Opfer der Varianz oder zu blöd?

    • gottschi
      gottschi
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2006 Beiträge: 94
      Hi, ich spiel sngs und schaff den aufstieg auf die 22er einfach nicht.

      Die 11er laufen wirklich gut bei mir. Ich hab auf >2k einen ROI von 18,3%. Mein häufigsten Platzierungen sind 1. und 4. , sieht nach ordentlichem bubble play aus zumindest für dieses limit. Ich spiel mich immer auf gut 1k rauf und geh dann auf die 22er.
      Mittlerweile ist es zum 4. mal soweit dass ich auf 600 zurück bin und im limit runter sollte. Aber ich zweifel langsam an mir. Ich hab nicht mal 300 sngs auf den 22ern. Die BR is regelmäßig nach 2-3 Tagen halbiert, mein ROI is grauenhaft. Ich fühl mich trotzdem sicher auf dem limit, lerne dazu und komme bis zur bubble genauso zurecht wie auf den 11ern, aber dann geht nichts mehr ob ich chipleader oder shorty bin, total egal. Ich analysier mein spiel mit PT uns SNG WIZ, natürlich gibt es leaks und ich treffe noch ab und zu die falsche Entscheidung laut SNGWIZ, aber wenn ich mir die Sache im Tracker anschau ist auch furchtbar viel Pech dabei, coinflips sind bei mir einfach keine und ich hab 34% mit dominierendem A oder K verloren. Samplesize ist ja ( leider ) nicht vorhanden.

      Bin jetzt grad einfach mal wieder angepissed von den SNG's.
      Ich überleg mir grad 3 Möglichkeiten wie ich weiter mache, so wie bisher gehts nicht :

      1. limit runter, ich spiel mich auf den 11ern auf 100 buy ins für die 22er rauf
      2. Wechsel auf cashgame und in NL25 einsteigen
      3. TILT-Lösung, ich bleib bei den 22ern und geh broke, tendier grad dazu aber das seh ich morgen wohl anders und heut spiel ich nicht mehr

      So, bin meinen Frust halbwegs los, ob ich 1. oder 2. mach werd ich die nächsten Tage entscheiden, aber mich würden mal Erfahrungen interessieren wie zäh der Aufstieg bei euch war. Es gibt ja das Gerücht im Forum dass der unterschied zwischen den 11ern und 22ern marginal ist, gerade deswegen zweifel ich an mir. Hab noch nie mehr als kurzfristig 200 up geschafft auf den 22ern.
  • 2 Antworten