Gerücht : Coach Iluya garkein winning player ?

    • CElbe
      CElbe
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2005 Beiträge: 859
      Hallo,
      mir ist zu Ohren gekommen, dass Iluya garkein winning player sei und er sich seine Poker-Aktivität nur aus Coaching und Moderator verdient.

      Hat jemand dazu was genaueres? Ich habe bisher nur wenige Sessions beim Coaching erlebt, die er positiv beendet hat, allerdings ist beim Coaching die Situation selbstverständig anders als beim A-Game.

      Was glaubt ihr ? Was sagt Iluya dazu ?
  • 61 Antworten
    • Viper1109
      Viper1109
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 224
      wayne
    • Plumplori
      Plumplori
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 712
      Ohne Fakten ist und bleibt das nur ein Gerücht.

      Also wayne.
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      Wo ist jetzt das Problem?

      Er ist Coach, also hat uns nur die Qualität seines Coachings zu interessieren. Wenn wir was lernen dabei, ist doch alles ok.
      Wen geht es was an, ob ein Coach privat winnig player ist? Wenn er Lust dazu hat, kann er doch das Geld, das er als Mod/Coach verdient, jedes Wochenende auf NL 1000$ verzocken. :D
      Also, wayne?
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      tolle argumentation, im coaching siehst du evtl 800 hands ... der bb/100 ist dann ja sooooo aussagekräftig ;)
    • vizilo
      vizilo
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.449
      Wenns Dir wichtig ist würde ich Iluya fragen, der muß es eigentlich am Besten wissen.
    • schmeiss
      schmeiss
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 1.602
      Naja, ich finde solche öffentlichen Anprangerungen und Infragestellungen
      einzelner Personen, zumal es sich auch um einen Coach handelt, ziemlich
      respektlos und unfair selbigem gegenüber...

      Hier wird sicher niemand grundlos und ohne können zum Coach befördert.

      My 2 Cent, sorry!
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Original von SleepyCat06
      Wo ist jetzt das Problem?

      Er ist Coach, also hat uns nur die Qualität seines Coachings zu interessieren. Wenn wir was lernen dabei, ist doch alles ok.
      Wen geht es was an, ob ein Coach privat winnig player ist? Wenn er Lust dazu hat, kann er doch das Geld, das er als Mod/Coach verdient, jedes Wochenende auf NL 1000$ verzocken. :D
      Also, wayne?
      Naja es macht schon einen Unterschied ob die vom Coach gelehrte Spielweise aus einem jetzt einen Winning- oder Losing Player macht.
      Ich halte es allerdings auch für ein Gerücht.
    • Gatsby
      Gatsby
      Black
      Dabei seit: 25.07.2006 Beiträge: 1.148
      Gibt es zu dem Vorwurf auch irgendein Argument und die Quelle bitte gleich dazu? Einfach mal rumschwätzen und Leute diskreditieren ohne Stichhaltiges find ich reichlich daneben.
    • Rautzebautze
      Rautzebautze
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.064
      Ich denke es geht sicher nicht darum Ilu zu diffamieren sondern um die Qualität der Coaches und das sollte PS ja schon wichtig sein. Wenn hier Loosing Player zu Coaches werden und dieses "Wissen" dann weitervermitteln ist das ja schon eher nachteilig, da sollte man schon mal nachfragen dürfen.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.558
      also wenn die winrate meiner public coachings ein maß für den skill wäre, dann wäre ich der größte fisch, der jemals eine pokerseite betreten hat :-/
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.397
      Mit Spargel, Schnitzel oder Erdbeeren (neuerdings auch STEAK!) würde ich hier ja wenigstens noch bbv-Potential vermuten. Ansonsten close, kickban, etc. :P
    • swissgambler
      swissgambler
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 408
      Original von Gatsby
      Gibt es zu dem Vorwurf auch irgendein Argument und die Quelle bitte gleich dazu? Einfach mal rumschwätzen und Leute diskreditieren ohne Stichhaltiges find ich reichlich daneben.
      #2 und btw coacht er ja nicht NL1-5k oder so^^ auch wenns so wäre (das gerücht) reichts dreimal für anfänger coaching..

      das gerücht könnte evtl. davon kommen, dass er ab und zu mal höhere limits shottet und dabei das eine oder andere mal auf die schnauze gefallen ist..
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Er wird euch das hier mit sicherheit nicht verraten sonst wäre er ja seinen job los ;)

      Glaube btw auch nicht das alle Ps.de coaches hohe winner sind auf ihren Limits
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Er ist auf den Limits, die er coacht, zu 100% winning Player. Was er auf den hohen Limits macht spielt dabei ja absolut keine Rolle.
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.799
      Er hat selber mal in nem Coaching gesagt, dass er auf NL25 kein winning player ist.
    • edelgrieche
      edelgrieche
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 1.682
      Es ist prinzipiell egal wie die Ergebnisse eines Coaches sind.

      Wichtig sind doch die Inhalte und die Art und Weise wie er diese vermittelt.

      Beispiel: Einer der besten Fussballtrainer der Welt hat selber nie gut gespielt (Mourinho)
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Original von edelgrieche
      Es ist prinzipiell egal wie die Ergebnisse eines Coaches sind.

      Wichtig sind doch die Inhalte und die Art und Weise wie er diese vermittelt.

      Beispiel: Einer der besten Fussballtrainer der Welt hat selber nie gut gespielt (Mourinho)
      Das Beispiel hinkt dann aber doch ein bischen.
    • Zeta
      Zeta
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 908
      Original von edelgrieche
      Es ist prinzipiell egal wie die Ergebnisse eines Coaches sind.

      Wichtig sind doch die Inhalte und die Art und Weise wie er diese vermittelt.

      Beispiel: Einer der besten Fussballtrainer der Welt hat selber nie gut gespielt (Mourinho)
      @outoftopic: Nur das Fussballspielen größtenteil auch physische Fähigkeiten erfordert, im Gegenteil zu den Fertigkeiten, die ein Trainer haben muss...von daher kein Argument.

      @topic: kA wer des is, hab noch kein Coaching verfolgt, aber man sollte ohne plausible Gründe und Beweise das diskreditieren anderer Personen einfach sein lassen, meine Meinung.

      mfg zeta
    • edelgrieche
      edelgrieche
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 1.682
      auch wenns hinkt, ich bleibe dabei:
      Der Erfolg eines Trainers/Coaches zeigt sich indirekt.