WG-Mitbewohner quartiert Freundin auf Dauer ein

    • VViehn
      VViehn
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2013 Beiträge: 166
      Hi, ich würde gerne mal eure Meinung zu folgendem Sujet hören:

      Eine Mitbewohnerin unserer 3er WG hat eine Freundin eingeladen, die eine Wohnung sucht (zusammen mit der Mitbewohnerin).

      Nicht für ein paar Tage sondern für einen ganzen Monat.

      Das war vorher nicht abgesprochen, aber die MB zieht Ende des Monats eh aus.

      An sich stört mich die Tatsache recht wenig, solange die Freundin sich zu benehmen weiß.

      Sollte diese MB jetzt mehr bezahlen für den Unterhalt? (Gas, Wasser, Strom)
  • 52 Antworten
    • sOui
      sOui
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 455
      ja
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Soll sie halt mal Essen und Bier springen lassen.

      Bilder der MB? ;)
    • Pr0digy1
      Pr0digy1
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2010 Beiträge: 1.833
      Meiner Meinung nach schon. Allerdings würd ich das die beiden untereinander ausmachen lassen. Wenn die Freundin etwas Anstand hat, wird sie von sich aus anbieten etwas an deine MB zu zahlen.
    • noelte
      noelte
      Silber
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 2.205
      Was willst du den für Gas Wasser Strom für einen Monat mehr haben!? 30-40€!?

      Wenn dir das so wichtig ist, spriche es an.... solange die MB ok ist, würde ich mich da aber nicht zum Affen machen...
    • KalleTorsten
      KalleTorsten
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2006 Beiträge: 1.857
      Im Grunde natürlich schon, da 2 Personen mehr verbrauchen.

      Aber wenn es wirklich nur ein Monat ist würde ich da kein Fass aufmachen. Jeder braucht mal Hilfe und jemanden der einen unterkommen lässt.
    • VViehn
      VViehn
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2013 Beiträge: 166
      Wow, mal keine Flames? =)

      Bilder gibt es nicht, nicht hässlich, aber nicht mein Typ. Beide nicht ;)

      Wenn Geld fließen sollte, dann eher an mich und meinen MB, nicht an die andere MB. Geht ja darum, dass die Freundin die Kosten für alle in die Höhe treibt.

      Es würde vermutlich um weniger als die 40€ gehen, bisschen was für Gas und Strom, da 2 Frauen + 2 Männer wohl deutlich mehr duschen als 2 Männer und eine Frau.
    • nebosback
      nebosback
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2009 Beiträge: 353
      Original von KalleTorsten
      Im Grunde natürlich schon, da 2 Personen mehr verbrauchen.

      Aber wenn es wirklich nur ein Monat ist würde ich da kein Fass aufmachen. Jeder braucht mal Hilfe und jemanden der einen unterkommen lässt.
      Naja, sie spart durch das Zimmer vllt. 300-400€ Miete, da würde ich nicht noch die Wohlfahrt machen, vor allem da die ganze Aktion kurzfristig angesagt wurde.

      Die Kosten für ne weitere Person liegen bei ca. 25-30€, i.d. Heizperiode sind es dann nochmal ein paar Euro mehr, vorausgesetzt sie nutzt nicht Klopapier, Seife, Kaffee, Milch, Öl etc. mit.

      Habt ihr kein Untermietvertag abgeschlossen oder sind alle WG-Mitbewohner als Hauptmieter im Mietvertrag? Wenn´s ne unkomplizierte Ische ist, meinetwegen... Aber ich würde mir im Leben nie wieder ne Frau als MB holen, wenn ich nochmal jung wäre.
    • VViehn
      VViehn
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2013 Beiträge: 166
      Haben hauptsächlich getrennte Vorräte. Ich denke mir halt auch, dass meine MB jetzt eh alles egal ist, da sie bald auszieht. Und das ihre Freundin richtig viel Geld spart und auch auf unsere Kosten lebt, sollte einfach nicht untergehen.

      Offiziell sind wir sogar nur ein Mieter, mein MB ist der Hauptmieter. Im Untermietvertrag steht nichts dergleichen.
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.791
      Wenn man sich bisher gut verstanden hat und es tatsächlich bei nur 4 Wochen bleibt, dann würde ich da einfach mal drauf scheißen.
      Normalerweise sollten die aber schon selbst auf die Idee kommen ein klein wenig mehr zu zahlen.
    • xBarracuda
      xBarracuda
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2008 Beiträge: 1.064
      Warten bis die Mitbewohnerin ausgezogen ist, als Nachmieter undbedingt einen Mitbewohner suchen und fertig.
      Wegen einem Monat würd ich da keinen Aufstand machen wenn sie sich gesittet verhält.
    • Khrano
      Khrano
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 25.581
      Würde mich der Meinung anschließen da jetzt kein großes Ding draus zu machen. Sprich es an, dass Mehrkosten entstehen werden und ob sie nicht dafür n paar mal für die WG kochen kann, zwei Kästen Bier für einen gemeinsamen Abend bereitstellen kann oder ähnliches. Im Notfall soll sie halt in der Zeit die Hausarbeit von euch beiden Mitbewohnern übernehmen und dafür darf sie umsonst dort wohnen oder ähnliches.

      Nur weil sie dadurch Geld spart, heißt es ja nicht, dass man direkt einen Profit machen muss...

      Edit: Deckung der Mehrkosten ist natürlich in Ordnung. Allerdings gibt es auch Alternativen, wenn man es nicht unbedingt mit Geld regeln muss, die einem sicherlich gefallen. (Hausarbeit, Kochen, o.ä.)
    • h0nky
      h0nky
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 10.639
      Also in meinem Bekanntenkreis würde der Einzieher anfragen ob sie mehr Kohle wollen, dann würden die anderen Mitbewohner das verneinen, wenn es wirklich nur für ein Monat ist und man würde sich auf 2 Kästen Bier einigen.

      Sozialkompetenz und so...
    • Laccyby
      Laccyby
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2008 Beiträge: 3.197
      edit by michimanni
      Bitte keine Beleidigungen, das möchten wir hier nicht haben.
    • Frufru007
      Frufru007
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 921
      Original von Laccyby
      edit by michimanni
      Bitte keine Beleidigungen, das möchten wir hier nicht haben.
      qft

      Laufen in diesem Forum nur noch überkorrekte rum. Erst der Nichtrauchertyp und jetzt so eine blöde Frage. Ich mein das sind für jeden vielleicht 5€ mehr im Monat, wtf..
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      Mach da doch kein Fass auf. Gast ist Gast, und du bietest ja einem Gast auch kein Bier an und sagst dann "Das macht 2 Euro, bitte."
    • cashroll874
      cashroll874
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2011 Beiträge: 1.993
      Original von PommesPapst
      Mach da doch kein Fass auf. Gast ist Gast, und du bietest ja einem Gast auch kein Bier an und sagst dann "Das macht 2 Euro, bitte."
      Er hat sie aber nicht eingeladen? :coolface:
    • slevink23
      slevink23
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2011 Beiträge: 3.676
      Würde die durschnittlichen Mietkosten für eine Wohnung berechnen.

      Das dann mit dem Faktor 0,8 multiplizieren und ihr mit diesem Preis eine Rechnung vorlegen.

      Wenn sie zahlt darf sie wohnen bleiben. Wenn nicht muss sie halt wieder ausziehen.

      Das gilt obv. nur für die Kaltmiete.


      Wenn sie sogar noch in der Wohnung duscht, die Toilette benutzt (anstatt in ein Schwimmbad oder halt ein Lokal zu gehen), würde ich für jede Nutzung, weitere Kostenposten auf die Rechnung schreiben:

      Duschen: 3 € (Aber sie muss unter 6 Minuten bleiben, sonst kostet es doppelt)

      Toilette klein: 0,5 €

      Toilette groß: 1 €


      Denke das wäre am Fairsten für beide Seite und es entsteht auch keine Uneinigkeit.
    • cashroll874
      cashroll874
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2011 Beiträge: 1.993
      omg
    • VViehn
      VViehn
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2013 Beiträge: 166
      edit by michimanni
      Bitte keine Beleidigungen, das möchten wir hier nicht haben. Wenn du mit einem Beitrag nicht einverstanden bist, dann melde ihn bitte der Moderation. Mit einem Flame auf einen Flame zu reagieren, ist aber keine legitime Reaktion.



      Ihr könnt euch ja gerne ausnutzen lassen, ich habe aber gelernt, dass man leider nur zu oft ausgenutzt wird. Es geht nicht darum, dass eine Freundin von mir mal bei mir auf Klo geht sondern von der MB eine Freundin sich hier für ein Monat niederlässt, ohne dass es überhaupt erwähnt wurde.

      Ein derartiges Gespräch wie: Hey cool, dass ich hier bleiben kann ohne ins Hostel oder sowas zu müssen, was haltet ihr von ne Kasten Bier dafür? hat halt bisher nicht stattgefunden.
      Dann hätte ich damit auch kein Problem.

      Es wird als selbstverständlich angesehen, "Freundschaftsdienst" für jmd Fremdes?

      Srsly, ich bin nicht das Sozialamt.

      Sozialkompetenz fehlt mir im übrigen nicht, aber offenbar der MB + Freundin.