Geld alleine macht nicht glücklich

    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Hi Leute...

      Ich habe ein eher ungewöhnliches Problem, mit dem ich nicht ganz weis umzugehen. Und zwar gewinne ich kontinuierlich, (heute morgen an 2 (0.50/1) Tischen) hab ich wieder knapp $30 gemacht.

      Wie soll ich mit dieser Situation umgehen, ich bin Anfänger, und bisher habe ich jeden Tag den ich spiele mit einem fetten Plus beendet. Ist das einfach nur ein rießen Upsing ala Anfängerglück? Kommt der harte Fall irgendwann? Ich weis wirklich nicht ganz, wie ich mich jetzt verhalten soll. Dies ist ein 100% ernstgemeinter Thread.

      Danke für eure Antworten!
  • 4 Antworten
    • ThDolezal
      ThDolezal
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2006 Beiträge: 674
      Ich kenne das "Problem" (siehe auch Hilfe, ich gewinne! ).
      Spiel weiter wie gewohnt und versuch nicht überheblich/leichtsinnig zu sein. Und ganz wichtig: Sei kontinuirlich selbstkritisch. Schau Dir auch Gewinnerhände kritisch an. Bilde Dich weiter, poste Beispielhände, usw. .
      Dein Problem halte ich übrigens für 'ne gute Eigenschaft - sie zeigt, dass Du selbstkritisch sein kannst. Nutze das um Dein Spiel weiter zu verbessern.

      ... und mach Dir keine Sorgen - früher oder später kommt der Downswing. ;) Ich hänge nach meinem "Upswing" inzwischen ein Limit höher nach ein paar tausend immer noch bei +/-0.
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      DANKE für die schnelle Antowort!

      Ich werde jetzt "einfach" mal weiterspielen, ich habe jetzt den Bankroll für die 0.50/1 und ich will einfach mal auf diesem Limit bleiben und ggf. mal auscashen da diese Beträge auch doch schon etwas sind für mich! Was haltest du von dieser Idee?
    • DJElas
      DJElas
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2005 Beiträge: 131
      Wenn Du (siehe Anmeldedatum) erst seit 3 Wochen pokerst und kein eigenes Geld eingezahlt hast, und jetzt die Bankroll für 0.50/1.00 hast, dann hast Du definitiv eine fetten Upswing.

      $30 auf dem Limit kann man problemlos in kurzer Zeit schaffen. Ich hatte vergangene Nacht jemanden am Tisch, der in 55 Händen 56 Dollar Gewinn gemacht hat.

      Was aber wesentlich aussagekräftiger ist, sind die Gewinne in BB/100Hände.
      Als gaaaanz grobe Richtline kannst Du da diese Zahlen benutzen:
      Unter 2BB/100 Hände = verbesserungsbedürftig oder ein kleiner Downswing
      2-3 BB/100 Hände = Du schlägst das Limit
      3-4 BB/100 Hände = Du bist dem Limit weit überlegen oder hast einen kleinen Upswing
      mehr als 4BB/100 Hände = Upswing oder Profi ;)

      Wobei diese Zahlen unter 5.000 Händen auf einem Limit nichts besagen, erst ab 20.000 Händen sind sie wertvoll.

      Auscashen?
      Ich kenne Deine Bankroll nicht, und auch nicht, was Du erreichen willst.
      Bedenke, wenn Du 50 Dollar auscashen willst, sind das nach heutigem Wechselkurs etwa 42 Euro, und davon geht noch etwas weg an Bank- und Wechselgebühren, bekommst also unter 40 Euro raus.
      Das lohnt sich wohl kaum, zudem Du sicher auch mal Verlust machen wirst. 50 Dollar in einer Session von 2 Stunden verlieren, ist auch kein seltener Fall, und dann müßtest Du ein Limit runtergehen, oder wieder was einzahlen.

      Ich habe mir vorgenommen, erst bei einer Bankroll von 1.000 Dollar das erste Mal davon etwas auszugeben. :)

      "Spiel einfach weiter", wie Du selber schon gesagt hast, versuche vielleicht zu analysieren, wo Du Geld gewonnen hast, ob Du da vielleicht wegen Good Beats den Gegner geschlagen hast, oder ob da eventuell sogar noch mehr herauszuholen gewesen wäre. Und ansonsten geniesse es einfach, solange es geht!
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      wenn du auf dem limit erstmal weiterspielen willst, solltest du dir ein gutes polster erspielen, vielleicht 400bb, die du nicht angreifst. immer wenn du dann einen betrag erreichst, bei dem sich das auscashen lohnt, machst du es halt, aber immer nur auf 400bb runter. so kannst du einigermaßen sicherstellen, daß du für das limit immer eine ausreichende br behälst.
      allerdings würde ich mich an deiner stelle noch bis 1/2$ hochspielen. erstens ist der stundenlohn auf 0.5/1$ doch sehr sehr mickrig. zweitens hast du auf 1/2$ immer noch ein limit darunter und mußt bei einem größeren downswing nicht gleich partypoker verlassen, weil deine br nicht mehr fürs niedrigste limit reicht. drittens kannst dumit einer etwas größeren bankroll auch immer ein paar hundert dollar davon auf neteller lagern, und somit reload boni nutzen. gerade in den niedrigen limits kann das den gewinn erheblich steigern.

      noch ein wort zum glück: natürlich kann man immer über einen gewissen zeitraum glück haben, aber generell ist gewinn immer ein indikator dafür, daß du auch tatsächlich gut spielst. je mehr hände und je größer deine winrate, um so eher kannst du davon ausgehen, daß glück nur eine untergeordnete rolle bei deinem erfolg gespielt hat.