Tableselection auf den Micros

    • kiprusov69
      kiprusov69
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 427
      Hallo,

      ich spiele atm NL10 SH auf Stars und wollte mich erkundigen für wie wichtig ihr tableselection auf den Micros haltet??

      Ich versuche meine Tische immer anhand der Anzahl (in %) der Spieler pro Flop auszuwählen, soll heissen je höher desto besser...

      Das Problem ist, dass die Tische schon nach ganz kurzer Zeit schlechter werden...wählt man einen Tisch aus, an dem durchschnittlich 35% der Spieler einen Flop sehn, so ist es meist so, dass nach wenigen Händen diese Zahl auf unter 20% oder noch weniger sinkt und man ist mit lauter nits am Tisch...

      Betreibt ihr Tableselection überhaupt auf den Micros und wenn ja wie??

      Danke
      mfg
  • 12 Antworten
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Wenn dann nur mit tablescanner...ich weiß nicht, über wie viele hände diese statistik im client erzeugt wird, kann mir aber gut vorstellen, dass das sehr wenige sind.
      Es sollte aber generell auch ohne tabeselection gehen..
    • Kai1989
      Kai1989
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2009 Beiträge: 349
      Hallo Skandler3,

      ich setze mich idR an irgendwelche Tischen, spiele die ersten 10-20 Hände relativ tight, gucke mir das geschehen an und suche mit HUD nach fischen.
      Finde ich keinen, gehts weiter an den nächsten tisch...

      Dazu muss ich sagen, dass ich auf dem einen bildschirm die aktiven tische laufen lasse und auf dem anderen immer wieder nach neuen gucke.
    • SCOPE
      SCOPE
      Silber
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 240
      Hi Skandler,

      Generell kauf ich mich gern an Tischen ein, wo die Spieler keinen vollen Stack oder min Buy-In haben. Sagen wir zwischen 70 - 90 BB. Meist bestätigt sich dann auch nach ein paar Orbits, dass diese Spieler keine bestimmte Strategie haben, sprich weder BSS noch MSS spielen. Ansonsten kannst du noch darauf achten, wie viele Tische ein Spieler spielt. Regs multitablen idR ja. Die anderen Spieler dann markieren, dann findet man sie beim nächsten Mal schneller wieder.
    • JustMillion
      JustMillion
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 1.654
      Ich finde es sehr wichtig ständig notes zu machen und die gegner zu markieren, das erleichtert die table-selection und ggf kannst du sogar fish-regs identifizieren die jeden tag da sind
    • ChrizJay
      ChrizJay
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 1.821
      trololo tableselektion auf nl10? lang nichtmehr gespielt aber sollte doch ca 80% der tische massiv profitabel sein oder? ansonsten mach ichs ach so wie kai, früh übt sich!
    • SCOPE
      SCOPE
      Silber
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 240
      Natürlich sollte NL10 prinzipiell auch ohne Tableselection schlagbar sein, aber ne gewisse Steigerung der Edge kann man sich sicher auch auf dem Limit damit verschaffen
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Wenn ich die Namen nicht kenne, dann orientier ich mich an Stacksize und ggf. ob jemand mehrere Tische spielt.
      Es macht schon einen gravierenden Unterschied, ob man direkte Position auf den Fisch hat oder ob man nur mit lauter semifischen spielt und die dann auch noch links von einem sitzen.
      Natürlich sollte NL10 generell gegen jeden profitabel sein, allerdings macht der Rake viel aus und ob man dann als Anfänger die Edge aufbringt, um trotzdem noch einen Gewinn zu machen, ist fraglich.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Benutzt du ein tracking Programm?

      Dann siehst du ja entweder sofort oder bei komplett neuen Spielern nach kurzer Zeit wie diese drauf sind.

      Entwickelt sich der Tisch nicht gut, verlässt du diesen eben wieder.


      Ansonsten ist der Wert "Spieler% am Flop" sicherlich erstmal hilfreich, lässt schon auf eine gewisse Callfreudigkeit schließen.

      Auch die durchschnittliche Potgröße kann einen Hinweis geben, je größer umso besser. =)
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Tische selbst öffnen hilft immer. Die meisten 6max Regs wollen nicht HU spielen, d.h. wer sich zu dir hinsetzt und spielt ist oftmals ein Fisch. Außerdem setzen sich Fische nicht gern auf Wartelisten, die wollen action und zwar sofort. Freie Plätze locken Fische an ;)
      Ist natürlich auf NL10 nicht so cool, da ist HU schwer profitabel spielbar. Aber evtl. werden die Tische dann auch schnell voll. Kannst ja mal probieren.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von SonMokuh
      Tische selbst öffnen hilft immer. Die meisten 6max Regs wollen nicht HU spielen, d.h. wer sich zu dir hinsetzt und spielt ist oftmals ein Fisch. Außerdem setzen sich Fische nicht gern auf Wartelisten, die wollen action und zwar sofort. Freie Plätze locken Fische an ;)
      Ist natürlich auf NL10 nicht so cool, da ist HU schwer profitabel spielbar. Aber evtl. werden die Tische dann auch schnell voll. Kannst ja mal probieren.
      Also ein Heads-Up vs Fisch ist sicherlich nicht schlechter als wenn der Tisch irgendwann mit vier weiteren Regs aufgefüllt wird. ;)
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Bin mir da nicht so sicher. Wenn man viel HU Erfahrung hat vermutlich schon. Ansonsten haut der rake halt übelst rein.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von SonMokuh
      Bin mir da nicht so sicher. Wenn man viel HU Erfahrung hat vermutlich schon. Ansonsten haut der rake halt übelst rein.
      Liegt aber eben an der Anzahl an Spots die man spielt.

      Und auch an einem SH-Tisch würden wir uns ja über viele Spots freuen in denen wir gegen den Fisch im "HU" spielen dürfen.

      Es wird ja teilweise sehr loose isoliert um genau diese Spots zu bekommen, die nicht zwangsweise profitabel sind. Aber man zahlt eben auch hier zusätzlichen Rake je häufiger man am Flop noch involviert ist.

      Auf 100 Hände bezogen ist das Rake im HU also mit Sicherheit höher, da hast du völlig Recht. Nur würde es uns eben an einem SH-Tisch auch nicht stören.