Aufstiegskriterien

    • McPro
      McPro
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2008 Beiträge: 1.241
      Hallo Leute,
      ich spiele atm NL25 FR Zoom und bin auf noch nicht ganz 100k Hände slightly Winningplayer, habe aber schon seit langem die Bankroll für NL50, genauer gesagt über 30 Stacks.
      Würdet ihr empfehlen schnellstmöglich aufzusteigen oder sollte ich lieber noch NL25 weiterspielen bis meine Winrate auf über 5bb/100h klettert? Der Vorteil wäre für mich, wahrscheinlich schneller Rakeback zu bekommen.
      Wie handhabt ihr das? Was sind eure Kriterien?
  • 16 Antworten
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.053
      was heißt slightly, was ist dein Ziel beim Pokern, casht du regelmäßig aus? Oder bist auf das Geld angewiesen in irgendeiner Form?
    • Ziegenbock99
      Ziegenbock99
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2013 Beiträge: 133
      An deiner Stelle würde ich noch eine Zeit lang auf nl 25 bleiben bis du das Limit eindeutig schlägst und vielleicht dann ab 35 Stacks oder so mal erste shots wagen.
    • Alpha22
      Alpha22
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 420
      Wenn du auf NL25 Winningplayer bist; und deine Bankroll es erlaubt, würde
      ich versuchen mich auf NL50 zu etablieren.

      Einfach paar shots auf dem neuen Limit machen und sich an die grösseren Beträge langsam gewöhnen.

      Ich hab das nicht genau in Erinnerung; aber der Rakeanteil wird immer besser je höher du spielst. Deswegen wenn möglich aufsteigen und keine Zeit verplempern.

      Grüsse
    • McPro
      McPro
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2008 Beiträge: 1.241
      Also ich habe schon 35 Stack NL50 in meiner Bankroll. Im Moment ist Bankrollbuilding das Ziel. Auscashen kommt für mich erst in Frage, wenn ich merke, dass ich gut auf nem Limit absahne und ich vor allen Dingen hoch genug spiele um vernünftiges zu verdienen. Solange gibts für mich nur Cash in Form von Rakeback. Auscashen würde mich nur zurückwerfen.
    • Clinicaldead
      Clinicaldead
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2012 Beiträge: 9.036
      Ich würde sagen 5bb/100 auf NL25 FR Zoom sind fast schon die Obergrenze des Möglichen. Generell würde ich mit kein winrate-Ziel setzen.

      Spiel doch einfach so langsam bis du das Gefühl alles im Griff und eine ordentliche edege auf die Gegner zu haben.
    • buschips
      buschips
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 13.456
      Also eigentlich wilst du schon so schnell wie möglich aufsteigen. ;)

      Musst ja nicht gleich 20 Stacks verbraten. Einfach mal 5 Stacks nehmen und antesten. So groß ist der Unterschied in der Spielstärke zw. NL25 und NL50 nun auch nicht, kann ich dir zumindest aus meiner Erfahrung an den normalen Tischen sagen. Wirst ja doch bald merken ob du dich mit den Beträgen schon "anfreunden" kannst oder doch lieber noch 5-15Stacks mehr auf NL25 erspielen willst um nicht auf scared Money zu sitzen.
    • MrVain0205
      MrVain0205
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 1.277
      Einfach mal eine Session nl50 einlegen und nur sehr wenige Tische spielen.
      Ich fand den Sprung von nl25 auf nl50 allerdings der größte bisher und finde auch, dass es viel mehr gute regs gibt und eben auch weniger Fische.
    • McPro
      McPro
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2008 Beiträge: 1.241
      Sieht Zoom wirklich so schlimm aus in Bezug auf die Winrate? Würdet ihr dann eher die normalen Tische empfehlen?
    • circe
      circe
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2005 Beiträge: 1.495
      Auf die Winrate wuerde ich gar nicht achten. Bis Du die erforderliche aussagekräftige Sample Size erspielt hast, hast Du Dein Spiel mehrfach verändert, denn schließlich lernst Du ständig dazu. Du wirst also ca alle 10K Haende ein anderer Spieler und kannst wieder von vorne anfangen, eine aussagekräftige Ss zu erspielen. Kein Spieler dieser Welt kennt seine Winrate, weil sie sich nicht bestimmen lässt.
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      Original von McPro
      Sieht Zoom wirklich so schlimm aus in Bezug auf die Winrate? Würdet ihr dann eher die normalen Tische empfehlen?
      der Punkt ist immer, welche tische nimmst du.

      Ich achte extrem auf tableselection, dabei habe ich immer 1 zoom tisch (damit ich was zu tun hab, bei tische suchen). dieser ist im Durchschnitt recht fischig, allerdings ist natürlich ein 6max tisch mit 2 fischen rechts von mir eine Goldgrube, die sich mit nix vergleichen lässt.

      Hauptvorteil bei Zoom ist, man kann faul sein und muss keine tableselection betreiben und regs können ihre edge gegen uns schlecht ausspielen
    • McPro
      McPro
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2008 Beiträge: 1.241
      Na ich spiele im Moment nur Zoom, weil ich grad nur Laptop hab und nicht Platz für so viele Tische.
    • jokerface5
      jokerface5
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 134
      wie genau haltet ihr euch eigtl an solche "vorgaben" bezüglich bankroll-größe zum aufsteigen aufs neue limit?

      man liest ja immer wieder, dass man - je nach variante (nolimit/limit/etc) - ca mind.20-40 stacks zur verfügung haben soll, um gegen die varianz abgesichert zu sein.

      insgesamt wird es wohl am wichtigsten sein, dass man sein derzeitiges blindlevel wirklich meistert ("crusht" möchte ich jetzt nicht sagen, da dieser begriff mMn nach viel zu oft & auch häufig fälschlich verwendet wird) & somit auch bereit ist, ein schwierigeres level anzugehen.

      ich habe mich bisher daran gehalten, immer erst bei einer bankroll über 40stacks eines blindlevels überhaupt darüber nachzudenken, ob ich evlt irgendwann aufs nächste limit aufsteigen soll (cashgame, nolimit, 6max).
    • FISCH00
      FISCH00
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2011 Beiträge: 335
      insgesamt wird es wohl am wichtigsten sein, dass man sein derzeitiges blindlevel wirklich meistert

      Ich habe ein relativ looses BRM 20Stacks Up, 15 Down.
      Bin zzt bei meinem 6-ten Versuch NL25 FR.

      Hab es schon oft versucht und musste immer wieder absteigen.
      NL10 hab ich (over all) mit ca. 3bb/100 geschlagen, was im Nachhinein eindeutig zu wenig war

      Denke also auch mittlerweile das es wichtiger ist das vorhergehende Limit deutlich zu schlagen.
      Gerade auf FR hat man mmn eh nicht so große swings, 5Stacks Down würde ich (als eher nittiger Spieler) schon als recht großen downzwing bezeichnen, wobei es bei mir auch schon 10Staks abwärts ging, aber das ist die Ausnahme.
    • friX82
      friX82
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 1.273
      Meinste 5 Stacks in einer Session?
      Kann FR auch passieren.
    • FISCH00
      FISCH00
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2011 Beiträge: 335
      Meinste 5 Stacks in einer Session? Kann FR auch passieren.

      Ne.. meine schon 5 Stacks Downswing allg.
      hier mal meine letzten 120k Hände, sind schon ein paar >10Stacks Downswings dabei, aber kommt halt nicht sehr häufig vor.

      Denke das aber natürlich je nach Spielweise, (Tag/Lag usw), Spiel(FR/SH usw) und Tiltanfälligkeit die "Swings" und somit auch das BRM sehr Unterschiedlich ausfallen.
      Aber 20up und 15down sollte schon die Untergrenze darstellen mmn, bei höheren Llimits eher noch tighter...
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.887
      Original von FISCH00
      Meinste 5 Stacks in einer Session? Kann FR auch passieren.

      Ne.. meine schon 5 Stacks Downswing allg.
      hier mal meine letzten 120k Hände, sind schon ein paar >10Stacks Downswings dabei, aber kommt halt nicht sehr häufig vor.

      Denke das aber natürlich je nach Spielweise, (Tag/Lag usw), Spiel(FR/SH usw) und Tiltanfälligkeit die "Swings" und somit auch das BRM sehr Unterschiedlich ausfallen.
      Aber 20up und 15down sollte schon die Untergrenze darstellen mmn, bei höheren Llimits eher noch tighter...


      Alles unter 15 Stacks ist einfack kein Downswing sondern ein normaler Swing der sehr oft vorkommt ;)