connectors, suited connectors. Wie damit umgehen?

    • Woerni
      Woerni
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 639
      Hallo Pokerfreunde.

      Ich möchte mich ein wenig intensiver mit dem Thema Connectors, Suited Connectors beschäftigen. Ich weiß nicht ob dieses Thema hier im Forum schon mal ausführlich diskutiert wurde oder ob es Artikel/Videos dazu gibt, gefunden habe ich auf jeden Fall nichts.

      Sind diese Hände Preflop so ähnlich zu spielen wie kleine PPs? Ich glaube mal gelesen zu haben, dass es eine knapp 5%ige Chance gibt ein Monster zu treffen und knapp 7%ige Chance einen Draw zu bekommen. Stimmt das?

      Die Frage ist, da ich sehr viel mit Limpern zu tun habe, kann man solche Hände mitlimpen oder gar raisen? Zum stealen nehme ich sie immer, das ist nicht das Problem. Was aber wenn es vorher limper gab?

      Sind das auch gute Bluffhände, z.B. zum 3/4Betten?

      Wie schauts vs nen Steal aus?

      Postflop spiele ich meistens fit or fold. Also alles außer dem Hit oder Draw wird gefoldet.

      Wie spielt ihr so damit?

      P.S. Ich spiele NL10 SH
  • 7 Antworten
    • maciusN
      maciusN
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2011 Beiträge: 427
      Hi,

      Mein Spiel ist sehr suitedlastig. Darum spiel ich auch viele suited conectors. Ich finde man kann damit einfach supergeil spielen.

      Stell dir vor wir halten 7:heart: 6:heart: und flatten vom BTN preflop. Flop kommt K:heart: 5:spade: 2:diamond:

      Ich calle hier super oft eine Cbet. Wir haben zwei Backdoors...das heißt jedes :heart: , jede 4 und jede 8 gibts uns die Möglichkeit am Turn noch einmal eine Bet zu callen oder zu floaten.

      Theoretisch müssen wir sehr oft am Flop defenden wenn wir nicht exploitet werden wollen und da müssen wir viele Spots finden wo wir das tun können. Ich finde Suited Conectors eigenen sich super dafür. Wir werden den Gegner öfters ausdrawen oder kriegen gleich ein Monster.

      Gruß,

      macius
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Bevor ich mir ich hier lange auslasse: Ich habe vor einiger Zeit Conten zu solchen "Problematiken" verfasst.

      Schau einfach mal rein und danach kannst du hier ja nochmal nachhaken! =)


      Suited Connectors (1) - Theorie
      Suited Connectors (2) - Preflop
      Suited Connectors (3) - Postflop


      Suited Gappers (1) - Allgemeines
      Suited Gappers (2) - Preflop
      Suited Gappers (3) - Postflop


      Suited Aces (1)
      Suited Aces (2)
    • Woerni
      Woerni
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 639
      Danke euch. :)

      @ maciusN

      Limpst du nur mit oder coldcallst du damit auch?

      @MiiWiin

      Die Artikel hab ich gar nicht gefunden.

      Du SuFu greift nicht auf die Artikel, oder? Wenn nicht, dann hätte ich einen Verbesserungsvorschlag. ;)
    • maciusN
      maciusN
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2011 Beiträge: 427
      @Woerni

      Ich coldcalle auch. ;)
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Der Sinn von diesen Händen ist nicht unbedingt tatsächlich ein Monster zu treffen, sondern die Equity die du hast zum bluffen/floaten zu nutzen. Dafür brauchst du natürlich Foldequity, also sollte der Gegner keine rießen callingstation sein. Einen Flush oder eine Straight machst du mit 67s relativ selten, aber dafür triffst du halt oft draws bzw. backdoordraws die den Unterschied zwischen +EV oder -EV Spots ausmachen können.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Woerni
      Danke euch. :)

      @ maciusN

      Limpst du nur mit oder coldcallst du damit auch?

      @MiiWiin

      Die Artikel hab ich gar nicht gefunden.

      Du SuFu greift nicht auf die Artikel, oder? Wenn nicht, dann hätte ich einen Verbesserungsvorschlag. ;)
      Hier sind die meisten meiner Arbeiten zusammengefasst:

      MiiWiins Content (neu)

      Sie sind aber größtenteils schon älter und da wir nun pokerschool2.0 haben wollen wir nicht durch zu viele verschiedene Sektionen die User verwirren. ;)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von SonMokuh
      Der Sinn von diesen Händen ist nicht unbedingt tatsächlich ein Monster zu treffen, sondern die Equity die du hast zum bluffen/floaten zu nutzen. Dafür brauchst du natürlich Foldequity, also sollte der Gegner keine rießen callingstation sein. Einen Flush oder eine Straight machst du mit 67s relativ selten, aber dafür triffst du halt oft draws bzw. backdoordraws die den Unterschied zwischen +EV oder -EV Spots ausmachen können.
      Getreu dem Motto: Lieber mit Equity im Rücken bluffen als ohne.

      Semibluff ist da ein gutes Stichwort, je mehr Outs du im Rücken hast und umso eher die Bet zu einer Semibluff-Bet wird, je weniger Foldequity benötigst du.

      Zudem bist du seltener dominiert, du kannst also bei 45s auf einem 942r-Flop schon von einem 5-Outer sprechen, das gilt weder bei Pocket Pairs die nicht gehittet haben noch bei KJ auf xxx-Flop, da solche Outs selten wirklich sauber sind.