Warenwirtschaftssystem?

    • aetos
      aetos
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 641
      Hello world,

      ich kenne mich mit Lagerhaltung und der Organisation in Einzelhandelsgeschäften überhaupt nicht aus, würde aber gerne einige Antworten auf meine Fragen herausfinden:

      1) Welche gängige Software/welche Systeme werden im Einzelhandel genutzt? (Es gibt bestimmt Programme für die Kleinstgeschäfte wie Modeshops, aber auch Lösungen für größere Elektroketten, usw?)

      2) Können diese den Lagerbestand "live" abbilden?
      Sollte eigentlich kein Problem sein, wenn die Kasse mit dem Lager verbunden ist - andererseits sehe ich dann keine Notwendigkeit, alle paar Wochen eine große Inventur durchzuführen?!

      Bin für jeden Hinweis dankbar!
  • 6 Antworten
    • Vorlop
      Vorlop
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 566
      Keine Ahnung wie da die Software so heißt, aber die Inventur ist notwendig um das was im System steht mit der Realität abzugleichen. Ladendiebe vermerken meistens nirgends, was sie mitgehen lassen haben. Auch so können Differenzen entstehen, in dem sich einfach jemand verzählt.
    • Kraven
      Kraven
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 5.319
      Original von aetos

      2) Können diese den Lagerbestand "live" abbilden?
      Sollte eigentlich kein Problem sein, wenn die Kasse mit dem Lager verbunden ist - andererseits sehe ich dann keine Notwendigkeit, alle paar Wochen eine große Inventur durchzuführen?!
      Nennt sich "geschlossenes" Warenwirtschaftssystem. Du weißt zu jeder Zeit, was wo ist.
    • aetos
      aetos
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 641
      Original von Vorlop
      Keine Ahnung wie da die Software so heißt, aber die Inventur ist notwendig um das was im System steht mit der Realität abzugleichen. Ladendiebe vermerken meistens nirgends, was sie mitgehen lassen haben. Auch so können Differenzen entstehen, in dem sich einfach jemand verzählt.
      Ja, das kam mir dann im Nachhinein auch :)

      Nennt sich "geschlossenes" Warenwirtschaftssystem. Du weißt zu jeder Zeit, was wo ist.


      Danke! Werde in dieser Richtung mal weiterforschen. Über eine Liste, wie sich die Top5 der WWSysteme im Einzelhandel verteilt, wäre ich dennoch sehr froh.

      Wahrscheinlich bieten auch SAP, Datev, etc. so etwas an?
    • frank2104
      frank2104
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2007 Beiträge: 1.169
      spezifiziere "Einzelhandel" mal näher. Ketten wie z.B. Mediamarkt haben meistens eigenprogrammierte Lösungen oder ein speziell angepasstes R/3, einige setzen Branchenlösungen mit speziellen Funktionen ein (im Bereich Mode brauchst du z.B. spezielle Lotverwaltungen bei Artikeln ).
      Der "Kiosk um die Ecke" hat eher etwas im Bereich Sage/Lexware.

      Was hast du denn für eine Projektgrösse (Anzahl Arbeitsplätze und €, wenn möglich Branche) ich kann dir dann vielleicht ein paar nennen.
    • aetos
      aetos
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 641
      Hei Frank,
      danke für deine Antwort.

      Es geht nicht darum, selbst ein WWS einzusetzen. Ich habe eine Idee für den eCommerce-Bereich für kleine bis mittlere Einzelhändler (alle örtliche Händler, die die Dinge verkaufen, die auch im Internet verkauft und beworben werden) und möchte nun erstmal den Markt einschätzen und schauen, ob man sich zu Beginn auf vier, fünf WWS begrenzen kann oder ob sich zu viele Anbieter den Kuchen teilen, ergo für zu viele WWS Schnittstellen bereitgestellt werden müssen.

      Wenn du dich in dem Bereich näher auskennst - glaubst du, dass die meisten WWS einen Export der aktuell vor Ort/im Lager vorrätigen Waren durchführen können?
      Als XML/CSV oder Ähnliches?
    • frank2104
      frank2104
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2007 Beiträge: 1.169
      Wenn du csv und XML als konfigurierbare Schnittstelle zur Verfügung stellst bist du bei den Standardlösungen auf der sicheren Seite was Artikel/Adress-Stammdaten angeht.
      Import von Aufträgen und Lagerbewegungen sind etwas komplexer.
      Sinnvoll ist wahrscheinlich also eine zeitgesteuerte Synchronisation der Artikelbestände. Je aktueller du die Daten brauchst um so mehr Bandbreite musst du dafür planen.
      Wenn du dich auf WW-Hersteller festlegen möchtest machst du dir deinen Markt extrem eng, würde ich an deiner Stelle nicht machen.

      Wenn du spezifischer werden möchtest kannst du mich im Comtool adden, ich denke ich kenne den Markt recht gut werde dir aber sicher keine Konkurrenz machen.