[NL] Volkorn85

    • Vollkorn85
      Vollkorn85
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2013 Beiträge: 31
      Hallo allerseits, hier also mein erster Pokerblog, wenn mans so nennen will.
      Ich mache hier mit, weil ich vor Jahren mal begonnen habe, mit gutem Profit, danach aber meine ganze Bankroll vertiltet habe und danach keinen Bock mehr darauf hatte bzw. keine Zeit.

      Dies soll mir nicht noch einmal passieren!

      Zuerst mal zu den Hausaufgaben.

      1. Aus welchen Gründen spielst du Poker

      Ich liebe das Spiel. Ich habe ein Flair für Psychologie und Mathematik, daher ist es naheliegend, dass ich von der Dynamik dieses Spiels fasziniert bin. Ich beginne in 3 Jahren mein Studium und habe mir als Ziel gesetzt bis dahin eine feste Bankroll zu haben und mir ein bisschen was dazu zu verdienen.

      2. Was sind deine Schwächen beim Poker

      Das Spiel gegen Callingstations, ich bluffe zu oft und tue mich sehr schwer ihnen eine Range zu geben. Ich weiss das, ist eher ein psychologisches Problem.

      3. Was heisst es Tight-Aggressiv zu spielen.

      Ich wähle meine Hände gut aus und spiele nur Hände, die Value versprechen, oder in Position, damit ich gute Bluff/Semibluff Spots erwische.
      Kleine Pötte für kleine Hände, grosse Pötte für grosse Hände. Marginale Hände werden gefoldet, sobald zu viel Action am Start ist.
  • 6 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, willkommen in unserem Kurs.

      Das Spiel gegen Callingstations, ich bluffe zu oft und tue mich sehr schwer ihnen eine Range zu geben. Ich weiss das, ist eher ein psychologisches Problem.


      Okay, kannst du dir erklären, wie es dazu kommt?


      Ich wähle meine Hände gut aus und spiele nur Hände, die Value versprechen, oder in Position, damit ich gute Bluff/Semibluff Spots erwische.
      Kleine Pötte für kleine Hände, grosse Pötte für grosse Hände. Marginale Hände werden gefoldet, sobald zu viel Action am Start ist.


      Mir fehlt so ein Wenig die Erklärung zum Aggressive Teil der Strategie, und welche Vorteile sie uns im Allgemeinen bringt.
    • Vollkorn85
      Vollkorn85
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2013 Beiträge: 31
      Original von SpeedyBK
      Hi, willkommen in unserem Kurs.

      Das Spiel gegen Callingstations, ich bluffe zu oft und tue mich sehr schwer ihnen eine Range zu geben. Ich weiss das, ist eher ein psychologisches Problem.


      Okay, kannst du dir erklären, wie es dazu kommt?


      Ich wähle meine Hände gut aus und spiele nur Hände, die Value versprechen, oder in Position, damit ich gute Bluff/Semibluff Spots erwische.
      Kleine Pötte für kleine Hände, grosse Pötte für grosse Hände. Marginale Hände werden gefoldet, sobald zu viel Action am Start ist.


      Mir fehlt so ein Wenig die Erklärung zum Aggressive Teil der Strategie, und welche Vorteile sie uns im Allgemeinen bringt.
      1. Denke mal, dass ich einfach zu neugierig werde. Ich komm z.b. nicht klar wenn ich AK mit Toppair in nem 3 bet pot folde weil n flush/straight draw ankam und beide action machen, nur um zu sehen, dass die mit ihr midpair runtergecallt bzw. geraist haben.

      Danach limpt er selbst AA und suckt mich aus. Da tilte ich ziemlich schnell, wobei es sich letzte Woche gelegt habe, seitdem ich mir das immer wieder bewusst gemacht habe, dass solche Spieler mir am meisten Geld geben wenn ich einfach geduldig auf die Nuts warte.

      Ausserdem sollte ich Flushdraws bei denen nicht mehr bluffen, weil sie sowiso callen und ich nicht oft genug hitte bzw. dann den turn check/folden muss.

      2. Durch mein aggressives Gameplay (mal callingstations ausgenommen) stelle ich den Gegner ständig vor Entscheidungen. Indem ich dem Gegner einen dicken Raise vor die Nase knalle kann ich marginale Hände zum Folden bringen. Sollte ich die Nuts haben, möchte ich einen möglichst grossen Pot gewinnen, das erreiche ich durch raisen.
      Ich zwinge den Gegnern zu Fehlern indem ich ihn unter Druck setze, er weiss, wenn er einmal callt wird er weiter callen müssen, weil ich ihm bei ner gemachten Hand keine Karte schenke.
    • Vollkorn85
      Vollkorn85
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2013 Beiträge: 31
      So Lektion 2 bearbeitet und das Starting Chart mal auf Stärken und Schwächen getestet.

      1. Wie würde ich vom SHC abweichen?

      Bei QQ und AK tendiere ich, sofern ich in late position bin nur zu callen, weil ich das Gefühl hatte beim testen, dass in dem Limit alles bis auf AA und KK foldet. Und wenn er doch callt und auf dem board ist ein Ass foldet er.
      Wenn ich nur coldcalle und hitte ist der Öffner auch bereit mit AJ/KQ/Pocket Jacks mir die Chips rüberzuschieben.

      Pocketparis ab 88 raise ich ab MP auf 4 BB. Begründung: Ich suche mir meist Tische aus mit Hohem VPIP und vielen Spielern pro Flop. Wenn ich EP limpe kriege ich meistens 3 Limper hinterher und 1 der auf 3-4 BB raist. Da kann ich direkt raisen, wenn ich mein Set hitte glaubt er mir evtl nicht auf nem 482 Rainbow Flop und wenn ich headsup bin kann ich mit ner Scarecard evtl. den Gegner rausbluffen.

      AQ - AJ würde ich bereits ab MP2 erhöhen (nur Suited). Loose Spieler, calle ich auch gerne mal IP.


      2. Poste eine Hand im Forum

      NL2 JJ auf Dryboard

      3. Equity von AKo

      de.pokerstrategy.com
      Equity Win Tie
      MP2 53.49% 44.06% 9.44% { 99+, AJs+, KQs, AKo }
      MP3 46.51% 37.07% 9.44% { AKo }

      Sieht nicht so rosig aus :D
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, Lektion 1 schaut nun gut aus. Ansonsten, solche Situationen in denen so ein Spieler rumluckt und uns aussuckt, kommen halt immer wieder vor. Letztendlich muss man da einfach drüber stehen, und wenn das nicht mehr klappt, weil es einfach zu viel wird, dann sollte man an solchen Punkten lieber mal eine Pause einlegen.

      Die Antwort auf Frage 3 sieht auch gut aus.


      Von daher schauen wir uns einmal Lektion 2 an:

      Also, AK und QQ nur zu callen finde ich eigentlich zu weak. Aber dazu haben wir auch eine Artikelserie:

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/1776/1/
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/1786
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/1783/
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/1784/1/

      Ansonsten ist deine Antwort aber gut.


      Zu deiner Hand hat MiiWiin ja eigentlich schon alles gesagt, dem schließe ich mich an.

      Und 46% in Frage 3 sind auch richtig.

      So, dann mal viel Spaß bei Lektion 3.
    • Vollkorn85
      Vollkorn85
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2013 Beiträge: 31
      Schöön, hab mir die Artikel mal gegeben, regt auf jeden Fall zu nachdenken an!

      Dann mal zu Lektion 3

      1. KQ vs 33

      de.pokerstrategy.com
      Equity Win Tie
      MP2 50.78% 50.40% 0.38% { KsQs }
      MP3 49.22% 48.84% 0.38% { 3d3c }

      Nach dem Flop:

      de.pokerstrategy.com
      Board: 5dJs3s
      Equity Win Tie
      MP2 26.46% 26.46% 0.00% { KsQs }
      MP3 73.54% 73.54% 0.00% { 3d3c }

      2. Wie würde ich reagieren

      Ich würde hier definitiv callen. Im Pot sind jetzt noch ungefähr 90 Cents, auf die ich nochmal 22c bezahlen müsste. Die Pot Odds von 4.5:1 sind zwar nicht ganz korrekt, aber ich tippe meinen Gegner hier auf eine sehr starke Hand z.B. Straight, die er am River nicht folden kann.
      Es ist also sehr wahrscheinlich, dass er ein Allin von mir callen würde.

      Ein Raise wird wohl eher keinen Sinn machen, da ich ihn sehr warscheinlich nicht zu folden bringe und mich ledigilich auf den Flush bzw. das Overpair zu verlassen wäre -EV.

      de.pokerstrategy.com
      Board: 6d3d2c5c
      Equity Win Tie
      MP2 25.31% 22.83% 2.48% { AcJc }
      MP3 74.69% 72.20% 2.48% { JJ-22, A4s, K4s, Q4s, J4s, T4s, 94s, 86s, 84s, 76s, 74s, 64s+, 54s, 42s+, 42o+ }

      3. Poste eine Hand im Forum

      NL2 Pocket 10 vs. ugly Board
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Joa, in deinem Fall brauch ich ja gar nicht mal viel zur Lektion 3 zu sagen. Sieht alles ganz gut aus. Kannst du nur evtl. nochmal kurz bei der Frage 2 zu den Odds und Outs sagen? Wie viele Outs gibst du dir und Welche?

      Bei der Handbewertung hatte K73 noch eine Rückfrage. ;)

      Also, wie gesagt nochmal 1-2 Sätze zu den Odds und Outs, aber du kannst auch ruhig schonmal mit Lektion 4 anfangen.