Wie reagiert ihr mit AK auf eine Min4 bet?

    • urdd93
      urdd93
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 163
      also angenommen wir spielen Fullring Cash Game... 100bb Deep..
      MP raist auf 3 BB, cutoff callt, wir sind am Button mit AK und dreibetten, nun kommt von MP die minvierbet.. hatte diesen Spot schon ein paar Mal in Zoom Cash Games.. stats waren meist recht tight, aber auch nicht nittig so 18/15

      wenn man in dem spot allin stellt denke ich ist man nie vorne wenn man gecallt wird( was wohl fast immer der fall sein wird, da MP nicht bluff min 4 bettet)
      durch ein weiteres reraise committen wir uns, also quasi wie allin gehen
      callen find ich auch keine gute entscheidung da wir den flop zu oft verfehlen
      wäre folden eine option?
  • 6 Antworten
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.462
      wenn er nie bluff4bettet ist das ein easy fold. wenn er ab und an mal 4betblufft und auch nicht nur KK+ for value 4bettet, ist call die beste lösung. IP mit nem guten preis sollte man da halbwegs gut spielen können
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Wenn AK zu deiner Valuerange zählt, solltest du die Hand bei normalen Stacksizes einfach preflop reinbringen und 5-betten. In Ausnahmefällen kannst du aber natürlich von der Line abweichen. Dafür benötigt man aber Reads. Einfach 3-Bet/folden ist ziemlich schlecht, weil die 3-Bet dann ein Bluff wäre, was man im Grunde auch mit 72o machen könnte. Dann könnte man AK einfach flatten und 72o 3-betten und hätte so zwei profitable Spots gespielt anstatt nur einen. Die Hand 72 soll den Sachverhalt nur verdeutlichen. In der Praxis gibt es bessere Hände für Bluff 3-Bets. 3-Bet/Call ist auch nur selten eine gute Idee, vor allem wenn man oop sitzt. Mit dem Read, dass Villain besonders gerne mit Ax Händen 4-bettet kann man sich nen Call aber schönreden. Das Defaultplay sollte aber 3-Bet/Broke lauten. Wenn du die Line nicht profitabel spielen kannst, ist meist ein einfacher Call die beste Lösung.

      Ich glaub in der Strategiesektion gibt es ein paar Artikel, die sich speziell mit Situationen beschäftigen, in denen man AK hält. Ist vll. ganz hilfreich, wenn man mit den Problemhänden AK,QQ,JJ Probleme hat.
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.462
      Renne01s post ist so semirichtig. würde sinn machen, wenn villain eine solide strategie fährt die sehr wenig calls oop beinhaltet. aber angenommen villain foldet immer pre außer KK+ und/oder er callt sehr viel pre, dann wäre 3bet/fold maxEV mit AKo.
      hatte anfangs das gefühl, dass urdd93 paar reads auf villain hat. beim nochmaligen durchlesen scheint das aber wohl doch nicht gegeben zu sein. standard wäre dann in der tat oft ein call pre (not sure ob MP = UTG+2 oder sogar HJ)
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Semirichtig? Vll. kam nicht so ganz raus, was ich sagen wollte...

      3-Bet/broke for Value mit AK bzw. 3-Bet/broke for Semi-Value-Bluff oop, oder einfach callen, falls wir gegen Villains Brokerange nicht profitabel broken können, um die Ranges weit zu halten und evt. Squeezes zu inducen.

      Die Option Semi-Value-Bluff ist besonders oop interessant, weil man häufiger mit Calls rechnen muss. In diesen Fällen dominieren wir die 3-Bet Callingrange des Gegners, sind gegen eine Standardbrokerange von QQ+,AK jedoch nicht mehr vorne. Nach einer 4-Bet bringen wir die Hand dann als 5-Bet Bluff allin oder folden, wenn wir den Read haben, dass Villain nicht 4-Bet blufft. In Positon kann man natürlich auch mit der selben Begründung 3-Bet/broken. Ein Call bietet sich hier aber imo besser an, besonders wenn in den Blinds aggressive Gegner hocken.
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.740
      Semirichtig auch deswegen, weil es wahrscheinlicher ist, dass Villain eine starke Hand hält, wenn wír 72 halten, als dass es das ist, wenn wir AK halten.

      Außerdem 3bettet man ja nicht nur um es reinzubringen Preflop sondern for FE und schlechtere Hands kann ja Villain dennoch callen. Wenns der Openraiser nicht macht, dann der coldcaller in der Quetsche. Wieso also sollt ich jetzt mit 72 3betten?! ;)
    • Wamaroa
      Wamaroa
      Black
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 41.021
      Wenn man keinere "lighteren" 4bet/calls auf die 3bet erwartet bzw. ausser Pre Stats nichts an Infos hat ist die 3bet einfach unnötig.

      Ansonsten kann 3bet/fold sehr wohl Sinn machen, z.b. ein 40/30er Fisch mit nem foldto3bet Wert von 20% und einem 4bet Wert von 1%.