Matheblockade?! Lösung = Sport?!

    • Findblisch
      Findblisch
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2013 Beiträge: 1.213
      Hi Leute,

      weiß nicht so recht in welchem Bereich ich diesen Post eigentlich machen soll....


      Wird schon passen :D

      Also es geht um folgendes:

      Ich hab eine Pokerfreundin mit der ich eine Menge zusammen mache (pokertechnisch). Sie ist auch gut dabei, aber hat doch einige Probleme mit Mathe.

      Ist ganz unterschiedlich mal klappt das gut und mal auch wieder nicht.

      Im Prinzip ist es nicht, dass sie es nicht kann, sondern ich denke es gibt eine Art innerliche Barriere und es macht ihr auch nur eingeschränkt Spaß.

      Das dumme ist ohne Mathe wirste im Poker halt nichts.

      Also muss das ganze Problem irgendwie gelöst werden.

      Ich versuche mich schon länger daran aber weiß nicht so recht wo ich ansetzen soll.


      Sie macht sehr gerne Sport und hat auch nen Hund mit dem sie mehrmals täglich raus muss.

      Gibt es vielleicht ne Möglichkeit das zu Kombinieren und damit das Problem zu lösen?!

      Also zum Beispiel nen kleinen Lauf zu machen und dabei irgendwas zu rechnen? Vielleicht erstmal ganz einfach Mathe ohne Pokerbezug und später mit?!


      Ich selber war "leider" schon als Kind ein Crack in Mathe habe daher überhaupt keine Vorstellung wie ich das Problem angehen soll.

      Vielleicht gibt es hier ja jemanden der ähnliche Probleme hatte und sie bereits gelöst hat?!

      Bin sehr dankbar für jede Meinung/Idee!
  • 10 Antworten
    • Xenomystus
      Xenomystus
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.040
      über was für mathe redest du hier?
      ohne pokerbezug mathe mit ihr zu machen halte ich auf jeden fall für ganz schlecht, wenn sie sich so schon kaum motivieren kann dann ohne irgendwelchen praxisbezug sicher noch weniger.
      wenn du ne Lösung gefunden hast sag Bescheid, ich mag auch kein Mathe :D
      denke aber, dass man mit gewissen "rules of thumb" und experimentieren mit dem equilator (oder ähnlichen programmen) aus denen man dann anderes auch ableiten kann ganz gut klar kommt (z.B. man braucht 33% equity vs die range um ne psb bet am river zu callen, 50% für ne valuebet usw...) und halt n bischen gefühl entwickelt was gto ranges wären usw um zu vermeiden, dass man unwissend exploitet wird und besser andere exploiten kann...

      Vorschlag sonst noch, wenn sie allgemein kein mathe mag und es lernen will z.B. für Uni oder so: ich würde noch mal gaaaaanz unten anfangen... also z.B. auf khanacademy.org (gute englischkenntnisse vorausgesetzt) also z.B. bei schriftlichem multiplizieren anfangen.
      Weil bei vielen (bei mir)einfach so viele goße Lücken da sind, dass man sich direkt überfordert fühlt wenn man die Aufgabe sieht und direkt keinen Bock hat...

      edit: sehe gerade es geht um sng´s da ist das ganze natürlich auch noch ein wenig komplizierter und man muss öfter wirklich genaue Zahlen wissen...
    • Findblisch
      Findblisch
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2013 Beiträge: 1.213
      Original von Xenomystus

      edit: sehe gerade es geht um sng´s da ist das ganze natürlich auch noch ein wenig komplizierter und man muss öfter wirklich genaue Zahlen wissen...
      Nein, es geht um Cashgame
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Ich glaub du setzt die Prioritäten auch etwas falsch. Also bei NL Cashgame ist Mathe meiner Meinung nach ziemlich unwichtig. Viel wichtiger sind Reads und Handreading und damit exploiten der Gegner. Ich glaub,wenn du ihr unbedingt Mathe eintrichtern willst nimmst du ihr eher den Spass an der Sache.
    • thcfugii
      thcfugii
      Gold
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 6.982
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Original von Maniac81
      Ich glaub du setzt die Prioritäten auch etwas falsch. Also bei NL Cashgame ist Mathe meiner Meinung nach ziemlich unwichtig. Viel wichtiger sind Reads und Handreading und damit exploiten der Gegner. Ich glaub,wenn du ihr unbedingt Mathe eintrichtern willst nimmst du ihr eher den Spass an der Sache.
      Sehe ich eigentlich auch so...außer mal 2/3 potsize oder potodds berechnen braucht man (jedenfalls ingame) doch kaum was.
    • Findblisch
      Findblisch
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2013 Beiträge: 1.213
      Original von pg89
      Original von Maniac81
      Ich glaub du setzt die Prioritäten auch etwas falsch. Also bei NL Cashgame ist Mathe meiner Meinung nach ziemlich unwichtig. Viel wichtiger sind Reads und Handreading und damit exploiten der Gegner. Ich glaub,wenn du ihr unbedingt Mathe eintrichtern willst nimmst du ihr eher den Spass an der Sache.
      Sehe ich eigentlich auch so...außer mal 2/3 potsize oder potodds berechnen braucht man (jedenfalls ingame) doch kaum was.
      Es geht ja nicht nur um ingame, sondern auch um die Nachbereitung. Klar brauchst du da ingame nicht ganz so viel, aber in der Nachbereitung soltlest du schon rausbekommen wieviel FE du für deinen Semibluffshove gebraucht hast damit er gut wird und ähnliches.

      Wer richtig gut werden will und gut was mitnehmen will kann doch nicht ernsthaft ohne Mathe auskommen wollen?!

      Die anderen Sachen klappen ja mitlerweile auch gut und sie hat ihre Limits ja auch beat. Aber imo muss sie da einfach mal einiges machen wenn es auch weiterhin gut gehen soll auf höheren Limits.


      Vielleicht geht es ohne, aber mit nimmt man imo einfach mehr Geld mit.
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Dann schreibt man sich das eben irgendwo auf und guckt bei bedarf nach, nach der session ist doch geügend zeit ?(
      Es geht ja wohl auch nicht darum, dass sie es nicht kann, sondern einfach nur eine "blockade" hat und nicht drauf kommt.
    • Findblisch
      Findblisch
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2013 Beiträge: 1.213
      Original von pg89
      Dann schreibt man sich das eben irgendwo auf und guckt bei bedarf nach, nach der session ist doch geügend zeit ?(
      Es geht ja wohl auch nicht darum, dass sie es nicht kann, sondern einfach nur eine "blockade" hat und nicht drauf kommt.
      Womöglich habe ich mich da nicht klar ausgedrückt, aber die Blockade findet nicht nur ingame, sondern auch abseits der Tische statt.

      Aber irgendwas in ihr "wehrt" sich halt dagegen habe ich das Gefühl.
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Original von Findblisch
      Original von pg89
      Original von Maniac81
      Ich glaub du setzt die Prioritäten auch etwas falsch. Also bei NL Cashgame ist Mathe meiner Meinung nach ziemlich unwichtig. Viel wichtiger sind Reads und Handreading und damit exploiten der Gegner. Ich glaub,wenn du ihr unbedingt Mathe eintrichtern willst nimmst du ihr eher den Spass an der Sache.
      Sehe ich eigentlich auch so...außer mal 2/3 potsize oder potodds berechnen braucht man (jedenfalls ingame) doch kaum was.
      Es geht ja nicht nur um ingame, sondern auch um die Nachbereitung. Klar brauchst du da ingame nicht ganz so viel, aber in der Nachbereitung soltlest du schon rausbekommen wieviel FE du für deinen Semibluffshove gebraucht hast damit er gut wird und ähnliches.

      Wer richtig gut werden will und gut was mitnehmen will kann doch nicht ernsthaft ohne Mathe auskommen wollen?!

      Die anderen Sachen klappen ja mitlerweile auch gut und sie hat ihre Limits ja auch beat. Aber imo muss sie da einfach mal einiges machen wenn es auch weiterhin gut gehen soll auf höheren Limits.


      Vielleicht geht es ohne, aber mit nimmt man imo einfach mehr Geld mit.
      Es kommt wohl darauf an, ob sie die Motivation hat Mathe zu machen oder ob sie eher intuitiv und auf Reads basiert spielen möchte. Es gibt eben beide Spielertypen. z.B Isildur macht ,wenn man ihm glauben schenken darf auch kaum Theorie und holte seine Edge aus enormer Erfahrung und Adaption an den Gegner. Dasselbe gilt für ivey und viele Livepros.

      Isildur würde dann an das Problem mit der Foldequity so rangehen,dass er seine ganze Erfahrung aus früheren Spots heranzieht sowie die Gegnertendenzen miteinbezieht. Er kommt dabei nie auf ein exakt korrektes Ergebnis. Aber vermutlich auf eine sehr gute Annäherung.

      Wenn ihr Mathe einfach keinen Spass macht, dann kann ich sehr gut nachvollziehen,wenn sie keine Motivation hat sich bei einem Hobby,dass Spass machen soll damit auseinanderzusetzen. Das du das als mathecrack nicht nachvollziehen kannst ist wieder ne andere Sache ;)
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Original von Findblisch
      Original von pg89
      Dann schreibt man sich das eben irgendwo auf und guckt bei bedarf nach, nach der session ist doch geügend zeit ?(
      Es geht ja wohl auch nicht darum, dass sie es nicht kann, sondern einfach nur eine "blockade" hat und nicht drauf kommt.
      Womöglich habe ich mich da nicht klar ausgedrückt, aber die Blockade findet nicht nur ingame, sondern auch abseits der Tische statt.

      Aber irgendwas in ihr "wehrt" sich halt dagegen habe ich das Gefühl.
      Ja, aber abseits der tische hat man doch genug zeit, mal sachen nachzuschlagen, das wollte ich damit sagen.