Feedback? MiiWiin =)

    • Porussia
      Porussia
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2013 Beiträge: 116
      Hallöle,

      ich bin erst seit kürzlich dabei den NL Anfängerkurs zu machen und komme auch nur peu a peu dazu weiteren Content zu verinnerlichen.

      Nun wird einem geraten sich schon recht früh an Strategie und Handberwertungen zu wagen um dort mal sein Feedback zu posten.

      Wie siehts denn aus, denn ich und andere glänzen mit Sicherheit nicht vor Theorie wissen das wir in einer Bewertung qualifiziert antworten könnten..

      Wie kann man am besten mitdiskutieren ohne gleich falsche Bewertungen oder Meinungen abzugeben? Ich finde es sehr schwer für mich bei diversen Handbewertungen meine Meinung kundzutun, da ich ja ohnehin nicht über das nötige Wissen verfüge :-(
  • 18 Antworten
    • mantramode
      mantramode
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2013 Beiträge: 203
      Da würde ich mir keine Gedanken machen. Wer hier Hände postet ist imo dankbar für jedes Feedback und dass nicht jeder mit einer Meinung auch Ahnung hat, ist sicher auch allen bewusst. Indem du deine Überlegungen zu einer Hand postest (ob sie nun von dir selbst gespielt wurde oder von jemand anderem) gibst du den professionellen Handbewertern die Möglichkeit, deine Gedanken nachzuvollziehen und dazu Stellung zu nehmen. Sie können dir dann Hinweise geben, welche Fehlder du in deinen Überlegungen machst oder was du vergessen hast, in Betracht zu ziehen etc. Du kannst also nur davon profitieren.
    • Porussia
      Porussia
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2013 Beiträge: 116
      Schonmal vielen Dank für deinen hilfreichen Eintrag. Ich hoffe nur auch das es die anderen Mitglieder so sehen, dass dort jemand ist und erste Erfahrungen sammelt.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi mantramode,

      wie so oft ist hier der Weg das Ziel ;)
      Es ist klar dass zu Beginn nicht alles korrekt sein wird falls du Bewertungen postest. Das schöne ist, dass du dich mit dem Spot theoretisch auseinander setzt. Und später wirst du erfahren ob deine Gedanken korrekt waren oder ob du irgendwo einen Denkfehler hast. Und sobald dieser beseitigt ist wirst du den Fehler beim nächsten mal nicht mehr machen.

      Wenn du dir sehr unsicher bist kannst du das natürlich auch gerne in deine Bewertung schreiben das ist überhaupt kein Problem.

      Ich wünsche viel Spaß weiterhin hier auf Pokerstrategy.
      Gruß FaLLi :)
    • BradNitt
      BradNitt
      Silber
      Dabei seit: 22.07.2011 Beiträge: 28.519
      Original von Porussia


      Wie kann man am besten mitdiskutieren ohne gleich falsche Bewertungen oder Meinungen abzugeben? Ich finde es sehr schwer für mich bei diversen Handbewertungen meine Meinung kundzutun, da ich ja ohnehin nicht über das nötige Wissen verfüge :-(
      such einfach Hände raus die auf deinem Limit gespielt worden sind. da wirst du ja eine Meinung zu haben was du gut findest oder anders gemacht hättest und begründe das dann. dann kannst du schon mit anderen diskutieren oder schauen was der hb dazu sagt und evtl auch selber nochmal rückfragen stellen.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Schreib einfach was du denkst, wird dich schon keiner dafür lynchen :D
      Kannst ja dazuschreiben dass du unerfahren bist und das nur zur Übung machst.

      Aber ganz wichtig: Ohne ranges für Hero und villain geht gar nix. Manchmal kann man villain zwar nur schwer ne range geben, etwa wenn villain ein Fisch ist der alles halten könnte, aber dann kann man immerhin Standards für Heros range aufstellen.
    • Porussia
      Porussia
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2013 Beiträge: 116
      Original von SonMokuh
      Schreib einfach was du denkst, wird dich schon keiner dafür lynchen :D
      Kannst ja dazuschreiben dass du unerfahren bist und das nur zur Übung machst.

      Aber ganz wichtig: Ohne ranges für Hero und villain geht gar nix. Manchmal kann man villain zwar nur schwer ne range geben, etwa wenn villain ein Fisch ist der alles halten könnte, aber dann kann man immerhin Standards für Heros range aufstellen.
      Und durch welche Methode kann man das am besten erlernen, dass man in etwas eine Range ermitteln kann die nicht so abwegig wäre?

      Gut Content lese ich auch vieles darüber, aber tue mich unglaublich schwer dem Gegner eine Range vor allem Preflop zugeben. Postflop kann man ja noch immer den Flop mit einbeziehen und abschätzen was hier Villain halten könnte..
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Dafür benötigst du natürlich Stats um ihm Preflop eine Range geben zu können.
      Da kann man je nach Samplesize genau oder eher ungenau eine Range festlegen.

      Wenn man keine Stats hat muss man auf die Standard Ranges der Spieler auf dem jeweiligen Limit zurückgreifen (Lag, Tag etc.)

      Gruß FaLLi
    • Porussia
      Porussia
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2013 Beiträge: 116
      Original von FaLLout86
      Dafür benötigst du natürlich Stats um ihm Preflop eine Range geben zu können.
      Da kann man je nach Samplesize genau oder eher ungenau eine Range festlegen.

      Wenn man keine Stats hat muss man auf die Standard Ranges der Spieler auf dem jeweiligen Limit zurückgreifen (Lag, Tag etc.)

      Gruß FaLLi

      Auf welche Stats sollte man achten, dass man geeignete Ranges erstellen kann?
      Spiele mit Stats.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Kommt darauf an wie gut deine sample ist. Wenn du NL 6max spielst und jemand spielt 22/18, kann man ihm relativ gut Standardranges geben.
      Ich hab stats zu allen Positionen vs alle Positionen, d.h. ich sehe z.B. wie viel % jemand im SB callt, wenn UTG geopenraised wird usw. Aber dafür braucht man schon ein paar tausend Hände. Wenn man nur ein paar hundert oder weniger hat, muss man mit VPIP/PFR arbeiten und grob abschätzen wie die range aussehen könnte. 30/10 Fische haben z.B. 79s,T7s usw. oft in der Range, aber eher kein 92s, 74o usw. 60/10 Fische dagegen schon eher.
      Probier's einfach aus, mit der Zeit wird das Gefühl besser ;)
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Original von Porussia
      Original von FaLLout86
      Dafür benötigst du natürlich Stats um ihm Preflop eine Range geben zu können.
      Da kann man je nach Samplesize genau oder eher ungenau eine Range festlegen.

      Wenn man keine Stats hat muss man auf die Standard Ranges der Spieler auf dem jeweiligen Limit zurückgreifen (Lag, Tag etc.)

      Gruß FaLLi

      Auf welche Stats sollte man achten, dass man geeignete Ranges erstellen kann?
      Spiele mit Stats.

      Naja wenn du eine Preflop Range suchst, dann kannst du diese ja recht leicht mittels Stats ermitteln (zumindest die Prozentzahl)
      Welche Hände in der jeweiligen Range enthalten Sinn kann man sich ganz gut in den neuen PokerStrategy 2.0 Lektionen ansehen:

      z.B. hier: http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/2269/1/
      Alle neuen Lektionen:
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/new-lessons/

      Damit kommst du denke ich schon ein ganzes Stück weiter.
      Gruß FaLLi
    • Porussia
      Porussia
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2013 Beiträge: 116
      Mit der Samplesize finde ich es eh schwierig. Spiele derzeit NL2 und stehe von der BR her kurz vor dem Aufstieg zu NL4, was aber wiederum bedeuted das ich erneut keine Stats bekommen werde.

      Was ist denn Sinnvoller? Soll man am besten noch auf dem niedrigeren Limit bleiben oder wirklich wenn die BR es zulässt aufsteigen?

      Ich Multitable im moment sehr gerne auf NL2 FR und habe noch keinerlei Erfahrungen gesammelt in SH. Von den Händen und der Samplesize her ist SH ja lukrativer, aber auch was $$ angeht?
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Ja aufsteigen lohnt sich wenn du den Skill hast. Auf den micros is der Rake im Verhältnis zur winrate ziemlich krass.

      Ob FR oder SH lukrativer ist kann man so schlecht beurteilen. Ich denke zumindest dass im SH höhere winrates möglich sind. Je looser die ranges desto entscheidender der Skill imo. Deswegen HU > SH > FR was winrates angeht. Allerdings kann man FR wieder besser multitablen weil man weniger Hände spielt. Muss man also abwägen und hängt natürlich davon ab ob man genug action kriegt. Soweit ich weiß is Fullring ab NL100 eher seltener. SH action gibt's auf den midstakes dagegen genug.
    • Porussia
      Porussia
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2013 Beiträge: 116
      Ich habe irgendwie bisschen Sorgen weiter aufzusteigen, denn man sagt ja je höher man im Limit aufsteigt desto mehr Regs hat man auf dem Limit oder gar am Tisch. Auf NL2 sind Fische wie Sand am Meer, ich weiss nicht so recht wie das sich im Verhältnis ändert sofern ich aufsteige.

      Laut BRM kann ich einen Aufstieg ja in Erwägung ziehen da mir ja nicht allzuviel passiert wenn es doch nicht direkt klappen sollte.
      Was soll man bei einem Umstieg auf ein höheres Limit stets beachten?
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Ja aber auf NL2 wirst net reich, das ist wohl klar :D
      Kommt drauf an was deine Ziele sind. Wenn du nur zum Spaß pokerst mach das was dir am meisten Spaß macht. Wenn du (auch) Geld verdienen willst, kommst du um den Aufstieg nicht drum rum.

      Was soll man bei einem Umstieg auf ein höheres Limit stets beachten?


      Keine Ahnung. Von NL2 zu NL4 ändert sich wohl nicht viel. Ein solides Game ist das A und O. Videos anschauen und Ideen holen, regelmäßig Hände analysieren und bewerten und ggf. einer kleinen Skype Gruppe beitreten um gemeinsam Strategien und Hände zu diskutieren ist der beste Weg imo. + Strategieartikel/Bücher, Theorieverständnis, ...
      Da gibt's viel zu tun. Aber das gute am Pokern ist ja dass man ganz unten mit sehr wenig anfangen kann und sich je nach Skill Level hocharbeiten kann. Wenn du dein Limit schlägst und nach deinem Bankroll Management aufsteigen kannst, dann zöger das nicht zu lange hinaus. Erst recht nicht auf den Micros.
    • Porussia
      Porussia
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2013 Beiträge: 116
      Ich denke mal ich komme auch nicht drumherum mir eine Skypegruppe zu suchen. Nur das Problem ist das wirklich alle schon viel höher spielen und mir teilweise einfach das Verständnis fehlt wie ich das erlernte Theorie am besten in der Praxis anwende.

      Mache ja auch derzeit den NL Anfängerkurs aber da sind wirklich unmengen an Themen und das man das kaum alles behalten kann außer: Solides Game spielen.

      Ich erfreue mich mehr daran das mir ein gestandenes Mitglied wie Du mir Tipps gibt als ebenso unerfahrene Spieler wo du nicht wirklich einschätzen kannst ob es +EV oder -EV ist. :-)
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Ja die ganzen Strategie Artikel die es hier gibt kann man natürlich nicht an einem Tag verinnerlichen.

      Aber mit dem NL Anfängerkurs bist du doch auf einem ganz guten weg und dort musst du natürlich am Ball bleiben.
      Was die Bankroll frage betrifft würde ich auch empfehlen aufzusteigen sobald die BR vorhanden ist, da die Unterschiede zum nächsten Limit wirklich nicht sehr groß sind.

      Wichtig ist nur dass Limit auch geschlagen zu haben und nicht nur wegen einem Bonus jetzt eine größere BR zu haben.

      Und die Skype Gruppe bietet denke ich nur Vorteile für dich. Es wird sich sicher auch mal jemand finden, der dir über die Schulter schaut und so schwächen in deinem Spiel findet.

      Gruß FaLLi
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Porussia
      Wie kann man am besten mitdiskutieren ohne gleich falsche Bewertungen oder Meinungen abzugeben? Ich finde es sehr schwer für mich bei diversen Handbewertungen meine Meinung kundzutun, da ich ja ohnehin nicht über das nötige Wissen verfüge :-(
      Irgendwann musst du eben anfangen. ;)

      Hände posten und aktiv mitdiskutieren sowie eben bei anderen Händen deine Meinung kundtun - nur so lernst du doch.

      Natürlich kann man nicht sofort auf exakte Ranges kommen, dafür braucht es eben auch Übung. Und die bekommst eben nur wenn du es praktisch in verschiedenen Händen bzw. Spots probierst.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Porussia
      Ich denke mal ich komme auch nicht drumherum mir eine Skypegruppe zu suchen. Nur das Problem ist das wirklich alle schon viel höher spielen und mir teilweise einfach das Verständnis fehlt wie ich das erlernte Theorie am besten in der Praxis anwende.
      Es gibt genügend Spieler die ebenfalls gerade anfangen.

      Kontaktiere doch einfach User die auch gerade den Anfängerkurs machen.

      Bei den meisten Anbietern sind die kleinen Limits doch sehr gut gefüllt, da wirst du sicherlich jemanden finden.

      Oder du eröffnest hier einfach einen Thread in dem du solche User suchst.

      Oder du schaust in die HB-Foren wer da auf deinen Limits regelmäßig postet.

      Ich denke schon dass du da viele Optionen besitzt... ;)