[SNG] Coldcall vs. 3bet (Hyper 9-max)

    • PushnPray
      PushnPray
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2007 Beiträge: 5.387
      Hi,
      ich spiele die 9-max hypers auf stars und mach mir derzeit Gedanken darüber, wann man 3betten sollte und wann man nur coldcallt.
      Es geht sich hier zB um eine Situation in der ich im ersten blindlevel (alle spieler 25bb) am Button bin und jemand raiset aus mp3/co.
      Bisher habe ich immer nur so gespielt, dass ich entweder direkt drüber pushe oder es folde. Die pushs sind dann halt nach HRC berechnet und den direkten push mach ich halt, weil mir im handbewertungsforum gesagt wurde, dass 3bet/f keinen sinn macht. D.h. ich pushe unexploitable dann direkt die 25bb.
      Ab und zu streue ich nur einen coldcall ein im blindbattle wenn der sb ein kleines raise macht. aber in der situation bin ich ja auch immer in position und es kommt mehr darauf an, dass man seinen big blind verteidigt.

      Áber kann mir vorstellen, dass es mit manchen Händen mehr Sinn macht hier nur zu coldcallen. Weiß nur nicht genau mit welchen dies Sinn macht. Wenn der Gegner tight raiset ist man ja eher weit hinten gegen die Range, so dass es dann wenig sinn macht. Wenn aber villian loose raiset kann man die Hände ja meistens auch direkt drüber pushen und sollte damit genug profit machen durch die große FE (ich denke hier grad an sowas wie AT, womit wir häufig gegen eine cbet folden müssen wenn wir nicht hitten).

      Gibt es hierzu irgendeine Grundregel oder kann mir jemand Tipps zu dieser Situation geben?
      Denke ich verschenke hier auf jeden Fall value wenn ich hier 3bet push oder fold spiele, statt coldcalls einzustreuen.
  • 6 Antworten
    • Kogologo
      Kogologo
      Gold
      Dabei seit: 22.12.2011 Beiträge: 1.838
      3bet/fold macht mit 25bb keinen Sinn?
      und natürlich machts auch Sinn coldcalls in diese Stackbereich zu machen. Gibt afaik auch einen Artikel dazu, ansonsten ka, spiel keine hyper.
    • PushnPray
      PushnPray
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2007 Beiträge: 5.387
      Original von Kogologo
      3bet/fold macht mit 25bb keinen Sinn?
      und natürlich machts auch Sinn coldcalls in diese Stackbereich zu machen. Gibt afaik auch einen Artikel dazu, ansonsten ka, spiel keine hyper.
      3,5$ Hyper 44 3bet/f gegen Reg
      es liegt halt auch an den antes, die man bei den hypers ja immer hat
    • luvstyle
      luvstyle
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 1.286
      die pokerbegriffe sollte man schon richtig anwenden können bevor man in foren damit um sich schmeisst :rage: :facepalm:

      ein "cold-call" ist wenn schon jemand vorher gereraisd hat, also 2 vor dir, sonst ist ein normaler "call", ein "cold-call" in hypers sollte nicht im repertoire sein, aber man weiss ja nie... :facepalm:
    • PushnPray
      PushnPray
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2007 Beiträge: 5.387
      du hast recht, das was ich oben beschrieben hab ist kein coldcall und ich hab mich vertan. aber ein coldcall ist nicht nur dann der fall wenn vorher schon gereraised wurde...


      zurück zum thema...

      es geht sich um spots in denen man ein openraise von jemand anderem nur callt statt zu 3bet pushen.
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey,
      Erstmal zu der 44 Hand: Hier geht es ja um eine speziellere Situation. Du spielst gegen einen reg und wirst bei coldcalls seinerseits immer OOP sein. Grade kleinere PP machen da wenig Sinn 3bet/? zu spielen, weil sie nicht oft gut floppen und ein direkter push gegen eine weite openingrange meist +EV ist. Trotzdem haben wir natürlich im BB auch eine 3bet range, die wir nicht pushen. Panther meinte imo, dass 3bet/f mit speziel mit 44ern kein Sinn machen. Wir 3betten ja schon alleine unsere nutshände um zu inducen. Gegen Leute die viel openen, aber auch viel auf 3bets folden, kann man auch mal 3bet/folden. Dazu eignen sich aber andere Hände.

      Zu deiner Situation CO/MP3 gegen uns am BU: Hier solltest du imo auf jeden Fall auch eine callingrange haben. Wie die aussieht kommt auf verschiedene Faktoren an.

      Wie loose ist der OR? Wie viel wird er 4bet pushen? Wie weit wird er eventuel auch auf eine kleine 3bet callen? Wie stark oder spewy ist er postflop? Wie loose werden die blinds rüberballern? Sitzen in den blinds eventuel Fische, die wir mit bestimmten Händen oft dominieren und diese dann auch oft gegen uns broken? Wie stark bin ich postflop?

      Kann sein, dass ich noch Faktoren vergessen hab.
      Ich kenn mich nicht so aus mit der Dynamik bei den hyper turbos, aber zu deinem Beispiel mit AT, sollte doch meist sogar doch, (wenn wir mal von einem reg ausgehen, der viel vom CO opent und auch nicht so viel OOP defendet) ein 3bet/call einen höheren EV haben, als ein push oder? Das kann man ja mal mit verschieden ranges mit dem HRC angucken.

      Wenn jetzt ein Fisch aber sehr viel opent, aber auch sehr viel auf 3bets einfach foldet, kann man mit AT auch gerne mal nur callen. Das liegt auch daran, dass Fische postflop gerne auch mal jedes Toppair broken und wir dann solche ranges dominieren.

      Einfache Grundregeln gibt es da afaik nicht, da es eine sehr generelle Situation ist. Es kann ja auch sein, dass du dich postflop so unsicher fühlst, dass 3bet pushes für dich einen höheren EV haben als viele calls. Grade diese Aussage:
      (ich denke hier grad an sowas wie AT, womit wir häufig gegen eine cbet folden müssen wenn wir nicht hitten)

      seh ich etwas kritisch, da oft viel gecbettet wird und dann aufgegeben wird. In Position müssen wir da nicht immer auf cbets aufgeben. Kommt da aber natürlich auch immer auf den Gegner an.
      Gruss DasWodka
    • PushnPray
      PushnPray
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2007 Beiträge: 5.387
      danke erstmal.

      finde es wohl etwas schwierig ranges zu finden für die einzelnen aktionen. also 3bet/f, 3bet/c und der direkte push ohne da auch unexploitable zu sein.
      Zudem finde ich, ist es auch schwer einzuschätzen, wie der gegner auf 3bets reagiert und man kann halt dann noch fehler machen beim einschätzen ob man jetzt mit der hand die 4bet callen kann oder nicht. kriege zum beispiel auch kaum ne samplesize bei den spielern zusammen, um zu sagen können, ob sie steals häufig gegen reraises folden.

      ist es denn möglich da viel EV rauszuschlagen oder ist das nur minimal und es ist ok einfach in den spots push or fold zu spielen? Ist zwar eher jetzt die faule und einfache variante, aber wenn es sich da nur um eine minimale equity geht ist es vielleicht auch besser sich eher mit dem icm spiel zu beschäftigen.
      Immerhin dauert es in der regel auch nur maximal 3-4 Hände bis das erste Blindlevel vorbei ist und man mit seinem startstack nur noch bei 17bb ist. Somit kommt es dann insgesamt nur selten zu solchen Situationen.

      gegen unknowns/fische spiel ich halt grundsätzlich mit den monstern ne normale 3bet, weil ich hier nicht unexploitable sein muss und da sind dann denke ich auch calls IP gut spielbar, weil diese Spieler auch ganz anders auf 3bets reagieren (mehr calls oop gegen kleine 3bets, call push mit schwachen händen).