endlich land in sicht? / das zauberwort lautet "disziplin"

    • aldituete
      aldituete
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 41
      hallo zusammen!

      elendich lange dümpel ich schon so als durchschnittlich fischiger spieler bei partypoker vor mich hin. bin seit vielleicht 2 wochen mit den 50$ dabei und komme nicht voran. mal ein wenig gewinn. mal ein wenig verlust. der begriff downswing ist für meine situation dabei irrelevant. dass ich nicht von der stelle komme, rührt einzig und allein daher, dass ich bisher grottenschlecht gespielt habe!!! damit meine ich....ich habe disziplinlos gespielt....bin oft ungeduldig geworden und habe angefangen, mich provozieren zu lassen. habe mir mühsam stück für stück meinen chipstand erhöht...über teilweise eine stunde hin, um dann anschließend grob fahrlässig innerhalb zweier gespielter hände wieder unter den betrag zu rutschen, mit dem ich an den tisch gegangen bin. das frustet natürlich extrem.
      aber naja...du hast KK auf der hand...und ab dem moment hallt es dir "SIEGERHAND, SIEGERHAND!!!!" durch den kopf.....UND DU STELLST DEIN GEHIRN AB. es wird geraist...du reraist und dann beginnt der fatale teufelskreislauf...dein innerer schweinehund hat dich besiegt und du hackst auf dem raise- oder callbutton rum, wie ein bescheuerter. dass deine tolle KK-hand sich aber locker in eine absolut bedeutungslose schrotthand verhandelt hat, willst du dabei einfach wahrhaben. wenn du ehrlich zu dir bist, gestehst du dir ein, dass dieses wahnsinnige "raise-battle" auf dem flop schon einen grund haben wird...aber du willst es nicht wahrhaben....nach der 30sten gefoldeten hand EEENDLICH KK...verdammt...damit MUSS ich bis zum ende durchkommen...KOSTE ES, WAS ES WOLLE.

      tja, das sind die dicken klopfer. das ist der grund, warum ich nicht von der stelle komme.

      dann grübelt man und grübelt, wie verrückt. zwischendurch war ich dann auf dem trichter, es gäbe KOCHREZEPTE für jede situation...hab die anfängersektionen und die fortgeschrittenensektionen durchgeforstet...habe mir alles rausgeschrieben, was ich als höchstwertvolle information angesehen hatte, und mir wildeste "wenn-dann"-tabellen erstellt, die jetzt über meinem rechner an der wand hängen. hab wie ein bekloppter streng...nach diesen tabellen agiert....RESULTAT: mal hat's geklappt...mal wars totaler schwachsinn und hat mich geld gekostet. aber ist ja soviel angenehmer, seinen kopf nicht anstrengen zu müssen :rolleyes:

      heute nun...habe ich all diesen blödsinn nun über bord geworfen, weil mir eines klar geworden ist....ich hatte meinen weg bis hierhin noch gar nicht gefunden...bin was die pokerstrategie anging...immer nur weiter vom hundertsten ins tausendste gekommen....aber hatte einfach keine konsequente linie in meinem spiel. DAS IST MEIN GROSSER FEHLER!!!! KEINE LINIE!!!!

      das soll sich nun ändern...weg mit all den "wenn und aber"- entscheidungen!!!!
      mein spiel soll muss viiiiieel simpler und mit mehr menschenverstand und geduld ablaufen. ich erinnere mich an die philosophie, die mein wing tsun-lehrer mir immer eingetrichtert hat. nur die geradlinigste und unkomplizierteste technik funktioniert. alle anderen toll aussehenden hochkomplizierten techniken aber werden in einer wirklichen gefahrensituation total versagen.

      deswegen habe ich heute angefangen anders zu spielen, als sonst:

      ich halte mich jetzt an die simpelsten und einfachsten grundsätze, die es gibt. und sie waren immer direkt vor meiner nase. stehen ganz am anfang der beginner-sektion:

      1.) GIBT ES EINEN GUTEN GRUND ZU FOLDEN?
      ich hab in den letzten 2 stunden auch auf dem flop wirklich konsequent JEDES blatt gefoldet, von dem ich nicht sofort 100%ig überzeugt war, oder welches mir auf den ersten blick nicht gleich als tauglicher draw erschien. und hier ist auch schon meine allererste bisherige schwachstelle abgedichtet worden. es war bisher ungemein hart, 20,30, oder gar mehr hände wegzuwerfen....der chipstand schmilzt -durch die ständig zu zahlenden big- und smallblinds stetig weiter und du denkst dir, die theorie des "tight-agressive" kann doch einfach nicht funktionieren, wenn du nicht ab und an ein paar hände spielst. nun aber hab ich sogar noch mehr hände weggeworfen. ich habe wirklich nur ein paar poplige hände in den ganzen 1-2 stunden gespielt...diese dann aber auch immer gewonnen...mit netten pötten...und siehe da, dein chipstand steigt tatsächlich kräftig an. ich dachte bisher "tight" bezieht sich nur auf die hand bzw. den SHC...aber nein!!!!....es bezieht sich auch darüber hinaus auf den flop, turn und sogar river. vermutlich denken - wie auch ich - viele von uns noobs noch, sie würden tight spielen, aber wir können/müssen noch viel, viel tighter spielen.

      2.) GIBT ES EINEN GUTEN GRUND ZU RAISEN?
      die paar hände, die ich gespielt hatte, habe ich dann aber auch nach jeder neu aufgedeckten karte wieder als aller wahrscheinlichkeit noch BESTE HAND bewerten können und dementsprechend fleissigst geraised. und auch hier wieder liegt die antwort offen vor mir: "wenn du glaubst, die beste hand zu haben, dann protecte sie"...raise, reraise...

      3.) GIBT ES EINEN GUTEN GRUND ZU CALLEN?
      meines empfindens nach habe ich den call-button MIT ABSTAND am seltensten benutzt. eigentlich, wenn ich meiner drawing hand ab und an die chance geben wollte, sich zu einem flush zu entwickeln. kam der nicht, habe ich auch hier gerne wieder meinen freund, den fold-button benutzt.

      Vielleicht noch abschließend 2 bemerkungen:
      ich weiss, dass man in den seltensten fällen, wenn man bis zum river mitgebettet hat, dann am river einfach foldet. da aber bin ich mir noch sehr, sehr unsicher. aber eigentlich ist auch das jetzt nachvollziehbar, gehe ich doch eigentlich nur bis zum river, wenn ich mir auch sicher bin, gewinnen zu können.
      desweiteren weiche ich in 1 situation nun doch vom SHC ab. bin ich im BIG BLIND, gehe ich egal, mit welcher hand, prinzipiell auf CHECK/FOLD - natürlich nur, sofern vor mir nicht noch geraist wird. Kommt überraschenderweise doch nochmal der flop, dann denke ich, muss ich halt 99% der fälle dann folden...aber in 1% der fälle ergibt sich doch nochmal ein reizvolles blatt.

      viele werden das hier vielleicht lesen und mit "ja und?" kommentieren. aber vielleicht gibt es auch ein paar, denen es geht, wie mir, denen bisher der rote faden gefehlt hat. vielleicht ist es für diese paar leute ja ein denkanstoß.

      in diesem sinne...

      aldi
  • 15 Antworten
    • Hustlenuss
      Hustlenuss
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 3.120
      sehr schöner text. deckt sich exakt mit meinen erfahrungen bisher (leider..), und ich denke, du hast hier noch so manchem anfänger aus der seele geschrieben. leider bin ich persönlich noch nicht immer in der lage, so zu handeln, wie du am ende deines textes beschreibst. zu oft ist noch der finger schneller als das gehirn. aber durch ebensolche erfahrungsberichte wie deinen werde ich mir dessen öfter bewusst und kann auch aktiv versuchen, etwas dagegen zu unternehmen. danke dafür! =)

      ich sass gestern übrigens eine zeitlang mit dir am selben tisch. zum glück hatte ich position auf dich, hast wie ich finde ziemlich konsequent und stark gespielt.
    • TheMarl
      TheMarl
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 902
      Ging mir am Anfang genauso.

      Das Problem ist aber auch die Langeweile, dagegen hilft Multitablen.
      Wenn ständig auf irgendeinem Tisch was los ist (spiele meistens mit 2 oder 3), dann hast du kein Problem damit ne KK Hand aufm Flop zu folden.

      Wenn man die ganze Zeit auf nur einem Tisch immer Fold klickt, ist klar, daß man da mal ein wenig Aktion haben will.
    • hellboy77
      hellboy77
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 48
      Original von TheMarl
      Das Problem ist aber auch die Langeweile, dagegen hilft Multitablen.
      Stimmt genau.
      Wenn man 30-40 Hände foldet, dann callt man halt doch irgendwann ein Blatt das man besser weggeschmissen hätte. Ich hör Musik nebenbei oder spiel Multitable.
      Oft passiert mir aber dann noch folgendes: Nach ewiger Durststrecke hab ich KK, ich raise, alle folden! Oder nur die Blinds callen und folden dann am Flop. Danach hab ich dann auch schon agressiver weitergespielt. Aber das bringt echt nichts. Nur Geduld bringt einen weiter.
      Poker = Geduldsspiel
    • TheMarl
      TheMarl
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 902
      Hab jetz auchmal auf PP angefangen, fing schon gut an.

      Nach 4 Min hatte ich meinen ersten 4oak mit Assen <g>
      Gut war, daß ich zwei Asse als Pocketpair auf der Hand hatte, dann war das net ganz so offensichtlich.
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Vielen Dank für den Text!
      Und ja, der hilft wirklich, insbesondere der sehr wichtige Bezug zum Flopplay.
    • Kruce
      Kruce
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2005 Beiträge: 284
      Du hast erfolgreich das Rad neu erfunden.
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723

      sweiteren weiche ich in 1 situation nun doch vom SHC ab. bin ich im BIG BLIND, gehe ich egal, mit welcher hand, prinzipiell auf CHECK/FOLD. kommt überraschenderweise doch nochmal der flop, dann denke ich, muss ich halt 99% der fälle dann folden...aber in 1% der fälle ergibt sich doch nochmal ein reizvolles blatt.


      öh, ja. keine weiteren fragen.
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      Winning by folding, noch nie gehört? :P
    • aldituete
      aldituete
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 41
      @ Kruce, dayero: Danke, danke :rolleyes: ...das auf meinen Beitrag auch der ein oder andere ironische Kommentar kommen würde, war mir klar....und lässt mich kalt. Schön, dass Ihr offenbar von der ersten Stunde an den Plan hattet und aus den Puschen gekommen wart. Ich hab mich aber schwer getan, weil die Fülle an Informationen aus den Beginner- und Fortgeschrittenensektionen mich verwirrt hatte. Hab mich aber seit gestern auf das Wesentliche und Simple im Spiel konzentriert...et voila....sehr gut gelaufen gestern. UND DAS WICHTIGSTE: Ich war mir einfach nicht mehr so tierisch unsicher, wie ich spielen sollte...sondern hab das einfach nach den 3 o.a. Grundsätzen durchgezogen...und mehr wollt ich mit meinem Beitrag auch gar nicht ausdrücken. Wollte einfach nur denen, denen es ähnlich wie mir ging, mitteilen, dass es einem sehr viel an Unsicherheit nimmt, wenn man sich an das o.a. Prinzip hält. Statt nem nichtssagenden und etwas **** Kommentar wie: "ßh, ja. Keine weiteren Fragen." hättest Du auch einfach mal durch eine sachliche Antwort glänzen können, dayero. Aber Chance verpasst ;)
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Original von Kruce
      Du hast erfolgreich das Rad neu erfunden.
      Das dachte ich mir auch erst...

      Aber eigentlich ein schöner Denkanstoß für viele Neulinge!
      Passt nur evtl. nicht ganz so gut hier rein ;)

      (Also besser auch ins Anfängerforum oder so!) (Oder psychologie oder so)

      mfg
    • KevinhoStar
      KevinhoStar
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 5.671
      möcht ich sehen dass du AA foldest wenn vor dir geraised wurde im bigblind

      das ist einfach totaler schwachsinn


      straight spielen ist ne super idee, mache ich auch meistens wenns mies läuft, aber dann bitte vernünftig (kein slowplay, keine bluffs) und nicht son quatsch wie du da schreibst sry

      dayeros kommentar war imho mehr als angebracht und absolut passend



      also als tipp: wenn du verwirrt bist, dann lies nochmal die einsteiger artikel (sind ja nicht so viele), die sind klar und halte dich strikt daran...und an das SHC
    • Listener
      Listener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 572
      er meint damit (glaub ich) das die hände die nicht im chart stehen er im BB check foldet... was auch vollkommen richtig ist und keine wirkliche abweichung zum starting hand chart ist nur würde der chart nen bischen groß werden wenn alle hände aufgelistet wären die man im BB checkt ;)

      ich weiss, dass man in den seltensten fällen, wenn man bis zum river mitgebettet hat, dann am river einfach foldet. da aber bin ich mir noch sehr, sehr unsicher. aber eigentlich ist auch das jetzt nachvollziehbar, gehe ich doch eigentlich nur bis zum river, wenn ich mir auch sicher bin, gewinnen zu können.
      bei allen draws die nicht gekommen sind folden. ansonsten im normalfall niemals eine gute hand für eine bet am river folden (gilt natürlich nur wenn du dir sicher bist das hinter dir keiner mehr reraist)
    • aldituete
      aldituete
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 41
      Jo genau richtig. Die Hände, die nicht im SHC stehen, CHECK/FOLDE ich trotzdem erstmal. Wenn nicht geraist wird...kostet es mich ja nix, den Flop zu sehen. Und jo, hab mir auch gedacht, dass es da keinen guten Grund gibt, das nicht zu tun...außer, dass der SHC sonst zu groß würde. Danke, dass Du mir das nochmal bestätigst.

      Jo auch zu den Folds am River. Wenn der Draw nicht kommt, folden; ansonsten ne Bet investieren, wenn man ne taugliche Hand am River hat.

      Danke!

      @KevinhoStar: Du bist also einer, der die Weisheit mit Löffeln gefressen hat, stimmt's? Mist, da kann ich nicht gegen anstinken ;)

      Nee, aber mal etwas ernsthafter. DER TON MACHT DIE MUSIK! Wieso kotzt Du hier so rum? Im Gegensatz zu Dir hat Listener verstanden, was ich bzgl. CHECK/FOLD im BIG BLIND sagen wollte, und mich bestätigt.
      Eigentlich hab ich mich da aber auch recht verständlich ausgedrückt, denke ich. Wenn Du also das schon nicht gecheckt hast, wundert es mich, dass Du annimmst, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben ?!?!

      Auch alles andere, was Du geschrieben hast, ist im Wesentlichen...HEISSE LUFT, Sportsfreund.

      Ich habe nicht behauptet, AA zu folden, wenn vor mir im Bigblind geraised wird. Wo soll das stehen???

      Auch habe ich nicht geschrieben, dass ich SLOWPLAY spiele. Lediglich, dass ich ne vermeintliche Winner Hand protecte und mich nach jeder neu aufgedeckten Karte als erstes frage, ob es einen guten Grund gibt, zu folden...

      Von Bluffen habe ich ebenfalls aber auch so gar nicht gesprochen. Wo willst Du das wieder gelesen haben? Bei Fielmann musst Du keinen Pfennig dazu bezahlen ;) Schonmal drüber nachgedacht?

      Alles in allem, habe ich lediglich geschrieben, dass die Essenz zu nem halbwegs soliden Spiel schon ganz am Anfang der Beginner-Sektion zu finden ist...nämlich: 1.) Gibt es einen Grund zu folden? 2.) Gibt es einen Grund zu raisen? 3.) ...usw.

      Also eigentlich bezweifelst Du diese BASICS von PS.DE, wenn Du mich so angreifst, wie geschehen ;)
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      Original von aldituete
      desweiteren weiche ich in 1 situation nun doch vom SHC ab. bin ich im BIG BLIND, gehe ich egal, mit welcher hand, prinzipiell auf CHECK/FOLD.
      Das ist missverständlich ausgedrückt.

      Wenn du unspielbare Hände im BB Check/Fold spielst, weichst du eben NICHT vom SHC ab. Steht sogar im dazugehörigen Artikel:
      "Ist nicht vor euch geraist worden, sind alle Hände mit einem Eintrag eventuell spielbar (s.o.). Alle Hände ohne Eintrag müssen gefoldet werden."
      Wenn du allerdings sagst, dass du im BB vom SHC abweichst und alles check/fold spielst, dann kann man schon drauf kommen, dass du da irgendeinen Mist zusammenspielst. Wie du selbst sagst... das wäre einfach dumm. Deswegen auch der "keine weiteren Fragen"-Kommentar.
    • aldituete
      aldituete
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 41
      jupp, hast Du recht, so könnte man das auch deuten, und insofern jupp.....das wäre dumm. Aber so meinte ich das natürlich auch nicht ;) Würde ich so spielen, wäre ich nicht nicht nur auf der Stelle getreten, sondern hätte die 50$ schon längst verjubelt. Aber ich gebe Dir recht, ich hab mich da missverständlich ausgedrückt. Aber siehst Du, wie sich Dein Kommentar von dem von KevinhoStar unterscheidet? Deines war sachliche Kritik und wird dementsprechend ernst genommen. Seines war einfach nur BLUBB...