...

  • 10 Antworten
    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      Flächeninhalte ausmessen :f_cool:
    • tw2005
      tw2005
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2009 Beiträge: 3.382
      einfach fliesen legen und fertig. wenn das hauptschüler schaffen dann schaffst du das auch ;)
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.299
      Original von Brieftraeger
      ...... da derzeit so kleine fliesen im karo format drin sind :rage: und ich diese nicht mehr ansehen kann (ich freu mich innerlich schon so sehr diese rauszustemmen :coolface: ), möchte ich euch um hilfe bitten wie ich diese am besten verlegen soll. damit es sich platzsparend mit diesen fliesen ausgeht für beide scheißhäuser. ...

      das wäre dann schon dein erster Fehler, besorg dir lieber den etwas teureren Fliesenkleber mit dem Du FLiese auf Fliese kleben kannst - atm hast Du schonmal einen ebenen Untergrund. So grosse Fliesen plan zu verlegen ist nicht so einfach wie man denken sollte.

      dann überlege dir, wie Du die fliesen schneiden willst, bei 30/60er Fliesen brauchst du eigentlich einen Fliesenschneider mit Diamantscheibe und Wasserbad - im baumarkt auszuleihen - zur Not geht auch ein Wikelschleifer, ist aber kein Spass damit.

      Für den Rest musst Du nur mal an deine Grundschulzeit zurückdenken und (incl. 5mm Fuge) ausgechnen, wie du am wenigsten schneiden musst.

      Alternativ leg die Fliesen aufm Tennisplatz aus, fahr ein paarmal mit deinem Audi drüber und mach leg ein schickes Mosaik.... ;)
    • Brieftraeger
      Brieftraeger
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2006 Beiträge: 25.640
      :f_mad:
    • JoWa
      JoWa
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 7.587
      sind das also 2 badezimmer mit einmal 172cm länge und 98cm breite, und einmal 204cm länge und 98cm breite? da ne 8cm restkante kacke aussieht, macht es also mehr sinn die 60cm lange seite der kachel an die kürzere wand zu legen, also

      im ersten raum

      22*60 | 22*38
      30*60 | 30*38
      30*60 | 30*38
      30*60 | 30*38
      30*60 | 30*38
      30*60 | 30*38

      im zweiten dann

      24*60 | 24*38
      30*60 | 30*38
      30*60 | 30*38
      30*60 | 30*38
      30*60 | 30*38
      30*60 | 30*38
      30*60 | 30*38

      die 100$ bei stars bitte an jowa86
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.299
      Ich würde die Fliesen quer zur langen Seite des Raumes verlegen - schon alleine aus optischen Gründen.

      Dann hast Du 2 möglichkeiten: entweder "regelmässig" (also der Vorschlag von Jowa) oder mit Versatz.
      Letzteres erzeugt am wenigsten Verschnitt.
      Du fängst also in einer Reihe an, mit dem Fliesenrest den Du am Ende abschneidest beginnst Du dann die nächste Reihe usw.....(die geschnittene Seite der fliese dabei unbedingt an die Wandseite legen sonst sieht die fuge nachher scheisse aus)

      Fang am besten an der Tür an weil du die letzte reihe längs zuschneiden musst und diese reihe willst Du ja nicht direkt am Eingang haben.

      Und denk daran ein paar Fliesen erstmal lose reinzulegen und erst auf dem Rückweg zur Türe zu kleben....
    • fleischmo
      fleischmo
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 7.190
      Da wir auch gerade unser Bad sanieren. Haus 40 Jahre alt. Ein paar Tipps keine 3 Wochen alt :)

      1. Achte aufs Kaliber! Nicht das Fräulein Nett dir da Mist andrehen will. Vor allem bei 30x60cm Fliesen. Da ist gleich mal ein paar Millimeter unterschied dabei.

      2. Hoffentlich kannst du die Fliesen schön lösen vom Estrich. Bei uns war der Fliesenkleber fester als der Estrich -> Wir mussten den kompletten Estrich mit raus schlagen und neu machen. 4 Wochen verloren dadurch :(

      3. Auf jeden Fall Schutzkleidung. Brille, Handschuhe, lange Ärmel und Hose!
      Ich hab die alten Fliesen abgeschlagen und die Fliesensplitter sind schön am Unterarm entlang geschlittert. Hab mir danach schön nen langen Pulli angezogen. Oben weite Schuhe sind Magnete für Splitter.

      4. Für glatte und waagrechte Oberfläche sorgen!. Vor allem bei den großen Fliesen ist ein ebener Boden sehr sehr wichtig. Und dabei auch nicht so lala Arbeiten. Wirst dich sonst nur Ärgern beim verlegen. Entweder wieder schön Estrich rein oder mit Bodenausgleichsmasse die Unebenheiten ausgleichen.

      5. Fließen schneiden. Wir hatten 50cmx50cm Wand- und Bodenfliesen mit einer Stärke von ca. 11mm. Ein normaler Fliesenschneider war ausreichend. Zusätzliches Werkzeug. Fliesenzangen in verschiedenen Variationen. Eine kleine handliche Flex mit Diamantscheibe ist auch hilfreich.

      6. Bohrungen, etc. Bohren wirst du wohl nicht müssen. Ansonsten rechne ein paar Bohrer zusätzlich mit ein. Wir haben für jedes 6mm Loch einen Bohrer von je 5€ verballert. Gleiches Thema Bohrkrone. Nach 4 Löcher zu je 40mm war die Bohrkrone im Eimer.

      7. Nicht den billigsten Fliesenkleber nehmen. Im Baumarkt oder Bauhandel nachfragen. Wir hatten den Maxit, der uns von einem Fliesenleger empfohlen wurde. Lässt sich leicht verarbeiten und hat eine schöne "cremige" Masse. Nach dem verquirlen ein paar Minuten ruhen lassen! Danach noch kurz aufrühren. Wir haben mit einer 6mm Zahnspachtel gearbeitet. Abhängig vom Untergrund kann das variieren. Je glatter der Untergrund, desto feiner die Zahnspachtel. Aber 6mm bzw. 8mm sollte es schon sein für die großen Fliesen.

      8. Verlegen: Muster und Richtung. Schwer zu sagen. Am besten sich das ganze räumlich vorstellen und durchspielen und dementsprechend anfangen. Am besten die Fliesen vorher leicht mit einem Wassersprüher anfeuchten. Ebenso den Untergrund. Dann hält der Kleber besser. Die Fliesen auflegen und festdrücken. Mit Abstandskreuzen arbeiten für perfekt gleichmäßige Abständen.

      9. Aushärtezeiten** (auf schwach saugendem Untergrund)

      Maxit Flex Fliesenkleber
      – begehbar nach ca. 12 Stunden
      – verfugbar nach ca. 12 Stunden
      – voll belastbar nach ca. 3 Tagen

      normalen Fliesenkleber
      – begehbar nach ca. 24 Stunden
      – verfugbar nach ca. 24 Stunden
      – voll belastbar nach ca. 7 Tagen

      10. Verfugen. Die Verfugermasse schön flüssig anrühren(siehe Verpackung) und auch kurz ruhen lassen. Dann auf den Boden damit und mit einem Reibebrett mit Moosgummi verteilen. Darauf achten, dass gleichmäßig und überall die Fugen voll laufen. Dann erstmal warten, bis es angezogen ist. Danach vorsichtig mit einem feuchten Schwamm die Fugenreste von den Fliesen aufnehmen. Diesen Vorgang mehrmals wiederholen, weil sich jedesmal ein dünner Fugenfilm bildet. Aber darauf achten, dass man nicht die Fugen ausspült!!!

      11. Silikon. In den Ecken und Kanten kommt Silikon rein. Untergrund säubern und trocknen. Silikon mit Spritze auftragen. Am besten ein durchgehende Linie ziehen. Dann mit weichem Pinsel und Spüliwasser (Trennmittel) einpinseln. Den Fugenabzieher auch mit Spüliwasser einpinsel. Ansetzen und mit einer durchgehender Bewegung abziehen. Aufhören bevor sich zuviel Silikon am Abzieher sammelt und es an den Seiten vorbeisifft. Mit dem Pinsel das überschüssige Silikon vom Abzieher streichen und wieder mit Spüliwasser bestreichen.


      Hoffe ich konnte helfen. War/bin auch nur Laie und hab mir vorm Sanieren Tipps in Foren und Youtube geholt.
    • Brieftraeger
      Brieftraeger
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2006 Beiträge: 25.640
      Original von fleischmo

      Hoffe ich konnte helfen. War/bin auch nur Laie und hab mir vorm Sanieren Tipps in Foren und Youtube geholt.
      sehr sogar, danke! scheinbar wirklich nur kleine kellerkinder die sich in diesem forum herumtreiben, so wenige sinnvolle beiträge. ;(
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.740
      Bin gerade bei Eltern am helfen. Flur + Esszimmer + Küche (80qm²) komplett Fließen raus und dann durch Parkettfliesen ersetzen. Wir haben irgend so ein elektrisches Rüttelgerät mit dem wir die Fliesen + Fliesenkleber ganz gut rausbekommen haben und alles andere heil bleibt.

      Trotzdem eine Arbeit die keinen Spaß macht und man sollte es nicht unterschätzen. ;)
    • Timbo20
      Timbo20
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2008 Beiträge: 72
      Habe auch vor ca 4Wochen meine Hauswirtsschaftsraum neugefliest.Die alten Fliesen mit einem Boschhammer rausgerissen dann Ausgleichsmasse verteilt ,da ich auch 30x60 Fliesen hatte und der untergrund nicht ganz eben war.Das verlegen war danach kein Problem mehr.Wenn du fertig bist mit verlegen ,dann kommt das verfugen und da musst du gut drauf achten ,das du die Fliesen schön sauberwischt ,sonst wirst du immer einen Schmierfilm auf den Fliesen haben.