Downswing oder was? 180s + SNGs

    • Malick
      Malick
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2010 Beiträge: 172
      Servus,

      Kurz zu mir, habe seit diesem Jahr fast nur 2.5 $ 180 men gezockt, bis Ich bei ca. 4K Games war (auch 9,18,45 er SnGs---> ca 1 /4 der Rest 2.5 $ 180)
      BuyIn nie über 3,5 $.

      Ich hatte ein solides BRM, dann ein bisschen ausgecasht und mich bei meinen Limit-Aufstieg für 500 Games zu 50 % staken lassen. 3,5$+ und 8 $ 180 men.

      [Spoiler]

      [/spoiler]


      Sieht man ja an dem Graph, es ging aufgrund der Varianz in die Hose..klar, bei 500 Games konnte Ich auch nichts erwarten dass es wie zuvor weiter geht, hab da richtig aufn Sack bekommen obwohl Ich mir auch auf den Limits ne Edge gebe. --Das ist aber nicht der Grund für diesen Thread, es geht mir eig drum was nach dem Staking passiert.

      Soweit so gut, nach dem Staking wollt Ich wieder anfangen mit den 2.5 $ 180 men. Ab 4 K Games sieht man, dass Ich auf der Stelle trete.

      Ich reviewe nach jeder Session, mache nichts anders wie vor dem Staking, bin meiner Meinung nach sogar besser geworden.

      In wie weit ist das normal und hat mit der Varianz zu tun ? Habe mich bisher noch nicht sehr damit beschäftigt weil es eben steil bergauf ging, was sicher auch übel mit Varianz zu tun hatte. Oder sind knapp 1,5 k Games die nicht so laufen normal ?

      War das Alles nur ein Mega Upswing auf die knapp 4K Games vor dem Staking ?
      Soll Ich mich da rausgrinden oder pendelt sich grade so die Normalität auf den Limits ein ? (Kleinerer ROI, einfach viel grinden)

      Das war mein Graph auf die 2.5 $ vor dem Staking, teilweise von 3 Fts 3 geshippt an einem Tag und fast jede Session im Plus beendet.---> Glück?

      [Spoiler]
      [/spoiler]


      [Spoiler]

      [/spoiler]


      Ich bin eig echt geduldig und wenn mir jmd sagt dass das normal ist werd Ich mich da auch sicher rausgrinden? Dass Ich weiterhin an meinem Spiel arbeite steht ja ausser Frage!

      ?( ?( ?(
  • 15 Antworten