Openraise-Sizes in den NL SH Micros

    • EpicDream
      EpicDream
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2010 Beiträge: 15
      Auf wieviel BB soll ich in den NL SH Micros openraisen?

      Bin mir nicht sicher, an was ich mich halten soll, denn...
      - in dem Anfängerartikel zum Preflopplay für SH steht was von 4 BB (und evtl. 3 BB von Button, wenn man so will).
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1671/1/
      - in den älteren NL-SH-Sessionreviews (auf den Micros) z.B. von Hasenbraten wird eigentlich auch immer auf 4 BB geopenraist.
      http://de.pokerstrategy.com/video/7415/
      - in neueren NL-SH-Sessionreviews (auf den Micros) wird hingegen eher nur auf 3 BB geopenraist, z.B. hier bei 2:40 aus UTG unten links:
      http://de.pokerstrategy.com/video/29588/
      - in Harrington On Online Cash Games empfiehlt 3,5 BB oder nach Position abfallende Openraisesizes (4 BB aus UTG bis 2,5 BB aus BU).

      Hab als Anfänger nicht genug Erfahrung um zu wissen, was da wohl am besten sein sollte:
      - 4 BB für maximalen Value, weil die meisten Spieler auf den Micros so schlecht sind?
      - 3 BB, wie in den neueren Videos, weil die Micros eben auch etwas tougher geworden sind und weniger Vollpfosten rumlaufen?
      - 3,5 BB als Mittelweg?
      - Oder doch nach Positionen abfallend von 4 bis 2,5 BB oder Ahnliches?

      Wie groß openraist ihr und was können erfahrene Spieler mir für die Micros empfehlen? :f_biggrin:
  • 13 Antworten
    • Att0r
      Att0r
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 3.800
      utg 3,5-4bb
      mp-co 3bb
      bu- schlechte hand 2bb, gute hand 3bb
      sb 3-4bb



      man muss nicht balancen, kannst auch jede gute hand aus any posi 4xen wenn du magst....
    • foppaGGRNMD
      foppaGGRNMD
      Global
      Dabei seit: 18.07.2010 Beiträge: 177
      3BB aus jeder Position außer dem Button, wo man sehr weit ( teilweise nahezu any2 ) open raisen kann wenn man entsprechende Stats hat. Fast jeder Villian foldet in den Blinds zuviel und wenn du da nur auf 2BB raist hast du einen ea$y Autoprofitspot.

      Wenn hinter dir nur noch richtige $nacks (extreme Fische/Callingstations) sitzen, kann man mmn. auf den Micros auch von einheitlichen Raisesizes absehen. Die sind teilweiße so braindead dass sie es eh nicht raffen dass du mal 3BB und dann mal 5BB open raist. xD

      PS: Bin Goldmember und crushe dir Micros du kannst mir vertrauen.
    • Mokru99
      Mokru99
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2013 Beiträge: 372
      Würde auf NL2 von jeder Position 3BB machen (evtl aus den frühen Positionen 3,5BB)
      und ab NL5 alle Positionen bis auf BTN 3 BB und vom BTN 2,5BB. Noch höher kannst du dann anfangen, auf nur 2BB zu raisen vom Btn und so, aber nicht auf den Micros, minraises werden da nicht wirklich respektiert :D
    • Shandout
      Shandout
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2010 Beiträge: 2.909
      Wobei Du in der Regel dann eher die Gefahr von Calls als wirklich großen 3-Bets hast. Denke so wie Mokru99 es sagt sollte es gut passen.
    • EpicDream
      EpicDream
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2010 Beiträge: 15
      Danke für die vielen schnellen Antworten. Ich denk, dass ich mich dann mal eher an 3 BB statt 4 (mache ich zur Zeit) orientieren werde, auf den Micros von 24h-Poker rennen auch deutlich mehr ABC-Poker-Regs (die zwar wohl schlecht sind, aber das bin ich ja auch noch :f_biggrin: ) als Fische rum, wo sich looseres Spiel eher lohnt und ich deswegen lieber nicht sooo hoch raise (Foldequity bei 3 oder 4 BB dürfte gegen die Regs auch ca. gleich sein)...
    • deziray
      deziray
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 368
      NL2 QQ+ ~5-6bb open, evtl sogar mehr, ansonsten 4bb. Es wird sehr viel gegen CBets gefoldet, von daher gilt je mehr desto besser. Auf NL5 würde ich 4bb als default und 3bb vom Button bevorzugen.
    • EpicDream
      EpicDream
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2010 Beiträge: 15
      Ah, der Standpunkt macht natürlich auch Sinn. Atm openraise ich auch immer auf 4 BB außer von BU und SB auf 3 BB (bin jetzt auf NL4), werde aber mal 2 Sessions oder so mit 3 BB spielen un schauen, was mir eher passt.
      Ist denk ich auch tableabhängig, wenn viele Fische hinter einem hocken, dann eher höher raisen und aufhören zu balancen mit Premiumhänden.
    • deziray
      deziray
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 368
      Genau, Balance ist auf den Micros eh absolut überbewertet
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.811
      opensize abhängig von overall-range machen. wenn du old-school z.b. am BU 35-40% stealst solltest halt auch deine ~4BB openraisen. fängst du an sehr weit zu stealen sagen wir mal so 70% weils die V´s hergeben nimmst halt 2.5bb oder gar ~2.25bb.


      wenns NL2 oder 5 ist geht natürlich auch exploitive nach Handstärke.
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      Original von foppaGGRNMD
      PS: Bin Goldmember und crushe dir Micros du kannst mir vertrauen.
      nice foppa :D
    • Sattelite1
      Sattelite1
      Black
      Dabei seit: 07.11.2008 Beiträge: 592
      Original von EpicDream
      Danke für die vielen schnellen Antworten. Ich denk, dass ich mich dann mal eher an 3 BB statt 4 (mache ich zur Zeit) orientieren werde, auf den Micros von 24h-Poker rennen auch deutlich mehr ABC-Poker-Regs (die zwar wohl schlecht sind, aber das bin ich ja auch noch :f_biggrin: ) als Fische rum, wo sich looseres Spiel eher lohnt und ich deswegen lieber nicht sooo hoch raise (Foldequity bei 3 oder 4 BB dürfte gegen die Regs auch ca. gleich sein)...
      Wenn du loose spielen willst dann ist kleinere Size besser. Aber schau eben was du zB UTG open raist.
      Wenn das nur bei zB 12% ist wäre OPen 4bb besser.
      Es sind eben ein paar Faktoren die du betrachten musst: Wie spielst du und wieviel open raist du in den Posis, fühlst du dich OOP unwohl und willst schon eher Pre deine hand reinbringen und mehr protecten.
      Aber musst halt ein wenig probieren wie du so zurecht kommst.
    • BradNitt
      BradNitt
      Silber
      Dabei seit: 22.07.2011 Beiträge: 28.524
      würde ohne anpassungen durch stats, reads erstmal beim standard bleiben. Sprich frühe position 4bb starke valuerange, späte 3 etws looser. Einfach daher weil das viele spieler so gewöhnt sind. wenn du zb auf einmal auf 8bb openraist dann geben dir das womit du das idr machst nämlich toprange. es sei denn du machst das gleich und zeigst dann 72 oder sowas und schreibst noch hahaha in den chat.
      wenn du siehst das spieler preflop eh sogut wie alles callen dann kannst du auch 1 oder 2 bb drauflegen wäre dann halt wieder ne anpassung, genauso wenn einer sehr tight ist dann kannst du auch 2,5x und somit wieder mehr stealen
    • chrissie1993
      chrissie1993
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2008 Beiträge: 158
      Ich mache überall 3x und am btn 2,5x.

      Wenn nen fisch in den blinds ist mache ich es als standard größer