cbetting ahigh on kxx

    • gammastrahler
      gammastrahler
      Platin
      Dabei seit: 05.01.2010 Beiträge: 3.832
      hey,

      angenommen wir or im co mit AQ und kompetenter nl200+ reg callt uns am btn. blinds folden.
      Flop k22. bet oder check/call? was ist mit weakeren aces oder pockets?
      spiele selber nl50 und da kann man mit ner cbet nicht so viel falsch machen aber wie sieht es gegen kompetente Gegner aus? denke mir immer gto dies das geht in die checkcall range etc. was man als lowstakes Spieler so aufschnappt...k9nnte noch andere beispielboards bringen...macht mich verrückt. gibt es boards die gto technisch zu 100% gecbettet werden können?

      sorry in meinem Kopf kreisen viele Gedanken. fragen könnten hohl rüberkommen.
  • 3 Antworten
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Trockene Boards werden nach GTO immer gebettet. Auf drawy Boards hingegen wird seltener gebettet.
    • Wamaroa
      Wamaroa
      Black
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 41.021
      Ich würde generell nur dann von cbets auf solchen Boards abweichen wenn ich recht gute Vorstellungen zu seinen Frequenzen habe. Gegen jemand der freidreht wenn man zu ihm als PFA checkt sollte man dann seine c/c Range so gestalten dass man nicht immer c/c Flop, c/f Turn spielt. Wie genau du diese Ranges gestaltest ist dann wieder eine andere Sache aber ich würd anfangen sowas wie Ahigh als schlechteste Hand zu nehmen die ich c/c. bzw. als beste die ich noch cbette, ist dann eher grenzebereich. Wenn du z.B. 55-QQ da auch c/c braucht man nicht noch Ace high in der c/c Range.

      Meine Meinung dazu. ;)
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Original von Wamaroa
      Ich würde generell nur dann von cbets auf solchen Boards abweichen wenn ich recht gute Vorstellungen zu seinen Frequenzen habe. Gegen jemand der freidreht wenn man zu ihm als PFA checkt sollte man dann seine c/c Range so gestalten dass man nicht immer c/c Flop, c/f Turn spielt. Wie genau du diese Ranges gestaltest ist dann wieder eine andere Sache aber ich würd anfangen sowas wie Ahigh als schlechteste Hand zu nehmen die ich c/c. bzw. als beste die ich noch cbette, ist dann eher grenzebereich. Wenn du z.B. 55-QQ da auch c/c braucht man nicht noch Ace high in der c/c Range.

      Meine Meinung dazu. ;)
      Ja, oop würd ich das dann auch so machen. Da kann man zb. alles was nicht foldet (auf dry Flops folden wir nix) dritteln, 2/3 C-Bet, 1/3 Check/..., also 1/6 Check/Call und 1/6 Check/Raise. Sitzt man hingegen ip, bietet sich die C-Bet imo am besten an.