mss optimale stacksize

    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.897
      Mit welcher stacksize würden den die mssler am liebsten spielen wenn sie die entscheidungsgewalt hätten? kenne manche die lassen sich von ihren 40bb bis zu 20bb droppen und manche haben meistens konstant ihre 40bb. könnte hier sich vllt mal ein erfahrener mssler äussern wo das optimum der strategie liegt, vllt auch paar mathematische belege ect. also ob es besser ist zwischen 20 und 40bb herumzuspielen oder man konstant bei 40bb bleiben sollte.
  • 9 Antworten
    • SomeJack
      SomeJack
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2006 Beiträge: 398
      möglichst nah an 10bb imo. viele rebuyen weil sie nicht aus der sss zeit kommen und die ranges nicht so gut kennen. der mathematische vorteil sollte aber bei kleiner stacksize steigen.. in der praxis ist vielleicht ne andere geschichte
    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.897
      gibt es hier oder anderswo irgendwo content in wieweit sich die ranges bzw die spielweise mit dem fall der stacksize zb von 40bb auf 30 auf 20bb ändern?
    • SomeJack
      SomeJack
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2006 Beiträge: 398
      es gab mal so einen sss calculator, vielleicht hilft dir das. ansonsten sollten bei adaption aller beteiligten folgende veränderungen eintreten: ehrlichere ranges, position-unabhängigere ranges (bu wird tighter, gemeint ist dass ip/oop an relevanz verliert)
      in der praxis bedeutet es aber meist lightere pushes bzw. dünnere valuepushes, da es für die bss'ler oft max ev ist gegen die anderen bigstacks zu adaptieren und nicht gegen dich.

      das war dann sss in a nutshell ;)
    • klick4FUN
      klick4FUN
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2008 Beiträge: 1.864
      Die optimale strategie wird sich immer mit den eigenen Stärken überschneiden.
      Ein mathematischer Vorteil sollte komplett durchgerechnet immer beim deepesten stack am Tisch liegen. Falls der gegnerische skill+rake die eigene winrate zu stark beschneidet, wird sich imo die edge über den stack des fishes hinaus nicht mehr stark vergrößeren und es sollte daher aus Sicht der Varianz, eine Stacksize nahe der des spots angestrebt werden.

      wenn man die besten spieler bei cap mit den besten auf 100bb+ poker vergleicht sieht man recht schnell dass die lines sehr stark auseinander gehen.
      Man muss nur die BU und SB initialranges gegenüberstellen -> die sind fast spiegelverkehrt :f_mad:
      Die optimale spielweise sollte dann für jede stacksize irgendwo dazwischen sein und irgenwann gibt es einfach rangecuts bei denen lines nicht mehr mit positiven erwartungswert spielbar sind.
      imo ist es deswegen wsl für die shortterm hourly am besten einen möglichst konstanten stack anzustreben um die multitabletauglichkeit zu erhöhen und die fehleranfälligkeit zu minimieren.
    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.897
      Original von klick4FUN
      Die optimale strategie wird sich immer mit den eigenen Stärken überschneiden.
      Ein mathematischer Vorteil sollte komplett durchgerechnet immer beim deepesten stack am Tisch liegen. Falls der gegnerische skill+rake die eigene winrate zu stark beschneidet, wird sich imo die edge über den stack des fishes hinaus nicht mehr stark vergrößeren und es sollte daher aus Sicht der Varianz, eine Stacksize nahe der des spots angestrebt werden.
      Was meinst du mit stacksize nahe dem spot angestrebt werden? hab grad bisschen in deinem blog gestöbert du spielst ja auch mss. in welchen stacksizebereichen bewegst du dich den am liebsten?
    • Bobcat782
      Bobcat782
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2009 Beiträge: 139
      bin auch selber MSS spieler.
      ich finde die optimale stacksize ist bei jedem spieler und an jedem tisch anders.
      erstens kommt es drauf an, was für vorerfahrungen du hast. SSS, BSS erfahrung?
      wenn nicht, wirst du edge liegen lassen, wenn du SSS oder BSS spielst.
      zweitens wie sieht der tisch aus. viele regs am tisch? dann finde ich es gut einen kleinen stack zu haben.
      viele fische am tisch? wenn hier mit einem zu kleien stack sitzt verschänkt man sehr schnell geld.
      wie klick4fun schon geschrieben hat, es erschwert auch das multitablen, wenn man an jedem tisch einen anderen stack hat.
      wie du siehst spielen sehr viele faktoren eine rolle und es muss jeder für sich rausfinden, was für ihn die optimale stacksize ist.
    • SomeJack
      SomeJack
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2006 Beiträge: 398
      Original von 2Girls1TAG
      Original von klick4FUN
      Die optimale strategie wird sich immer mit den eigenen Stärken überschneiden.
      Ein mathematischer Vorteil sollte komplett durchgerechnet immer beim deepesten stack am Tisch liegen. Falls der gegnerische skill+rake die eigene winrate zu stark beschneidet, wird sich imo die edge über den stack des fishes hinaus nicht mehr stark vergrößeren und es sollte daher aus Sicht der Varianz, eine Stacksize nahe der des spots angestrebt werden.
      Was meinst du mit stacksize nahe dem spot angestrebt werden? hab grad bisschen in deinem blog gestöbert du spielst ja auch mss. in welchen stacksizebereichen bewegst du dich den am liebsten?
      spot = fish am tisch. diesen zu covern überwiegt tatsächlich meistens irgendwelche theoretischen/mathematischen edges.

      (ich glaub nicht, dass ein mathematischer vorteil in der theorie beim deepsten stack liegt. ich bezieh mich da immer auf alte sachen von ed miller, aber erzähl mal warum du das meinst plz)
    • DrZord
      DrZord
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2008 Beiträge: 485
      ich hab die Erfahrung gemacht, dass viele Regs gegen einen kleinen Stack sehr schlecht spielen, weil sie zB gar nicht auf deine Stacksize achten und trotzdem eine 40% range mit 3bb vom BU stealen.
      Und auch Fische limpcallen oft ihre A3 gegen einen 10bb Push mit A9. Sind jetzt nur Beispiele. Hat schon auch gegen Fische Vorteile mit den offensichtlichen Nachteilen.
      Ich rebuye bei ca 10bb.
      Ausserdem ragen die Regs immer so schön gegen Shorties :D SSS will never die! :P
    • klick4FUN
      klick4FUN
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2008 Beiträge: 1.864
      @ jack

      Da hab ich mich wie immer wieder etwas undeutlich ausgedrückt.
      Damit mein ich etwas was sowieso auf der hand liegt.

      Wenn wir in einer Situation das Optimum von der stacksize unabhängig anpeilen können, wird der EVwert bei nen großen Stack größer sein als bei einen kleinen Stack.

      bzw.

      einfach gesagt ->

      - sind wir besser als der rest wollen wir den größten stack
      - sind wir gleich gut wie die regs wollen wir nen stack der so groß ist wie der spot
      - sind wir schlechter als die regs wollen wir einen stack bei den wir die meisten fehler vermeiden können.