tischanzahl???

    • fireblade887
      fireblade887
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2012 Beiträge: 73
      hallo pokerfreunde,

      ist es möglich durch den trackerprogramm oder sonst irgendwie zu errechnen wieviele tische man spielen sollte,oder sollte man einfach durch selbststudium gucken bei welcher tischanzahl man sich gut fühlt, zb man spielt 10k hände 6 tische und dann 10k hände 8 tische usw.
      ,weil was bringt es einem die tischanzahl zu erhöhen und die winrate um ein wenig zu steigern wenn man vl kein lerneffekt mehr hat und man eventuell mit weniger tischen mehr profit macht,
      ist so etwas wichtig und sollte man sich das genauer anschauen???? ?(

      danke euch im voraus
  • 1 Antwort
    • Gambler2k6
      Gambler2k6
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 2.026
      Bei deinem möglichen Vorschlag von 10k Händen besteht halt noch große Varianz. D.h. die Anzahl ist nicht wirklich als represantiv anzusehen. Man sollte soviele Tische spielen, dass man noch genug Zeit hat die richtigen Entscheidungen zu treffen.
      Um Entscheidungen zu treffen solltest du genug Übersicht haben um die Tische im Blick zu haben und die Stats zu analysieren die du für die Street benötigst ohne an anderen Tischen auszutimen.
      Generell ist es zu empfehlen in Lernphasen nicht zuviele Tische zu spielen um max. Fokus zu haben. Um die Winrate zu erhöhen (setzt gute positive Winrate auf einem gespielten Level voraus) sollte man die Tischanzahl soweit erhöhen um max. Value bei geringster Zeit zum Timeout zu erzielen.
      Beispiel: Du spielst 8 Tische NL25 bei einer Winrate von 3bb/100 timest aber bei 16 öfter aus und triffst falsche Entscheidungen. Dadurch wirst du losingplayer durch frust und Überforderung. Bei 12 Tischen hast du zwar noch genug Zeit um nicht auszutimen, bist aber kurz davor. Du bekommst aber alles gebacken und kannst deine Hourly dadurch steigern weil du mehr Tische am laufen hast und immernoch 3bb/100 erzielst.
      Nach ner Zeit steigst du auf NL50 auf und merkst das du mit deinen 12 Tischen breakeven läufst. Durchs Forum fallen dir spezielle Leaks auf und du hast Ansätze diese zu verbessern. Um die Mechaniken zu trainieren und zu automatisieren spielst du nun nur 4 Tische da du den max. Fokus suchst und dir somit genug Zeit für die neuen Spielzüge nehmen kannst.

      Generell gilt das ist einfach persönliche Präferenz. Theorhetisch kann man dies aber schon über eine bestimmte Handanzahl und dem bb/100 analysieren wie du beschrieben hast. Wenn du bei steigender Tischanzahl den selben bb/100 hast wie bei geringerer wirkt sich da natürlich positiv auf die hourly aus.
      Macht halt nur wenig Sinn erstmal 250k Hände zu 4Tabeln und so stetig bis zu 24 aufzustocken, da du sicherlich nen Jahr dafür bräuchtest ;)
      Denke deswegen einfach soviele spielen wie nötig um noch genug Zeit zu haben um auf dem Limit gute Entscheidungen zu treffen. Außer du nittest dich durch Micros und spielst reines ABC-Poker, dann soviele Tische wie möglich um nicht auszutimen^^