flush, Donkshove, ich überlege und muss mir dann diesen unwahrscheinlichen Mist ansehen.

      ganz ehrlich, ich hab auch schon einige Hände in den Micros runtergespielt und meiner Erfahrung nach ist das in 80% der Fälle (obv. nur Schätzung) eine 5...ganz egal welche Range oder Line etc, spielt bei den Microspielern sowieso nur eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger ist die Frage mit welchen Händen spielt er so wie er gespielt hat oder anders gefragt in der speziellen Hand:

      traust du ihm hier wirklich zu 2mal Pot zu callen und dann den River All-In zu bluffen?? eher nicht, oder? ;)

      also ist die einzige Hand die Sinn macht eine 5, egal welche Range er hat. Eine AQ Hand würde er einfach runtercallen, das einzige was er haben könnte (was ich schon gesehen habe bei einem solchen Play) ist ein gebusteter Flushdraw, kam jetzt hier aber nicht raus ob einer lag oder nicht...

      Das ist natürlich eine ganz andere Geschichte ab NL10 oder NL25, aber in NL2 und NL5 kuckst du da mMn meist in eine 5x Hand am Showdown. Folden ist in der Hand natürlich trotzdem sauschwer :s_cry:



      Ich denke dieses Phänomen kennt jeder auf den Micros: Gut gewählte Valuebets oder Valuebluffs gibt es im Leben der Donks nicht, sie wurden abgelöst durch den sog. "Donkshove", am liebsten out of position und vollkommen unabhägig zur Potsize.

      Klar könnte man jetzt sagen: Einfach selber auf sehr starke Hände warten und dies nutzen, aber dafür sind diese Situationen wiederum zu selten und man foldet wohl dann verhältnismäßig zu oft.

      Wie geht Ihr damit um?
      meine Line wäre:

      1. darauf achten nicht soviele Hände OOP gegen diese Spieler zu spielen, sondern mehr IP um die Potgröße zu kontrollieren

      2. OOP tightere Ranges spielen, damit du am Flop öfter weiter vorne gegen die Range des Gegners bist
      IP loosere Ranges spielen, um für wenig Geld oft den Flop zu sehen und öfter eine Hand zu floppen mit der du den Donkshove bezahlen kannst und den Pot gewinnst

      3. NOTES bei den jeweiligen Spielern machen mit welchen Hände sie das machen, meiner Erfahrung nach sind in den Micros da seltenst Bluffs dabei (und da sind wir wieder beim Problem mit den vielen Tischen, bei 24 Tischen sind obv. keine Notes möglich) ;)


      hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen,

      greetz
      PW


      EDIT:
      in meinem ersten Post weiter oben habe ich dir ja auch erzählt das bei mir die Lösung des Tilt Problems ein deutlich konservativeres BRM war. Ich weiß ja nicht wie es bei dir mit dem Mindset ist, aber wenn ich, so wie du es oben beschrieben hast, mit einer $50 Bankroll 8 Tische NL5 gespielt hätte (d.h. $40 an den Tischen, $10 im Konto), hätte ich bei 3 verlorenen Stacks auch sofort getiltet und wäre wahrscheinlich broke gegangen...
      nur als Beispiel: ich habe NL5 erst angefangen als ich $500 erspielt hatte und ich spiele nur 6 Tische gleichzeitig. ;) good luck weiterhin, nicht aufgeben :s_cool:
    • bernie0303
      bernie0303
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 3.414
      Original von PostflopWizard
      nur als Beispiel: ich habe NL5 erst angefangen als ich $500 erspielt hatte und ich spiele nur 6 Tische gleichzeitig. ;) good luck weiterhin, nicht aufgeben :s_cool:
      wenn ein 20 stack BRM zu wenig ist, dann sollens von mir aus 30, oder 40 sein, meinetwegen auch 50.
      aber mit 100 stacks nanostakes spielen ist irgendwie extrem konservativ.

      wie sieht dein plan für höhere limits aus @postflopwizard? weiter 100 stacks, oder wirds dann sogar noch mehr?
    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      Ich muss mich wieder erst mal bei meinen Vorrednern bedanken, insbesondere Wizard, die mir mit ihren Posts sehr geholfen haben.


      Leider fing der Monat wieder nicht so super an, habe diesmal knapp 250€ verballert, war aber auch ein Live-Turnier dabei, bei dem ich early gebrickt bin (2nd Str8 vs TopStr8 on Flop).


      Durch den Stars Bonus habe ich zumindest bisher 90$ zurück erhalten und es fehlen noch rund 30VPP für 10$ Bonus+ 50$ Reward.


      Mein Leak #1 ist, da bin ich mir sehr sicher (Positionsanalyse mit Tracker, Ergebnisse nach Positionen) die Blinddefense!
      Daher werde ich nun erst mal wieder auf FR umsteigen, obwohl ich ewig SH spiele, und die Blindsituationen hier besonders analysieren.


      Maximales Verbockament des Monats:


      Hand converted by PokerTracker 3

      UTG: £5.42
      CO: £5.00
      BTN: £6.47
      Hero (SB): £4.65
      BB: £6.62

      Hero posts SB £0.02, BB posts BB £0.04

      Pre Flop: (£0.06) Hero has K:diamond: A:spade:

      fold, fold, fold, Hero raises to £0.12, BB raises to £0.36, Hero calls £0.24

      Flop: (£0.72, 2 players) J:spade: A:club: 8:club:
      Hero checks, BB bets £0.50, Hero calls £0.50

      Turn: (£1.72, 2 players) 2:heart:
      Hero checks, BB checks

      River: (£1.72, 2 players) 4:spade:
      Hero bets £0.86, BB raises to £2.00, Hero calls £1.14

      Hero mucks K:diamond: A:spade: (One Pair, Aces) (Pre 46%, Flop 91%, Turn 95%)
      BB shows 4:diamond: 4:heart: (Three of a Kind, Fours) (Pre 54%, Flop 9%, Turn 5%)
      BB wins £5.34




      Liebe Grüsse,


      STFP
    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      Mal ein kurzes Update zu Verbesserungen und etwas rare music:

      Verbesserungen:

      #Seit Oktober sehr viel in Coachings investiert, ist ja teurer als die Tennisstunden damals ?(
      #Zeitdauer der Session besser im Griff: VOR der Session wird die maximale Dauer festgelegt, um lange Chases/Tilts zu vermeiden
      #Session-Ende bei mehreren B-Poker-Moves (relativ zu meinem sonstigen Game) durch Müdigkeit, fehlende Fokussierung, Tilt etc.
      #PT4 ersetzt PT3
      #neue Datenbank aufgesetzt, seit Oktober etwas über 283.000 Hände gespielt
      #ausführliche Analyse

      Musik:




      EDIT: Fast hätte ichs vergessen:

      Wie immer ganz liebe Grüße und GL @ the tables!
    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      Tja, der folgende Post soll nur ein kurzer Abschied von einer Pokerseite sein, auf der ich immer gerne gespielt habe. Aber die letzte Zeit ist mir der Spaß vergangen.

      Ich habe eigentlich bis vor einem Monat recht wenig über BadBeats geschrieben, war zuletzt auch auf anderen Seiten schön under EV, aber passiert halt.

      Doch die letzten Resultate, inklusive meiner MTT-Bustouts etc. nehmen mir die Lust, dort zu spielen.

      Sollte ich doch noch mal in Versuchung kommen, werde ich mir einfach folgende Graphen anschauen, die als Warnung für mich selbst dienen sollen:


      Letzte Session:

      [img][IMG]http://s7.directupload.net/images/140918/mvogn95t.png[/IMG][/img]

      Letzte 10k Hands (3500 BB under EV, noch nie auf eine solch kleine Sample so schlecht gerunnt):

      [img][IMG]http://s7.directupload.net/images/140918/5h4to2v2.png[/IMG][/img]

      Ich sag dann leise... Servus
    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      Original von SomeTimeForPoker
      Tja, der folgende Post soll nur ein kurzer Abschied von einer Pokerseite sein, auf der ich immer gerne gespielt habe. Aber die letzte Zeit ist mir der Spaß vergangen.

      Ich habe eigentlich bis vor einem Monat recht wenig über BadBeats geschrieben, war zuletzt auch auf anderen Seiten schön under EV, aber passiert halt.

      Doch die letzten Resultate, inklusive meiner MTT-Bustouts etc. nehmen mir die Lust, dort zu spielen.

      Sollte ich doch noch mal in Versuchung kommen, werde ich mir einfach folgende Graphen anschauen, die als Warnung für mich selbst dienen sollen:


      Letzte Session:

      [img][IMG]http://s7.directupload.net/images/140918/mvogn95t.png[/IMG][/img]

      Letzte 10k Hands (3500 BB under EV, noch nie auf eine solch kleine Sample so schlecht gerunnt):

      [img][IMG]http://s7.directupload.net/images/140918/5h4to2v2.png[/IMG][/img]

      Ich sag dann leise... Servus

      Der Abschiedssong fehlte: