[SNG] Question zur Equityberechnung

  • 8 Antworten
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey UreMoneyisinDanger,
      Die Frage ist leider etwas ungenau gestellt. Es kommt darauf an, was für ein SnG du spielst (6max, 9max,18max,etc?) und wie viele Spieler übrig sind und meistens auch alle anderen stacksizes. Ausserdem, weiss ich nicht was du meinst mit mindest Equity für ein 4bet shove.
      Bei der Frage 4bet oder Fold geht es ja darum diese beiden Optionen zu vergleichen und somit ist die Equity bei der man sich für eine 4bet entscheiden sollte, wenn 4bet>= fold ist.
      Wenn du diese Punkte klären könntest und am besten auch gleich eine Beispielhand mitpostet, versuchen wir dir hier weiter zu helfen :)
      Gruss DasWodka
    • UreMoneyisinDanger
      UreMoneyisinDanger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2010 Beiträge: 900
      Sorry, ich spiele die Turbo HU's. Beispielsituation:
      Ich bin im SB und minraise. Effektiver Chipstack 22BB. Villain 3betted auf 6x. Mit welcher Handrange kann ich jetzt 4betten/shoven, wenn ich sagen wir mal, davon ausgehe, dass Villain 30% 3betted und eine Brokerange von 10% hat.

      LG
    • UreMoneyisinDanger
      UreMoneyisinDanger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2010 Beiträge: 900
      habe jetzt mal ein wenig das internet durchforstet und bin zur folgenden Rechnung gekommen, bitte sagt mir ob diese richtig ist.

      ES - 1 - (FE * ES) + (2 * FE) / CE * 2 * ES


      FE = Fold Equity
      ES = Effective Stack
      CE = Call"wahrscheinlichkeit"


      wir nehmen also an, dass wir einen effektiven Stack von 22BB haben und ich vom SB auf 2BB openraise, Villain 3betted auf 6x.

      ((22-1)-(0,666*22)+(2*0,6666)) / 0,333*2*22 = 52,42% benötigte EQ.
      --> D.h. also, dass ich gegen seine 3bettingrange (30%) mindestens 52,42% EQ. benötige? Also 88+, A9s+, KQs, ATo+

      dankeee
    • UreMoneyisinDanger
      UreMoneyisinDanger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2010 Beiträge: 900
      x
    • UreMoneyisinDanger
      UreMoneyisinDanger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2010 Beiträge: 900
      Niemand Lust mir kurz zu helfen? :(
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey, spiele selber leider nicht hu.
      Die Rechnung sieht mMn falsch aus. Wenn du 66% fold equity hast wirst du wohl keine 50%+ equity brauchen. Die equity gegen seine 3bet range sollte eigentlich auch nicht interessieren, sondern gegen die Callingrange auf dein push.
      Stell lieber verschiedene Rechnungen für die verschiedenen optionen deines gegners auf:
      Gegner foldet zu 66%:
      0, 66 x (2+6) bb= ca 5bb (leider grad kein Taschenrechner)
      Gegner callt und du verlierst:
      ...
      Gegner callt und du gewinnst:
      ...

      Bin grad leider nur am handy on. Gehe morgen noch mal rüber.
    • UreMoneyisinDanger
      UreMoneyisinDanger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2010 Beiträge: 900
      danke dir vielmals, mein lieber. dachte mir auch, dass etwas bei der rechnung nicht stimmen kann. :D
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      so nochmal.
      wenn er foldet:
      0,66 * (2bb+6bb)= 5,28bb
      wenn er callt und du verlierst (mit deinen ranges:30%3betrange 10%brokerange und du 4bet pushst 88+, A9s+, KQs, ATo+):
      0,33*0,48*20bb=-3,168bb
      wenn er callt und du gewinnst:
      0,33*0,52*44bb=6,9696
      Summe=5,28bb-3,168bb+7,5504=9,6624bb

      Hoffe ich hab mich nirgends verrechnet. Du könntest auch die 3 Rechnungen als Summe schreiben und für die Gewinnwahrscheinlichkeit x und für die Verlustwahrscheinlichkeit 1-x eingeben, dann bekommst du eine Mindestequity. Ich halte dies aber nicht für Sinnvoll, denn man ist ja schon von einer Foldequity ausgegangen und da bringt dann ieine Mindestequity nicht wirklich was. Das liegt halt auch daran, dass der Value eines 4bet shoves auch von der FE kommt.
      Gruss DasWodka