Problem mit Overcards AK etc

    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      Hallo,

      ich habe gemerkt, dass ich das meiste Geld mit Händen wie AK verliere. Als SSSS ist mein Ziel ja möglichst schnell AI zu gehen und das SHC sagt ja auch, dass man mit AK reraisen soll bzw bei einem Raise nach einem immer AI geht.
      Mir ist nun jedoch aufgefallen, dass ich mit AK sehr oft in hohe PPs laufe, wo ich dann wieder als Underdog am Flop stehe.
      Meine Frage ist, spielt ihr AK genauso wie im SHC beschrieben oder macht ihr auch manchmal Abstriche und foldet? Die einzige Einschränkung, die die Strategiesektion aufweißt ist das Spiel gegen andere SSSS.
  • 15 Antworten
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      naja..angenommen ein Bigtstack von ps.de raised aus utg... Range: jj+,aq+

      gegen diese range hast du 50.106 % equity... solltest also raisen...dead money der blinds ist ja auch noch da

      angenommen jmd hat stats von 4 % pfr....das wären in utg in etwa...2,4%
      also in etwa ak+, qq+ (2,6%)

      gegen diese range hast du nur 38,8% equity...würde ako hier folden...

      also würd ich das ganze immer abhängig von position und stats des raisers machen
    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      Schwierig wenn man PT/PA noch nicht hat. Habs aber bald geschafft.

      Aber ich werde bei der SSS das Gefühl nicht los, dass es in manchen Situationen einfach nur pures Gambling ist.
      Beispiel: Raise aus UTG, man hält KK/QQ und verdreifacht, der Gegner setzt einen AI und man called natürlich. Nun kommt es mir so vor als wenn die Tische so tight sind, dass man fast immer auf QQ+ oder AK trifft und man dann ja oftmals großer Underdog ist oder es sogar zu einen ~50/50 Situation kommen kann. (es gibt natürlich auch den Fall,dass man klar vorne ist, sprich: AA gegen KK)
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      stichwort: table selection...auch ich als bss such mir tische die nich so tight sind...spiel abends...vor allem am we ist es richtig fishig
    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      Guckst du da nach Hands/hour oder wie findest du raus wie tihgt die Tische sind?
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      ich schmeiss den Fishfinder an...

      ansonsten geh ich wenn ich nich genug Fische finde nach H/hour...ja
    • Dominik1985
      Dominik1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 1.489
      - möglichst geringe hands/hour, so um die 50
      - möglichst große potsize
      - wenige andere SSSS, am besten keiner, max. würd ich sagen 2

      Gruß Dominik
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      bitte!?!?!? geringe hands/hour!?!?
    • EisTi
      EisTi
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 759
      das versteh ich acuh nicht...warum will ich denn als SSSler an ultratighten Tischen spielen...die sollen mir ihr Geld geben und nich nur mit Monstern callen;)
      Naja.

      Was mir in der Richtung aufgefallen ist, ist dass ich mit TT oder JJ sehr viel verliere, wenn ich entweder auf einen reraise hinter mir AI gehe oder einen raise aus UTG/UTG+1 reraise. überlege jedesmal wieder ob ichs machen soll..
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      jj/TT würd ich nach nem utg raise wegschmeissen sei denn es is der totalte maniac
    • Dominik1985
      Dominik1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 1.489
      Original von Snapshot
      bitte!?!?!? geringe hands/hour!?!?
      Geringe hands/hour heisst doch nichts anderes als das viele Hände bis zum Showdown gespielt werden.
      Tighte Tische (geringe hands/hour) bedeutet das viele Hände vor dem Flop entschieden werden
      :rolleyes:

      Gruß Dominik
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      würde behaupten das viele hands/hour bedeutet dass viele spieler am flop sind...was das mit dem showdown zu tun haben kapier ich jetzt nicht

      würde bedeuten...kleine Zahl-> viele preflopfolds-> fröhliches blindstealen ohne einmal nen call mit AA zu bekommen

      aber wenn das so ist wie du sagt...
    • Dominik1985
      Dominik1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 1.489
      Original von Snapshot
      würde behaupten das viele hands/hour bedeutet dass viele spieler am flop sind...was das mit dem showdown zu tun haben kapier ich jetzt nicht
      Was ham viele Leute am flop mit viele hands/hour zu tun? hands/hour = hände pro stunde...bei 50 h/h kriegt jeder spieler 50 Blätter in einer Stunde ausgeteilt...

      Überleg doch mal logisch:
      viele hands/hour: raise vor dem Flop alle folden, es kommt schnell zur nächsten Hand
      wenige hands/hour: betrunde pf, betrunde am flop, turn und river

      Gruß Dominik
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      is das so!?dachte es würde sich auf die Anzahl der GESPIELTEN HÄNDE beziehen...

      denn genau deshalb empfiehlt Phil Gordon Table selection nach H/H...und nach hohem Wert

      aber kann schon sein dass das so ist wie du sagst...nu bin ich verwirrt...naja...dank Fishfinder eh wurst :D
    • Dominik1985
      Dominik1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 1.489
      Nach deinem verständniss würde ein Spieler bei 50h/h, 5 Blätter in der Stunde an einem FR table ausgeteilt werden :P
      Es geht bei dem Wert um die ausgeteilten Hände, bedeutet dass jeder Spieler in einer Stunde 50 Blätter ausgeteilt bekommt, egal ob er alle davon spielt oder eben wenige ist dabei egal.

      Gruß Dominik
    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      Ich habe das bis jetzt auch immer so wie Dominik bewertet.
      Wenige Hände per Hour haben auch meistens einen höheren Durchschnittspott und das heißt, das der Tisch nicht zu tight ist.
      Bei 100h/h geht es darum, wie oft ausgeteilt wurde, soweit ich weiß.