Live Turnier: QQ - 3 Handed vs Chipleader.

    • merdok1
      merdok1
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 423
      Hi,

      habe gestern mit Freunden ein 20 Mann 10€ buyin Turnier gespielt und bin unter die Top 3 gekommen, jedoch dann auch ausgeschieden. Ich wollte nur mal sicher gehen, ob die Hand richtig gespielt war oder nicht.

      BU - 15k$ Chips
      SB - 135k$ Chips
      BB(Ich) - 50k$ Chips

      2,5k$/5k$ Blinds

      SB(sehr loose aggro) raised auf 10k$, ich reraise mit QQ auf 30k$ und der BU foldet.
      SB called und Flop ist 783 rainbow. Er checkt, ich geh all in und er callt.
      Turn T
      River K

      Er zeigt mir J9 fuer die Straight und ich bin geschlagen, aber anders kann ich die doch nicht spielen außer vllt Push preflop oder? So habe ich jedenfalls statt 50€ nur 30€ eingesackt, nur spielte ich um 1. werden und fand das Spiel somit korrekt. (Btw, der Typ war echt ein Anfaenger weshalb ich schon ne krasse Edge hatte)
      Was sagt ihr?
  • 6 Antworten
    • fairytale
      fairytale
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2007 Beiträge: 14
      ich wär vermutlich pf allin gegangen...reraise auf 30 is ja schon fast das gleiche da hätte ich dann gepusht und hätte alles reingeschoben, wenn du schon sagst das der typ loose und aggressiv ist, dann musst du ja auch nich von der besten hand ausgehen, sprich könnt da auch ne relative schwache hand liegen und er will nur stehlen oder n kleiners Pocketpair oder n suited connector ooo...

      außerdem nimmst du dich mit dem reraise auch selbst aus dem spiel, ich mein du lässt 20K bei dir...bei 5K BB is das ja nix...

      Den Preflop allin hätte er vermutlich nich gecallt...aber bei dem flop callt der typ natürlich gerne wenn er loose spielt und anfänger is...Gutshotstr8...kann üassieren und es war ja auch schpn einiges im pott sprich da musste auch nich mehr viel nachgelegt werden(war ja quasi ne 1/3 potbet wenn cih mich nicht irre...

      Naja wie gesagt ich wer bei 3 leuten, den blinds und nem Raise mit den Qs AI gegangen

      So weit...
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      NH
    • SushiExpress
      SushiExpress
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2006 Beiträge: 451
      prf all in wen du lieber stealen willst, was die sichere variante wäre und du so vermeidest vor dem 3BB shortstack zu busten.

      Wenn du das maximum an value willst machste nen normalen raise, damit es ihm leichter fällt zu callen und dann pushen bei jedem flop. Wenn er callt läufts bei beiden varianten aufs gleiche ergebnis raus, bei 1 haste halt mehr FE.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      hätte auf jeden preflop gepusht, da du dich durch nen reraise selbst committest und durch den push noch einiges mehr an fe hast. Das er den push am flop allerdings called ist sch on richtig schlecht von ihm. Naja, das glück ist mit die doofen....
    • merdok1
      merdok1
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 423
      Will ich denn nicht mit einem normalen raise den Gegner versuchen in die Hand zu locken, um ihn dann am Flop all in zu setzen um in einer Vielzahl aller Faelle danach Chipleader zu sein?
      Wenn ich hier preflop pushe ist die FEQ natuerlich höher, aber will ich denn eine höhere FEQ bei QQ? Kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen, aber bin dennoch dankbar ueber jegliche weitere Kommentare.

      Und btw, dass ich mich selber mit diesem raise committe weiss ich auch, nur moecht ich einfach mit einer starken Hand bei den Gegebenheiten auch mehr Value herauskriegen, weshalb das doch so mehr Sinn macht, oder?
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Du hast selber nur 10 BB und raist prf auf 6 BB. Erstens versteht jeder vernünftige Spieler das du ihn damit trapst und dich commitest, zweitens frag ich mich ob es so viel besser ist, hier von schlechteren Händen gecalled zu werden und am Flop dann zu pushen.

      Was machst du bei A oder K im Flop und der Gegner donkt 20 K in dich rein? Folden, geht eigentlich nicht mehr. Bei einem Call hast du oft gegen die reasonable prfcall Hands mit A oder K nur noch 2 Outs.

      Um sich solche Entscheidungen dann zu ersparen, pusht man preflop, halte ich für die besser Lösung.


      Gut wir können hier nicht von einem guten Spieler ausgehen, alleine schon weil er Minraist, aber ich würde es einfach nicht riskieren. Er called dich vermutlich auch leicht mit A und K rack und dann kommt A oder K und du sitzt da.

      Da nutze ich lieber die Preflopequity, da kann ich mir hinterher nichts vorwerfen wenn ich mit der besseren Hand drinn war ;) .

      Greets, Jarostrategy