Blindwar vs krumme Betsizes

    • Simschi
      Simschi
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 866
      Hallo wenn ich die Ranges von Ps.de als Beispiel nehme, callen wir im BB vs einen Bu Open ja recht viel.
      Allerdings wurden diese Ranges ja auf einen Standard NL 200 Reg angepasst.
      Wie passe ich den am besten meine Call BB vs Bu OpenRange an wenn Villian statt mit 50-60% nur 20-40 am Button Openraised.
      Und vorallem was hab ich den zu ändern wenn Villian zwar die Standard 50% Raised aber das mit 2,5-4 BB oder gar mehr und nicht mit den üblichen 2BB.
      Muss ich in beiden Beispielen tighter Callen??
  • 4 Antworten
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      ja, musst du.

      wenn er tighter openraised, musst du deine blinds weniger oft verteidigen, weil
      - er ja weniger stealt und du öfter den bb "for free" gewinnst

      - seine range stärker ist und in relation mehr valuehände beinhaltet
      -> deine (semi-)bluffs haben weniger FE
      -> deine bluffcatches verlieren an value, weil er einfach weniger bluffs hat
      -> du grundsätzlich mehr setups gegen dich hast


      wenn er größer openraised, musst du auch uptighten, weil
      - deine odds einfach schlechter sind
      - sein risk/rewad schlechter wird und seine steals mehr FE benötigen.
      -> ein minraise benötigt 57% FE, ein 3x raise 67% und 4x raise 73% FE
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.589
      Wenn Villain nur 30-40% stealt, würd ich mit folgender Range callen, wobei man die ein oder andere Hand sicher durch eine andere austauschen kann: 99-66, AJs-A9s, KTs+, QJs, JTs, T9s, 98s, 87s, AJo, KQo

      Das sind um die 100 Kombos. Den Rest meiner Defendingrange würd ich 3-betten.

      Btw. würd ich mir nicht so viele Sorgen ums ausreichende Defenden machen. Die x Prozent FE benötigt Villain ja insgesamt und nicht gegen dich alleine, also immer gegen alle, die noch nach ihm kommen. Gegen CO musst du demzufolge noch deutlich weniger defenden und gegen MP oder UTG fast garnichts mehr. Damit will ich sagen, dass du lieber etwas zu wenig defenden solltest als etwas zu viel. Schließlich musst du den Krempel dann postflop noch möglichst profitabel weiterspielen können. Deshalb würd ich oop viel 3-betten und wenig callen. Ist einfacher zu spielen und unangenehmer für den Gegner.
    • Simschi
      Simschi
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 866
      ist das nicht etwas tight
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.589
      Original von Simschi
      ist das nicht etwas tight
      Nein, das heißt ja nicht, dass nur 100 Kombos weitergespielt werden. Es gibt ja noch ne 3-Bet Range, die auch noch mal um die 200 Kombos ausmachen kann. Gegen Minraises kannst noch ein paar Hände in die Callingrange dazupacken. Dann defendest du genug. Du musst ja auch daran denken, dass der zweite Spieler im Blind seinerseits auch ein paar Hände defendet. Und ihr müsst gemeinsam dafür sorgen, dass Villain nicht anytwo stealen kann, nicht einzeln.