Probleme beim Flop

    • jukeboxheroo
      jukeboxheroo
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.184
      Hallo . Nach welchen Kriteriene callt ihr einen raised Pot nach dem flop gegen einen Gegner ?

      Ich beobachte ein erhöhte Bluffs gegen mich nach dem Flop ( Ich tippe mal auf 40 % purbluff ) Nur geschätzt , da ich keine Daten der einzelnen Gegner habe.

      Soll man also in einer solchen Situation mit

      a ) Bottom Pair GK

      b ) Overcards

      c ) gar nix

      d ) Ace als high card

      mitgehen ?!?!
  • 12 Antworten
    • Buzzdee85
      Buzzdee85
      Einsteiger
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 13
      kommt auf den gegner, die flop-textur u 100 weitere dinge an....

      ..wie lange pokerst du? ( nicht bös gemeint)
    • JimColonia
      JimColonia
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 8.134
      mit konkreten Beispielhänden könnten unsere Handbewerter sicherlich den ein oder anderen tipp geben.

      die hier formulierte problemstellung ist, wie Buzz es schon schrieb, zu allgemein.
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Hmm beschäftige dich mal mit dem Thema Floaten, das könnte dir helfen.. aber mit solchen Sachen sollte man auf niedrigeren Limits vorsichtig umgehen.
    • Vincent384
      Vincent384
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 1.364
      Ist es nicht ein bissel hochgegriffen einem Anfänger, ich behaupte mal einfach er ist einer (auch nicht böse gemeint), zu empfehlen er soll sich mit Floaten zu beschäftigen?
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Ich glaub bei NL ist Floaten viel früher ein Thema als bei FL, oder? Aber vlt meint meint der Threadersteller ja auch Pot Limit Omaha.
    • Vincent384
      Vincent384
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 1.364
      Ich bin ja selbst noch Anfänger, deshalb kann es auc falsch sein was ich sage.
      Hab mich nur an den Strategieguids hier aus dem Forum orientiert, da kommt floaten erst im Platin-Guid vor. Lass mich gern eines besseren belehren.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Ok hab mich vertan, kommt bei NL auch erst im Platinteil vor. Dafür reden die Handbewerter im NL5 Forum bereits davon. :D
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      40% purbluff ist SEHR SEHR hoch. sehr oft wirst du stat purbluff ein semi bluff mit einem draw sehen oder middle/Bottom pair.

      Ich würde einfach nicht callen. Entweder folden wir, da wir mit unserer hand einfach nicht glücklich sind, oder wir reraisen. callen bringt uns nur was, wenn wir damit die odds kriegen für einen draw.

      Mit nix würde ich auf keinen fall callen und bei den restlichen fällen musst du die hand explizit im beispielforumteil posten. So kann man generell nichts sagen. (aber 40% bluffs ist meiner meinung nach nicht realistisch)
    • jukeboxheroo
      jukeboxheroo
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.184
      Ok , danke für die vielen Antworten . Bin kein blutiger Anfänger mehr , allerdings macht man sich irgendwann mal das erste Mal über bestimmte Konstellationen Gedanken . Da ich viele Spieler nur selten sehe, und weder PT noch gewisse Werte über sie habe , kann ich natürlich auch nicht sagen wie der raise zu bewerten ist. Vermutlich ist hier wegschmeissen die beste Wahl .

      Wenn mir jemand noch kurz sagen könnte was floaten ist ?
    • Vincent384
      Vincent384
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 1.364
      Ja ich halte es auch so, ich denke auch oft das viele Bluffs gespielt werden dem ist aber nicht so. Ich schmeiße meist weg wenn ich mir nicht sicher bin.
      Wenn es in so unsicheren Situationen mal zum Showdown kommt, zwischen den anderen Spielern und ich vorher gefoldet habt, da denke ich mir schon oft "ohh, auf die Hand hätte ich ihn nicht gesetzt, gut das ich gefoldet hab".
      Ich denke in unsicherern Situationen einfach folden, ich mach es so und es löuft mom ganz gut. Man holt sich genug sicherer Pötte (meine Erfahrung mit wenig gespielten Händen).

      Zu floaten (aus der Platin-Sektion kopiert):
      "Floaten bezeichnet einen Spielzug, bei dem man in einem raised Pot die Continuation Bet des Preflop-Aggressors in der Absicht callt, den Pot am Turn mit einer (Bluff-)Bet an sich zu ziehen."
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Also auf edn Micros und ohne PT/PA sollte Floaten noch kein Thema sein, damit verliert man nur zu viel Geld! Sorry wenn das falsch rübergekommen ist :) Aber "später" wäre das dann das richtige Schlagwort zu diesem Thema.
    • MasterT
      MasterT
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 805
      Original von jukeboxheroo
      Hallo . Nach welchen Kriteriene callt ihr einen raised Pot nach dem flop gegen einen Gegner ?

      Ich beobachte ein erhöhte Bluffs gegen mich nach dem Flop ( Ich tippe mal auf 40 % purbluff ) Nur geschätzt , da ich keine Daten der einzelnen Gegner habe.

      Soll man also in einer solchen Situation mit

      a ) Bottom Pair GK
      b ) Overcards
      c ) gar nix
      d ) Ace als high card

      mitgehen ?!?!
      Sorry aber ich weiß wirklich nicht, wie du das meinst. In einem raised Pot wirst du rausgeblufft?
      Erstens:
      Woher weißt du das? Callst du immer runter?
      Zweitens:
      Eine Continuation Bet vom Preflop Aggressor ist kein Pure Bluff, die ist (bis auf sehr wenige Ausnahmefälle) Standard.
      Drittens:
      Was ich dir oben fett gemacht habe, nennt man "floaten" - zu callen ohne "wirklich etwas zu haben" um einen Bluff am Turn zB vorzubereiten. Eignet sich aber wirklich erst für fortgeschrittene Spieler mit guten Kenntnissen was Floptexturen, Gegnerreads etc angeht.

      Ansonsten lieber Artikel lesen, in den Silberartikeln steht dazu eigentlich alles drin (Evaluation Hands on the Flop etc...)

      Wenn dann noch spezifische Fragen zu konkreten Händen sind, einfach im Beispielhändeforum posten, da können dir alle besser weiterhelfen dann. Wie du sicher nachvollziehen kannst, ist eine Aussage á la Antwort b ist immer richtig einfach nicht möglich...

      Grüße
      MasterT